Wahl? (Allgemeines)

W.W. @, Montag, 26.04.2021, 15:42 (vor 12 Tagen) @ MO

Eine Ehe geht dann gut, wenn man klug miteinander umgeht.


Da bin ich ganz Ihrer Meinung.

Aber meine MS geht nicht klug mit mir um.
Sie nimmt mir viel mehr als sie mir gibt. Die Beziehung ist einseitig zu ihren Gunsten. Ich will sie nicht. Trotzdem zwängt sie sich mir auf, jeden Tag von neuem.

Liebe MO,

mein Punkt ist ja der, dass die MS etwas ganz besonderes ist, weil sie einfach da ist und einen einschränkt, aber einen nicht tötet. Man lebt mit ihr wie mit einem Arbeitgeber, den man nicht mag, oder mit einem Partner, den man falsch behandelt.

Es ist ein Geben und Nehmen, ein Korrigieren und Gewährenlassen. Sie ist ein chronisches Übel und reagiert auf alles. Man meint oft, sie hätte keine Gesetze, so wie eine Katze keine Gesetze kennt, und dennoch sind wir gezwungen, mit ihr zusammenzuleben.

Ich merke, wie mystisch und verstiegen das klingt. Als hätte ich die Absicht, mich mit unerfreulichen Verhältnissen anzufreunden, um sie besser ertragen zu können. Aber meine Absicht geht weiter,


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum