Avatar

Was eine Rolle spielt, oder: worauf kommt es an? (Allgemeines)

agno @, Mittwoch, 21.04.2021, 22:04 (vor 22 Tagen) @ Boggy

Lieber Boggy
Ich halte die Meinung von Weihe für das selbe Niveau wie das, was ich von meinen Neurologen vorgebetet bekomme: "Die Weltanschauung folgt dem eigenen Vorteil"
Warum soll ich mit Weihe, der meinem intuitiven unbewiesenen Bauchgefühl näher ist als mein Neurologe, strenger sein als mit der Pharma?

Ich mache jetzt mal den IchweißnixProfessor
Zwei Jahrzehnte war ich wöchentlich in einer sehr angenehmen Selbsthilfegruppe.
Aufgeteilt in:

1. Suchen immer die beste Therapie, idealerweise mit dem Neurologen und etwas von der Pharma.
2. Jammern im kleinen Kreis, macht aber das was sie glauben was zu tun ist.
3. Trinken Kaffee, man weiß von deren MS, regelmößig Krankengymnastik, aber sonst ist die MS kein Thema.

Nach meinem unbewiesenen Bauchgefühl hatte die Gruppe 1. einen schlechteren Verlauf.
Möglichkeit:
a. Sie spüren ihre aktive Krankheit und tun was geht.
b. Die Therapie schadet.
c. Die Angst schadet.

Es lebt jeder in seiner Wolke und bestätigt seine Meinung mit einer beliebigen aber passenden Theorie.

Boggy, hast Du mir jetzt eine nützliche Studie?
Bitte wiederlege mich!

gruß agno

--
Gschafft ist aber noch nix


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum