Danke (Allgemeines)

Boggy, Dienstag, 20.04.2021, 14:41 (vor 23 Tagen) @ MO

Lieber Boggy
seit gestern versuche ich dir zu antworten aber es will mir einfach nicht gelingen. Ich schaffe es nicht, den Schuh der mich drückt, zu beschreiben.
Aber ich wollte deinen letzten Post nicht einfach unbeantwortet lassen, du sollst wissen, ich schätze deine Ausführungen und Argumente sehr. Deine Einwände und Hinweise regen bei mir grosse Denkprozesse an, dafür möchte ich dir danken.
Grüsse
MO

Lieber MO,

ich danke Dir sehr!
flowers
Und freue mich natürlich, wenn meine Beiträge diese Wirkung haben können.

Ich weiß natürlich nicht, wo Dich der Schuh drückt.
Was mir einfällt, ist dies: ich lese in Deinen letzten Beiträgen eine große Enttäuschung über die MS-Forschung, und auf diese Gefühlsseite habe ich nicht weiter geantwortet.
Falls das so ist, kann ich nur sagen daß es mir nicht so geht.
Ich finde, wann immer ich mich näher mit der Forschung beschäftige, daß sehr viel an Erkenntnissen über die pathologischen Prozesse inzwischen vorhanden ist.
Oft zuviel für mich.
Ich kapituliere - als Laie - immer wieder vor der Komplexität, und meinen mangelnden Fachkenntnissen.

Nur, wie Du ja betonst, ist nicht viel an "guten" Behandlungsmöglichkeiten dabei herausgekommen - wobei ich das mit großem Vorbehalt sage, weil ich - und Du wahrscheinlich auch - immer wieder auch von MS-Patienten lese, die aus den vorhandenen Behandlungsmöglichkeiten für sich großen Nutzen ziehen und froh sind, daß es sie gibt.

Bei all diesen Fragen möchte ich mich vor pauschalen Urteilen hüten, und versuchen, einen weiten Blick aufrechtzuerhalten.

Aber das jetzt nur nochmal so eingestreut ...

Herzliche Grüße

Boggy
:-)

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum