Wo steht die MS-Forschung? Ursachen? Auslöser? (Allgemeines)

W.W. @, Dienstag, 13.04.2021, 12:57 (vor 31 Tagen) @ Boggy

Ich plädiere hier vehement für begriffliche Klarheit und Unterscheidbarkeit.

Die "Ursache" ist nicht der "Auslöser". Das sind zwei unterschiedliche Begriffe für zwei unterschiedliche Sachverhalte/Ereignisse.

Einverstanden! Auslöser und Ursache sind zweierlei. Das sehe ich auch so. Der Auslöser scheint so etwas zu sein wie der letzte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt, während die Ursache das ist, was das Fass im Laufe der Zeit randvoll gemacht hat.

Wie war es eigentlich beim Helicobacter? Der Helicobacter hatte sich als eine Zeitbombe herausgestellt, die jederzeit durch Stress zum Explodieren (Magengeschwür) gebracht werden konnte, auch wenn der Stress nur der Auslöser und nicht die eigentliche Ursache war.

Ich weiß, dass Renate_S. immer mit Vorliebe auf diesen Sachverhalt verwiesen hat, der so einleuchtend klingt. Weil wir nichts vom Helicobacter wussten, hatten wir fälschlicherweise angenommen, Stress, der häufig ein Magengeschwür bedingte, sei eine wesentliche Ursache von Magengeschwüren, aber Stress ist nur ein Auslöser!

Ich bin nicht so ganz sicher!:confused: Ich denke, es gibt ein günstiges Milieu in der Magenschleimhaut, also Bedingungen, in denen sich der Helicobacter besonders wohlfühlt.
Ich glaube, dass diesem Milieu durch "Stress" Vorschub geleistet wird.

Wenn das so wäre, wäre der Unterschied zwischen Ursache und Auslöser nicht mehr so immens?! Aber das sind lediglich meine Gedanken, die ich für kein Argument halte.

Ich spinne jedoch meine Überlegung weiter und übertrage sie auf die MS: Wäre es nicht denkbar, dass (ungünstiger) Stress unser Immunsystem so verändert, dass es unter bestimmten Umständen körpereigenes Gewebe angreift, wie es die EBV-Stress-Hypothese nahelegen könnte? Dann wäre "Stress" so wohl eine Ursache, als auch ein Auslöser.

Aber so weit würde ich gar nicht gehen, dass beiden identisch sein muss, sondern meine Überlegung ist eher: Kann "Stress" unsere Abwehrkräfte ganz unspezifisch so weit schwächen oder beeinflussen, dass es anfängt zu "spinnen"? (So, wie Hormone unseren Körper so weit beeinflussen können, dass er anfängt zu "spinnen", wenn er verliebt ist. Dass dann also die Körper-Seele-Trennung aufgehoben ist?!:confused: )

W.W.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum