Avatar

"gutartige MS" ? - etwas Diskussion (Symptome)

agno @, Dienstag, 06.04.2021, 10:34 (vor 37 Tagen) @ Boggy

Gängige Definitionen der gutartigen MS scheinen ein komplexes Krankheitsbild zu vereinfachen, bei dem unterschiedliche Beeinträchtigungen und persönliche Ressourcen zu mehr oder weniger Auswirkungen auf das Leben der Menschen führen.„

Ich halte das Thema für so vertrackt, dass mir ignorieren am wenigsten missfällt.
Einfach erst über MS reden, wenn etwas nicht mehr geht, was der betroffenen Person wichtig ist. Wobei weder reden noch medizinische Therapie bringen die fehlende Fähigkeit zurück.
An anderer Stelle habe ich vom MS-Effekt der "Torschusspanik" geschrieben. Ein Effekt der einer MS besonders schaden könnte, während er die Psyche reinigt und orientiert. Sonst wird daraus noch ein psychiatrisches Früh-MS-Syndrom welches behandelt wird.
*seufz*, einfach leben und gut.
agno
P.S.: Braucht es die Diagnose als gesellschaftliche Rechtfertigung, nicht faul zu sein?

--
Gschafft ist aber noch nix


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum