und wieder MS und das falsche Leben (Straßencafé)

Boggy, Samstag, 03.04.2021, 14:11 (vor 38 Tagen) @ W.W.

In diesem Fall: Ich bin nicht so ganz überzeugt, dass die Ursache der MS weniger etwas mit unseren Erbanlagen zu tun hat, sondern mehr mit dem sozialen Milieu, in dem wir leben. Ich glaube das also nur felsenfest, obwohl ich davon nicht überzeugt sein kann.

Aber auch das ist noch zu undeutlich. Also noch mal: Die Ursache der MS könnte sein, dass wir unseren Ort im Leben nicht gesunden haben (falscher Beruf? falscher Partner? falsche Lebensweise?).


Ihr Glaube über MS ist für mich als einem an MS erkrankten Menschen völlig bedeutungslos.
Und daß das so ist, und daß das so sein kann, macht mich froh.

Und daß ihr Glauben über MS auch für andere, für möglichst viele, an MS erkrankte Menschen völlig bedeutungslos ist, daß hoffe ich sehr.

Wir brauche niemanden, der uns aus ganz persönlichen Gründen in die Irre führen will.

:blitz:

:ok:

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum