Darf man an etwas glauben, von dem man nicht so ganz überzeugt ist? (Straßencafé)

Boggy, Samstag, 03.04.2021, 12:07 (vor 41 Tagen) @ naseweis

Was macht den Unterschied aus zwischen "Glauben" und "Überzeugung"?
Kann da, wo "Glauben" ist, auch "Überzeugung" sein?
Hat das eine überhaupt etwas mit dem anderen zu tun?
Befinden sich "Glauben" und "Überzeugung" im selben Raum?
Weiß der eine von der anderen?
Treffen sie sich auf der gleichen Ebene?
Oder vielleicht erst im Unendlichen?
Oder nie?

Was Boggy wohl meint?
:confused:

:-D


Wenn dein Bauchgefühl dir sagt dass dein Glaube passt,
dann kann des sehr überzeugend sein :ok:

[meint Naseweis]


Touché!
:-(

:-)

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum