Ist das Bobath-Konzept eher eine Glaubens-Frage oder wissenschaftlich gesichert? (Allgemeines)

Boggy, Freitag, 26.03.2021, 17:35 (vor 43 Tagen) @ W.W.

Wollen Sie keine Quelle angeben?
Sie scheinen aus meiner Quelle zu zitieren (?) =>

http://ms-ufos.org/forum/index.php?id=70212

Nehmen wir einfach dies noch dazu:

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/19182079/

"Stroke
. 2009 Apr;40(4):e89-97.
doi: 10.1161/STROKEAHA.108.533828. Epub 2009 Jan 29.

The effectiveness of the Bobath concept in stroke rehabilitation: what is the evidence?
Boudewijn J Kollen 1 , Sheila Lennon, Bernadette Lyons, Laura Wheatley-Smith, Mark Scheper, Jaap H Buurke, Jos Halfens, Alexander C H Geurts, Gert Kwakkel"

Wie bereits gesagt, hier geht es um Schlaganfälle, nicht um MS.

Und dies:

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25427891/

Disabil Rehabil
. 2015;37(21):1909-28.
doi: 10.3109/09638288.2014.987880. Epub 2015 Jul 9.

The Bobath (NDT) concept in adult neurological rehabilitation: what is the state of the knowledge? A scoping review. Part II: intervention studies perspectives
Julie Vaughan-Graham 1 , Cheryl Cott, F Virginia Wright

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum