Margarine & MS (Straßencafé)

W.W. @, Mittwoch, 03.03.2021, 15:52 (vor 66 Tagen) @ agno

Ich fürchte, dein Text hat nichts mit Logik zu tun und die Ursache der MS auch nicht.

Noch einmal: Die Ursache der MS hat möglicherweise nichts mit Logik zu tun, aber wir versuchen sie mit unserer Logik zu finden. Weil die Logik alternativlos zu sein scheint. Wie sollten wir ohne Logik denken können?!

Man sagt immer, dass 2 + 2 = 4 sind, aber so ganz sicher bin ich mir da nicht. Gibt es nicht eine 3. Möglichkeit? In der Quantenlogik ist ja auch a * b nicht gleich b * a. Das ist merkwürdig, aber die Natur schlägt manchmal Kapriolen.

Ich lese gerade Prigogine/Stengers: "Dialog mit der Natur". Prigogine hat den Nobelpreis für Chemie bekommen, aber wofür genau? Das versuche ich zu begreifen, indem ich das Buch lese. Aber mir stehen die Haare zu Berge, denn die Autoren scheinen mir weismachen zu wollen, dass die ganze klassische Wissenschaft (Galilei, Newton) auf Denkfehlern beruht, die Aristoteles nie in den Sinn gekommen wären. Wissenschaftler denken eben nicht.

Z.B. all die Vielfältigkeit der Natur beruhe darauf, dass die Natur vielfältig und schöpferisch sei - und nicht etwa darauf, dass das Grundprinzip von allem Natürlichen ist, dass es einfach ist, wenn man es in seine Einzelteile zerlegt.

Prigogine meint ja wohl auch, dass die Ränder des Chaos schöpferisch sind, dass dort neue Ordnung entstehen wie neue Lebewesen. Ob das mit "dissipative Strukturen" gemeint ist???

Ich muss weiterlesen, um das herauszubekommen. Stephen Hawking hatte ja auch behauptet, dass ein schwarzes Loch gar nicht schwarz ist, sondern an seinen Rändern eine kreative Unruhe herrscht.

Es könnte sein, dass unser ganzes Schulwissen nicht ausreicht, um die Natur zu verstehen, Sogar Viren sollen sich unserer Vorhersage entziehen.

Wolfgang


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum