frisch ausgepackt, Lesestoff zu den Festtagen.

Titel: "Wer Kranke als Kunden bezeichnet"

Interessante Überschriften locken die Leser:
(alle Kapitel ausführlich beim Link am ende des Beitrags)

# Frau Adrian ist empört
Ein schlimmes Buch: die einzige Erkenntnis von „Mutwilliges Schweigen – Die MS-Lüge oder: Die wahren Ursachen der Multiplen Sklerose“ ist, wie Wissenschaftsleugnung funktioniert.

# Sie können helfen

MS-Medikamente nehmen oder nicht? Es gibt Fälle, die einen Nutzen davon haben. Ein Plädoyer.

# Worum wir streiten III

Was ist wichtiger für die Arbeit der MS-Stiftung: Wissenschaftlichkeit oder Unabhängigkeit? Zwei Positionen dazu:

# Nicht streitsüchtig

Reha lief nicht gut? Hilfsmittel wurde wird nicht bewilligt? Schaden durch fehlende Aufklärung? Wenn uns solche Themen in der Beratung begegnen, empfehlen wir oft, rechtliche Mittel einzulegen. Aber wie wirkungsvoll sind solche Mittel? Und wo liegen Grenzen? Erwarten wir vielleicht zu viel vom Patientenrecht? Nathalie Beßler im Gespräch mit einem, der es wissen sollte: Christian Becker, Trierer Fachanwalt für Medizinrecht.

# Bockmist bei MS II
Diesmal mit dabei: Propionsäure, Infektionsrisiko und „Trotz MS“

# Wie Sommerurlaub
Die Wirkung von Mavenclad® hält nicht, was die hübsche Werbung verspricht.

# Wunderwaffe Kurkuma
Was ist dran am Hype um die gelbe Knolle?

# Ist der Darm schuld?
Spannende Forschungsfrage: wie hängen das Darm-Mikrobiom und die MS zusammen?

Hier die Zims 8 nachlesen

PDF zum Download

==>> Austausch dazu im Forum