Die TU erhält die größte Zuwendung ihrer Geschichte und baut ein Zentrum zur Erforschung der Multiplen Sklerose

Hoffnungsvoller Auszug aus dem Artikel:

. . . Was dann geschieht, kann sehr vielschichtig sein - auf keinen Fall endet MS für den Patienten immer und unwiderruflich im Rollstuhl.
Es ist sogar eine vollständige Heilung mit keinen oder nur wenigen zurückbleibenden Behinderungen möglich. . . .

 

den ganzen Artikel gibts hier in der Süddeutschen Zeitung zu lesen

 

 

.