• Patienten haben das Recht auf vollständige Einsicht in die Behandlungsunterlagen ihres Arztes - egal, ob der Patient die Behandlung schon bezahlt hat oder nicht.
  • Auch die Versicherung darf die Patientenakte einsehen, um zu klären, ob ein Anspruch auf Schadensersatz besteht.

    Den Bericht zum Urteil beim Amtsgericht München  gibts hier in der Süddeutschen Zeitung von Ekkehard Müller-Jentsch

 

.