Verbessern sich Symptome wirklich nicht mehr? (Allgemeines)

Julili21, Mittwoch, 24.03.2021, 18:02 (vor 26 Tagen)

Habe nach einem Schub Gleichgewichtsprobleme und kannn nicht mehr frei gehen.

War gestern beim Neuro und er sagte mir, dass die Herde unter anderem im Kleinhirn schon vernarbt sind und sich das Laufen nicht mehr verbessert :no:

Hätte noch ein bisschen Rest Hoffnung gehabt, dass sich durch Physio Bobath und Gleichgewichtsübungen alles wieder zumindest ein bisschen ändert.

Der Neuro meinte, das gibt es nicht und ist so gut wie unmöglich.

Wie sind eure Erfahrungen? Mache trotzdem täglich weiter KG - die Hoffnung stirbt ja zuletzt.

Liebe Grüße

Juli :wink:

Avatar

Verbessern sich Symptome wirklich nicht mehr?

agno @, Mittwoch, 24.03.2021, 20:23 (vor 26 Tagen) @ Julili21

*schwierig*
Wenn ich deiner Überschrifft antworten möchte, geht mir ein komplett anderer Text durch den Kopf, als beim lesen deines Postings.
trotz allem:
So hoffnungslos sehe ich die Situation nicht. :-)
Außer wenn du die Pille, für Olympia mit MS, suchst. :-(
liebe Grüße agno

--
Gschafft ist aber noch nix

Avatar

MS & Krankengymnastik

agno @, Donnerstag, 25.03.2021, 10:04 (vor 25 Tagen) @ agno

Hi Julili
So möchte ich das Thema Krankengymnastik, meinerseits ungern stehen lassen.

1. Gehen ist ein sehr komplexer Vorgang.
Es war bisher klug, wenn es gut lief, nicht daran zu drehen.

2. MS-Ausfälle sind sehr differenziert.

Es ist mir mehrfach passiert, dass ich sehr lange sehr unvorteilhaft zu Fuß unterwegs war, mich dann ein Schub vorübergehend direkt in den Rollstuhl gesetzt hat und als ich dann nachher mühevoll das Gehen wieder erlernt hatte, dass es dann eigentlich viel hübscher war. Nunja, kürzer halt. Wenn man der Marionette immer mal wieder einen Faden kappt. :-(

3. Ist die Standard-MS-Krankengymnastik, egal mit welcher Zusatzausbildung, nur bei besonderen Therapieengeln, in Verbindung mit Patienten die bereit sind das neue MS-System zu lernen, supereffizient.

Im Endeffekt heißt es Seiltanzen lernen. Die Beine über alle Kanäle ansprechen, die der Körper her gibt. Nicht zuviel auf Ausdauer trainieren. Immer wieder neu probieren und was ich für extrem wichtig halte, deinem Gehapperat Regenerationsphasen zugestehen und diese sinnvoll nutzen.

3a. Wenn es nicht supereffizient ist, bleibt auch das normale manuelle Therapiehandwerk wichtig. Das bietet Dir eine Möglichkeit die Gefahr von Dauerschmerzen und Gelenkschäden zu minimieren.

*grübeld* ich schreibe später weiter...
lG agno

P.S.: Wenn das Krankheitsgeschehen im Kleinhirn abläuft, dann ist das eher negativ. Imho spricht das mehr für manuelle Therapie, als für aufgeben.

--
Gschafft ist aber noch nix

Avatar

Verbessern ? Probieren !

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Mittwoch, 24.03.2021, 20:28 (vor 26 Tagen) @ Julili21

.
Versuch macht kluch,
aber
Garantie gibt's nie!

So pflegte mein fränkischer Grossvater zu sagen.

Icht hatte mich auch schon (fast) mit der Fussheberschwäche und Geh- und Stehproblemen seit dem letzten Schub abgefunden :crying:

Dann empfahl mir die zweite MS-Ambulanz ohne meine Bilder zu kennen, neben den Immunbomben Physiotherapie nach Bobath.

Die Immunbomben hab ich dort gelassen, die Physio begonnen. Heut bin ich froh drum. Die Fussheberschwäche ist behoben, die Gehstrecke deutlich verbessert, mit Stabilität und Gleichgewicht bin ich sehr zufrieden.

Im Bobath-modell das auch z.B. bei Schlaganfall sehr hilfreich wirken kann, geht man ja davon aus, dass durch bestimmte Übungen quasi Umleitungen der Nervenbahnen (um Störungen herum) möglich sind.

Ja, Garantie gibt's nie, vor allem nicht in der Neuroszene. ;-)
Niemand kann dir garantieren, dass z.B. die Immunbomben helfen,
niemand kann dir garantieren, dass du mit Immunbomben nicht im Rollstuhl landest, aber
niemand kann auch meines Wissens so genau ins Hirn gucken, was da wirklich los ist, was da geht oder angeblich nicht mehr.

Daher:
Versuch macht kluch
Wenn dir die Physio noch nicht auf den Seiher geht, oder zuviel Aufwand ist, dann mach se.
Ein paar Freundinnen von mir haben nach langen MS-Jahren damit angefangen, die wussten gar nicht, dass das ausser Budget (beim Arzt) geht und nehmen viel Positives davon mit.

Rezept:
KG ZNS 2
ausser Regelfall

Ich habe mittlerweile Doppelstunde durchgesetzt. Bei einer einfachen Einheit war die Zeit immer schon rum, bis ich so richtig warm und locker war.

Siehe Muster. (noch alter Rezeptvorduck 2020, die Inhalte passen aber immer noch)

[klick auf's Bild machts gross]

[image]

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

Vielen lieben Dank

Julili21, Mittwoch, 24.03.2021, 21:21 (vor 26 Tagen) @ naseweis

Hallo Agno, hallo Naseweis!

Vielen lieben Dank für eure netten Antworten.

War gestern schon sehr irritiert, als der Neuro das sagte :crying:

Die Hoffnung aber stirbt zuletzt und ich werde weiter meine Physiotherapie machen.

Wünsche euch eine schöne, gesunde Zeit.

Danke nochmal flowers

lg Juli :wink:

Avatar

Vielen lieben Dank

GG, Donnerstag, 25.03.2021, 14:00 (vor 25 Tagen) @ Julili21

Wenn es nicht supereffizient ist, bleibt auch das normale manuelle Therapiehandwerk wichtig. Das bietet Dir eine Möglichkeit die Gefahr von Dauerschmerzen und Gelenkschäden zu minimieren.
sagt Agno

manuelle Therapie lasse ich auch durchführen, tut mir gut, d.h. meine Körpermitte braucht diese Therapie,

G

--
Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst,sondern die Erkenntnis, dass es etwas gibt,das wichtiger als die Angst ist

Avatar

Verbessern ? Probieren !

GG, Donnerstag, 25.03.2021, 14:15 (vor 25 Tagen) @ naseweis

o.k. 20 KG, das sind 10 Wochen oder vielleicht nur 5 Wochen,
aber kann sich das jeder finanziell erlauben, immerhin sind die Rezeptgebühren bei Bobath nicht ohne.

G

--
Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst,sondern die Erkenntnis, dass es etwas gibt,das wichtiger als die Angst ist

Verbessern ? Probieren !

W.W. @, Donnerstag, 25.03.2021, 16:16 (vor 25 Tagen) @ GG

Bobath ist sicher teuer, aber ob es hilft, weiß ich nicht.:confused: Manche Krankengymnast(inn)en halten es für etwas Religionsähnliches.

Warum eigentlich? Warum ist Bobath besser als z.B. Vojta? Aber ich fürchte, darüber darf man in Krankengymnastenkreisen nicht diskutieren.

Auch das wäre so, als würde man die Jungfrauengeburt Christi anzweifeln. Meiner Ansicht kann man das durchaus, ohne dadurch vom Christentum abzufallen.

W.W.

Avatar

Sachstand: Physiotherapie ZNS

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Freitag, 26.03.2021, 00:04 (vor 24 Tagen) @ W.W.

.
Mensch Wolfgang,

mir dreht's die Fussnägel auf, wenn ich deinen Beitrag les.
Ist das eine Petrischale oder meinst du das Ernst?
Was hast du denn deinen Patienten in deiner aktiven Zeit empfohlen, wenn das Gehen oder Stehen nimmer so ging?
"Nehmense doch nen Rollstuhl, das is easy und sie haben immer einen Sitzplatz?"

Bobath ist sicher teuer, aber ob es hilft, weiß ich nicht.:confused:

Frag doch mal Leute, die das machen, ob es ihnen hilft.

Übrigens, Bobath ist nicht teurer als andere KG ZNS:

siehe hier: https://www.kvbb.de/fileadmin/kvbb/dam/praxis/verordnung/preislisten/preisliste_fuer_leistungen_der_physikalischen_therapie.pdf [ggfs. neues Fenster/tab]

KG ZNS ist halt die Empfehlung bei neurologischen Störungen. Ich bin froh und dankbar, dass diese Empfehlung wieder Eingang in die Leitlinien gefunden hat:

"Die symptombezogene Behandlung ist ein wichtiger Bestandteil der Betreuung von MS-Erkrankten. Hier stehen nicht nur medikamentöse, sondern vor allem auch nicht-medikamentöse Maßnahmen wie z. B. Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, Psychotherapie und neuropsychologische Therapie zur Verfügung, darüber hinaus auch Neuromodulation und Hilfsmittelversorgung, die multimodale Rehabilitation und die Palliativversorgung."

Quelle: https://dgn.org/wp-content/uploads/2020/09/200902_MS-LL_Hauptteil_Konsultationsfassung_KKNMS_202008_final.pdf
[ggfs. neues Fenster/tab]

" KG-ZNS*)1Zur Behandlung von ZNS-Erkrankungen einschließlich des Rückenmarks und neuromusku-lärer Erkrankungen nach Vollendung des 18. Lebensjahres, zur Förderung und Erleichterung des Bewegungsablaufs durch Einsatz komplexer Bewegungsmuster, Bahnung von Innerva-tion und Bewegungsabläufen und Förderung oder Hemmung von Reflexen unter Einsatz der Techniken nach Bobath, Vojta oder PNF (Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation). 2Die Behandlung wird ausschließlich als Einzeltherapie verordnet."

"KG-ZNS bezeichnet physiotherapeutische Therapiekonzepte zur Behandlung & Wiedereingliederung Erwachsener mit angeborenen oder erworbenen neurologischen Beeinträchtigungen."

"Hierzu zählen sämtliche neurologische und neuromuskuläre Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems, sowie Zustände nach Schädel-Hirn-Traumata."

"Das Ziel ist eine bessere Kontrolle über alltägliche Bewegungen zu ermöglichen, ungenutztes Bewegungspotential zu aktivieren und geeignete Bewegungsstrategien für Alltagsaktivitäten zu entwickeln, um eine größtmögliche Selbstständigkeit des Patienten wiederherzustellen und zu erhalten."

"Zu den wichtigsten Therapiekonzepten zählen KG-ZNS n. Bobath und KG-ZNS n. PNF"

PNF:

"PNF steht für Propriozeptive Neuromuskuläre Faszilitation und ist eine Behandlungsmethode mit der gestörte Bewegungsabläufe im Zusammenspiel von Nerven und Muskeln wieder normalisiert werden. Diese aktive Behandlungsmethode besteht aus definierten Bewegungsmustern, orientiert an der normalen motorischen Entwicklung."

KG nach Bobath (KG ZNS)

"Das Bobath-Konzept ist eine spezielle Art der Krankengymnastik, die sich auf Patienten mit neurologischen Erkrankungen bezieht. Diese Erkrankungen können Einfluss auf das Körperempfinden und die Aktivität der Patienten haben. Ist eine Körperhälfte von einer Lähmung betroffen, so vermeiden es die Patienten diese Seite in ihren Alltag miteinzubeziehen."

"Das Konzept beruht auf der Annahme der „Umorganisationsfähigkeit“ (Plastizität) des Gehirns, das heißt, dass gesunde Hirnregionen die zuvor von den erkrankten Regionen ausgeführten Aufgaben neu lernen und übernehmen können. Häufig sind bei traumatischen Hirnschädigungen nicht die eigentlichen Kontrollzentren zerstört, sondern Verbindungswege unterbrochen, die mit konsequenter Förderung und Stimulation des Patienten durch alle betreuenden Personen neu gebahnt werden können.

https://www.invivo-physio.de/physiotherapie/behandlungen/kg-nach-bobath/

Warum eigentlich? Warum ist Bobath besser als z.B. Vojta?

Ich weiss nicht was besser ist.
Mir wurde das 2010 von der MSK empfohlen und ich bin mit dem Erreichten sehr zufrieden:
Ich würde das jede(r)m weiter empfehlen.

Versuch macht kluch

W.W.

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

Sachstand: Physiotherapie ZNS

W.W. @, Freitag, 26.03.2021, 09:34 (vor 24 Tagen) @ naseweis

Bevor ich mir um deine Fußnägel Sorgen machen muss: Was ist denn die Lehre von Bobath? Hat Bobath eine, oder ist sie sich im Laufe der Jahrzehnte abgeschliffen? Und wie unterscheidet sie sich von Vojta? Und warum ist sie besser?

Ich behaupte, um Bobath beurteilen zu können, muss man nicht Krankengymnast sein.

Wolfgang

Avatar

Der Nörgler muss Argumente bringen! (Weihe in seiner eigenen Petrischale)

agno @, Freitag, 26.03.2021, 10:16 (vor 24 Tagen) @ W.W.

Hallo Wolfgang
Du verwechselst da etwas!
Naseweis muss sich nicht rechtfertigen!
Du stehst als Kritiker in der Bringschuld!
Du kannst die Therapiekonzepte googeln, analysieren und dann im Idealfall mit Angabe deiner Quellen, kritisieren.
agno

P.S.: http://ms-ufos.org/forum/index.php?id=70185
Ansonsten steht vor allem: 3a. Wenn es nicht supereffizient ist, bleibt auch das normale manuelle Therapiehandwerk wichtig. Das bietet Dir eine Möglichkeit die Gefahr von Dauerschmerzen und Gelenkschäden zu minimieren.

--
Gschafft ist aber noch nix

Der Nörgler muss Argumente bringen! (Weihe in seiner eigenen Petrischale)

W.W. @, Freitag, 26.03.2021, 10:46 (vor 24 Tagen) @ agno

Meine Kritik bezieht sich darauf, dass das Bobath-Konzept schon seit Jahrzehnten existiert, aber bisher wissenschaftlich nicht belegt werden konnte.

Wie könnte das geschehen? Man könnte 100 Schlaganfallpatienten nach Bobath behandeln, 100 nach Vojta und 100 mit ganz normaler Krankengymnastik.

Wenn Bobath den anderen Behandlungsmethoden überlegen ist, dann wird es das Studienergebnis zeigen.

Meiner Ansicht nach ist das nicht gelungen.

W.W.

Avatar

Der Nörgler muss Argumente bringen! (Weihe in seiner eigenen Petrischale)

agno @, Freitag, 26.03.2021, 11:44 (vor 24 Tagen) @ W.W.

https://de.wikipedia.org/wiki/Bobath-Konzept

Zum Ersten beklagen die Therapeuten ihren schlafmützigen Verband.
Zum Zweiten bin ich persönlich noch immer am Konzept der Therapieengel.
Zum Dritten behauptet ein mir bekannter "Engel", dass nicht jeder mit jedem Konzept, therapierbar sei.
Zum Vierten bleibt die Notwendigkeit vom normalen manuellen Therapiehandwerk.
Zum Fünften halte ich die Idee von gehen lernen bei teilweisem Ausfall von relevanten beteiligten Systemen, für astreinen Spitzensport mit Akrobatik.
Zum Sechsten funktioniert Training mit MS, nicht mehr so wie zuvor.
Zum Siebten landet man zu guter Letzt im Therapieparadoxon. Weil die Therapie nicht alle Kraft des Patienten benötigen darf.

agno

--
Gschafft ist aber noch nix

Argumente für KG

kerstin @, Freitag, 26.03.2021, 12:14 (vor 24 Tagen) @ agno


Zum Ersten beklagen die Therapeuten ihren schlafmützigen Verband.
Zum Zweiten bin ich persönlich noch immer am Konzept der Therapieengel.
Zum Dritten behauptet ein mir bekannter "Engel", dass nicht jeder mit jedem Konzept, therapierbar sei.
Zum Vierten bleibt die Notwendigkeit vom normalen manuellen Therapiehandwerk.

Meine Erfahrung ist, dass gute Physiotherapeuten verschiedene Fortbildungen haben und je nach Tagesverfassung ( möglichst der Patienten) und Krankheitsbild unterschiedlich verfahren.
Ich bin froh, dass mich zwei verschiedene Physios mit unterschiedlichen Schwerpunkten behandeln.

Keine Ahnung, ob es dadurch Fortschritte oder langsamere Verschlechterungen gibt, die Behandlungen tun mir gut und das zählt für mich. Verspannte Muskeln im Nackenbereich werden gelockert, das ist für mich sehr wichtig, da ich sonst schteckliche Kopfschmerzen bekomme. Odder ich komme durch die Cranio Behandlung in eine Tiefentspannung, die mir anschließend viel Energie gibt. Bei all diesen verkrampften Bewegungen durch die MS sind mir diese Behandlungen sehr, sehr hilfreich. Das reicht mir, dazu brauche ich keine Forschungsergebisse oder sonstige fragwürdige Untersuchungen. Die Ergebnisse kenne ich als Patientin mit Blick auf mein Wohlbefinden. Leider ist das ja nicht immer der Blick der Götter in weiß.

Wahrscheinlich muss jede*r ausprobieren, was hilfreich ist und welche Person passt, das ist auch nicht unwichtig.

Mein Physiotherapeut bringt mir auch mal selbst angesetztes Chiliöl mit und bekommt von mir einen Topf frische Hühnersuppe mit. Das läuft alles außerhalb des Rezeptes, ist nicht verschreibungspflichtig, tut aber auch gut.

Grüße, Kerstin

Argumente für KG

W.W. @, Freitag, 26.03.2021, 12:26 (vor 24 Tagen) @ kerstin

Reicht das, dass einem eine Behandlung gut tut? Auch Psychotherapie kann einigen Menschen gut tun. Und sogar bei der Basistherapie sind auch viele davon überzeugt, dass sie ihnen gut tut.

Darum erwähnte ich die berühmte isländischen(?) Studie, die man nicht einfach ignorieren sollte, weil man was gegen Studien hat.

Wolfgang

Argumente für KG

kerstin @, Freitag, 26.03.2021, 14:17 (vor 24 Tagen) @ W.W.

Reicht das, dass einem eine Behandlung gut tut? Auch Psychotherapie kann einigen Menschen gut tun. Und sogar bei der Basistherapie sind auch viele davon überzeugt, dass sie ihnen gut tut.

Darum erwähnte ich die berühmte isländischen(?) Studie, die man nicht einfach ignorieren sollte, weil man was gegen Studien hat.

Wolfgang

Reichen wofür?

Mein Leben ist durch diese Krankheit schwer geworden und die Schmerzen sind oft gräßlich. Wenn mein Leben durch diese Behandlungen lebenswerter und schmerzfreier geworden ist, dann reicht das vielleicht nicht. Aber hilft mir diese Erkenntnis irgendwie weiter?

Manchmal interessieren mich Studien einfach nicht, da bin ich egoistisch und ganz bei mir.

Und leider bin ich auch an dem Punkt angekommen, wo ich sehr darauf achte, wofür ich meine Energie einsetze, sie ist nämlich sehr begrenzt.

Kerstin

Psychotherapie habe ich übrigens auch jahrelang hinter mir und ich bin sicher, dass mich dieser Prozess daran gehindert hat in Depressionen zu verfallen. Das war ein oft schmerzhafter, aber heilsamer Prozess, den ich durchlaufen habe. Ich möchte ihn nicht missen, es gab viele ( manchmal sehr schmerzhafte Erkenntnisse), von denen ich noch heute profitiere.

Argumente für KG

kerstin @, Freitag, 26.03.2021, 14:34 (vor 24 Tagen) @ kerstin

von denen ich nicht heute profitiere.

Es muss natürlich heißen : von denen ich noch heute profitiere

Service

co hausmeister, Freitag, 26.03.2021, 16:37 (vor 24 Tagen) @ kerstin

Ich habe es verbessert.
Wenn du möchtest kann ich den jetzt unnötigen Anhang löschen.

Service

kerstin @, Freitag, 26.03.2021, 18:03 (vor 24 Tagen) @ co hausmeister

gerne, Dankeschön

Avatar

Argumente für KG

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Samstag, 27.03.2021, 00:16 (vor 23 Tagen) @ kerstin

.
-> Manchmal interessieren mich Studien einfach nicht, da bin ich egoistisch und ganz bei mir.

-> Und leider bin ich auch an dem Punkt angekommen, wo ich sehr darauf achte, wofür ich meine Energie einsetze, sie ist nämlich sehr begrenzt.

Ja Kerstin, da bin ich auch dabei.

Wo wär ich heute OHNE Physio ? :confused:

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

Der Nörgler muss Argumente bringen! (Weihe in seiner eigenen Petrischale)

W.W. @, Freitag, 26.03.2021, 12:21 (vor 24 Tagen) @ agno

So ganz überzeugen mich die 7 Punkte nicht.

W.W.

Avatar

Der Nörgler muss Argumente bringen! (Weihe in seiner eigenen Petrischale)

agno @, Freitag, 26.03.2021, 12:23 (vor 24 Tagen) @ W.W.

So ganz überzeugen mich die 7 Punkte nicht.

W.W.

Siehe Titel!
agno

--
Gschafft ist aber noch nix

Der Nörgler muss Argumente bringen! (Weihe in seiner eigenen Petrischale)

W.W. @, Freitag, 26.03.2021, 12:31 (vor 24 Tagen) @ agno

Ich war überzeugt, ein Argument gebracht zu haben: Die Hafsteinsdottir-Studie (2007). Sie zeigte, dass Bobath nicht so überzeugend wirkt. Oder?

W.W.

Avatar

Der Nörgler muss Argumente bringen! (Weihe in seiner eigenen Petrischale)

agno @, Freitag, 26.03.2021, 12:58 (vor 24 Tagen) @ W.W.

?
Ein Link oder Zitat?
Du bist der Nörgler und Du bist mit der Arbeit in der Bringschuld.
Ich muss weder googeln noch anderweitig recherchieren. Ich kann vielleicht, wenn ich angenehm gelockt werde ;-)
agno

--
Gschafft ist aber noch nix

Der Nörgler muss Argumente bringen! (Weihe in seiner eigenen Petrischale)

W.W. @, Freitag, 26.03.2021, 13:07 (vor 24 Tagen) @ agno

T. B. Hafsteinsdottir, J. Kappelle, M. H. F. Grypdonck, A. Algra: Effects of bobath-based therapy on depression, shoulder pain and health-related quality of life in patients after stroke. In: Journal of Rehabilitation Medicine. 39(8), 2007, S. 627–632. PMID 17896054

W.W.

Avatar

Multiple Sklerose ist kein Schlaganfall

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Freitag, 26.03.2021, 13:14 (vor 24 Tagen) @ W.W.

T. B. Hafsteinsdottir, J. Kappelle, M. H. F. Grypdonck, A. Algra: Effects of bobath-based therapy on depression, shoulder pain and health-related quality of life in patients after stroke. In: Journal of Rehabilitation Medicine. 39(8), 2007, S. 627–632. PMID 17896054

W.W.

"Auswirkungen einer Bobath-basierten Therapie auf Depressionen, Schulterschmerzen und gesundheitsbezogene Lebensqualität bei Patienten nach Schlaganfall"

(das ist der Titel deiner Studie auf Deutsch (mit deepl.com) übersetzt)

Würd mich freuen, wenn du was zu MS findest.

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

Weihe in seiner eigenen Petrischale

Boggy, Freitag, 26.03.2021, 13:16 (vor 24 Tagen) @ W.W.

T. B. Hafsteinsdottir, J. Kappelle, M. H. F. Grypdonck, A. Algra: Effects of bobath-based therapy on depression, shoulder pain and health-related quality of life in patients after stroke. In: Journal of Rehabilitation Medicine. 39(8), 2007, S. 627–632. PMID 17896054

W.W.

hmmhmm ... sieht so aus, als hätten Sie mit Tante Wiki gesprochen. :-)

Hier ist der link zur Studie, die von WW als "berühmt" ("Darum erwähnte ich die berühmte isländischen(?) Studie) charakterisiert wird.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/17896054/

Zitat daraus (in Übersetzung):

"Abstract
Zielsetzung: Es sollten die Effekte der Bobath-basierten (BB) Therapie auf Depression, Schulterschmerzen und gesundheitsbezogene Lebensqualität (HRQoL) von Patienten während eines Jahres nach einem Schlaganfall gemessen werden.

Design: In einem prospektiven, nicht-randomisierten Design wurde die Anwendung der BB-Therapie mit einer eher aufgabenorientierten Therapie und ohne BB-Therapie verglichen."

Bin ich nicht nett, und arbeite im Schweiße meines Angesichts für WW ... ;-)

Nun macht was draus!
:-D

Gruß
Boggy

OH! Da war naseweis schneller als ich!

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Bobath unter Beobachtung

Boggy, Freitag, 26.03.2021, 13:34 (vor 24 Tagen) @ Boggy

Hier gibts noch mehr:

https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/abstract/10.1055/s-0030-1253143

"Schlaganfall ‐ Das Bobath-Konzept: keine Evidenz für Patienten"

Allerding wird auch gesagt:
"Das Bobath-Konzept stellte sich also nicht als vorteilhaft gegenüber anderen Konzepten heraus. Die Autoren stellten Betrachtungen über die Gründe an. Sie stellten fest, dass sich das theoretische Konzept nach Bobath seit Beginn veränderte und die Befürworter stets versuchten, aktuelle neurophysiologische Erkenntnisse zu implementieren. Jedoch gaben die Studien weder Auskunft darüber, ob das "klassische" Konzept oder eine "Modernisierung" zugrunde lag, noch darüber, welche Übungen tatsächlich angewendet wurden. Einfach ausgedrückt: "Bobath" als black box!

Dieser Umstand konnte Ergebnisse durchaus verzerren, auch zu Ungunsten des Bobath-Konzepts."

Und von MS ist nicht die Rede ...

Gruß
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Avatar

Kosten verbessern ? Probieren !

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Donnerstag, 25.03.2021, 23:28 (vor 24 Tagen) @ GG

o.k. 20 KG, das sind 10 Wochen oder vielleicht nur 5 Wochen,
aber kann sich das jeder finanziell erlauben, immerhin sind die Rezeptgebühren bei Bobath nicht ohne.

G

"Die Kosten für eine Physiotherapie können als außergewöhnliche Belastung oder Werbungskosten in der Einkommensteuererklärung angesetzt werden, wenn ein vom Arzt ausgestelltes Rezept oder Attest vorliegt."

... und wer ein sehr geringes Einkommen hat, kann sich bei der Krankenkasse von den Zuzahlungen befreien lassen ...

"für chronisch Kranke gibt es die 1% Regelung
Wenn die Zuzahlungen eines chronisch Kranken höher liegen als 1 % seiner jährlichen Bruttoeinnahmen, kann er sich unter bestimmten Voraussetzungen für den Rest des Jahres von der Zuzahlung befreien lassen."

https://www.betanet.de/zuzahlungsbefreiung-fuer-chronisch-kranke.html

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

Tags:
Physiotherapie

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum