Vom Winterschlaf (Allgemeines)

kerstin @, Sonntag, 28.02.2021, 09:36 (vor 51 Tagen)

in die Frühjahrsmüdigkeit.

Geht euch das auch so? Es war ein paar Tage Frühlingswetter bei uns, obwohl erst Februar. Ich habe es genossen draußen zu sein, viel mit dem Scooter rumzufahren. Ich schaffe es inzwischen zwei Enkeltöchter mitzunehmen, eine sitzt auf meinem Schoß, eine zwischen meinen Beinen..

Einn Freund kam und wir haben ein bisschen im Garten gearbeitet.

Wir haben sogar schon mehrmals in der Sonne gesessen und auf der Terasse Kaffee getrunken.

Alles wunderbar und trotzdem, ich habe ein Schlafbedürfnis, das ist unterirdisch.

Bisher hatte ich es auf das Bedürfnis nach Winterschlaf geschoben, aber das sollte ja jetzt vorbei sein. Hier ziehen gerade die Stare mit Krach ein, es zwitschert aus allen Zweigen, auch die Kinder toben durch die Wohnung . Und ich hangel mich vom späten Frühstück zum Mittagsschlaf, das ist nicht wirklich schön.

Heute steht der Nebel dicht am Haus, ich kann also ruhigen Gewissens mit meinem Tee aufs Sofa und Radio hören. Besuche kommen selten, bei uns steigen die Zahlen, das macht auch nicht glücklicher. So viele Romane wie in den letzten Wochen habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Das ist doch wenigstens was.

Nebelgrüße von Kerstin

Vom Winterschlaf

ulma, Sonntag, 28.02.2021, 11:10 (vor 51 Tagen) @ kerstin

Hallo Kerstin,
so langsam sind meine Enkel zu groß für den Schoß, aber sich auf Inlinern an den Rollstuhl hängen macht ihnen eine Menge Spaß. Leider komme ich momentan kaum raus, unser Hund ist sehr alt und mag nicht mehr und allein lassen will ich sie nicht, wir dachten schon vor ein paar Tagen sie stirbt. Sie und die täglichen Waldrunden mit ihr werden mir sehr fehlen, tun sie jetzt schon. Abschied nehmen ist sehr schwer.
Gruß ulma

--
Mudda !! Hol mich vonne Zeche, ich kann datt Schwatte nich mehr sehn

Winterschlaf mit Hund

kerstin @, Sonntag, 28.02.2021, 16:21 (vor 51 Tagen) @ ulma

Hallo Ulma,

bin gerade von meinem Mittagsschlaf erwacht. Das klingt gut:

so langsam sind meine Enkel zu groß für den Schoß, aber sich auf Inlinern an den Rollstuhl hängen macht ihnen eine Menge Spaß.

Das weniger:

"Leider komme ich momentan kaum raus, unser Hund ist sehr alt und mag nicht mehr und allein lassen will ich sie nicht, wir dachten schon vor ein paar Tagen sie stirbt. Sie und die täglichen Waldrunden mit ihr werden mir sehr fehlen, tun sie jetzt schon. Abschied nehmen ist sehr schwer."

Gruß ulma"

Das kenne ich, so ein Vieh hängt einem am Herzen. Meine Hündin damals habe ich sehr geliebt und ich war sehr froh, dass ich dabei war, als sie starb. Danach habe ich viel gearbeitet und keine Zeit für einen Hund, später habe ich mir das nicht mehr zugetraut. Jetzt pennt eine Katze neben mir, das ist auch ganz schön, aber was ganz anderes.

Und so ein Verlust erfordert einen Trauerprozess, durch den frau dann durch muss, ich wünsche dir viel Kraft, das ist nicht einfach flowers .

Liebe Grüße, Kerstin

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum