Avatar

Kehrtwende? Schwedens Regierung hat neue Sonderrechte für Corona-Bekämpfung (Allgemeines)

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Samstag, 18.04.2020, 11:23 (vor 367 Tagen)

.
Kehrtwende? Schwedens Regierung hat neue Sonderrechte für Corona-Bekämpfung

In Schweden hat das Parlament heute (17/04/2020) ein Gesetz verabschiedet, dass es der Regierung ermöglicht, in der Coronavirus-Krise bestimmte Entscheidungen zu treffen, ohne vorher das Parlament zu befragen.

So wird der Prozess zur Durchführung gewisser Maßnahmen, wie etwa eine mögliche Schließung von Restaurants oder Einkaufszentren, beschleunigt. Allerdings hat das Parlament nach wie vor ein Widerrufsrecht jeglicher vom Kabinett beschlossener Maßnahmen.

Honi soit qui mal y pense

https://de.euronews.com/2020/04/16/kehrtwende-schwedens-regierung-hat-neue-sonderrechte-fur-corona-bekampfung

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

Kehrtwende? Schwedens Regierung hat neue Sonderrechte für Corona-Bekämpfung

Nalini @, Samstag, 18.04.2020, 12:02 (vor 367 Tagen) @ naseweis

Das ist nichts neues.

Schau doch mal in den neulich von mir verlinkten Artikel der Tagesschau (zweiter Absatz)

Gleichzeitig heißt es aber weiter unten in dem Artikel der Tagesschau:

"An den schwedischen Maßnahmen im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus hat das Gesetz aber bisher nichts geändert."

https://www.tagesschau.de/faktenfinder/ausland/corona-kursaenderung-schweden-103.html

Und da die Lage in Schweden scheinbar relativ entspannt ist (zurückgehende Infektionszahlen, jede Menge freier "Intensivkapazitäten") wird es, so vermute ich mal, in der kommenden Zeit wohl kaum zu einer Änderung der Maßnahmen kommen.

Zum Thema Schweden ist folgender kleiner Artikel sehr lesenswert:

https://www.meinbezirk.at/niederoesterreich/c-politik/modell-schweden-zur-bewaeltigung-der-coronakrise-erfolgreich_a4033593

Schweden differenziert

Boggy, Samstag, 18.04.2020, 12:28 (vor 367 Tagen) @ Nalini

Zum Thema Schweden ist folgender kleiner Artikel sehr lesenswert:

Anstatt eine kleine Zeitung aus Niederösterreich zu bemühen, sollte man sich ruhig auf den von jerry verlinkten Artikel aus dem Tagesspiegel beziehen, der in der Tat differenziert ist.

Daher macht es auch keinen Sinn, sich eventuell nur einzelne Sätze herauszupicken, um irgendetwas zu "belegen". Bei der umfangreichen und differenzierten Darstellung würde so ein Vorgehen verfälschen und verzerren.

Der Artikel:
https://www.tagesspiegel.de/wissen/kampf-gegen-das-coronavirus-liegt-schweden-am-ende-doch-richtig/25750526.html

Meinen Artikel aus dem Guardian kann man getrost als Beilage nehmen.

http://ms-ufos.org/forum/index.php?id=63003

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Zeitverschwendung!

Nalini @, Samstag, 18.04.2020, 15:20 (vor 367 Tagen) @ Boggy

Anstatt eine kleine Zeitung aus Niederösterreich zu bemühen, sollte man sich ruhig auf den von jerry verlinkten Artikel aus dem Tagesspiegel beziehen, der in der Tat differenziert ist.

Daher macht es auch keinen Sinn, sich eventuell nur einzelne Sätze herauszupicken, um irgendetwas zu "belegen". Bei der umfangreichen und differenzierten Darstellung würde so ein Vorgehen verfälschen und verzerren.

Der Artikel:
https://www.tagesspiegel.de/wissen/kampf-gegen-das-coronavirus-liegt-schweden-am-ende-doch-richtig/25750526.html

Meinen Artikel aus dem Guardian kann man getrost als Beilage nehmen.

http://ms-ufos.org/forum/index.php?id=63003

Welche Artikel ich lese und was ich für differenziert halte, das überlasse bitte mir !!!!

Und außerdem wäre ich dir sehr verbunden, wenn du auf Antworten auf meine Beiträge verzichten wûrdest. Ich habe genug von deinem inhaltsleeren Herumgenörgel und werde auch nicht näher darauf eingehen. Zeitverschwendung!

Avatar

Die Nerven liegen blank....

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Samstag, 18.04.2020, 15:44 (vor 367 Tagen) @ Nalini


Welche Artikel ich lese und was ich für differenziert halte, das überlasse bitte mir !!!!

4 (in Worten: *vier*) Ausrufezeichen....

Und außerdem wäre ich dir sehr verbunden, wenn du auf Antworten auf meine Beiträge verzichten wûrdest.

Und auch noch Sprech- /Schreibverbot. :confused:

Wie war das doch gleich mit den Einschränkungen der Grundrechte in Coronazeiten? :crying:

PS: grad hatte ich noch den Eindruck, dass zumindest unsre Staatenlenker die Beschränkungen langsam zurücknehmen, da ziehst du neue hoch.

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

Die Nerven liegen blank....

Nalini @, Samstag, 18.04.2020, 16:00 (vor 367 Tagen) @ naseweis

Und auch noch Sprech- /Schreibverbot. :confused:

Naseweis, ich erteile kein allgemeines Redeverbot.

Ich reagiere mMn völlig angemessen auf einen Beitrag, in dem mir mit einem merkwürdigen Ton irgendwelche Artikel empfohlen werden.

Ich brauche keine Empfehlungen dieses Herrn B. Ich suche meine zu lesenden Artikel selbst und brauche keine Empfehlungen von Leuten, die ich für nicht kompetent halte.

Und der Artikel von Jerry steht ohnehin auf meiner Leseliste. Dazu brauche ich keine ungebetenen Ratschläge.

Avatar

offene Kommunikation

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Samstag, 18.04.2020, 16:07 (vor 367 Tagen) @ Nalini

Sprech- /Schreibverbot. :confused:


Ich brauche keine Empfehlungen

Dazu brauche ich nicht den ungebetenen Rat dieses Forumsteilnehmers!

Das ist Sinn und Zweck eines öffentlichen Forums, dass jede(r) Schreib- und Rederecht hat.

Wenn du nur mit z.B. Jerry schreiben willst und keine anderen Meinungen zulassen möchtest, scheint Email ein besserer Weg zu sein.

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

Tags:
Forentechnik

offene Kommunikation

Jakobine, Samstag, 18.04.2020, 16:51 (vor 367 Tagen) @ naseweis

Hallo Naseweis, hallo Boggy,
komisch habt ihr Euch jetzt immer abgesprochen, da ihr seit geraumer Zeit stets gemeinsam im Tandem auftretet? Leider bestätigt Ihr Euch beide immer, ich finde das hat mit Vielfalt wenig zu tun. Wenn jemand was postet, was nicht in Euer "Weltbild" passt, kommt sofort die Retourkutsche und zwar von Euch beiden. Vielleicht könnt Ihr ja mal e-mailen?
Sich gegenseitig zu bestätigen und damit gleichzeitig die Beiträge anderer zu diskreditieren, ist für mich keine offene Kommunikation. Grüße Jakobine

Ps. Inhaltlich gesehen ist Deutschland gut allerdings nicht in jeden Fall und ich denke alle sind froh, hier zu sein, aber dennoch ist eine Kritik an der fehlenden Vorbereitung vorausschauend auf zukünftige Pandemien angebracht. Es gibt seit Mitte der 2000er Pandemiepläne, die auf Engpässe bei der Schutzkleidung und Masken hingewiesen hatten. Das wurde in den letzten Tagen öffentlich diskutiert und hat zur Folge, dass Ärzte und Pflegepersonal und auch die Patienten sehr gefährdet sind. Die ganzen Pannen in der letzten Zeit bei dem Versuch einer Beschaffung dieser Billigprodukte zeigt doch, dass hier nicht professionell vom Gesundheitsministerium und der Bundesregierung gehandelt wurde. Und das ist lebensgefährlich. Auch fehlen von Anfang an auch einfache Masken für die Bevölkerung, zumindest für die die ständig Publikumsverkehr haben. Die anderen Punkte in dem Artikel schau ich mir noch an. G. Jakobine

bizzare Kommunikation

Boggy, Samstag, 18.04.2020, 17:08 (vor 367 Tagen) @ Jakobine

Hallo Naseweis, hallo Boggy,
komisch habt ihr Euch jetzt immer abgesprochen, da ihr seit geraumer Zeit stets gemeinsam im Tandem auftretet? Leider bestätigt Ihr Euch beide immer, ich finde das hat mit Vielfalt wenig zu tun.

Hallo Jakobine,
alllmählich wirds hier wirklich merkwürdig bis bizarr.
"Vielfalt" besteht hier im Forum durch die unterschiedlichen Beiträge. Ich muß ja um der "Vielfalt" willen nicht mehrere, unterschiedliche Meinungen gleichzeitig vertreten. Das wäre wohl absurd.
Meine Zustimmung oder meinen Widerspruch verteile ich danach, was gesagt wird, welche inhaltliche Position vertreten wird.

Du bastelst ja beinahe an einer Forums-Verschwörungstheorie.
Das wäre zumindest kreativ und originell.
:-)

Wenn jemand was postet, was nicht in Euer "Weltbild" passt, kommt sofort die Retourkutsche und zwar von Euch beiden. Vielleicht könnt Ihr ja mal e-mailen?

Das ist wohl das, was man eine Diskussion oder Debatte nennt!

Sich gegenseitig zu bestätigen und damit gleichzeitig die Beiträge anderer zu diskreditieren, ist für mich keine offene Kommunikation. Grüße Jakobine

Und das ist nun voll daneben!
Hier wird nicht "diskreditiert", sondern ARGUMENTIERT.
Und ich gehe davon aus, daß Du den Unterschied kennst.

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Kommunikation

Jakobine, Samstag, 18.04.2020, 17:18 (vor 367 Tagen) @ Boggy

Hallo Boggy,

es gibt einen Unterschied zwischen einer Meta-Ebene und einer inhaltlichen Ebenen, die Meta-Ebene beschreibt die Kommunikation, die ich hier häufig beobachte. Darüber habe ich geschrieben. Es geht allein um die Art der Kommunikation.
Was das mit Verschwörung zu tun hat, ist mir schleierhaft. Verschwörungstheorien werden dann eingebracht, wenn man sich nicht auf diese sehr wichtige Ebene einlassen möchte. G. Jakobine

Kommunikation

Wolkenblume, Mittwoch, 22.04.2020, 14:42 (vor 363 Tagen) @ Jakobine

...oder es als Totschlagargument nehmen möchte, damit der andere nichts mehr sagen kann

an Arroganz nicht zu überbieten.

Wolkenblume, Mittwoch, 22.04.2020, 14:40 (vor 363 Tagen) @ Boggy

Hallo Naseweis, hallo Boggy,
komisch habt ihr Euch jetzt immer abgesprochen, da ihr seit geraumer Zeit stets gemeinsam im Tandem auftretet? Leider bestätigt Ihr Euch beide immer, ich finde das hat mit Vielfalt wenig zu tun.


Hallo Jakobine,
alllmählich wirds hier wirklich merkwürdig bis bizarr.
"Vielfalt" besteht hier im Forum durch die unterschiedlichen Beiträge. Ich muß ja um der "Vielfalt" willen nicht mehrere, unterschiedliche Meinungen gleichzeitig vertreten. Das wäre wohl absurd.
Meine Zustimmung oder meinen Widerspruch verteile ich danach, was gesagt wird, welche inhaltliche Position vertreten wird.

Du bastelst ja beinahe an einer Forums-Verschwörungstheorie.

was soll das? Sie darf doch ihre Wahrnehmung schreiben - oder etwas nicht?

ich finde deine Schreibe hier in diesem Thread mehr als grenzwertig, von oben herab und arrogant....

Das wäre zumindest kreativ und originell.
:-)

Findest du, dass ihre Kommentare sonst nicht kreativ und originell sind? oder warum schreibst du das schon wieder so sarkastisch?

Wenn jemand was postet, was nicht in Euer "Weltbild" passt, kommt sofort die Retourkutsche und zwar von Euch beiden. Vielleicht könnt Ihr ja mal e-mailen?


Das ist wohl das, was man eine Diskussion oder Debatte nennt!

Sich gegenseitig zu bestätigen und damit gleichzeitig die Beiträge anderer zu diskreditieren, ist für mich keine offene Kommunikation. Grüße Jakobine


Und das ist nun voll daneben!
Hier wird nicht "diskreditiert", sondern ARGUMENTIERT.
Und ich gehe davon aus, daß Du den Unterschied kennst.

Nun, für mich klingt das so, dass du findest, dass du argumentierst, aber andere nicht...

Die Nerven liegen blank....

Boggy, Samstag, 18.04.2020, 16:25 (vor 367 Tagen) @ Nalini

Und auch noch Sprech- /Schreibverbot. :confused:

Naseweis, ich erteile kein allgemeines Redeverbot.

Ich reagiere mMn völlig angemessen auf einen Beitrag, in dem mir mit einem merkwürdigen Ton irgendwelche Artikel empfohlen werden.

Um das etwas genauer zu bekommen:
Boggy schrieb:
"Anstatt eine kleine Zeitung aus Niederösterreich zu bemühen, sollte man sich ruhig auf den von jerry verlinkten Artikel aus dem Tagesspiegel beziehen, der in der Tat differenziert ist."

Hier wird nicht Dir persönlich der Artikel von jerry (nicht "irgendwelche") empfohlen, sondern der Allgemeinheit. Der Ton ist auch nicht "merkwürdig". Boggy empfiehlt den Artikel, weil er ihn für erfreulich differenziert hält.

Ich brauche keine Empfehlungen dieses Herrn B.

Natürlich nicht. Du brauchst sie nicht. Davon ist Herr B. auch nicht ausgegangen. Es war sozusagen eine Zugabe, die Du selbstverständlich nicht in Anspruch nehmen, sondern abweisen kannst.

Ich suche meine zu lesenden Artikel selbst und brauche keine Empfehlungen von Leuten, die ich für nicht kompetent halte.

Natürlich nicht. (s.o.). Niemals hat Boggy dies infrage gestellt.

Dann schreibst Du noch:
"Und außerdem wäre ich dir sehr verbunden, wenn du auf Antworten auf meine Beiträge verzichten wûrdest."

Ich befürchte, daß ich der Bitte nicht nachkommen kann. Jedenfalls hängt das von dem ab, was Du schreibst. Wenn Du keine Reaktionen auf Deine Beiträge möchtest, dann mußt Du einen Blog schreiben, da kannst Du das kontrollieren.

Und Du schreibst:
"Ich habe genug von deinem inhaltsleeren Herumgenörgel und werde auch nicht näher darauf eingehen."

Das ist nun echt gemein. Boggy gibt sich immer größte Mühe, seine Beiträge mit Inhalt zu füllen (bitte mal genau nachlesen), und das obwohl er oft so müde, und auch schon mächtig alt ist. Und "Herumgenörgel" ist auch echt fies; wo er doch so gerne und fast ausschließlich substantiell gut gefüllte Antworten zubereitet, ohne altersbedingtes, mürrisches Grummelgrummelächzöh.

So isses.

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Die Nerven sind das nicht.......

Wolkenblume, Mittwoch, 22.04.2020, 15:01 (vor 363 Tagen) @ Boggy

Und auch noch Sprech- /Schreibverbot. :confused:

Naseweis, ich erteile kein allgemeines Redeverbot.

Ich reagiere mMn völlig angemessen auf einen Beitrag, in dem mir mit einem merkwürdigen Ton irgendwelche Artikel empfohlen werden.


Um das etwas genauer zu bekommen:
Boggy schrieb:
"Anstatt eine kleine Zeitung aus Niederösterreich zu bemühen, sollte man sich ruhig auf den von jerry verlinkten Artikel aus dem Tagesspiegel beziehen, der in der Tat differenziert ist."

Der Satz liest sich aber so : Anstatt eine kleine Zeitung aus Niederösterreich zu bemühen, sollte man sich ruhig auf den von jerry verlinkten Artikel aus dem Tagesspiegel beziehen,der in der Tat differenziert ist

Das trieft vor Arroganz und Abwertung
Du legst nun also für uns alle hier fest, welcher Artikel differenzierter ist und welchen wir hier am Besten lesen sollten ?

Merkst du eigentlich noch was ?

Hier wird nicht Dir persönlich der Artikel von jerry (nicht "irgendwelche") empfohlen, sondern der Allgemeinheit. Der Ton ist auch nicht "merkwürdig". [Boggy empfiehlt/b] den Artikel, weil er ihn für erfreulich differenziert hält.

Der Ton ist mehr als merkwürdig......

DAS ist doch komisch......."Boggy empfiehlt .."...in seinem eigenen Kommentar.....das lässt doch irgendwie ein Geschmäckle da, erst recht, wenn man die von dir angeblich als Verschwörungstheorie dargestellte Theorie liest bzgl. dir und naseweis.

Ich brauche keine Empfehlungen dieses Herrn B.


Natürlich nicht. Du brauchst sie nicht. Davon ist Herr B. auch nicht ausgegangen. Es war sozusagen eine Zugabe, die Du selbstverständlich nicht in Anspruch nehmen, sondern abweisen kannst.

:wuerg:

Ich suche meine zu lesenden Artikel selbst und brauche keine Empfehlungen von Leuten, die ich für nicht kompetent halte.


Natürlich nicht. (s.o.). Niemals hat Boggy dies infrage gestellt.

auch hier......sprichst du nun in der 3. Person von dir? ......DAS lässt wirklich Rückschlüsse zu.

Nerven liegen blank = Schutzlos

Tiff-Ahn, Samstag, 18.04.2020, 16:39 (vor 367 Tagen) @ Nalini

Hi Nalini,

mir scheint, Corona wirkt wie ein Spaltpilz, das ist gruselig :no: :crying:

Ich wünsch dir ein dickes Bärenfell für deine Nerven flowers

Die Gesellschaft von Gleichgesinnten kann auch stärken.

:wink:


Keine Zeit für diese Bilder, keine Zeit für diesen Weg, keine Zeit für diese Helden ...

https://www.youtube.com/watch?v=v-_sBA8ln6Y

Nerven liegen blank = Schutzlos

Nalini @, Samstag, 18.04.2020, 18:44 (vor 367 Tagen) @ Tiff-Ahn

Ich wünsch dir ein dickes Bärenfell für deine Nerven flowers

Danke :-) Das kann ich wohl gebrauchen.

Vielleicht bin ich etwas dünnhäutig in den letzten Tagen und Wochen: dieser Corona-Zirkus, der spürbare Klimawandel ...

Wegen "Corona" ist das Spektrum meiner Alltagsaktivitäten ziemlich reduziert. Mir fehlen bestimmte Kontakte, Treffpunkte und Unternehmungsmöglichkeiten sehr.

Aber Jammern nutzt bekanntlich wenig. Ich versuche das Beste draus zu machen und hoffe auf baldige Besserung.

Die Gesellschaft von Gleichgesinnten kann auch stärken.

Unbedingt ist es so.

Keine Zeit für diese Bilder, keine Zeit für diesen Weg, keine Zeit für diese Helden ...

https://www.youtube.com/watch?v=v-_sBA8ln6Y

Danke für diesen interessanten Musiklink.
Ich mag Irish Folk :note: in seinen verschiedenen Spielarten und Varianten.

vom C-Wahn zum Klima-Wa(h)ndel

Tiff-Ahn, Samstag, 18.04.2020, 20:20 (vor 367 Tagen) @ Nalini

Vielleicht bin ich etwas dünnhäutig in den letzten Tagen und Wochen: dieser Corona-Zirkus, der spürbare Klimawandel ...

Ja, der Klimawandel wird fast vergessen in Anbetracht des Korona-Maßnahmen-Wahnsinns.
Ich war auch ne Zeitlang etwas Dünnhäutig, hatte aber das Glück, kurz vor dem C-Wahnsinn in den Besitz von Beifuß-Destillat zu kommen. Das schützt vor äußeren Einflüssen und macht den Kopf klar.

In diesem, wie ich finde sehr schönen, Gespräch https://www.youtube.com/watch?v=p20ovqcuyFA (vlt. hast du Zeit und Lust, das geht etwas länger ...?)
spricht Maja Göpel u. a. davon, dass die Erde schon wieder in manchen Regionen bis auf 180 cm Tiefe trocken ist. Das kann richtig Probleme mit der kommenden Ernte geben. Die Einfuhr aus aller Herren Länder wird nicht mehr selbstverständlich sein in Anbetracht der globalen politischen Entwicklungen.

Und ich denke, Mensch, wir sollten ganz dringend alle freien Kräfte in der Landwirtschaft einsetzen und ganz dringend auf eine andere Wirtschaftsweise umstellen uswusf.

Aber Maja Göpel hat viele gute Blickwinkel und gute Lösungsansätze. Wie lassen sich die Leute mitten in dieser Schockstarre erreichen? Bzw. lassen sie sich überhaupt erreichen?

Mach´s gut :wink:

vom C-Wahn zum Klima-Wa(h)ndel

Nalini @, Sonntag, 19.04.2020, 08:00 (vor 366 Tagen) @ Tiff-Ahn

in den Besitz von Beifuß-Destillat zu kommen. Das schützt vor äußeren Einflüssen und macht den Kopf klar.

Respekt. Du bist wirklich eine Virtuosin in Sachen Naturheilkunde flowers

In diesem, wie ich finde sehr schönen, Gespräch https://www.youtube.com/watch?v=p20ovqcuyFA (vlt. hast du Zeit und Lust, das geht etwas länger ...?)
spricht Maja Göpel u. a. davon, dass die Erde schon wieder in manchen Regionen bis auf 180 cm Tiefe trocken ist. Das kann richtig Probleme mit der kommenden Ernte geben. Die Einfuhr aus aller Herren Länder wird nicht mehr selbstverständlich sein in Anbetracht der globalen politischen Entwicklungen.

Und ich denke, Mensch, wir sollten ganz dringend alle freien Kräfte in der Landwirtschaft einsetzen und ganz dringend auf eine andere Wirtschaftsweise umstellen uswusf.

Aber Maja Göpel hat viele gute Blickwinkel und gute Lösungsansätze. Wie lassen sich die Leute mitten in dieser Schockstarre erreichen? Bzw. lassen sie sich überhaupt erreichen?

Ich höre mir das gerne an und investiere auch die Zeit. Der Klimawandel und seine problematischen Begleiterscheinungen sind eines der drängendsten Probleme der Gegenwart und Zukunft. Und Lösungen müssen gefunden werden, allein, um zu überleben.

Die Landwirtschaft ist ein besonders brisantes Gebiet. Immer häufiger in Frühling und Sommer, in den Wachstumsphasen, bleiben die notwendigen Regenfälle aus. Ich habe (noch?) keine Ahnung, wie das weitergehen soll.

Mach´s gut :wink:

Herzliche Grüße dir :wink:

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum