Engpässe bei Arzeneimitteln durch Corona (Allgemeines)

Jakobine, Mittwoch, 12.02.2020, 18:43 (vor 5 Tagen)

Da wir ja alles billig produzieren lassen müssen, gibt es jetzt bei den Medikamenten chinesische Lieferengpässe wegen Produktionsausfällen. Jens Spahn hat schon gewarnt und ich habe schon gelesen, dass die Antibiotika fehlen. Ich habe mir beim letzten Arztbesuch meine Medis verschreiben lassen.
Jens Spahn sagte noch, Deutschland ist vorbereitet? G. Jakobine

Engpässe bei Arzeneimitteln durch Corona

Lisa, Mittwoch, 12.02.2020, 20:38 (vor 5 Tagen) @ Jakobine

Auch ohne Corona haben wir schon länger und wiederkommend Engpässe bei den unterschiedlichsten Arzneimitteln.

https://www.aerzteblatt.de/archiv/210688/Lieferengpaesse-bei-Arzneimitteln-Ein-Missstand-der-nicht-mehr-hinnehmbar-ist

Engpässe bei Arzeneimitteln durch Corona

Jakobine, Donnerstag, 13.02.2020, 12:28 (vor 4 Tagen) @ Lisa

Engpässe bei Arzeneimitteln durch Corona

Lisa, Donnerstag, 13.02.2020, 15:21 (vor 4 Tagen) @ Jakobine

Ich weiß nicht was diese Corona Meldungen bringen sollen?

Es fehlen erheblich mehr Medikamente und die normale Grippe hat weitaus mehr Menschen infiziert und getötet. Es wirkt wie eine überflüssige Panikmache wie wir es damals auch bei der Schweinegrippe hatten.

Aus dem Link:

Demnach kommen allein 17 wichtige Medikamente aus Wuhan, das derzeit von den chinesischen Behörden unter Quarantäne gestellt ist.

Tatsächlich sind Engpässe bei Medikamenten auch unter normalen Umständen keineswegs ungewöhnlich. Derzeit sind mehr als 250 Medikamente in Deutschland nur schlecht zu bekommen.

Genauso wie durch die saisonale Grippe bereits 19 Millionen Menschen in den USA infiziert wurden und davon 10.000 verstorben sind.

https://www.cnbc.com/2020/02/03/the-flu-has-already-killed-10000-across-us-as-world-frets-over-coronavirus.html

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum