Avatar

nutzlose Gedanken fliegen lassen (Hätte, hätte, Fahrradkette) (Allgemeines)

agno @, Dienstag, 14.01.2020, 20:16 (vor 204 Tagen)

Vor langer Zeit las ich von der Allergietheorie, dass diese früher dazu diente, dafür zu sorgen dass die Sippe oder einzelne weiterzogen.
Schließlich war es in der Geschichte der Menschheit mehrmals wichtig, weil Orte die sich irgendwann nicht mehr eigneten, die Sippe dazu zu motivieren, sich ein neues Domizil zu suchen.

Als ich gestern einen Krimi sah, wo sich ein Kommissar wegen Panikattacken nicht mehr vor die Tür wagte, dachte ich dass viele Mechanismen unserer Gehirnbiologie, auf unverstandene weise auf uns einwirken.
Es könnte sein, dass das was uns heute schadet, unsere Vorfahren gerettet hat. Trotzdem würde ich nicht tauschen wollen. Ich befürchte dass dort meine Zeit schon abgelaufen wäre.
Der Gedanke dass man eventuell zu viel Durchhaltevermögen bewiesen hat, dass es eventuell hätte klug sein können das Umfeld öfter zu wechseln, ist nur hypothetisch.

Wenn das mit der Allergie so gewesen sein könnte, dann könnten die MSler durch verharren an einem ungeeigneten Ort, vom eigenen biologischen System geärgert werden.

--
Gschafft ist aber noch nix

nutzlose Gedanken fliegen lassen (Hätte, hätte, Fahrradkette)

fRAUb, Dienstag, 14.01.2020, 21:32 (vor 204 Tagen) @ agno

Vor langer Zeit las ich von der Allergietheorie, dass diese früher dazu diente, dafür zu sorgen dass die Sippe oder einzelne weiterzogen.
Schließlich war es in der Geschichte der Menschheit mehrmals wichtig, weil Orte die sich irgendwann nicht mehr eigneten, die Sippe dazu zu motivieren, sich ein neues Domizil zu suchen.

Als ich gestern einen Krimi sah, wo sich ein Kommissar wegen Panikattacken nicht mehr vor die Tür wagte, dachte ich dass viele Mechanismen unserer Gehirnbiologie, auf unverstandene weise auf uns einwirken.
Es könnte sein, dass das was uns heute schadet, unsere Vorfahren gerettet hat. Trotzdem würde ich nicht tauschen wollen. Ich befürchte dass dort meine Zeit schon abgelaufen wäre.
Der Gedanke dass man eventuell zu viel Durchhaltevermögen bewiesen hat, dass es eventuell hätte klug sein können das Umfeld öfter zu wechseln, ist nur hypothetisch.

Wenn das mit der Allergie so gewesen sein könnte, dann könnten die MSler durch verharren an einem ungeeigneten Ort, vom eigenen biologischen System geärgert werden.

fight or flight, passt da nicht wirklich.
Für pb gab es noch einen 3. Zustand das "Freeze" also verharren...

Irgendwie... dieser Austausch. Ich hab des Gefühl, vieles, was ich schreibe, läuft ins Leere- Ich möchte mit dem Kopf aus Frust gegen den Bildschirm hauen, aber wahrscheinlich, trifft mich dann der Schlag - außerdem, macht es das kaum besser.

https://www.youtube.com/watch?v=UU_mL0dOqlw

Avatar

nutzlose Gedanken fliegen lassen (Hätte, hätte, Fahrradkette)

agno @, Dienstag, 14.01.2020, 21:51 (vor 204 Tagen) @ fRAUb

Irgendwie... fehlt mir was...

Ich habe das bewusst weggelassen.
Ich möchte mich nicht auf das naheliegende Plateau vom Gottesbeweis begeben.
Etwas Wissenschaft, etwas Bauernschläue und eine Priese Emotionen.
Damit kann man viel machen! Aber mit dem lieben Gott haben alle Mönche nicht telefoniert, die da ein Leben lang getüftelt haben.
Ich glaube nicht daran, dass es auf die geniale Theorie ankommt.
Ich glaube dass man auch ohne Theorie leben lernen muss.
Nur weil der alte Papa nicht mehr alles richtet, muss man nicht seinen "Big-Papa" erschaffen.
Eventuell einfach erwachsen werden?
lG agno

--
Gschafft ist aber noch nix

nutzlose Gedanken fliegen lassen (Hätte, hätte, Fahrradkette)

fRAUb, Dienstag, 14.01.2020, 21:59 (vor 204 Tagen) @ agno

Irgendwie... fehlt mir was...


Ich habe das bewusst weggelassen.
Ich möchte mich nicht auf das naheliegende Plateau vom Gottesbeweis begeben.
Etwas Wissenschaft, etwas Bauernschläue und eine Priese Emotionen.
Damit kann man viel machen! Aber mit dem lieben Gott haben alle Mönche nicht telefoniert, die da ein Leben lang getüftelt haben.
Ich glaube nicht daran, dass es auf die geniale Theorie ankommt.
Ich glaube dass man auch ohne Theorie leben lernen muss.
Nur weil der alte Papa nicht mehr alles richtet, muss man nicht seinen "Big-Papa" erschaffen.
Eventuell einfach erwachsen werden?
lG agno

Nee, nicht ganz. Es ist eher der Austausch.

Es hatte oft halt einfach gepasst. Sorry

Avatar

nutzlose Gedanken fliegen lassen (Hätte, hätte, Fahrradkette)

agno @, Dienstag, 14.01.2020, 22:09 (vor 204 Tagen) @ fRAUb

Irgendwie... fehlt mir was...


Ich habe das bewusst weggelassen.

...

Nee, nicht ganz. Es ist eher der Austausch.

Es hatte oft halt einfach gepasst. Sorry

Warum Sorry?
Die Freeztheorie klingt genial...
und?
Mensch ist schon in einer Situation, die nicht mehr zu händeln ist.
Es bleibt ein philosophisches Problem.
Wahrheit ist unwichtig, was macht handlungsfähig? wäre in dieser Situation meine Frage.
Aber, in Scheinzwangslage würde ich mich nicht auf zweifelhaftes Niveau einlassen.
Die nächste Notlage kommt bestimmt.
Die Wahrheit-ist-unwichtig-Situation sollte, wenn möglich, vermieden werden.
Ist aber nur meine persönliche Meinung.
agno

--
Gschafft ist aber noch nix

nutzlose Gedanken fliegen lassen (Hätte, hätte, Fahrradkette)

fRAUb, Dienstag, 14.01.2020, 22:19 (vor 204 Tagen) @ agno

Irgendwie... fehlt mir was...


Ich habe das bewusst weggelassen.

...

Nee, nicht ganz. Es ist eher der Austausch.

Es hatte oft halt einfach gepasst. Sorry


Warum Sorry?
Die Freeztheorie klingt genial...
und?
Mensch ist schon in einer Situation, die nicht mehr zu händeln ist.
Es bleibt ein philosophisches Problem.
Wahrheit ist unwichtig, was macht handlungsfähig, wäre in dieser Situation meine Frage.
Aber, in Scheinzwangslage würde ich mich nicht auf zweifelhaftes Niveau einlassen.
Die nächste Notlage kommt bestimmt.
Ist aber nur meine persönliche Meinung.
agno

Also pb bezeichnete das Freeze als Starre. Er beschrieb das mit dem Bild, dass es Tiere gibt, die sich tot stellen, wenn Gefahr droht oder das Kaninchen vor der Schlange.
Wenn ich bei pb's Bild bleibe, würde ich sein Freeze als eine Art Schock- Reaktion bezeichnen. Zum weglaufen, ist es zu spät, aber kämpfen kann man auch nicht. Vielleich würde statt Starre auch Krampf passen - aber sicher, bin ich mir nicht.

Es ist also die beste Möglichkeit, die das Tier hat: sich tot zu stellen, um vielleicht eine Chance zu haben zu überleben.
Handlungsfähigkeit, würde ja in der Tierwelt, in dem Fall auch fatale Folgen nach sich ziehen.

nutzlose Gedanken fliegen lassen (Hätte, hätte, Fahrradkette)

fRAUb, Dienstag, 14.01.2020, 22:33 (vor 204 Tagen) @ fRAUb

Irgendwie... fehlt mir was...


Ich habe das bewusst weggelassen.

...

Nee, nicht ganz. Es ist eher der Austausch.

Es hatte oft halt einfach gepasst. Sorry


Warum Sorry?
Die Freeztheorie klingt genial...
und?
Mensch ist schon in einer Situation, die nicht mehr zu händeln ist.
Es bleibt ein philosophisches Problem.
Wahrheit ist unwichtig, was macht handlungsfähig, wäre in dieser Situation meine Frage.
Aber, in Scheinzwangslage würde ich mich nicht auf zweifelhaftes Niveau einlassen.
Die nächste Notlage kommt bestimmt.
Ist aber nur meine persönliche Meinung.
agno


Also pb bezeichnete das Freeze als Starre. Er beschrieb das mit dem Bild, dass es Tiere gibt, die sich tot stellen, wenn Gefahr droht oder das Kaninchen vor der Schlange.
Wenn ich bei pb's Bild bleibe, würde ich sein Freeze als eine Art Schock- Reaktion bezeichnen. Zum weglaufen, ist es zu spät, aber kämpfen kann man auch nicht. Vielleich würde statt Starre auch Krampf passen - aber sicher, bin ich mir nicht.

Es ist also die beste Möglichkeit, die das Tier hat: sich tot zu stellen, um vielleicht eine Chance zu haben zu überleben.
Handlungsfähigkeit, würde ja in der Tierwelt, in dem Fall auch fatale Folgen nach sich ziehen.

hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Schreckstarre

Avatar

Schreckstarre mal anders

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Dienstag, 14.01.2020, 22:41 (vor 204 Tagen) @ fRAUb

.
=> Er beschrieb das mit dem Bild, dass es Tiere gibt, die sich tot stellen, wenn Gefahr droht oder das Kaninchen vor der Schlange.

=> Wenn ich bei pb's Bild bleibe, würde ich sein Freeze als eine Art Schock- Reaktion bezeichnen. Zum weglaufen, ist es zu spät, aber kämpfen will man auch nicht.

Das ist wohl nicht nur im Tierreich so.

aktuelle Nachrichten:
von Porsche
"Im Jahr 2019 waren etwa zwei von drei verkauften Fahrzeugen sogenannte Stadtgeländewagen. Vom kleinen SUV-Modell Macan lieferten die Stuttgarter fast 100 000 Exemplare aus, 16 Prozent mehr als 2018. Der größere Cayenne verzeichnete sogar eine Steigerung um 29 Prozent und wurde 92 000 mal verkauft. Insgesamt setzte Porsche 280 000 Fahrzeuge ab, das sind zehn Prozent mehr als 2018 - neuer Rekord :crying:

vom Münchner Flughafen:
Das Passagieraufkommen am Münchner Flughafen stieg 2019 um 1,7 Millionen auf 47,9 Millionen und erreichte damit zum zehnten Mal in Folge eine neue Höchstmarke. :crying:

die passende Musik dazu von AC/DC
[in neuem Fenster/Tab zu öffnen]

--
...---... # s t a y _ a t _ h o m e
# f l a t t e n _ t h e _ c u r v e ...---...

Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

Schreckstarre mal anders

fRAUb, Dienstag, 14.01.2020, 23:30 (vor 203 Tagen) @ naseweis

Ich gebe Dir Recht@ nase. Das ist total bescheuert! Daran kann man leicht erkennen, dass es immer noch notwendig ist, dass die Kids freitags schulfrei bekommen. Vielleicht sollte man unter diesen Umständen ernsthaft überlegen den Freitag generell als beweglichen Ferientag einzuführen. Aber zurück zum Thema:

Schreckstarre bedeutet ja auch Impulskontrolle - jeder tiefe Atemzug, jedes Zucken, kann tödlich sein.

Aber nicht alle Tiere bedienen sich diesem Mechanismus, und die die's könnten auch nicht immer. Also wieder Impulskontrolle. Ein Chancen abwägen, kurz nachdenken. Die Steinzeitmenschen, die vor dem Säbelzahntiger in die Höhle geflüchtet sind, haben überlebt...meistens...Säbelzahntiger waren vermutlich auch nicht doof! Die können auch in Höhlen rein? Was spricht dagegen, dass der Säbelzahntiger auch in die Höhle lief? Also wieder Impulskontrolle: ein kurzes innehalten: brennt noch Feuer? Kann man irgendwo drauf klettern?

Zu Deiner Frage agno: Was schafft Bewegungsfähigkeit? Man könnte mit dem Impulshintergrund und dem Wissen um die Möglichkeiten der Neuroplastizität, die Therapie verändern, insofern, dass man bsp beim Lauftraining den Blickwinkel von der Wegstrecke fort, hin zur Häufigkeit verschiebt. Dass es also nicht mehr darum geht, wie weit man läuft, sondern, wie oft. Das könnte funktionieren, weil die Beine immer öfter am Tag den entsprechenden Impuls bekommen.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum