Immer wenn ich hier bin (Symptome)

stefan ⌂ @, Berlin, Montag, 28.10.2019, 14:42 (vor 22 Tagen)

Ich glaube ich wiederhole mich.

Immer wenn ich hier schreibe, so mein Verdacht, dann geht es mir nicht gut, habe ich den Kontakt zu mir selbst eher verloren, ich ringe um ein Gefühl von „Heimat“, um Halt, versuche es eben mit Schreiben, um wieder einen Zugang zu mir zu finden.

Ich glaube nicht, dass dies hier ein „stinknormales Forum“ ist wie gerade behauptet, aber ich möchte da nicht streiten, das mag für jedeN von uns etwas ganz anderes sein, das ist schon ok.

Meine Ideen, Texte, Angebote, auch dies mag ein Unterschied sein, ich möchte meist nicht mehr Recht behalten, eigentlich finde ich viele Antworten darauf auch eher anstrengend, irgendwas in mir fühlt sich zur Antwort oft verpflichtet.

Und so nun also auch von mir eine Nabelschau, Erklärungen, dabei finde ich, dreht es sich hier häufig um entsprechende Beiträge, was das hier also ist, welche Bedeutung es hat, ein gallisches Dorf, eine emanzipierte Keimzelle, Altersheim, oder eine Veranstaltung, wo ein Großteil der Beiträge sich immer wieder neu am zunehmend pessimistischen, ängstlichen, regelmäßig in den Formulierungen ins menschenverachtende, rassistische und oder nationalistische abgleitende Weltbild des wichtigen Mannes sich abarbeitet.

Und nun?

Ich weiß es nicht, ich bin ratlos, und auch das ist ja nicht schlimm.

Die Idee vom „Dorf“ finde ich gerade weiter spannend. (Weniger im virtuellen).

Mir geht es schon etwas besser, ich hoffe, wünsche, Dir geht es noch weitaus besser und Du findest hier und anderswo möglichst viele Impulse, die Deine Kreativität, Lebensfreude und Lebendigkeit anregen, Dich bereichern!


Die Welt ist meist bunt :heelsl:

Stefan

Immer wenn ich hier bin

W.W. @, Montag, 28.10.2019, 15:45 (vor 22 Tagen) @ stefan

Lieber Stefa,ich danke dir für deine lieben Grüße. Es ist manchmal so, wie es an einem regnerischen Novembertag ist, auch wenn er noch nicht da ist, sondern nur droht. Die Schwermut, die einen überfällt hat nichts mit einem krankheitsspezifischen Geschehen in der Amygdala zu tun, sondern ist der Jahreszeit geschuldet. Manchmal wünsche ich mir, ich könnte wie die Mumins zu Abend Tannennadeln essen und bis in den Frühling hinein Winterschlaf halten.

Wolfgang

Immer wenn ich hier bin

jerry @, Montag, 28.10.2019, 16:36 (vor 22 Tagen) @ W.W.


eine Veranstaltung, wo ein Großteil der Beiträge sich immer wieder neu am zunehmend pessimistischen, ängstlichen, regelmäßig in den Formulierungen ins menschenverachtende, rassistische und oder nationalistische abgleitende Weltbild des wichtigen Mannes sich abarbeitet...

Lieber Stefan,ich danke dir für deine lieben Grüße.

:-D :-D :-D :wink:

Es ist manchmal so, wie es an einem regnerischen Novembertag ist, auch wenn er noch nicht da ist, sondern nur droht...

rofl ...ich schmeiß mich weg... rofl


P.S.: !!

Avatar

ich mag den Herbst

Meta @, im Wald, Montag, 28.10.2019, 16:58 (vor 22 Tagen) @ jerry

P.S.: !!

Den Morgenstern, den les ich gern!flowers

P.S. Der Herbst ist mir inzwischen soviel lieber als der klimagewandelte Treibhaussommer

--
Vorsicht vor Energievampiren!

ich mag den Herbst

Boggy, Montag, 28.10.2019, 17:11 (vor 22 Tagen) @ Meta

P.S. Der Herbst ist mir inzwischen soviel lieber als der klimagewandelte Treibhaussommer

Jau, Meta! :wink:

Ich liebe den Herbst!

... er drängt mich zur Vollendung hin,
und jaget
die letzte Süße mir
ins schwere Bein ...
rofl

***************

Ein Haiku:

Mit Geknarre schließt
sich das große Tempeltor.
Abendlicher Herbst.


Shiki (1866 - 1902)

**************

Gruß
Boggy
flowers

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Materialien zu Haikus

Karo, Montag, 28.10.2019, 17:29 (vor 22 Tagen) @ Boggy

***************

Ein Haiku:

Mit Geknarre schließt
sich das große Tempeltor.
Abendlicher Herbst.


Shiki (1866 - 1902)


Haikus habe ich nie verstanden, rein formal. Also natürlich schon die Form begriffen, aber nicht, was sie bedeuten soll, was daran interessant oder sogar schön ist. Hm. Wahrscheinlich habe ich was verpasst.

Robert Gernhardts Materialien zu einer Kritik der bekanntesten Gedichtform italienischen Ursprungs waren mir, als wir im Linguistik-Kurs in der Oberstufe Haikus schreiben mussten, allerdings noch nicht bekannt. (Gut so, sonst hätte ich womöglich ständig daran denken müssen.)

Avatar

Materialien zu Haikus

Meta @, im Wald, Montag, 28.10.2019, 17:37 (vor 22 Tagen) @ Karo


Haikus habe ich nie verstanden, rein formal. Also natürlich schon die Form begriffen, aber nicht, was sie bedeuten soll, was daran interessant oder sogar schön ist. Hm. Wahrscheinlich habe ich was verpasst.

Durchaus möglich...

--
Vorsicht vor Energievampiren!

Materialien zu Haikus

Boggy, Montag, 28.10.2019, 18:12 (vor 22 Tagen) @ Karo

Haikus habe ich nie verstanden, rein formal. Also natürlich schon die Form begriffen, aber nicht, was sie bedeuten soll, was daran interessant oder sogar schön ist. Hm. Wahrscheinlich habe ich was verpasst.

Robert Gernhardts Materialien zu einer Kritik der bekanntesten Gedichtform italienischen Ursprungs waren mir, als wir im Linguistik-Kurs in der Oberstufe Haikus schreiben mussten, allerdings noch nicht bekannt. (Gut so, sonst hätte ich womöglich ständig daran denken müssen.)


Tja, ich liebe Haikus. :-)
Und ich liebe auch Sonette! :-) :-)
Besonders die von Shakespeare!! :-) :-) :-)
Oh, wenn ich die nicht hätte!!! :-(

:-D
flowers

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Avatar

ich mag den Herbst

Meta @, im Wald, Montag, 28.10.2019, 17:38 (vor 22 Tagen) @ Boggy

P.S. Der Herbst ist mir inzwischen soviel lieber als der klimagewandelte Treibhaussommer


Jau, Meta! :wink:

Ich liebe den Herbst!

... er drängt mich zur Vollendung hin,
und jaget
die letzte Süße mir
ins schwere Bein ...
rofl

***************

Ein Haiku:

Mit Geknarre schließt
sich das große Tempeltor.
Abendlicher Herbst.


Shiki (1866 - 1902)

**************

Gruß
Boggy
flowers

Schlichte Antwort:


thumb up

--
Vorsicht vor Energievampiren!

ich mag den Herbst

Boggy, Montag, 28.10.2019, 18:23 (vor 22 Tagen) @ Meta

Gruß
Boggy
flowers

Schlichte Antwort:

thumb up


:baum: :-):baum:

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Avatar

ich mag euch gerne lesen.....

Wolkenblume @, Dienstag, 29.10.2019, 15:47 (vor 21 Tagen) @ Meta

ich lese euch immer gerne.......ich finde das Forum schon in gewisser Weise speziell


muss mich gerade davon abhalten, meine Zähne zusammen zu beißen.....mir wurde heute der untere Teil eines Zahnes, den ich mir waagrecht zerbissen habe - 2 hatte ich mir schon senkrecht zerbissen - raus operiert........jetzt habe ich da Tamponade drauf und versuche mich zu entspannen.....der hintere Zahn unten....

Auf dem Stuhl beim Zahnarzt habe ich meinen Zahn verabschiedet, dass er jetzt gehen kann.....er war halt echt schon alt und tot und wohl schon etwas am Zerbröseln........und jetzt versuche ich mich zu entspannen, dass es nicht weh tut, wenn alle Spritzen nachgelassen haben......

mit Magnesiumöl habe ich außerhalb die Backe und den Kiefer schon eingesprüht und eine Weihrauchkapsel konnte ich auch schon nehmen.....

Wie fällt mir das Entspannen meines Kiefers schwer..................so als ob ich konstant immer die Zähne zusammen beiße......

Ich würde mich jetzt gerne in die Dorfkneipe an den Ofen in eine Decke kuscheln und den Gesprächen der Anderen, also euch, lauschen.:-D

--
Rassismus ist keine Meinung !

Materialien

Karo, Montag, 28.10.2019, 18:00 (vor 22 Tagen) @ Boggy

***************

Ein Haiku:

Mit Geknarre schließt
sich das große Tempeltor.
Abendlicher Herbst.


Shiki (1866 - 1902)

**************


Danke für die Anregung!

lightbulb lightbulb lightbulb

flowers

P.S.: Ich habe gerade verstanden, was mich damals vor ca. 40 Jahren so genervt hat. Es ist nie zu spät!

:-)

Materialien

Boggy, Montag, 28.10.2019, 18:07 (vor 22 Tagen) @ Karo

***************

Ein Haiku:

Mit Geknarre schließt
sich das große Tempeltor.
Abendlicher Herbst.


Shiki (1866 - 1902)

**************

Danke für die Anregung!

lightbulb lightbulb lightbulb

flowers

P.S.: Ich habe gerade verstanden, was mich damals vor ca. 40 Jahren so genervt hat. Es ist nie zu spät!

:-)

Wie schön!
flowers

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

dunkle Tage

kerstin @, Montag, 28.10.2019, 16:48 (vor 22 Tagen) @ stefan

Hallo Stefan!

Ich glaube ich wiederhole mich.

Das macht ja nix. Im Gegenteil, besteht das Leben nicht größtenteils aus Wiederholungen? Sonst könnten wir es wohl gar nicht aushalten.

Die Welt ist meist bunt

Ja, aber eben nicht immer. Jedenfalls nicht in unseren Breitengraden. Wie langweilig wäre es doch, ohne die grauen Tage, dunkle Stimmungen, melancholische Gedanken.

Und nein, ich will jetzt keine Kerze anzünden, süßen Tee trinken, Kuchen essen, gute Laune bekommen ...

Ich will jetzt die dunklen Zeiten stehen lassen, meiner Tristesse ( schreibt sich das so?, ein wunderbares Wort) den Raum geben, den sie braucht. Gekämpft habe ich genug, jetzt reicht's.

Irgendwann wird es von alleine wieder bunt ( oder leicht).

Kerstin

dunkle Tage

W.W. @, Montag, 28.10.2019, 16:53 (vor 22 Tagen) @ kerstin

Ich will jetzt die dunklen Zeiten stehen lassen, meiner Tristesse ( schreibt sich das so?, ein wunderbares Wort) den Raum geben, den sie braucht.

Liebe Kerstin,

ich schäme mich fast: "Bonjour tristesse" war ein wunderbares Buch.

Wolfgang

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum