Banksy (Straßencafé)

IceUrmel, Sonntag, 06.10.2019, 14:39 (vor 18 Tagen)

Da ich Johannas Thread nicht sprengen möchte, mache ich hier einen eigenen zu Banksy auf, dessen provokative manchmal schmerzhafte Kunst ich sehr mag.

Zum Beispiel:

Die Aktion in Venedig zur Biennale, als er, als Straßenverkäufer getarnt, die Verschmutzung durch die Kreuzfahrtriesen anmahnte: „Venice in Oil“

Oder die vielen Streetart-Kunstwerke: http://www.banksy.co.uk/out.asp und Adaptionen Alter Meister sowie Zeitgenössischem: http://www.banksy.co.uk/in.asp

Wie findet ihr das?

Liebe Grüße

Banksy

Boggy, Sonntag, 06.10.2019, 14:59 (vor 18 Tagen) @ IceUrmel

Da ich Johannas Thread nicht sprengen möchte, mache ich hier einen eigenen zu Banksy auf, dessen provokative manchmal schmerzhafte Kunst ich sehr mag.

Wie findet ihr das?

Banksy ist Klasse!
:-)

https://www.tagesschau.de/ausland/banksy-169.html

"Nach der Versteigerung seines Schimpansen-Gemäldes "Devolved Parliament" für umgerechnet mehr als elf Millionen Euro in London hat sich der Street-Art-Künstler Banksy mit einer kritischen Stellungnahme zu Wort gemeldet. "Eine Schande, dass es nicht mehr mir gehörte", schrieb er in der Nacht zum Freitag auf Instagram und postete dazu ein Zitat des Kunstkritikers, Robert Hughes.

Darin heißt es, Kunstwerke seien zum "speziellen Eigentum von jemandem geworden, der es sich leisten kann", anstatt das "gemeinschaftliche Eigentum der Menschheit zu sein", wie es bei Büchern der Fall sei. "Angenommen jedes lohnenswerte Buch würde eine Million Dollar kosten - stellen Sie sich vor, welch katastrophale Auswirkung das auf die Kultur hätte", heißt es in dem Zitat von Hughes weiter."

Liebe Grüße
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Banksy

IceUrmel, Sonntag, 06.10.2019, 15:22 (vor 18 Tagen) @ Boggy


Banksy ist Klasse!
:-)

https://www.tagesschau.de/ausland/banksy-169.html

"Nach der Versteigerung seines Schimpansen-Gemäldes "Devolved Parliament" für umgerechnet mehr als elf Millionen Euro in London hat sich der Street-Art-Künstler Banksy mit einer kritischen Stellungnahme zu Wort gemeldet. "Eine Schande, dass es nicht mehr mir gehörte", schrieb er in der Nacht zum Freitag auf Instagram und postete dazu ein Zitat des Kunstkritikers, Robert Hughes.

Darin heißt es, Kunstwerke seien zum "speziellen Eigentum von jemandem geworden, der es sich leisten kann", anstatt das "gemeinschaftliche Eigentum der Menschheit zu sein", wie es bei Büchern der Fall sei. "Angenommen jedes lohnenswerte Buch würde eine Million Dollar kosten - stellen Sie sich vor, welch katastrophale Auswirkung das auf die Kultur hätte", heißt es in dem Zitat von Hughes weiter."

Liebe Grüße
Boggy

Das Statement kannte ich noch nicht, danke fürs Einstellen. Leider ist das nur zu wahr.

Banksy

kerstin @, Montag, 07.10.2019, 07:53 (vor 17 Tagen) @ IceUrmel

Da ich Johannas Thread nicht sprengen möchte, mache ich hier einen eigenen zu Banksy auf, dessen provokative manchmal schmerzhafte Kunst ich sehr mag.

Zum Beispiel:

Die Aktion in Venedig zur Biennale, als er, als Straßenverkäufer getarnt, die Verschmutzung durch die Kreuzfahrtriesen anmahnte: „Venice in Oil“

Oder die vielen Streetart-Kunstwerke: http://www.banksy.co.uk/out.asp und Adaptionen Alter Meister sowie Zeitgenössischem: http://www.banksy.co.uk/in.asp

Wie findet ihr das?

Liebe Grüße

Mir hat ganz besonders seine Schredderaktion bei sotheby gefallen, dazu gibt es verschiedene Videos im Internet ...

:wink: Kerstin

Banksy

IceUrmel, Montag, 07.10.2019, 09:18 (vor 17 Tagen) @ kerstin


Mir hat ganz besonders seine Schredderaktion bei sotheby gefallen, dazu gibt es verschiedene Videos im Internet ...

:wink: Kerstin

Ja, die war spitze – vor allem die Entsetzensschreie der Anwesenden ;-)

P.S. Das analoge Leben fordert meine Anwesenheit – bin ein paar Tagen offline. Bis denne... :wink:

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum