Harmis neuer Cartoon vom 23.09.2019 (Allgemeines)

Johanna, Montag, 23.09.2019, 11:05 (vor 31 Tagen)

Harmis neuer Cartoon vom 23.09.2019

Johanna, Montag, 23.09.2019, 11:22 (vor 31 Tagen) @ Johanna

https://www.harmbengen.de/toonpool/2019%2009%2022%20Zwei_Flugzeuge-FARBE.jpg

Dieser b)-Cartoon ist etwas schwieriger zu verstehen.

Sorry, ;-)

J o h a n n a

Tags:
Harmis Cartoon

Avatar

Klimapolitik

agno @, Montag, 23.09.2019, 11:33 (vor 31 Tagen) @ Johanna

Nein, nicht schwierig.

https://www.gn-online.de/deutschland-und-welt/merkel-und-akk-fliegen-in-zwei-maschinen-in-die-usa-319936.html

Man müsste Boris Herrmann fragen ob er Merkel und Kramp-Karrenbauer auch transportiert?
https://www.spiegel.de/fotostrecke/greta-thunberg-so-sieht-die-segeljacht-aus-fotostrecke-169947.html

agn:-D

P.S.: Pro Tonne CO2 einen Peitschenhieb für das Klima?
(Ich hoffe auf 9,82 Tonnen Freibetrag)
https://stern.co2-rechner.info/de_DE

P.P.S.: Wie klimaneutral ist Krankheit?

--
Gschafft ist aber noch nix

Klimapolitik

Johanna, Montag, 23.09.2019, 22:39 (vor 30 Tagen) @ agno

https://www.harmbengen.de/toonpool/2019%2009%2023%20UN-Klimagipfel_und_Th.Cook-FARBE.jpg

Hallo Agno,

es freut mich zu leswen , daß Du den Comic von Harm 100% ig

verstanden hast. Dein Zeitungsausschnitt dokumentiert das "Unverstehbare".

Liebe Grüße,;-) und gute Nacht.

J o h a n n a

Klimapolitik -I had a dream

fRAUb @, Dienstag, 24.09.2019, 02:12 (vor 30 Tagen) @ agno

Naja Agno, CO2 Rechner helfen auch eher dem Gewissen. Der von Dir verlinkte sowieso, da er relevante Lebensumstände wie Ernährung oder Kleidung vollständig außer Acht lässt.


Klinapolitik als neuer Hype? So habe ich das nie gesehen. Ich hab einfach gemacht, was mir möglich war (Bäume pflanzen, mich nach alternativen und nachwachsenden Rohstoffen umsehen und meinem Chef damit so lange auf die Nerven gehen, bis er sie ins Sortiment aufnimmt und verkauft) und jetzt? Jetzt ist das auch Geschichte, weil die Nachfrage zu groß wurde - oder Konzepte niedergemacht und eingestampft wurden.


Ich bin also im Grunde genommen auch Klima- Aktivistin, nur inzwischen im Ruhestand.

Mein Traum war immer: Wir nehmen irgendwann unsere Bio- Tonne und kippen sie in den Tank unserer Autos. Also, im Grunde genommen könnte man das machen. Nicht mit dem Bio- Müll, aber mit dem Bio- Gas, das man daraus herstellen kann. Man kann auch Strom damit erzeugen, oder Wohnungen über's Fernwärmenetz beheizen.

Wir haben so viele Möglichkeiten!
Wen juckt der Dieselskandal, wenn ich mein Auto mit ein paar Litern Pflanzenöl antreiben kann. Das wiederum aus heimischen, nachwachsebden Rohstoffen.
http://www.elsbett-museum.de/funktionsweise/funktion.html

Wer baut sowas heute noch?

Ich finde, wir nutzen maximal die Hälfte unseres Potentials. Und selbst die alten Sprüche: "wenn ich wüsste, dass morgen die Welt untergeht, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen"...JA! Macht doch! junge Apfelbäume verbrauchen viel CO2, dem Klima kann nichts besseres passieren!

Wovor hat man Angst? Ist doch alles schon da! Man muss es nur umsetzen! und wenn man den 1. Schritt gemacht hat, sind alle weiteren gar nicht mehr so schwer!

--
"Es gibt keine Alternative zum Optimismus" (Prof. Harald Lesch)

Tags:
Fridays for future, Klima, Greta Thunberg

-I have a dream

stefan ⌂ @, Berlin, Dienstag, 24.09.2019, 07:36 (vor 30 Tagen) @ fRAUb

Es kommt immer weiter zu Spaltungen:

Leugner und Aktivisten

Junge und Alte

AfD-Wähler_Innen und „Demokraten“

„Wir“ und die anderen

Ms-Disgnostizierte und Nicht-....

Kritiker und Kritikerkritiker

Ich finde das selten hilfreich

Wäre gut, wenn es mehr andere Wege gibt

https://www.bz-berlin.de/welt/vereinte-nationen-wutrede-von-greta-thunberg-video

Avatar

träumen... leben... fühlen...

agno @, Dienstag, 24.09.2019, 09:16 (vor 30 Tagen) @ stefan

Ich weiß nicht.
In meinem Empfinden, war Streit früher konstruktiv.
Heute reden wir von Spaltung.
Was hat sich geändert?
Ich?
Gruß agno

--
Gschafft ist aber noch nix

Helden, Blumen und Gewinner.

stefan ⌂ @, Berlin, Dienstag, 24.09.2019, 09:47 (vor 30 Tagen) @ agno

Ich weiß nicht.
In meinem Empfinden, war Streit früher konstruktiv.
Heute reden wir von Spaltung.
Was hat sich geändert?
Ich?
Gruß agno

Früher war Streit wohl auch eher selten konstruktiv. Mehrfach lag die Welt in Trümmern, die 68er, raf,...

Die Gräben waren auch sehr tief.

Vielleicht ging es mehr darum, zum Helden werden zu wollen?

Ich finde, es geht nicht mehr ums Gewinnen.

Konflikte sind sicher wichtig, ganz normal.

Und doch Eros vs Thanatos besser wenn erstmal weiter das Leben obsiegt.

Gute Anregung und Einspruch, ich danke Dir!

Stefan

Die Blumen machen den Garten nicht den Zaun.

Avatar

Helden, Blumen und Gewinner.

agno @, Dienstag, 24.09.2019, 11:34 (vor 30 Tagen) @ stefan

Früher war Streit wohl auch eher selten konstruktiv. Mehrfach lag die Welt in Trümmern, die 68er, raf,...

Ich habe die 68 mit Kinderaugen erlebt.
Von Trümmern war da nichts.
Wilde, die alles wollten und Extremkonservative die nicht nachgeben wollten.
Ich erlebte das als leben und zerspanen.
Spannend und unnötig schmerzhaft (für manche), in meinen Kinderaugen.
Gruß agno

--
Gschafft ist aber noch nix

Avatar

nichts in Trümmern ?

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Dienstag, 24.09.2019, 12:25 (vor 30 Tagen) @ agno

Ich habe die 68 mit Kinderaugen erlebt.
Von Trümmern war da nichts.

Wie war das mit Rudi Dutschke ?
Ist nicht ein Toter mehr als Trümmer?


https://www.planet-wissen.de/geschichte/deutsche_geschichte/studentenbewegung/index.html

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

träumen... leben... fühlen...

tournesol @, Dienstag, 24.09.2019, 11:57 (vor 30 Tagen) @ agno

Streit ist konstruktiv, solange es ums Thema geht und man auf die Meinung des Anderen eingeht, ihm zugesteht, dass auch er aus seiner Sicht ein Stück weit Recht haben könnte und ihn nicht aufgrund seiner Meinung zu einem bestimmten Thema als Mensch abqualifiziert.

Ob das früher anders war, kann ich nicht sagen, aber ich sehe es wie Stefan, in seinem 1. Beitrag, dass sich Fronten bilden, die sich unversöhnlich gegenüberstehen, auch hier im Forum.

Wir mit unserer richtigen Meinung sind die Guten, die Anderen die Bösen. Schulmedizinische Neurologen, die eine BT empfehlen, tun das, weil sie Geld von der Pharmaindustrie dafür bekommen und nicht, weil sie von dieser Therapieform (aus eurer Sicht fälschlicherweise) überzeugt sind. Eine medikamentöse MS-Therapie wird aufgrund der möglichen gravierenden Nebenwirkungen pauschal abgelehnt, egal ob sie bei mir wirklich auftreten oder nicht. Wer eine falsche Meinung zur AfD äußert, hat als Arzt und Mensch verspielt, sein Buch, das man seither gut fand, wird zerrissen. Wenn ich das Video von Rezo nicht gut finde, habe ich politisch Null Durchblick. Wenn ich hier einen Beitrag über eine betrunkene Schwangere einstelle, rückt mich das in die Nähe faschistischer Gedanken.

An Greta finde ich es bewundernswert, dass sie es geschafft hat, die Welt aufzurütteln und so viele Leute hinter sich und die Umweltbewegung zu bringen. Gleichzeitig macht mir ihre Fokusierung auf das Umweltthema, die vielleicht nur aufgrund ihres Autismus so möglich ist und die Unversöhnlichkeit, mit der sie spricht, Angst. Ich kann mir nicht vorstellen, wie ein Zusammenleben oder Zusammenarbeiten mit ihr möglich ist.

träumen... leben... fühlen...

W.W. @, Dienstag, 24.09.2019, 12:15 (vor 30 Tagen) @ tournesol

An Greta finde ich es bewundernswert, dass sie es geschafft hat, die Welt aufzurütteln und so viele Leute hinter sich und die Umweltbewegung zu bringen. Gleichzeitig macht mir ihre Fokusierung auf das Umweltthema, die vielleicht nur aufgrund ihres Autismus so möglich ist und die Unversöhnlichkeit, mit der sie spricht, Angst. Ich kann mir nicht vorstellen, wie ein Zusammenleben oder Zusammenarbeiten mit ihr möglich ist.

Mir macht das auch Angst! Ich denke immer an die Motte, die erst dann weiß, was die Wahrheit ist, wenn sie sich in der Kerzenflamme verbrannt hat. Ich fürchte, Greta hat kein langes Leben. Sie ist dazu verdammt, eine Märtyrerin zu sein. Ich meine sogar schon, ihren Heiligenschein zu sehen. Alas ob sie nicht von dieser Welt wäre.

W.W.

träumen... leben... fühlen...

fRAUb @, Mittwoch, 25.09.2019, 22:32 (vor 28 Tagen) @ W.W.

An Greta finde ich es bewundernswert, dass sie es geschafft hat, die Welt aufzurütteln und so viele Leute hinter sich und die Umweltbewegung zu bringen. Gleichzeitig macht mir ihre Fokusierung auf das Umweltthema, die vielleicht nur aufgrund ihres Autismus so möglich ist und die Unversöhnlichkeit, mit der sie spricht, Angst. Ich kann mir nicht vorstellen, wie ein Zusammenleben oder Zusammenarbeiten mit ihr möglich ist.


Mir macht das auch Angst! Ich denke immer an die Motte, die erst dann weiß, was die Wahrheit ist, wenn sie sich in der Kerzenflamme verbrannt hat. Ich fürchte, Greta hat kein langes Leben. Sie ist dazu verdammt, eine Märtyrerin zu sein. Ich meine sogar schon, ihren Heiligenschein zu sehen. Alas ob sie nicht von dieser Welt wäre.

W.W.

Lieber Doc , so denken Sie Ich befürchte, Greta hat eine andere Art die Welt wahrzunehmen und zu denken.

--
"Es gibt keine Alternative zum Optimismus" (Prof. Harald Lesch)

träumen... leben... fühlen...

fRAUb @, Mittwoch, 25.09.2019, 22:23 (vor 28 Tagen) @ tournesol


An Greta finde ich es bewundernswert, dass sie es geschafft hat, die Welt aufzurütteln und so viele Leute hinter sich und die Umweltbewegung zu bringen. Gleichzeitig macht mir ihre Fokusierung auf das Umweltthema, die vielleicht nur aufgrund ihres Autismus so möglich ist und die Unversöhnlichkeit, mit der sie spricht, Angst. Ich kann mir nicht vorstellen, wie ein Zusammenleben oder Zusammenarbeiten mit ihr möglich ist.

Sie ist bewundernswert ruhig in ihren Reden vor Millionen Menschen in aller Welt und auch sehr fokussiert auf ihr Thema vor den mächtigen der Welt.
Schon interessant. Sie lässt sich von nichts ab- und durch nichts aus der Ruhe bringen- Und! Sie hat uns gezeigt, dass es sch... egal ist, ob man eine Diagnose hat!
Das finde ich genial!

--
"Es gibt keine Alternative zum Optimismus" (Prof. Harald Lesch)

-I have a dream - Spaltung in Gute und Böse

tournesol @, Dienstag, 24.09.2019, 21:55 (vor 29 Tagen) @ stefan

Harmis neuer Cartoon vom 23.09.2019

Johanna, Dienstag, 24.09.2019, 15:55 (vor 30 Tagen) @ Johanna

https://www.harmbengen.de/toonpool/2019%2009%2024%20Supreme_Court_GB-FARBE.jpg

Ein bißchen Hoffnung kann nicht schaden ! ! !

J o h a n n a;-)

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum