interessante Lebensgeschichte (Allgemeines)

kirstenna, Montag, 12.08.2019, 13:47 (vor 5 Tagen)

Hallo, da bin ich wieder.

Der Sommer ist fast vorbei und ich bin mal zu Hause und lese Zeitung.

Seht mal, was ich hier für uns gefunden habe:)

Lest den Absatz "die Krankenbetreuerin" hier

Was für eine Geschichte!

Avatar

interessante Lebensgeschichte

agno @, Montag, 12.08.2019, 13:53 (vor 5 Tagen) @ kirstenna

Ok, Physik studieren heilt MS.
ups, das wird bei mir nix mehr. :-(
agno

--
Gschafft ist aber noch nix

Avatar

interessante Perspektive

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Montag, 12.08.2019, 14:03 (vor 5 Tagen) @ agno

Ok, Physik studieren heilt MS.
ups, das wird bei mir nix mehr. :-(
agno

... das scheint mir jetzt etwas verkürzt ausgedrückt ...

Probiers doch mal mit einem Seniorenstudium ;-)
https://de.wikipedia.org/wiki/Seniorenstudium

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

interessante Perspektive

Tütensuppe, Mittwoch, 14.08.2019, 01:41 (vor 4 Tagen) @ naseweis

Ok, Physik studieren heilt MS.
ups, das wird bei mir nix mehr. :-(
agno


... das scheint mir jetzt etwas verkürzt ausgedrückt ...

Probiers doch mal mit einem Seniorenstudium ;-)
https://de.wikipedia.org/wiki/Seniorenstudium

rofl

Der Link funzt :thumps up:

Perspektive einer JG 1963 Dipl.-Inf.

Edithelfriede @, Nordhessen, Mittwoch, 14.08.2019, 10:32 (vor 4 Tagen) @ Tütensuppe

Hey oder wie sich jüngere Studenten ausdrücken würden.
Zu einem Medizinstudium würde ich mich gern bewerben oder zu einem
der Pharmazie, der Biologie oder halt zu etwas was unserer Familie
mit MS fundiert wäre.
Als Qualifikakation fürs Studium könnte ich meine Prüfungsergebnisse
Abitur 1984 FH Abschluß 1989 als Dipl Inf vorweisen.
Mein Garten ist leider etwas verwildert und aktuell habe ich leider
auch keine Heil-(Hanf-)pflanzensamen.
In meiner Familie war eine Medizinstudentin die aber zuerst ihren
Abschluß als Diplom-Biologigin gemacht hatte.

Für das Medizinstudium bräuchte ich auch noch Hilfe beim Lesen
(etwas sehbehindert bin ich leider auch der Optiker bescheinigte
mir mal zu 50-60 Prozent.

Meine Tochter JG 1995 möchte WS 2019/20 weiter studieren in NL
aber mein Sohn JG 1992 arbeitet schon und kann eventuell promovieren
als Physiker. Meine Kinder sind meine Betreuer geworden weil ich
fast bewusstlos im Krankenhaus war.

Über Fehler oder etwas klarer ausgedrücht "Behandlungfehler" könnte
ich gleich viel schreiben angefangen von Eisenmedis von meinem
Hausarzt wegen meiner erfolgreichen MS-Therapie mit vegetarischer
Ernährung. Vegane Ernährung ist besser!

lg e

--
Angst die Hoffnung zu verlieren soll nicht mein Leben bestimmen!
Sommer 2o19 bdwußtlos ins ins Krankenhaus nach vier Wochen wieder heim unter Betreuung meiner Tochter.

Tags:
seit fast 30 Jahren MS Patientin

interessante Lebensgeschichte

kirstenna, Dienstag, 13.08.2019, 18:05 (vor 4 Tagen) @ agno

Ja, jammerschade, nicht wahr?

Vielleicht geht es darum, tatsächlich genau das zu machen, was man immer machen wollte.

Und das auch wirklich zu tun.

Ich lese gerade ein Buch von Julia Cameron, "Es is nie zu spät neu anzufangen". Vor 25 Jahren las ich ihr "Der Weg es Künstlers", und entschied mich für den Weg des Kunsthistorikers. Heute gehe ich wieder zum Aktzeichnen und es entwickelt sich phänomenal.

Ich würde schon gern erfahren, wie sie ihr Leben geändert hat, dass es ihr gelang, heute vollkommen beschwerdefrei zu sein.

Avatar

interessante Lebensgeschichte

agno @, Dienstag, 13.08.2019, 18:52 (vor 4 Tagen) @ kirstenna

Ja!
Allerdings glaube ich dass unsere Persönlichkeit eine Dorfstraße ist, dass man immer dann wenn es wild wird, in alte Spuren rutscht.
lG agno

--
Gschafft ist aber noch nix

Muster

Tütensuppe, Mittwoch, 14.08.2019, 01:39 (vor 4 Tagen) @ agno

Ja!
Allerdings glaube ich dass unsere Persönlichkeit eine Dorfstraße ist, dass man immer dann wenn es wild wird, in alte Spuren rutscht.
lG agno

Dann haben Sie Ihre Muster noch nicht entdeckt....und aufgedeckt, wenn Sie bei Problemen wieder auf der Dorfstrasse landen.

Muster

Nalini @, Mittwoch, 14.08.2019, 08:05 (vor 4 Tagen) @ Tütensuppe

Dann haben Sie Ihre Muster noch nicht entdeckt....und aufgedeckt, wenn Sie bei Problemen wieder auf der Dorfstrasse landen.

rofl rofl

PS Eigentlich duzen wir uns alle hier im Forum.
Ausnahme bildet eine bestimmte Userin hier im Forum, die alle, die sie nicht mag, anfängt zu siezen.
Und noch eine Ausnahme: W.W.

Avatar

Muster

GG, Mittwoch, 14.08.2019, 11:00 (vor 4 Tagen) @ Nalini

Das ist doch egal, ob Du oder Sie !!!

G

--
Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst,sondern die Erkenntnis, dass es etwas gibt,das wichtiger als die Angst ist

Avatar

Muster

Meta @, im Wald, Mittwoch, 14.08.2019, 19:42 (vor 3 Tagen) @ Nalini

PS Eigentlich duzen wir uns alle hier im Forum.
Ausnahme bildet eine bestimmte Userin hier im Forum, die alle, die sie nicht mag, anfängt zu siezen.
Und noch eine Ausnahme: W.W.


und noch eine Ausnahme: Edithelfriede, sie siezt alle

W.W. duzt ein paar wenige

--
Vorsicht vor Energievampiren!

siezen, duzen......

Tütensuppe, Mittwoch, 14.08.2019, 21:25 (vor 3 Tagen) @ Nalini


PS Eigentlich duzen wir uns alle hier im Forum.
Ausnahme bildet eine bestimmte Userin hier im Forum, die alle, die sie nicht mag, anfängt zu siezen.
Und noch eine Ausnahme: W.W.


Ich bin da schon durcheinander gekommen......ok, dann duze ich wieder......merci

Muster

kirstenna, Mittwoch, 14.08.2019, 18:56 (vor 3 Tagen) @ Tütensuppe

Da ist wohl was dran.

In meiner Sicht gibt es durchaus Dinge, die wenn sie aus der Versenkung auftauchen, eine ganz bekannte Klangfarbe aufweisen. Da lasse ich sie ganz schnell wieder verschwinden. Kenne ich alles schon.

Wenn ich ganz bestimmte Dinge der Vergangenheit bemerke, bin ich erstaunt, was für ein starkes Mißgefühl sie hervorrufen können. Bei Dingen, Gegebenheiten, die ich mal als ganz normal eingestuft habe.

Ich hatte im Frühjahr große Teile "meiner Biographie" in Mülltüten (60) verpackt und im Container (nach und nach) verschwinden lassen. Auch Dinge, mit denen man sich geläufiger Weise schmückt.

Nichts fehlt mir. Ich lebe im Jetzt. Andere Wege, andere Ziele. Anderes Glück.

Ich bin nie in Dörfern, so begegnen mir keine Dorfstraßen. Dorfstraßen sind mir egal.

interessante Lebensgeschichte

Tütensuppe, Mittwoch, 14.08.2019, 01:28 (vor 4 Tagen) @ kirstenna

.


Ich würde schon gern erfahren, wie sie ihr Leben geändert hat, dass es ihr gelang, heute vollkommen beschwerdefrei zu sein.

Warum versuchen Sie nicht einen Kontakt zu ihr herzustellen?

interessante Lebensgeschichte

Tütensuppe, Mittwoch, 14.08.2019, 01:37 (vor 4 Tagen) @ agno

Ok, Physik studieren heilt MS.
ups, das wird bei mir nix mehr. :-(
agno


> seutz <

es geht einfach darum, dass man sich sein Leben vor oder mitten in der Krankheit anschaut und sich reflektiert, warum, weshalb man in verschiedene Situationen kommt, die einem nicht gut tun, die man jahrelang durchsteht auf biegen und brechen........und eine gute Lösung für sich findet, die einem selber gut tut. Sozusagen einen Lebenswechsel......ob das nun Physik ist, oder ein anderer Jobwechsel, oder eine Trennung, oder etc........

Krankheit heißt : so wie es war, kann es nicht mehr weiter gehen - du wolltest bei den kleinsten Anzeichen nicht hören und nichts verändern, also ist die große Krankheit nun da - egal was, MS, Krebs, irgendein Morbus, etc....

also heißt es erst mal, in sich rein hören.....

Avatar

interessant

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Montag, 12.08.2019, 14:06 (vor 5 Tagen) @ kirstenna

.
schön dass bei Frau Beichel die MS sich beruhigt hat oder ausgebrannt ist ...

schön, dass sie ohne Geld für andere Menschen da ist.
DAS ist hier (für mich) die gute Botschaft

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

interessante Lebensgeschichte

Lisa, Montag, 12.08.2019, 15:18 (vor 5 Tagen) @ kirstenna

Ich glaube es gibt so einige mit Glück beim Verlauf, aber das wird halt nirgends geschrieben. Ganz allgemein hätte ich den Bericht besser gefunden, wenn man ihre MS nicht erwähnt hätte.

Mir stellen sich da zu viele Fragen. Hat sie es nur wegen ihrer eigenen MS angefangen? Muss sie wie leider so viele beweisen es ist mal wieder alles möglich? Sie gehört nicht zu denen, die nur zu faul sind?

Auf der anderen Seite auch wieder schade, dass ich solche Gedanken überhaupt habe. Leider kommt in der heutigen Zeit für mich viel zu oft der Unterton du bist selber schuld, weil du dich nicht genug anstrengst. Heutzutage ist ja jeder selber Schuld an seiner Situation und das bezieht sich nicht nur auf die MS.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum