Habe ich einen Schub? (Symptome)

Jakobine, Freitag, 09.08.2019, 11:51 (vor 128 Tagen)

Ich hatte schon berichtet, dass ich Taubheitsgefühle in der Lippe hatte, ich war beim Neuro und ein MRT des Kopfes habe ich nächste Woche. Er hatte nichts auffälliges bei der Untersuchung festgestellt.
Die nächsten Tage hatte ich sehr häufig die Taubheitsgefühle, die sich in den rechten Arm und in das rechte Bein zogen, das waren eher Spastiken und Nervenschmerzen. Auch das Laufen war schwieriger. Jedes mal, das war absolut unangenehm und hat mich sehr verunsichert. Ich musste zu dem Zeitpunkt einige Tage verreisen und ich konnte nur mit der Einname von Cannabis-Plätzchen einigermaßen klar kommen. Nachdem es anfangs mind. 10 mal aufgetreten ist, hatte ich jetzt zwei Tage nichts und gestern zwei dieser Sypmtome, da war ich allerdings unter Stress.
Jetzt ist die Frage, könnte das ein Schub sein, da ich nur zwei bei der Entdeckung meiner MS hatte, die sich anderes ausdrückten, habe ich keine Erfahrung damit. Zusätzlich ist mein Nacken extrem angespannt.
Herzliche Grüße Jakobine

Tags:
Cannabis

Avatar

Habe ich einen Schub? (3 Schweinerl zum auswählen)

agno @, Freitag, 09.08.2019, 12:49 (vor 128 Tagen) @ Jakobine

Liebe Jakobine
Die große, total unwichtige, Frage:
"Habe ich einen Schub?"
Mit der habe auch ich ganz lange meinen Neurologen genervt :-(
Hat keinerlei Praxisrelevanz.

Hat schon mal jemand die Satzsyntax umgedreht und gefragt:
Herr Doctor, was würden Sie mir empfehlen, wenn ich glaube einen Schub zu haben?
Wenn dieser Schub aber nur sekundär meine Psyche belastet, weil ich mir Sorgen mache, was die MS noch so bringen könnte?

Ein cooler (badischer) Neuro würde sagen: "Da machemer nix"

Ein weniger cooler würde: Zuerst die Standarduntersuchungen, die von der Krankenkasse bezahlt werden, dann ganz kompetent überlegen und dann nichts machen.
Eventuell das Prozedere auf drei Besuche in drei Quartalen einteilen.

Ein modern gebilderter Neurologe wird sagen: "Rettet das Hirn" & die Basistherapie eskalieren.

Welches Schweinerl hätten Sie gerne?
fragt ganz ungezogen,
der agno

--
Gschafft ist aber noch nix

Habe ich einen Schub? (3 Schweinerl zum auswählen)

Jakobine, Freitag, 09.08.2019, 14:07 (vor 128 Tagen) @ agno

Gerade war ich zu Besuch in Karlsruhe, der Mann meiner Freundin ist auch Neurologe und hat sich meinen Arztbrief angeschaut, jetzt gibt es zwei Meinungen, die von meinem Neuro und seine. Beide haben formuliert, dass sie sich nicht sicher sind mit ihrer Einschätzung.
Natürlich nichts machen. Das war also der hessische und der badische. G. Jakobine

Habe ich einen Schub? (3 Schweinerl zum auswählen)

klaigo, Freitag, 09.08.2019, 14:43 (vor 128 Tagen) @ Jakobine

Also bisher war mein Kenntnisstand: alles was plötzlich auftritt und nicht innerhalb 24 Stunden wieder verschwindet ist ein Schub.

Allerdings sagt mein Neurologe, das ist auch schon wieder überholt.

Er ist allerdings von der Fraktion 'alles was irgendwie schubverdächtig erscheint wird mit Cortison behandelt'.

Meine ganz persönliche Erfahrung: immer wenn ich gerätselt hatte Schub oder nicht war es KEIN Schub, sondern Uthoff, Spastik oder sonst was.

Beim Schub waren die Symptome ganz plötzlich da (meist über Nacht) und sind dann geblieben bzw haben sich verschlechtert.

Aber du weißt ja..... 1000 Gesichter.... Kann bei dir ganz anders sein.

Alles Gute!

Klaigo

Avatar

Habe ich einen Schub?

GG, Freitag, 09.08.2019, 21:38 (vor 128 Tagen) @ Jakobine

Jetzt ist die Frage, könnte das ein Schub sein, da ich nur zwei bei der Entdeckung meiner MS hatte, die sich anderes ausdrückten, habe ich keine Erfahrung damit. Zusätzlich ist mein Nacken extrem angespannt.
Herzliche Grüße Jakobine

schau mal hier rein

Ist ein Schub eine Verschlechterung ? Eine neue Entzündung ?
Hatte einige Male Sehnervenentzündungen, dabei nie an einen Schub gedacht, mit viel Ruhe und B-Vitaminen ging es mir irgendwann wieder besser.
Als beim Spazieren gehen das eine Bein von jetzt auf nachher nicht mehr funktionierte dachte ich auch nicht an einen Schub, da ich nicht wußte was ein Schub ist, die Verschlechterung blieb trotz Cortison.

Geht es mir heute schlechter dann denke ich, morgen wird es wieder besser sein oder übermorgen......., ich mache mich nicht mehr verrückt, das schadet nur, man kann es eh nicht ändern.

Ich wünsche dir, dass sich alles wieder zurück bildet und beim nächsten Mal denkst, das geht wieder. Ich drücke dir die Daumen.

Gflowers

--
Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst,sondern die Erkenntnis, dass es etwas gibt,das wichtiger als die Angst ist

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum