Verständnis Frage zur neuen Herpes Zoster Impfung (Allgemeines)

MO @, Zürich, Donnerstag, 08.08.2019, 20:49 (vor 11 Tagen)

In der Vergangenheit schon las ich immer interessiert mit, wenn es um Herpes Zoster ging. Das liegt daran, dass ich vor meiner MS Diagnose häufig Herpes hatte.
Der jüngste Link von agno hat mich wieder darüber nachdenken lassen http://ms-ufos.org/forum/index.php?id=54309. Dabei kamen die beiden Fragen hoch, auf die ich partout keine Antwort gefunden habe. Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen?


Frage1
Was ist der Unterschied zwischen der natürlichen Immunisierung gegen Herpes Zoster infolge einer Windpocken Infektion und dieser neuen HZ-Impfung?
Überlegung: schlussendlich ist es ja dasselbe Immunsystem, welches einmal Gürtelrose zulässt (Viren stammen von der Immunisierung durch erlebte Krankheit Windpocken) und im zweiten Fall die Gürtelrose trotz supprimiertem Immunsystem erfolgreich verhindert (Immunisierung durch Impfung).
Was macht also die Impfung besser als unser Körper? Ich war bisher immer der Meinung, eine Impfung benutzt ein monoklonales Antigen wohingegen bei der Immunisierung auf „natürlichem“ Weg polyklonale Antikörper entstehen und deshalb eine bessere, weil breitere Wirkung resultiert?

Frage 2
Falls Herpes Zoster eine Ursache für MS ist was würde man erwarten, wenn sich jemand gegen Gürtelrose impft? Ist das dann vergleichbar mit einer antiviralen Therapie?
Ich meine mich zu erinnern, dass jemand aus diesem Forum sich selber mit antiviralen Medikamenten als eine Art MS-Therapie behandelt hat, leider erinnere ich mich nicht mehr an seinen Namen.
Aber wäre diese neue Herpes Zoster Impfung quasi gleich gut oder besser wie das Schlucken von Aciclovir?

--
Ich liebe den Herbst, dank seinen kühleren Temperaturen erwacht mein Geist.

Wenn ich von Herpes lese, dann.....

Tütensuppe, Donnerstag, 08.08.2019, 22:51 (vor 11 Tagen) @ MO

...erinnert mich das immer daran, was ich über L-Arginin gelesen habe.

Arginin, soll "Denn einige Studien legen den Verdacht nahe, dass L-Arginin einen ruhenden Herpes reaktivieren kann. L-Arginin befindet sich in vielen Lebensmitteln. Wir informieren dich hier über den Stand der Erkenntnisse. "

https://herpes-lippenherpes-bekaempfen.de/lebensmittel-koennen-herpes-reaktivieren/

Wenn ich von Herpes lese, dann.....

W.W. @, Freitag, 09.08.2019, 07:09 (vor 10 Tagen) @ Tütensuppe

Könnte es sein, dass Herpes simplex (Lippen-Herpes) und Herpes zoster durcheinandergeworfen werden?

W.W.

Avatar

Wenn ich von Herpes lese, dann.....

agno @, Freitag, 09.08.2019, 08:22 (vor 10 Tagen) @ W.W.

Windpocken, Lippenherpes, Gürtelrose... An jedem Ort einen anderen Namen?
Fast jeder hat den vermaledeiten Virus.
Wer allerdings die Bilder aus der Freiburger Uniklinik gesehen hat?
Da gibt es eine kleine Dauerausstellung.
Der hat Respekt!
Wer einmal nicht mehr wusste, was er mit dem Schmerz um den Gürtelbereich tun soll, der sieht das nicht mehr so locker.
Nach Recherche von Marc, ist die üblere Variante bzw Verortung dieses Virus ohne Autoimmuntherapie relativ selten und bei MS im Zufallsbereich einer Normalverteilung.
*Seufz*, der Zufall, die gefühlte Sicherheit und deren Unmöglichkeit in der Realität.
*hmpf* Nicht so einfach!
Gruß agno

--
Gschafft ist aber noch nix

Wenn ich von Herpes lese, dann.....

W.W. @, Freitag, 09.08.2019, 08:27 (vor 10 Tagen) @ agno

Das meine ich ja gerade, dass es schön ist, wenn man in einem Forum Dinge klären und zurechtrücken kann, die man verwechselt hat oder in einen Topf geworfen hat, ohne dass daraus gleich wieder ein Intelligenztest gemacht wird!

Es gehört zum Leben und zur normalen Kommunikation dazu, dass man sich auf Missverständnisse hinweist!!! Ohne Häme und ohne erhobenen Zeigefinger!

W.W.

Wenn ich von Herpes lese, dann.....

Hanson, Freitag, 09.08.2019, 16:18 (vor 10 Tagen) @ W.W.

Lieber Doc, ist es nicht ziemlich egal, ob das Kind nun Windpocken vom Varizella-Zoster-Virus oder etwas anderes bekommt? Meist wird der Lippenherpes vom Herpes-simplex-Virus Typ 1 verursacht.

Wenn das Immunsystem geschwächt ist oder sich in einer Phase der Schwächung befindet, kann sich ein Lippenherpes oder ein Genitalherpes oder Windpocken entwickeln, wenn man sich entsprechend infiziert hat.

Der Zustand der erworbenen Immunschwäche ist der entscheidende Faktor, ob man erkrankt.

Windpocken werden im Allgemeinen, obwohl sie gemein jucken, gut überstanden. Wenn man nun das dabei auftretende Fieber erfolgreich unterdrückt, kann diese Krankheit chronifizieren. Und Jahre oder Jahrzehnte später entwickelt sich bei schlechter werdender Immunsituation der Betroffenen die Gürtelrose, auch Herpes zoster genannt.

Die Windpockenimpfung wurde vor einigen Jahren in den USA eingeführt, und als Jahre später vermehrt Gürtelrose oder shingles auftrat, haben die tüchtigen amerikanischen Pharmafirmen gleich noch eine Impfung gegen Gürtelrose, also Herpes zoster nachgeschoben.

Wer Lust hat, kann die entsprechenden von den Impfstoffherstellern durchgeführten Studien studieren, wozu sie ja auch angefertigt wurden.

Allein mir fehlt der Glaube und das Vertrauen in die Studien der Impfstoffhersteller, und mir wird jeden Mal schlecht, wenn ich lese, daß zum Bleistift der Impfstoff mit der Hilfe von HELA-Zellen hergestellt wurde (HELA-Zellen wurden aus einem extrem schnell wachsenden Nierenzellcarcinom gewonnen und sind in der Pharmaindustrie sehr beliebt, da billig und ertragreich).

Gruß Hanson

Wenn ich von Herpes lese, dann.....

W.W. @, Freitag, 09.08.2019, 17:00 (vor 10 Tagen) @ Hanson

Ich muss gestehen - und werde schamrot dabei - dass ich merke, wie sehr ich jede Ahnung verloren habe, obwohl ich Arzt war. Ich meine das ernst.

Früher wusste ich nicht, was eine Tuberkulose war, weil ich sie nie richtig gesehen habe, und ich wusste nicht, was eine Syphilis war, auch mangels persönlichem Erleben. Hinzu kamen, dass diese Krankheiten so vielgestaltig waren, dass sie mich verwirrten.

Jetzt ist es so, dass ich ins Grübeln komme mit den Windpocken, dem Herpes Zoster und dem Herpes Simplex. Es geht mir im Kopf herum wie in einer Mühle. Ich muss darüber nachdenken und meine Gedanken ordnen.

Und habe ich das richtig verstanden: Ein Doc Mäurer soll eine Herpes-Impfung empfehlen, weil diese vor Nebenwirkungen der Basistherapie schützt?

W.W.

Verständnis Frage zur neuen Herpes Zoster Impfung

Lisa, Freitag, 09.08.2019, 15:56 (vor 10 Tagen) @ MO

Da mein Immunsystem wegen der Therapie gegen die Autoimmunhepatitis supprimiert ist und ich Anfang des Jahres einen Herpes Zoster am Unterschenkel hatte, würde ich mich gerne impfen lassen nur bin ich zu jung.

Sobald ich meine Leber besser im Griff habe, werde ich mal mit meinen Docs und der KK über diese Impfung diskutieren. Die Schmerzen waren unschön und ich habe so einiges an Fentanyl gelutscht um mir nicht den Unterschenkel abzuhacken. Wie bei mir üblich war es eine untypische Stelle, aber das ist Normalzustand.

Avatar

Verständnis Frage zur neuen Herpes Zoster Impfung

agno @, Freitag, 09.08.2019, 16:42 (vor 10 Tagen) @ Lisa

*hmpf*
Liebe Lisa
Wenn Du schreibst, dann fällt es mir schwer zu entscheiden ob ich lächeln oder einen entsetzten Wutschrei absetzen soll.
Stell Dir vor, Mäurer hätte das Impfthema so taktisch abgesetzt, wie Marc dies vermutet.
Ich lese das und schreibe darüber bei den ufoS und dann könnte das einer Patientin von Mäurer das Leben retten?
Irgendwie paradox
lG agno
P.S.: Ich bin sicher, dass bei Dir das Alter keine Rolle spielt, bezüglich der Bezahlung der Impfung.

--
Gschafft ist aber noch nix

Verständnis Frage zur neuen Herpes Zoster Impfung

Lisa, Freitag, 09.08.2019, 17:08 (vor 10 Tagen) @ agno

P.S.: Ich bin sicher, dass bei Dir das Alter keine Rolle spielt, bezüglich der Bezahlung der Impfung.

Das hoffe ich...

Die Windpocken habe ich nicht über eine Impfung bekommen, sondern in der Grundschule von irgendeinem anderen Kind - Schulen sollten als Seuchenherde verboten werden :-D

Das Leben verliert man durch Herpes Zoster nicht und es gibt auch noch viel schlimmere Schmerzen (eine von Neurologen ignorierte Fornixruptur) nur so eine Post Zoster Neuralgie kann langwierig und quälend sein. Ich war froh mit einigen Wochen mehr Pflaster und ausgiebigen Lutschen mittlerweile wieder schmerzfrei zu sein.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum