Wenn es doch nur jemanden gäbe, der uns sagen könnte, wo es lang geht! (Allgemeines)

W.W. @, Montag, 05.08.2019, 08:48 (vor 128 Tagen)

Ich könnte mir vorstellen, dass das Jürgen Habermas ist, dass ich ihn aber nicht richtig wahrgenommen habe, da er mir zu schwierig und abgehoben wirkte.

Es war beides: Ich verstand ihn lange Zeit nicht, und ich dachte, er hätte uns nichts zu sagen. Jetzt komme ich um Jahrzehnte zu spät, und vieles, was Habermas zur Heidegger-Affäre, zum Positivismus-Streit, zum Historiker-Streit, zur Wiedervereinigung, zur EU und zu den Twin-Towers gesagt hat, hat mich nicht erreicht!:-(

Jetzt muss ich all dies mühsam nacharbeiten und ich bin viel zu spät.:-( Man fühlt sich so allein ohne eine Leitfigur. Aber es ist so enorm wichtig, sich jemand zu wählen, an dem man sich orientieren kann: Platon? Locke? Kant? Rawls? Habermas?:confused:

Es ist wie mit einem Führer. Man muss sich gut überlegen, wem man sich anschließen möchte.

W.W.

PS: Und was hat das mit der MS zu tun? Ich glaube, wir könnten uns leichter entscheiden, was wir begrüßen und was wir ablehnen, wenn wir ein großartiges Ziel hätten. Wie stehen wir zum Krankheitsbegriff? Wollen wir immer bessere Medikamente? Koste es, was es wolle? Zur Natürlichkeit des Lebens? Zur Selbstbestimmung unseres Todes? Zur Organverpflanzung. Zur Gentechnologie? Zu den Impfungen? Ist der Mensch ein Wolf - und wird sich daran nichts ändern, wenn man es realistisch sieht? Beuten die reichen Länder immer noch die armen aus? Werden sich China und Indien erheben?

Aber Führer und great, das sind die Wörter der Stunde!!!

Wenn es doch nur jemanden gäbe, der uns sagen könnte, wo es lang geht!

Mimmi, Montag, 05.08.2019, 12:31 (vor 128 Tagen) @ W.W.

Wenn ich mich recht erinnere, dann haben Sie schon des öfteren den "lieben Gott" ins Spiel gebracht.

Und jetzt schreiben Sie: "Man fühlt sich so allein ohne eine Leitfigur."

Grübelte, Grübel...eine Leitfigur müssten Sie doch schon haben.

Avatar

Wenn es doch nur jemanden gäbe, der uns sagen könnte, wo es lang geht!

agno @, Montag, 05.08.2019, 12:35 (vor 128 Tagen) @ Mimmi

;-) W.W. wollte immer Leitfigur sein.
Nur, wie sieht die Leitfigur für Leitfiguren in Pension aus?

--
Gschafft ist aber noch nix

Wenn es doch nur jemanden gäbe, der uns sagen könnte, wo es lang geht!

W.W. @, Montag, 05.08.2019, 13:09 (vor 128 Tagen) @ agno

;-) W.W. wollte immer Leitfigur sein.
Nur, wie sieht die Leitfigur für Leitfiguren in Pension aus?

Auch der Arzt im Ruhestand denkt: Die MS ist ebenso ein biologisches, wie ein soziologisches Phänomen.

W.W.

Wenn es doch nur jemanden gäbe, der uns sagen könnte, wo es lang geht!

W.W. @, Montag, 05.08.2019, 12:44 (vor 128 Tagen) @ Mimmi

Wenn ich mich recht erinnere, dann haben Sie schon des öfteren den "lieben Gott" ins Spiel gebracht.

Und jetzt schreiben Sie: "Man fühlt sich so allein ohne eine Leitfigur."

Grübelte, Grübel...eine Leitfigur müssten Sie doch schon haben.

Gott könnte so eine Leitfigur sein... Allerdings wäre es denkbar, dass es uns Menschen nicht zusteht, Gott zu interpretieren oder ihn überhaupt beim Namen zu nennen. Nicht, dass man ihn nicht nennen kann, weil es ihn nicht gibt, sondern dass man ihn nicht nennen kann, obwohl es ihn gibt. Das ist ein Unterscheid wie Tag und Nacht. (Ich sage das natürlich, indem ich strikt theologisch unmusikalisch bin!)

Und dennoch: Vorsichtig tastend gesprochen könnte Gott ja etwas sein, dem alle Menschen ihre Zustimmung geben könnten, und das die Schönheit der Welt repräsentiert, also unsere Hochschätzung der Welt gegenüber zum Ausdruck bringt.

W.W.

PS: Sehr, sehr vorsichtig formuliert!:confused: Ich glaube, es müsste in diesem Gottesbegriff etwas Spinozistisches stecken, und er dürfte keine Zwietracht zwischen Christentum und Islam säen. Ist das denkbar??? Eine Religion, in der es egal ist, ob man Christ, Jude, Mohammedaner, Buddhist oder Agnostiker ist?

Wenn es doch nur jemanden gäbe, der uns sagen könnte, wo es lang geht!

Mimmi, Montag, 05.08.2019, 17:05 (vor 128 Tagen) @ W.W.

"er dürfte keine Zwietracht zwischen Christentum und Islam säen. Ist das denkbar??? Eine Religion, in der es egal ist, ob man Christ, Jude, Mohammedaner, Buddhist oder Agnostiker ist?"

Interessant, dass Sie Gott als "er" bezeichnen ;-)
Was, wenn es eine "Sie" oder gar ein "Es" ist?

Mal angenommen es gibt Gott, dann ist die Zwietracht zwischen den Religionen dennoch menschengemacht.
Nichts lässt sich so wunderbar missbrauchen wie etwas, dessen Existenz man nicht beweisen kann und demnach ist Ihr Wunsch undenkbar; ausgenommen alle Religionen, bis auf eine, sterben z.B. durch Glaubenskriege aus.

PS: Der Begriff "spinozistisch" ist meinem löchrigen Gehirn heute zu anstrengend.

Wenn es doch nur jemanden gäbe, der uns sagen könnte, wo es lang geht!

Mimmi, Montag, 05.08.2019, 17:08 (vor 128 Tagen) @ Mimmi

PPS: Inwieweit ist MS ein soziologisches Phänomen?

Fände ich spannend, wenn Sie diesen Apekt näher erläutern würden.

Avatar

folge mir

agno @, Montag, 05.08.2019, 12:39 (vor 128 Tagen) @ W.W.

[image]
[image]
cc logo Attribution 2.0 Generic (CC BY 2.0)

--
Gschafft ist aber noch nix

folge mir - Follow me, just follow me

Karo, Montag, 05.08.2019, 16:43 (vor 128 Tagen) @ agno

Avatar

folge mir - Follow me...

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Montag, 05.08.2019, 16:59 (vor 128 Tagen) @ Karo

.
https://youtu.be/h9zj11gf9Qk

[in neuem Fenster öffnen]

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

folge mir - Follow me...

Karo, Montag, 05.08.2019, 17:20 (vor 128 Tagen) @ naseweis

.
https://youtu.be/h9zj11gf9Qk

[in neuem Fenster öffnen]

Ganz groß! Danke für die Erinnerung an diesen Song!

:-)

Avatar

folge mir - Follow me...

Meta @, im Wald, Montag, 05.08.2019, 17:28 (vor 128 Tagen) @ Karo

unvergessen...Genesis!

Fühl mich gerade mindestens 38 Jahre jünger...

:herzle: :note:

Wippe automatisch mit auf meinem Ergo-Bürosessel....


(gleich im Anschluss bringt mir die Tube noch einen unvergessenen Klassiker:
Peter Gabriel:


https://www.youtube.com/watch?v=_OO2PuGz-H8

--
Vorsicht vor Energievampiren!

Follow on...

jerry @, Dienstag, 06.08.2019, 13:41 (vor 127 Tagen) @ Meta

Follow On vom 'irischen Dylan' Paul Brady

Noch jemand, dem ich gut folgen kann... :herzle:


LG, jerry

Wacht auf!

Boggy, Montag, 05.08.2019, 13:15 (vor 128 Tagen) @ W.W.

"Wacht auf, Verdammte dieser Erde,
(...)
Es rettet uns kein höh'res Wesen,
kein Gott, kein Kaiser noch Tribun
Uns aus dem Elend zu erlösen
können wir nur selber tun!"

Die Internationale

(von Hannes Wader:
https://www.youtube.com/watch?v=ijJwiC0KccA )
(neuer tab)
*******

"Einstmals kam der Erwachte, der Buddha, auf seiner Wanderung im Kosalerlande gemeinsam mit einer großen Schar von Mönchen zu einer Stadt der Kâlâmer namens Kesaputta. (...):

'Geht nicht nach Hörensagen oder Gerücht, Überlieferung oder Tradition, den Tagesmeinungen, oder der Vorgabe von Schriften; nicht nach Vernünftelei, logischer oder rhetorischer Kunstfertigkeit, Gedankengebäuden, oder der Übernahme anziehender Ideen; nicht nach dem Schein von Fähigkeit oder der Autorität eines spirituellen Meisters.

Aber wenn ihr für Euch selber versteht: 'Diese Dinge sind unheilsam, verwerflich, von den Verständigen getadelt; und, wenn man sie akzeptiert und unternimmt, bringen sie allseits Nachteil und Leiden', dann, o Kâlâmer, möget ihr sie aufgeben.'"

Kalâma- Sutra

********

Na also!
Geht doch!
:-)

Gruß
Boggy

(Nichts gegen Orientierungspunkte auf der persönlichen Lebenslandkarte, die einem helfen, den Weg zu finden,
ABER - wie gesagt: Wacht auf! - erlösen können wir nur selber tun - wenn ihr für Euch selber versteht!)
flowers
(äh ja, und noch was Persönliches vom Boggy: Erlösung ist trotzdem nicht garantiert; auch damit muß ich meinen Weg finden ...)
:lookaround:

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Avatar

geführt von...

agno @, Montag, 05.08.2019, 13:28 (vor 128 Tagen) @ Boggy

Von den dichterischen Kunstwerken, die uns Führer waren zu den Erkenntnissen der Individualpsychologie, ragen als Gipfel hervor: Märchen, die Bibel, Shakespeare und Goethe.

Alfred Adler (1870 - 1937)

--
Gschafft ist aber noch nix

Wacht auf - Commonists of the world, unite!

Karo, Montag, 05.08.2019, 17:13 (vor 128 Tagen) @ Boggy

"Wacht auf, Verdammte dieser Erde,
(...)
Es rettet uns kein höh'res Wesen,
kein Gott, kein Kaiser noch Tribun
Uns aus dem Elend zu erlösen
können wir nur selber tun!"

Die Internationale

[...]

ABER - wie gesagt: Wacht auf! - erlösen können wir nur selber tun - wenn ihr für Euch selber versteht!)

Commonists of the world, unite!

(äh ja, und noch was Persönliches vom Boggy: Erlösung ist trotzdem nicht garantiert; auch damit muß ich meinen Weg finden ...)

So isses.

:lookaround:

Avatar

Wenn es doch nur jemanden gäbe, der uns sagen könnte, wo es lang geht!

Wolkenblume @, Samstag, 10.08.2019, 18:57 (vor 123 Tagen) @ W.W.

"Wenn es doch nur jemanden gäbe, der uns sagen könnte, wo es lang geht!"


- dann laufen wir alle in die gleiche Richtung
- sind gleich geschalten
- würden wir unsere Verantwortung abgeben
- wären wir abhängig von demjenigen
- hätten wir keine Freiheit mehr
- keine eigene Denke mehr ? https://youtu.be/cvcTOxXz3gU


am besten einfach fallen lassen, alles ablegen, und nur noch den Herren in Weiß folgen.........................******Ironie off......hüstel ...kotz.

Aber Führer und great, das sind die Wörter der Stunde!!!


Führer ........ein Wort der Stunde ? wirklich ? :confused:

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum