Avatar

Muttertag (Allgemeines)

GG, Sonntag, 12.05.2019, 13:42 (vor 12 Tagen)

https://scontent-lga3-1.xx.fbcdn.net/v/t39.24130-6/55908820_630930990691466_8583153525526958810_n.mp4?_nc_cat=100&efg=eyJ2ZW5jb2RlX3RhZyI6Im9lc...

G

--
Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst,sondern die Erkenntnis, dass es etwas gibt,das wichtiger als die Angst ist

Muttertag

Kabar, Sonntag, 12.05.2019, 13:47 (vor 12 Tagen) @ GG

rofl :clap: flowers

LG
Kabar

………...und viel Spaß beim Essen in der Wirtschaft!:-D

Muttertag

tournesol @, Sonntag, 12.05.2019, 14:41 (vor 12 Tagen) @ GG

Ich durfte Sohn mit Freundin beim Chinesen zum Essen einladen, 'damit ich heute nicht kochen muss', sonst ist keiner zuhause. Ganz so schlimm war es aber nicht in der Wirtschaft beim Büffet, und ich habe es auch noch zu Fuß dahin geschafft, so dass ich nicht aus dem Auto gezerrt und über den Parkplatz geschleift werden musste. Ich habe weder Schokolade noch Alkohol bekommen, undankbare Kinder samt Erzeuger habe ich.

Muttertag

tournesol @, Sonntag, 12.05.2019, 15:45 (vor 12 Tagen) @ tournesol

P.S.: Inzwischen ist überraschend noch mein anderer Sohn gekommen. Er hat mir Mon Cheri mitgebracht. Eigentlich sollte ich noch eine Blume bekommen, aber die Schlange vor dem Blumenladen war zu lang.

Avatar

Muttertag

agno @, Sonntag, 12.05.2019, 16:01 (vor 12 Tagen) @ tournesol

Muttertag

tournesol @, Sonntag, 12.05.2019, 16:11 (vor 12 Tagen) @ agno

Ich habe jetzt keine Lust auf irgendeinen Test, aber was willst du mir damit sagen?

Muttertag

W.W. @, Sonntag, 12.05.2019, 16:20 (vor 12 Tagen) @ tournesol

Agno will nur spielen!

W.W.

Avatar

Muttertag

agno @, Sonntag, 12.05.2019, 19:28 (vor 12 Tagen) @ W.W.

[image]
Manchmal sinds auch die Mütter ;-)
"stur"

--
Gschafft ist aber noch nix

Avatar

Muttertag

GG, Sonntag, 12.05.2019, 16:54 (vor 12 Tagen) @ agno

????

keine Lust

G

Komme gerade von meiner Mutter (Pflichtbesuch ), sie meinte ich soll doch froh sein, dass ich kein Krebs habe, sondern nur MS !:confused:

--
Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst,sondern die Erkenntnis, dass es etwas gibt,das wichtiger als die Angst ist

Muttertag

W.W. @, Sonntag, 12.05.2019, 17:05 (vor 12 Tagen) @ GG

Komme gerade von meiner Mutter (Pflichtbesuch ), sie meinte ich soll doch froh sein, dass ich kein Krebs habe, sondern nur MS !:confused:

Wie ist das eigentlich, wenn man eine Krankheit hat, an der man nicht stirbt? Bei manschen Leuten sieht man es ihnen nicht einmal an, dass sie MS haben.

Ist das nicht ein Umstand, der Außenstehende verwirren muss? Eine Krankheit, die das Lben nicht verkürzt und auch sonst manchmal unsichtbar ist?

W.W.

Avatar

Muttertag

GG, Sonntag, 12.05.2019, 17:12 (vor 12 Tagen) @ W.W.

Mir sieht man die MS an und ohne meinen Mann könnte ich gar nicht aus dem Haus.

G

--
Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst,sondern die Erkenntnis, dass es etwas gibt,das wichtiger als die Angst ist

Avatar

Muttertag

Meta @, im Wald, Sonntag, 12.05.2019, 22:37 (vor 12 Tagen) @ GG

Mir sieht man die MS an und ohne meinen Mann könnte ich gar nicht aus dem Haus.

G

Wie das denn???
Hast du keine geeigneten Mobilitätshilfen und ausser deinem Mann niemanden der dir mal hilft?

Bisher dachte ich, dass deine MS besser ist als ihr Ruf...

Avatar

Muttertag

GG, Montag, 13.05.2019, 09:00 (vor 11 Tagen) @ Meta

Wie das denn???
Hast du keine geeigneten Mobilitätshilfen und ausser deinem Mann niemanden der dir mal hilft?

Doch zwei Gehhilfen, aber ...........

G

--
Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst,sondern die Erkenntnis, dass es etwas gibt,das wichtiger als die Angst ist

Avatar

Muttertag

Meta @, im Wald, Montag, 13.05.2019, 20:18 (vor 11 Tagen) @ GG

o.k.

Da du nicht nach Rat bzw. Hilfe fragst, schreib ich dazu einfach mal

nichts mehr

:-)

Avatar

Muttertag

GG, Montag, 13.05.2019, 21:09 (vor 11 Tagen) @ Meta

ist o.k.
:wink: G

--
Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst,sondern die Erkenntnis, dass es etwas gibt,das wichtiger als die Angst ist

Muttertag

W.W. @, Montag, 13.05.2019, 09:11 (vor 11 Tagen) @ W.W.

Was ist, wenn man eine MS nicht sieht? Ist sie dann besser als ihr Ruf? Kann man nur dann glücklich werden, wenn man das erreicht, was man will? Wenn man reich, hübsch und klug ist? Oder bleibt ein Restchen Glück auch noch für die übrig, wenn der Topf schon ausgekratzt ist?

Ist das Glück nicht etwas, das einem im Nachhinein erkennen lässt, was richtig war?

W.W.

Muttertag

Kabar, Sonntag, 12.05.2019, 17:15 (vor 12 Tagen) @ GG

So ein Statement höre ich des Öfteren,
direkt oder indirekt.

"Sei froh, dass Du noch so leben kannst!"
"Mit MS stirbst Du ja nicht!"
"Man sieht Dir ja nix an!"
"Vielleicht bildest Du Dir das nur ein!"

usw. usw. usw.

Oder von der Physio:
"Ist halt unangenehm die MS, aber ich habe so viele
schwere Fälle mit Schlaganfall, das ist richtig erschütternd!"


Ja, Entschuldigung, dass ich MS habe und Hilfe brauche
und
noch lebe!

LG
Kabar

Avatar

Muttertag

GG, Sonntag, 12.05.2019, 17:19 (vor 12 Tagen) @ Kabar

thumb up :wink:

--
Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst,sondern die Erkenntnis, dass es etwas gibt,das wichtiger als die Angst ist

Muttertag

W.W. @, Sonntag, 12.05.2019, 18:09 (vor 12 Tagen) @ Kabar

So ein Statement höre ich des Öfteren,
direkt oder indirekt.

"Sei froh, dass Du noch so leben kannst!"
"Mit MS stirbst Du ja nicht!"
"Man sieht Dir ja nix an!"
"Vielleicht bildest Du Dir das nur ein!"

usw. usw. usw.

Oder von der Physio:
"Ist halt unangenehm die MS, aber ich habe so viele
schwere Fälle mit Schlaganfall, das ist richtig erschütternd!"


Ja, Entschuldigung, dass ich MS habe und Hilfe brauche
und
noch lebe!

LG
Kabar

Genau dieses Problem wollte ich ansprechen!

W.W.

Muttertag

tournesol @, Sonntag, 12.05.2019, 18:46 (vor 12 Tagen) @ GG

Vielleicht wollte deine Mutter ihre Hilflosigkeit sich selbst und dir gegenüber ausdrücken, dass ihr Kind krank ist und sie nicht helfen kann. Hätte sie denn irgendetwas hilfreiches sagen können? Sollte sie besser gar nichts sagen in Bezug auf MS? Sie wollte wahrscheinlich dich und sich selber damit trösten, dass es auch hätte schlimmer kommen können, das kann es ja fast immer.

Ich verstehe, dass dich das Gespräch mit deiner Mutter frustriert und du daraus wenig Verständnis für dich raushörst, aber ich denke, man sollte nicht zu streng urteilen über das was andere reden.
Sollen Freundinnen mir nicht von langen Wanderungen oder Radtouren erzählen, die ich nicht mehr machen kann? Manchmal macht mich das traurig. Soll ich Kinderlosen nicht von meinen Kindern erzählen? Soll ich hier nicht von Dingen schreiben, die ich mache, manche von Euch aber nicht mehr können?

Jetzt muss ich erst 'mal Lindenstraße schauen um zu sehen, welche Probleme andere haben. Ansonsten habe ich beschlossen, heute gar nichts mehr von dem zu machen, was ich eigentlich noch tun müsste. Nach dem vielen Essen fühle ich mich ziemlich erschlafft.

Avatar

Muttertag

GG, Sonntag, 12.05.2019, 20:07 (vor 12 Tagen) @ tournesol

Vielleicht wollte deine Mutter ihre Hilflosigkeit sich selbst und dir gegenüber ausdrücken, dass ihr Kind krank ist und sie nicht helfen kann. Hätte sie denn irgendetwas hilfreiches sagen können? Sollte sie besser gar nichts sagen in Bezug auf MS? Sie wollte wahrscheinlich dich und sich selber damit trösten, dass es auch hätte schlimmer kommen können, das kann es ja fast immer.

Sie, meine Mutter ist eine alte Frau, über 90 Jahre, gesund.
Und die Alten reden ja hauptsächlich über sich und dass sie mal Schwindel haben usw. Sie wollen im Mittelpunkt stehen.
Hatte mich etwas geärgert, ist wieder vorbei, hätte mit dem Schreiben, etwa warten sollen, na ja Schwamm drüber.

G

--
Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst,sondern die Erkenntnis, dass es etwas gibt,das wichtiger als die Angst ist

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum