Maria 2.0 ist wie die Reformation vor 500 Jahren! (Straßencafé)

W.W. @, Sonntag, 12.05.2019, 13:22 (vor 103 Tagen)

Ich wünschte mir, dass es in der christlichen Kirche zu einer Neubesinnung kommt. Konkret fordert die Aktion "Maria 2.0" im Wortlaut (SPIEGEL):

"kein Amt mehr für diejenigen, die andere geschändet haben an Leib und Seele oder diese Taten geduldet oder vertuscht haben
die selbstverständliche Überstellung der Täter an weltliche Gerichte und uneingeschränkte Kooperation mit den Strafverfolgungsbehörden
Zugang von Frauen zu allen Ämtern der Kirche
Aufhebung des Pflichtzölibats
kirchliche Sexualmoral an der Lebenswirklichkeit der Menschen auszurichten"

Dem kann ich mich voll anschließen. Wir brauchen diese Päpste, Kardinäle und männlichen Priester nicht mehr. Die Welt wäre besser, wenn der Vatikan nicht mehr ausschlichlich männlich wäre - abgesehen von Raumpflegerinnen, Köchinnen, Nonnen usw.

W.W.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum