Ist die MS erblich? (Allgemeines)

W.W. @, Samstag, 11.05.2019, 13:08 (vor 13 Tagen)

Natürlich weiß ich es nicht, und ich kann nur vermuten, dass der Erbfaktor eine gewisse Rolle spielt. Aber meiner Ansicht nach ist er nicht erheblich. Erheblich ist die Verstrickung der Geschwister und der Eltern in gleiche Lebensumstände. Imho.

W.W.

Avatar

Ist die MS erblich?

GG, Samstag, 11.05.2019, 13:55 (vor 13 Tagen) @ W.W.

Von einer echten Erbkrankheit kann bei der MS allerdings nicht gesprochen werden, es gibt auch nicht „das MS-Gen“! Als Ursache für die Veranlagung zur Erkrankung werden aktuell „Multiplikationseffekte“ durch das Zusammenwirken mehrerer geringgradig gegenüber der Norm veränderter Gene vermutet.

schreibt der Neurologe aus Wien Dr. med. Rainer Grass hier

Ich kann es mir eigentlich nicht vorstellen, da es aber in einigen Familien öfters vorkommt ??? Auch bei Krebs erblich oder nicht ?

G

--
Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst,sondern die Erkenntnis, dass es etwas gibt,das wichtiger als die Angst ist

Avatar

Ist die MS erblich? (Erschöpfte Säue)

agno @, Samstag, 11.05.2019, 16:38 (vor 13 Tagen) @ W.W.

https://www.der-postillon.com/2019/05/saeue-dorf.html
&
https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2010-04/ms-ursache-zwillingsstudie
Forscher haben die Genome eineiiger Zwillinge sequenziert, um endlich die Ursache der MS zu finden. Doch das Ergebnis ist eine große Überraschung.
Multiple Sklerose hinterlässt keine Spuren in den Genen.

Was natürlich die Frage aufwirft:
Nix mit den Genen, irgendwie verwandtschaftlich gehäuft, warum MS?
(ansteckend, Ernährung oder emotional ungesund?)
agno

--
Gschafft ist aber noch nix

Ist die MS erblich?

Lisa, Samstag, 11.05.2019, 16:57 (vor 13 Tagen) @ W.W.

Gerade wurden doch mal wieder Ergebnisse aus der Studie mit Zwillingen veröffentlicht. Die Analysen zeigen, dass die Zwillingspaare sowohl krankheitsbezogene als auch nicht krankheitsbezogene epigenetische Unterschiede in den Immunzellen ihres Blutes hatten.

Spannend finde ich, dass auch bestimmte Medikamente (hier Interferone und Cortison) Unterschiede in der DNA-Methylierung hervorrufen – bis zu einem Jahr nach der letzten Einnahme.

Unterm Strich heißt es aber wieder nichts genaues weiß man.

https://www.nature.com/articles/s41467-019-09984-3#Fig4

Warum ist das Risiko eine MS zu bekommen, wenn beide Elternteile erkrankt sind mit 20% so deutlich erhöht und wie kann die DMSG auch noch Werbung dafür machen? Ich habe mittlerweile ein ungutes Gefühl bei der Vermehrungskampagne von unserer angeblichen Interessenvertretung. Mir begegnen in den Kliniken ständig tolle bunte Broschüren wie easy es ist mit MS Kinder zu bekommen.

Avatar

Ist die MS erblich?

Zoe @, tieef im Weeeeesten, Samstag, 11.05.2019, 18:24 (vor 13 Tagen) @ Lisa

Kinder zu bekommen ist für die meisten Menschen recht "easy".:-D
Nur das "Großziehen" dauert so seine Zeit und erfordert Kraft und Geld. Und wer weiß schon beim Kinder kriegen, wie gesund er / sie in fünf Jahren sein wird? Leben ist immer lebensgefährlich, sagte schon Erich Kästner.

Manche Pharmareferenten spielen mit den Hoffnungen und Ängsten junger Menschen - auch auf Nebenschauplätzen...

:wink: Zoe

Ist die MS erblich?

Lisa, Samstag, 11.05.2019, 20:21 (vor 13 Tagen) @ Zoe

Kinder zu bekommen ist für die meisten Menschen recht "easy".:-D

Ernsthaft?

Nur das "Großziehen" dauert so seine Zeit und erfordert Kraft und Geld. Und wer weiß schon beim Kinder kriegen, wie gesund er / sie in fünf Jahren sein wird? Leben ist immer lebensgefährlich, sagte schon Erich Kästner.

Niveau ist keine Gesichtscreme.

Avatar

Wenn Chromosomen sich treffen und mischen

Meta @, im Wald, Sonntag, 12.05.2019, 00:17 (vor 13 Tagen) @ Lisa

Kinder zu bekommen ist für die meisten Menschen recht "easy".:-D


Ernsthaft?

Ja Lisa;-)

Fortzpflanzung ist wirklich ziemlich einfach;-)

Weisst schon... bio-logisch...

(Neuerdings bestäuben wegen dem Insektensterben die Chinesen ihre Pflanzen
per Hand, nix mehr mit Blümchen und Bienchen und so;-) )

Fruchtbare Eizelle trifft auf bewegliches Sperma;-)

Schwuppdiwupp...


Nachdenken muss dabei nicht wirklich jemand....;-)

Avatar

Was brauchen Kinder?

Meta @, im Wald, Sonntag, 12.05.2019, 00:00 (vor 13 Tagen) @ Zoe

Nur das "Großziehen" dauert so seine Zeit und erfordert Kraft und Geld. Und wer weiß schon

Du hast an deinen Kindern gezogen?;-)
Interessantes Bild....:-)

Das allerwichtigste, was vollkommen von ihren biologischen Eltern abhängige Kinder brauchen ist m.E. nicht käuflich...

An erster Stelle Kraft und Geld zu nennen, wirkt auf mich.... ich würde eher Liebe und Geduld empfehlen....

Was brauchen Kinder?

tournesol @, Sonntag, 12.05.2019, 10:55 (vor 12 Tagen) @ Meta

'An erster Stelle Kraft und Geld zu nennen, wirkt auf mich.... ich würde eher Liebe und Geduld empfehlen....'

Passendes Thema zum heutigen Muttertag, wobei ich die Väter mit einbeziehe.

'... ich würde eher Liebe und Geduld empfehlen...'

Das reicht nicht. Auch Eltern, deren Kinder in Obhut genommen werden, lieben ihre Kinder. Sie haben, aus welchen Gründen auch immer, nicht die nötige Kraft um die Liebe umzusetzen. Zu wenig Geld kann Stress erzeugen, der Kraft nimmt.

Das Thema MS und Vererbung wurde hier vor kurzem schon diskutiert.

MS UND VERERBUNG: KEIN PROBLEM - GG, 11.04.2019, 12:39 (Allgemeines)

Mehr habe ich dazu nicht zu sagen.

Ich fände die Ergebnisse der Bachelor-Arbeit interessant, wofür bei Amsel und Sallys jemand bereits erwachsene Kinder von MS-Erkrankten sucht. 'Dabei soll, aus Perspektive des Kindes/ der Kinder, besonders die Beziehung zum erkrankten Elternteil und die eigene Rolle in der Familie beleuchtet werden.'

Avatar

Was brauchen Kinder? liebende Eltern (Menschen)

Zoe @, tieef im Weeeeesten, Sonntag, 12.05.2019, 11:53 (vor 12 Tagen) @ tournesol

mit Geduld....
Alles weitere habt ihr bereits genannt. Danke dafür!

Ausgehend vom Threadthema ging es mir um meine letzten Feststellungen, insbesondere:

Manche Pharmareferenten spielen mit den Hoffnungen und Ängsten junger Menschen - auch auf Nebenschauplätzen...

Sorry, für die verwirrende Darstellung.

Zoe

:schampus: Auf den Muttertag! :herzle:

Ist die MS erblich?

kerstin @, Montag, 13.05.2019, 15:53 (vor 11 Tagen) @ Zoe

Leben ist immer lebensgefährlich, sagte schon Erich Kästner.

Hallo Zoe, wie wahr, wie wahr :clap:

Avatar

MS, Gene & Kinder?

agno @, Sonntag, 12.05.2019, 07:01 (vor 12 Tagen) @ Lisa

Hi Lisa
Das sind große Entscheidungen, deren Bewertung sich niemand ernsthaft anmaßen kann.
Ich sah Gesunde & Kranke bei denen es mit Kindern passt und auch seltsames.
Weil das mit der Vererbung & MS eben nix ist und weil da etwas anderes mitschwingt, geht es (imho) weniger um Perfektionismus bei Wahrscheinlichkeiten als um etwas anderes.
lG agno

--
Gschafft ist aber noch nix

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum