Avatar

wenn man diskutiert......... (Allgemeines)

GG, Mittwoch, 06.02.2019, 14:55 (vor 250 Tagen)

über Gott und die Welt

wenn man diskutiert, schon schwierig. :wink:

G

--
Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst,sondern die Erkenntnis, dass es etwas gibt,das wichtiger als die Angst ist

Avatar

Die spinnen die Rechthaber.........

agno @, Mittwoch, 06.02.2019, 15:05 (vor 250 Tagen) @ GG

Video nicht verfügbar
Schau dir dieses Video auf YouTube an. Die Wiedergabe auf anderen Websites wurde vom Rechteinhaber des Videos deaktiviert.

Sogar im neuen Fenster unter
https://www.youtube.com/embed/JSgTA_qekfI

und in einem anderen Browser

Die spinnen die Rechthaber.
agno

--
Gschafft ist aber noch nix

wenn man diskutiert.........

W.W. @, Mittwoch, 06.02.2019, 15:50 (vor 250 Tagen) @ GG

Wenn man diskutiert, scheint man der Wahrheit näher zu kommen, wie man der Wahrheit näher zu kommen scheint, wenn man eine Talkshow sieht oder auf Gott wartet.

Könnte es nicht sein, dass unser Verhältnis zur Wahrheit etwas Frivoles hat, so wie manche gerne bestimmte Établissements besuchen. Genau weiß ich das allerdings nicht, aber ich habe es sagen hören.

Aber was soll das mit der Wahrheit zu tun haben? Wir alle wollen ihr doch näher kommen oder ihr sogar auf den Pelz rücken. Aber wie macht man das nur?

Ich glaube, dass das, was wir als Wahrheit verkünden, etwas Promiskuitives hat: Man hält das für eine Wahrheit, was viele Menschen sagen, vor allem, wenn auch kluge und gelehrte Menschen wie Harald Lesch oder Ralph Gold darunter sind.

Aber ist das nicht genau der richtige Weg? Viele Menschen können sich auf Dauer nicht irren! Eine andere, allerdings sehr komplizierte Möglichkeit wäre, etwas, was man für wahr hält, mit seiner Vernunft zu prüfen.

Allein unsere Bescheidenheit sagt uns schon, dass das nicht geht. Wie sollten wir unseren eigenen Verstand so hoch schätzen, dass wir ihn zum Maßstab aller Dinge machen? Dann sind die vielen Menschen doch einfacher zugänglich.

Und sind wir mit unserem Zeitungs- und Tagesschau-Wissen bisher nicht gut gefahren? Wie wissen doch, dass die Erde keine Scheibe ist, dass sich die Erde um die Sonne dreht, weißes Licht aus einem Gemisch von buntem Licht zusammengesetzt ist, die Erde durch den Urknall entstanden ist und Cortison so schnell wie möglich beim frischen Schub gegeben werden muss.

Aber wissen wir das wirklich? Oder reden wir den Menschen, die wir für klug oder gar Spezialisten halten nach dem Munde? Ich persönlich hätte - wie Martin Luther Kopernikus mit seiner heliozentrischen Theorie für einen Idioten gehalten. Fast alles, wenn nicht gar alles sprach gegen ihn.

Aber wir tun so, als ob wir die Weisheit mit Löffeln gefressen hätten, weil wir das nachbeten, was in Schulbüchern steht. Sind die Schulbücher der beste Ort, wo man Wahrheiten finden kann? Oder sind es Diskussionen, in denen man sich streng an Definitionen hält? Oder Talkshows, wo jeder redet, wie ihm der Schnabel gewachsen ist?:confused:

Wahrheit ist auch etwas, was sich anbietet und viel zu versprechen scheint.

W.W.

wenn man diskutiert.........

Jakobine, Mittwoch, 06.02.2019, 16:11 (vor 250 Tagen) @ W.W.

Was wollen Sie mit Ihrem Beitrag sagen? Warum muss er so lang sein und immer wieder mit den alten Philosophen oder Denkern enden?

Gibt es einen Gott oder gibt es keinen?
Wahrheit in diesem Kontext gibt es nicht.
Wahrheit ist keine Antwort auf: hat Jesus gelebt oder nicht gelebt?
Ist er eine Erfindung so wie Gott des Menschen?
Ist Gott wahrhaftig?
Ist Gott gut oder böse?
Was ist der Unterschied zwischen Religion und Philosopie?

Ich persönlich mag Richard David Precht, ein heute bekannter Philosoph, der es geschafft hat die Geschichte der Philospie ausgehend von der Antike, des Mittelalters und der Neuzeit interessant zu beschreiben. Er ist etwa 50 Jahre alt, hat einen aktuellen politischen Bezug in seinen Aussagen und sieht noch gut aus. Was will frau mehr. G. Jakobine

Avatar

wenn Frau im Bikini diskutieren würde.........

agno @, Mittwoch, 06.02.2019, 16:22 (vor 250 Tagen) @ Jakobine

*Seufz*
Liebe Jakobine
Da geht es um den Sinn des Lebens & um unser Universum.
Und dann schreibst Du:
"...& sieht gut aus, was will Frau mehr?"
Ich fühle mich nicht ernst genommen.
Aber ich fühle mich verstanden. :-D
lG agno

--
Gschafft ist aber noch nix

wenn Frau im Bikini diskutieren würde.........

Jakobine, Mittwoch, 06.02.2019, 16:35 (vor 250 Tagen) @ agno

Mann oder Frau müssen immer wieder mal auf den Boden der Tatsachen kommen. Es ist wie es ist. G. Jakobine

wenn Frau im Bikini diskutieren würde.........

ulma, Mittwoch, 06.02.2019, 16:41 (vor 250 Tagen) @ agno

*Seufz*
Liebe Jakobine
Da geht es um den Sinn des Lebens & um unser Universum.
Und dann schreibst Du:
"...& sieht gut aus, was will Frau mehr?"
Ich fühle mich nicht ernst genommen.
Aber ich fühle mich verstanden. :-D
lG agno

Tja agno, ich gebe Jakobine Recht, auch ich höre ihm gerne zu und ich sehe ihn mir auch gerne an :-D. Intelligent und gutaussehend, das hat Frau gerne.:heelsr:

Äääh, wer tut so, als ob er die Weisheit mit Löffeln gefressen hat? Nur der Dumme glaubt, alles zu wissen

--
Mudda !! Hol mich vonne Zeche, ich kann datt Schwatte nich mehr sehn

wenn Frau im Bikini diskutieren würde.........

Jakobine, Mittwoch, 06.02.2019, 17:02 (vor 250 Tagen) @ ulma

Philosphen haben Fragen und Antworten. Eigentlich fragen sie mehr als sie antworten.
Ich empfinde es nicht so, dass Precht oder andere Philosophen die Weisheit mit Löffeln gefressen haben. Ich finde sie können (Fragen) gut diskutieren.

Ich habe mal eine Sendung im Bayern 3 mit Wolfgang Schmidbauer (Psychologe, u.a. Die hilflosen Helfer) gesehen, der Precht interviewt hat, da wurde es natürlich persönlicher, ein interessanter Mann der Richard David Precht. G. Jakobine

Avatar

wenn Frau im Bikini diskutieren würde.........

agno @, Mittwoch, 06.02.2019, 17:23 (vor 250 Tagen) @ Jakobine

Ich habe mal eine Sendung im Bayern 3 mit Wolfgang Schmidbauer (Psychologe, u.a. Die hilflosen Helfer) gesehen, der Precht interviewt hat, da wurde es natürlich persönlicher, ein interessanter Mann der Richard David Precht. G. Jakobine

:-) Ich mag seine Texte und die Denkstruktur, die er zeigt. Die TV-Bilder nerven mich.
Irgendwie vermisse ich Emotionen, so wie sie von Oliver Kahn gezeigt werden.
und weil wir im Bikinithread sind, fragte ich mich:
Könnte ich in der Sauna, zwischen nackten & gutaussehenden Frauen ernsthaft diskutieren?
;-) Nein :-D
Aber es käme zu einer guten Gesprächskultur.
Ich würde jeden Mist, falsch positiv missverstehen.
Ist damit der Sinn des Lebens gefunden?
(Es geht nicht um recht haben, sondern um miteinander leben)
Gruß und weg sagt agno

--
Gschafft ist aber noch nix

Avatar

wenn Frau im Bikini diskutieren würde......... kommen die Emotionen

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Mittwoch, 06.02.2019, 17:25 (vor 250 Tagen) @ agno

.
und das Denken würde ausfallen . . . rofl

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

Avatar

wenn Frau im Bikini diskutieren würde......... kommen die Emotionen

Zoe @, tieef im Weeeeesten, Mittwoch, 06.02.2019, 17:29 (vor 250 Tagen) @ naseweis

Daher empfehle ich allerseits das philosophische RADIO! :-D Dabei kann man/frau sich viel besser auf die Argumentation konzentrieren.

angel smile Zoe

Avatar

......... kommen die Emotionen

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Mittwoch, 06.02.2019, 17:32 (vor 250 Tagen) @ Zoe

.
.
.
.
.
.
.
.

Es soll ja auch tatsächlich Männer geben, die den "Playboy" wegen seiner Literarizität kaufen

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

Avatar

......... zwielichtige Unterhaltungen....

agno @, Mittwoch, 06.02.2019, 17:35 (vor 250 Tagen) @ naseweis

tsss manoman Naseweis
Da will Dir Zoe mit dem Radio helfen!
& dann holst Du den Playboy heraus?
:no:

--
Gschafft ist aber noch nix

Avatar

esst Spinat

agno @, Mittwoch, 06.02.2019, 17:39 (vor 250 Tagen) @ agno

um wieder zurück zu kommen
https://www.aponet.de/aktuelles/forschung/20170802-lutein-spinat-beugt-geistigem-abbau-vor.html
Spinat beugt geistigem Abbau vor
Lutein, ein Pflanzenfarbstoff, der unter anderem in grünem Blattgemüse wie Spinat und Grünkohl enthalten ist, könnte Menschen dabei helfen, geistig fit zu bleiben. Darauf deutet eine neue Studie aus den USA hin, nach der es möglich sein könnte, dem geistigen Abbau schon in mittleren Lebensjahren mit der richtigen Ernährung vorzubeugen.

--
Gschafft ist aber noch nix

Avatar

Popeye lässt grüssen

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Mittwoch, 06.02.2019, 17:44 (vor 250 Tagen) @ agno

um wieder zurück zu kommen
https://www.aponet.de/aktuelles/forschung/20170802-lutein-spinat-beugt-geistigem-abbau-vor.html
Spinat beugt geistigem Abbau vor
Lutein, ein Pflanzenfarbstoff, der unter anderem in grünem Blattgemüse wie Spinat und Grünkohl enthalten ist, könnte Menschen dabei helfen, geistig fit zu bleiben. Darauf deutet eine neue Studie aus den USA hin, nach der es möglich sein könnte, dem geistigen Abbau schon in mittleren Lebensjahren mit der richtigen Ernährung vorzubeugen.

Ich bin irritiert.

Das ist grad Thema im Playboy: "Spinat macht stark"
(abgerufen am 06.02.2019 17:42, Suchbegriff: Playboy+Spinat)
Da haben wir Agno erwischt und er schiebt die Rentnerbravo Apothekenumschau nur vor

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

Avatar

Popeye & dem Naseweis sein Playboy

agno @, Mittwoch, 06.02.2019, 21:18 (vor 250 Tagen) @ naseweis

Habe ich noch nicht gelesen.
Aber danke.
Ich werde wirklich schauen.
Der Spinat war ein Zufallsfund.
Ich hatte etwas gesucht und die ersten 10 Treffer in neuen Tabs geöffnet.
Ich liebe Zufallsfunde! Z.B.: nem-ev.de
oder https://nem-ev.de/fakten-nem/presse/archiv-aktuelles-and-mitteilungen/2018/
Mein Firefox hat im Durchschnitt um die 50 Tabs offen.
Beim töten der Tabs findet sich so manches Goldstück.
lG agno

--
Gschafft ist aber noch nix

Grünkohl, Brennnesseln usw

Edithelfriede @, Nordhessen, Mittwoch, 06.02.2019, 18:36 (vor 250 Tagen) @ agno

Liebe/r agno
Nicht Spinat sondern GRÜNKOHL werde ich nachher essen. Bevor die Rehe ihn alle bekommen konnte mir mein Partner gestern etwas geben. Ob ich ihn nun leicht angedünstet zerschneide als Salat oder mit Käse überbacke...

Sorry das ich Sie nicht zum Abendessen einladen kann.
Sobald es wieder draußen wächst gibts frische BRENNNESSELN unf Giersch.

lg e

--
Angst die Hoffnung zu verlieren soll nicht mein Leben bestimmen!
Sommer 2o19 bdwußtlos ins ins Krankenhaus nach vier Wochen wieder heim unter Betreuung meiner Tochter.

Avatar

......... zwielichtige Unterhaltungen....

Zoe @, tieef im Weeeeesten, Mittwoch, 06.02.2019, 18:31 (vor 250 Tagen) @ agno

rofl

zoe

......... kommen die Emotionen

ulma, Mittwoch, 06.02.2019, 17:38 (vor 250 Tagen) @ naseweis

.
.
.
.
.
.
.
.

Es soll ja auch tatsächlich Männer geben, die den "Playboy" wegen seiner Literarizität kaufen

Ach, ich dachte nur deswegen kauft Mann den Playboy und dass die Nackerten eher vernachlässigbar sind. Tz, tz wieder was gelernt.
Danke naseweis

--
Mudda !! Hol mich vonne Zeche, ich kann datt Schwatte nich mehr sehn

Avatar

wenn Frau im Bikini diskutieren würde......... kommen die Emotionen

agno @, Mittwoch, 06.02.2019, 17:29 (vor 250 Tagen) @ naseweis

Soweit ich mich erinnere liegt dort das Weisheitsparadox.
Jeder will klug sein.
Jeder will glücklich sein.
Wen man aber ins Hirn glücklicher Menschen (Verliebt oder besoffen) schaut, dann ist es dort relativ still.
Vielleicht macht uns die MS glücklich?
verflixt und endlich weg meint agno

--
Gschafft ist aber noch nix

wenn Frau im Bikini diskutieren würde.........

Jakobine, Mittwoch, 06.02.2019, 18:47 (vor 250 Tagen) @ agno

Philosophen bewegen sich weniger in ihrem Körper mehr in ihrem Kopf, deshalb sind Emotionen bei ihnen sicher weniger sichtbar.
In der Sauna wird kaum diskutiert, jedenfalls eher ausserhalb, dort wird eher wegen der Entspannung geschwiegen. Da ist möglicherweise das Voyeuristische im Vordergrund. Der Sinn des Lebens tritt in den Hintergrund, weil man - wenn man es verträgt - schon bei der Umsetzung ist. Nämlich zu genießen. G. Jakobine

Avatar

wenn Frau im Bikini diskutieren würde.........

agno @, Mittwoch, 06.02.2019, 21:39 (vor 250 Tagen) @ Jakobine

Philosophen bewegen sich weniger in ihrem Körper mehr in ihrem Kopf, deshalb sind Emotionen bei ihnen sicher weniger sichtbar.

Ich werde in Zukunft darauf achten!
Bisher konnte ich mein "unwohl sein" diesbezüglich nicht verorten.

In der Sauna wird kaum diskutiert, jedenfalls eher ausserhalb, dort wird eher wegen der Entspannung geschwiegen. Da ist möglicherweise das Voyeuristische im Vordergrund.

Liebe Jakobine, jetzt vermute ich dass Du kein Saunagänger bist bzw warst.

Der Sinn des Lebens tritt in den Hintergrund, weil man - wenn man es verträgt - schon bei der Umsetzung ist. Nämlich zu genießen. G. Jakobine

:-) flowers
Wenn "der Sinn des Lebens", wegen sinnlichem Genuss in den Hintergrund treten muss, dann hat man den Sinn des Lebens berührt (imho) :-) flowers
lG agno

--
Gschafft ist aber noch nix

wenn Frau im Bikini diskutieren würde.........

Jakobine, Mittwoch, 06.02.2019, 23:16 (vor 250 Tagen) @ agno

Doch agno ich war in meinem Erwachsenenleben stets eine Saunagängerin und jetzt noch. G. Jakobine

Avatar

wenn Mann in der Sauna diskutieren würde.........

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Mittwoch, 06.02.2019, 23:31 (vor 250 Tagen) @ Jakobine

.
... Dann wär ich da nicht dafür..

Das solls zwar geben,
ich mags in der Sauna aber lieber ruhig

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

Avatar

wenn Frau im Bikini diskutieren würde.........

GG, Donnerstag, 07.02.2019, 09:10 (vor 250 Tagen) @ Jakobine

Sauna und MS ?

sollte man/frau ? Hatte mal was anderes gelesen, ist schon ewig her.

G[image]

--
Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst,sondern die Erkenntnis, dass es etwas gibt,das wichtiger als die Angst ist

Avatar

wenn Frau im Bikini diskutieren würde.........

agno @, Donnerstag, 07.02.2019, 10:50 (vor 250 Tagen) @ Jakobine

Doch agno ich war in meinem Erwachsenenleben stets eine Saunagängerin und jetzt noch. G. Jakobine

*seufz* & *sehnsüchtig an früher denkend*
War einfach nur schön!
Gruß agno

P.S.: Ich halte den Gedanken an Voyeuristisches für unpassend.
In der Sauna würde man sehen, was Mann denkt.

P.P.S.: Thema nackig diskutieren erinnert mich an einen lustigen Schwank von früher :-D
Ich war zufällig in einen Sauna-Stammtisch alter Männer geraten.
Ohne Brille waren die alle blind. Ich kannte jeden :-)
Ich mischte mich nicht in die interessanten Gespräche ein :-D

--
Gschafft ist aber noch nix

Avatar

Neue Untersuchungsmethode?

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Donnerstag, 07.02.2019, 11:01 (vor 250 Tagen) @ agno

=== In der Sauna würde man sehen, was Mann denkt. ===

Warum,
wird da der Kopf durchsichtig ?

Dann kann man sich in Zukunft die MRT-Maschinen sparen und schickt zur Gehirnuntersuchung einfach in die Sauna ?

Klasse, da bräuchte es dann auch kein Kontrastmittel mehr ?

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

Avatar

sieht gut aus .........

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Mittwoch, 06.02.2019, 16:55 (vor 250 Tagen) @ agno

.

"...& sieht gut aus, was will Frau mehr?"
Ich fühle mich nicht ernst genommen.
Aber ich fühle mich verstanden. :-D
lG agno

Ich unterstelle Jakobine, dass sie lieber von einem lebenden (auch noch gutaussehenden) Philosphen lernt als von einem aus gaaaaanz alter Zeit ?

- Sokrates kann das auf der Abbildung nicht sein,
(Σωκράτης Sōkrátēs; * 469 v. Chr. in Alopeke, Athen; † 399 v. Chr. in Athen)

- auch Immanuel Kant nicht
(* 22. April 1724 in Königsberg, Preußen; † 12. Februar 1804 ebenda)

Das Fahrrad wurde erst später erfunden.
(Herr Drais kam angeblich in den Jahren 1816/17 auf die erste Idee)

[image]

Quelle: Wikipedia

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

sieht gut aus .........

Jakobine, Mittwoch, 06.02.2019, 17:09 (vor 250 Tagen) @ naseweis

Ich wollte auch noch schreiben, die, die verwest sind, Du hast es besser ausgedrückt naseweis. G. Jakobine

Avatar

sieht ganz gut aus .........

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Mittwoch, 06.02.2019, 17:12 (vor 250 Tagen) @ Jakobine

Ich wollte auch noch schreiben, die, die verwest sind, Du hast es besser ausgedrückt naseweis. G. Jakobine

:wink: Ach ja siehste, ich versteh sie also doch, die gut aussehenden Frauen rofl

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

wenn man diskutiert.........

W.W. @, Mittwoch, 06.02.2019, 17:47 (vor 250 Tagen) @ Jakobine

Was wollen Sie mit Ihrem Beitrag sagen? Warum muss er so lang sein und immer wieder mit den alten Philosophen oder Denkern enden?

Ich wollte damit sagen, dass wir Schwierigkeiten damit haben, uns der Wahrheit zu nähern. Obwohl es Diskussionen und so etwas wie einen Konsens der Experten (Precht, Lesch, Gold) gibt.

Ob etwas stimmt oder nicht, kann - imho - nicht mit dem eigenen Verstand geprüft werden. In aller Regel sind wir gezwungen, das nachzuplappern, was ein kluger (oder gutaussehender) Mensch geschrieben hat.

Ich persönlich glaube weder an den Urknall noch an die heilsame Cortisonwirkung beim MS-Schub. Aber ich kann Leute verstehen, die behaupten, dass sich die Erde um die Sonne dreht. Aber "verstehen" heißt natürlich nicht, dass ich es wirklich verstanden habe.:-(

W.W.

wenn man diskutiert.........

tournesol @, Mittwoch, 06.02.2019, 18:55 (vor 250 Tagen) @ W.W.

Ich finde, es macht keinen Sinn über 'Die Wahrheit' zu diskutieren, weil es die nicht gibt, sondern es kommt auf die Perspektive an, aus der man eine Sache betrachtet. Ein Hartz-4-Empfänger hat eine andere Wahrheit als ein gutverdienender Manager.

Meistens hält man das für die Wahrheit, was seinen eigenen Überzeugungen entspricht. Zu vielen Dingen habe ich keine Meinung, da halte ich das für die Wahrheit, was in den Schulbüchern steht oder was die Experten für die Wahrheit halten, bis ich entgegengesetzte Erfahrungen mache.

Es ist vollkommen egal, ob Sie oder ich an den Urknall glauben oder an die Wirkung von Kortison bei einem Schub. Ich habe Kortison genommen, weil Ärzte es mir geraten haben. Wenn es gewirkt hätte, wäre für mich die Wahrheit gewesen, dass Kortison bei einem Schub wirkt. Aber ich habe keine Wirkung gespürt. Was ist jetzt die Wahrheit? Dass es bei mir nicht wirkt, dass es überhaupt nicht wirkt, dass ich es zu spät bekommen habe oder dass ich gar keinen richtigen Schub hatte?

Ich merke immer wieder, dass ich eine andere Sicht habe als Sie. Das reizt mich, auf Ihre Beiträge zu antworten.

wenn man diskutiert.........

W.W. @, Mittwoch, 06.02.2019, 20:22 (vor 250 Tagen) @ tournesol

Ich finde, es macht keinen Sinn über 'Die Wahrheit' zu diskutieren, weil es die nicht gibt...

Meistens hält man das für die Wahrheit, was seinen eigenen Überzeugungen entspricht. Zu vielen Dingen habe ich keine Meinung, da halte ich das für die Wahrheit, was in den Schulbüchern steht oder was die Experten für die Wahrheit halten, bis ich entgegengesetzte Erfahrungen mache.

Es ist vollkommen egal, ob Sie oder ich an den Urknall glauben oder an die Wirkung von Kortison bei einem Schub. Ich habe Kortison genommen, weil Ärzte es mir geraten haben. Wenn es gewirkt hätte, wäre für mich die Wahrheit gewesen, dass Kortison bei einem Schub wirkt. Aber ich habe keine Wirkung gespürt. Was ist jetzt die Wahrheit? Dass es bei mir nicht wirkt, dass es überhaupt nicht wirkt, dass ich es zu spät bekommen habe oder dass ich gar keinen richtigen Schub hatte?

Ich merke immer wieder, dass ich eine andere Sicht habe als Sie. Das reizt mich, auf Ihre Beiträge zu antworten.

Liebe tournesol,

das ist schade, sehr schade. Und es ist auch schade, was Jakobine geschrieben hat, dass man nicht versteht, was ich sage, weil ich zu weitschweifig bin und nicht zu Potte komme - und rückwärts gewandt bin.

Das liegt daran, dass ich altmodisch und alt bin.:-( Und dennoch: Ich würde Ihnen gern in einer winzigen Kleinigkeit widersprechen, obwohl Sie sonst natürlich Recht haben: Ich glaube nicht, dass es egal ist, ob Sie oder ich an den Urknall oder Cortison glauben. Und ich glaube nicht, dass man sich auf das verlassen sollte, was in Lehrbüchern oder in Wikipedia steht.

Aber natürlich habe ich - wie so oft - Schwierigkeiten, mich auszudrücken, weil die Gedanken, die ich formulieren will, nicht in die vorschriftsmäßigen Denkkategorien passen.

Man denkt, dass man weiß, dass die Erde keine Scheibe ist, und dass man weiß, dass die Erde sich um die Sonne dreht. Und aus dem, was man alles weiß, schließt man, dass es einen Urknall gegeben hat und Cortison im MS-Schub wirkt.

Eine Überzeugung scheint sich aus der anderen zu ergeben, obwohl wir eigentlich all dies nur vom Hörensagen und von klugen Menschen wissen, die sich mehr (Lesch, Precht) oder weniger (Gold) gut ausdrücken können.

Wir können schon längst nicht mehr alles nachprüfen, wir müssen es glauben! Aber wir tun so, als ob wir es wüssten!

Ich denke, mit der MS-Forschung könnte es ähnlich sein: Seit 1930 glauben wir an die Autoimmuntheorie, bestätigen sie durch Tiere, denen wir Maschinenöl und Tuberkelbazillen spritzen oder sogar genetisch verändern, und entwickeln Medikamente, die unser Immunsystem "modulieren". All dieses wird von Forschern und Experten betrieben, die sich in einem weltweiten Netzwerk befinden und sich gegenseitig absprechen und korrigieren.

Alles scheint also in bester Ordnung zu sein, wenn nur - ja wenn nur die Autoimmunhypothese stimmen würde. Aber muss sie nicht stimmen? Wo doch alle Fachleute übereinstimmen?

Das meinte ich damit, dass es schwierig ist, sich der Wahrheit zu nähern, denn auf der "Wahrheitssuche" sind viele, die in Forschungsprojekten stecken, aus denen sie viel Geld bekommen, und wissenschaftliche Veröffentlichungen und eventuell sogar Ruhm oder eine Beteiligung an einem neuen MS-Medikament.

Sucht man sich nicht die Töpfe, die am besten duften? Aber ihre Attraktivität ist kein Wahrheitskriterium! Wir müssen aufhören, die Autoritäten zu bewundern, auch wenn uns das zunächst verunsichert, denn wem sollen wir glauben, wenn nicht jemandem, der sich seit Jahrzehnten mit MS, Ratten und Pinseläffchen beschäftigt und ihre Gehirne mikroskopisch untersucht.

Wir alle neigen dazu, vor Ehrfurcht zu erstarren und dabei zu übersehen, dass hinter einer glänzenden Fassade ein grautrüber Betrug läuft - nicht, weil hier böse Menschen am Werk sind, sondern Menschen, die Rädchen sind in einem großen Getriebe, das sich weiterdrehen und Geld verdienen will.

W.W.

PS: Ich entschuldige mich dafür, dass dies wieder zu lang war.:-(

Avatar

wenn man diskutiert.........

agno @, Mittwoch, 06.02.2019, 21:32 (vor 250 Tagen) @ W.W.

...das ist schade, sehr schade. Und es ist auch schade, was Jakobine geschrieben hat, dass man nicht versteht, was ich sage, weil ich zu weitschweifig bin und nicht zu Potte komme - und rückwärts gewandt bin.

Das liegt daran, dass ich altmodisch und alt bin.:-( ...

Nein, das Weitschweifige zu domestizieren ist Höflichkeit. Es nicht zu tun ist schludern.
Manchmal nicht daran zu denken ist menschliche Schwäche.

Jeder Mensch hat nur eine begrenzte Lebenszeit bzw
beschränkt die Zeit die einem interessanten Posting bzw einem interessanten Menschen geschenkt werden.
Wenn ich z.B. schlecht geschlafen hätte und mein Posting mit dem Leid meines Großvaters im Krieg beginnen würde bzw wie sich dieses Leid fortsetzt? Dann könnte ich nicht erwarten dass derjenige der mir antworten möchte 3 Nächte durchwacht, um alle eventuell angesprochenen Aspekte zu würdigen. ;-)

Insofern würde ich alle Antworten als außerordentliche Wertschätzung ihrerseits interpretieren.
mit freundlichen Grüßen
agno
P.S.: Man kann vieles so & so sehen ;-)

--
Gschafft ist aber noch nix

Avatar

wenn man diskutiert.........

GG, Mittwoch, 06.02.2019, 22:31 (vor 250 Tagen) @ W.W.

Ich entschuldige mich dafür, dass dies wieder zu lang war.:-(

Man muß sich doch nicht entschuldigen, wenn der Bericht / Antwort etwas länger geworden ist.
Morgen ist auch noch ein Tag, da kann man noch einmal nachlesen.

Hatte gerade einen Anruf von einer Bekannten, die hatte gestern ihre Schwiegermutter 95 J. verloren, sie war nicht alleine, Mann, Kinder und Enkeln waren anwesend, das letzte was sie sprach, heute besuchen mich aber viele, merkte nicht, dass das ein letzter Besuch war.
Das hatte mich sehr berührt, so etwas kommt selten vor, daheim im Kreis der Familie. :kerze:

LG
G

--
Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst,sondern die Erkenntnis, dass es etwas gibt,das wichtiger als die Angst ist

wenn man diskutiert.........

W.W. @, Donnerstag, 07.02.2019, 08:41 (vor 250 Tagen) @ GG

Hatte gerade einen Anruf von einer Bekannten, die hatte gestern ihre Schwiegermutter 95 J. verloren, sie war nicht alleine, Mann, Kinder und Enkeln waren anwesend, das letzte was sie sprach, heute besuchen mich aber viele, merkte nicht, dass das ein letzter Besuch war.
Das hatte mich sehr berührt, so etwas kommt selten vor, daheim im Kreis der Familie. :kerze:

Das ist eine rührende Geschichte. Und manchmal sind gute Geschichten gerade solche, die nicht direkt eine Frage beantworten, nichts direkt ins Auge fassen, sondern wie ein Bild eine bestimmte Stimmung erzählen, ohne dass da etwas Greifbares ist - oder weil die Geschichte nichts Konkretes, sondern alles Mögliche meint. So, wie ein Märchen alles Mögliche meinen kann, aber eine Unfallreportage uninteressant ist.

W.W.

wenn man diskutiert.........

tournesol @, Mittwoch, 06.02.2019, 22:48 (vor 250 Tagen) @ W.W.

Ich weiß nicht, was an meinem Beitrag schade sein soll.

Ich verstehe, was sie schreiben, aber ich habe andere Ansichten. Das ist normal, dass verschiedene Menschen unterschiedliche Ansichten haben. Vielleicht bin ich für Ihren Geschmack auch zu oberflächlich und nicht tiefgründig genug für Ihre Überlegungen.

Viele Dinge weiß ich nicht und sie interessieren mich auch nicht, wie z.B. der Urknall. Genauso wenig wie ich weiß oder irgendjemand beweisen kann, ob es Gott gibt oder nicht. Entweder es gibt ihn oder nicht, egal was ich oder sonst jemand glauben. Ich glaube an bestimmte Werte, die ich versuche so gut wie möglich zu leben.

Ich habe Kortison genommen und ich mache eine Basistherapie nicht, weil ich unbedingt an die Autoimmuntheorie glaube, sondern weil ich mich dafür oder dagegen entscheiden musste ohne zu wissen, was die 'Wahrheit' ist. Bis jetzt geht es mir gut mit der BT.

wenn man diskutiert.........

W.W. @, Donnerstag, 07.02.2019, 09:02 (vor 250 Tagen) @ tournesol

Ich habe Kortison genommen und ich mache eine Basistherapie nicht, weil ich unbedingt an die Autoimmuntheorie glaube, sondern weil ich mich dafür oder dagegen entscheiden musste ohne zu wissen, was die 'Wahrheit' ist. Bis jetzt geht es mir gut mit der BT.

Das war mir nicht bewusst gewesen!:-( Im Nachhinein erklärt das, was Sie schreiben, aber ein bisschen, warum wir uns missverstanden haben. Eigentlich habe ich ja genau das angegriffen, woran Sie glauben: Cortison, Basistherapie, Fortschritte der Medizin, expandierendes Universum...

Es waren also die skeptischen Gedanken eines Menschen, der sich kopfschüttelnd fragt, wo denn alles hingeraten ist. Meine Überlegungen sind natürlich etwas lächerlich und geprägt von der Überzeugung, dass früher alles besser war: laudator temporis actis.

Sie halten mit Recht die Elektrizität, Autos, Flugzeuge, Fernsehen und Computer dagegen. Und natürlich auch die Verlängerung der Lebenserwartung. Was soll ich dagegen einwenden? Ihre Argumente sind schlagend.

Ich lese gerade über Kepler und seine Welt, und wie er immer arm war, Horoskope schrieb, glaubte, das kosmographische Geheimnis gelöst zu haben, und jahrelang dafür kämpfte, dass seine Mutter nicht als Hexe verbrannt wurde.

Es war Dreißigjähriger Krieg, alles war entsetzlich: "Wo itzund Städte stehn, wird morgen ein Schäferskind wird weiden seine Herden." Auch zu Bachs, Mozarts und Beethovens Zeiten war alles schrecklich.

Sollten wir nicht glücklich sein, im 20. Jahrhundert zu leben? Oder ist es gar schon das 21.?
Es scheint unmöglich sein, das eine gegen das andere abzuwägen: die vergangenen Zeiten, die kommenden, die Jugend, das Alter.

Und so habe ich in meiner Unwissenheit alles in Frage gestellt, was Sie für richtig halten und genießen. Das habe ich nicht gewollt, und ich erkenne, dass es rückwärtsgewandt war - als ob man noch einmal durch die Weinberge wandert, und die Sonne geht bald unter.

W.W.

Avatar

wenn man diskutiert.........

UWE, Donnerstag, 07.02.2019, 18:04 (vor 249 Tagen) @ Jakobine

Ich persönlich mag Richard David Precht, ein heute bekannter Philosoph, der es geschafft hat die Geschichte der Philospie ausgehend von der Antike, des Mittelalters und der Neuzeit interessant zu beschreiben. Er ist etwa 50 Jahre alt, hat einen aktuellen politischen Bezug in seinen Aussagen und sieht noch gut aus. Was will frau mehr. G. Jakobine

Ich mag den Stil von Precht auch sehr, und mir ist es dabei egal wie er aussieht :-)

LG
Uwe

--
- Der OPTIMISMUS ist der wahre Stein der Weisen, der in Gold verwandelt, was immer er berührt -

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum