Avatar

Erneute Warnung der FDA vor einem MS-Medikament (Allgemeines)

Doro @, Freitag, 30.11.2018, 00:09 (vor 12 Tagen)

Die U.S. Food and Drug Administration hat eine neue Sicherheitswarnung für Lemtrada (Alemtuzumab) veröffentlicht. Die Warnung besagt, dass "seltene, aber schwere Fälle von Schlaganfall und Tränen in der Auskleidung von Arterien im Kopf und Hals bei Patienten mit Multipler Sklerose" in kurzer Zeit (1-3 Tage) nachdem sie die Behandlung erhalten haben, aufgetreten sind.
https://www.fda.gov/Drugs/DrugSafety/ucm624247.htm?fbclid=IwAR2eBbqp24E0J3VIk8jbUZZ5pet...

Doro

--
"Lerne zuhören, und du wirst auch von denjenigen Nutzen ziehen, die nur dummes Zeug reden." Platon

Avatar

Erneute Warnung der FDA vor einem MS-Medikament

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Freitag, 30.11.2018, 00:59 (vor 12 Tagen) @ Doro

Die U.S. Food and Drug Administration hat eine neue Sicherheitswarnung für Lemtrada (Alemtuzumab) veröffentlicht. Die Warnung besagt, dass "seltene, aber schwere Fälle von Schlaganfall und Tränen in der Auskleidung von Arterien im Kopf und Hals bei Patienten mit Multipler Sklerose" in kurzer Zeit (1-3 Tage) nachdem sie die Behandlung erhalten haben, aufgetreten sind.
https://www.fda.gov/Drugs/DrugSafety/ucm624247.htm?fbclid=IwAR2eBbqp24E0J3VIk8jbUZZ5pet...

Doro

Mir fehlen die Worte. :crying:

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

Erneute Warnung der FDA vor einem MS-Medikament

W.W. @, Freitag, 30.11.2018, 07:48 (vor 12 Tagen) @ Doro

Die U.S. Food and Drug Administration hat eine neue Sicherheitswarnung für Lemtrada (Alemtuzumab) veröffentlicht. Die Warnung besagt, dass "seltene, aber schwere Fälle von Schlaganfall und Tränen in der Auskleidung von Arterien im Kopf und Hals bei Patienten mit Multipler Sklerose" in kurzer Zeit (1-3 Tage) nachdem sie die Behandlung erhalten haben, aufgetreten sind.
https://www.fda.gov/Drugs/DrugSafety/ucm624247.htm?fbclid=IwAR2eBbqp24E0J3VIk8jbUZZ5pet...

Die FDA warnt vor "tears", das sind nicht "Tränen", sondern "Risse" in der Gefäßwand.

W.W.

Erneute Warnung der FDA vor einem MS-Medikament

jerry @, Freitag, 30.11.2018, 08:17 (vor 12 Tagen) @ W.W.


...sondern "Risse" in der Gefäßwand.

W.W.


Guten Morgen, und Danke! Da war ich auch gerad drüber gestolpert.
Ach, was sag ich, stolpere ja nicht mehr, sondern rolle... :rollil:


LG, jerry

Avatar

Erneute Warnung der FDA vor einem MS-Medikament

Doro @, Freitag, 30.11.2018, 10:16 (vor 12 Tagen) @ W.W.

Die FDA warnt vor "tears", das sind nicht "Tränen", sondern "Risse" in der Gefäßwand.

W.W.

Danke für die Korrektur. Google hat es übersetzt und ich hab nicht richtig hingeschaut, weil es mal wieder schnell gehen mußte. Das ist so eine Unart von mir.:-(

Gott sei Dank, daß Jerry rollt. Ich hätte mir mein restliches Leben lang Vorwürfe gemacht, wenn er sich beim Stolpern verletzt hätte.;-)

Doro

--
"Lerne zuhören, und du wirst auch von denjenigen Nutzen ziehen, die nur dummes Zeug reden." Platon

Erneute Warnung der FDA vor einem MS-Medikament

jerry @, Freitag, 30.11.2018, 11:04 (vor 12 Tagen) @ Doro


Gott sei Dank, daß Jerry rollt. Ich hätte... ;-)

Doro

Danke Dir, liebe Doro! flowers Fühle mich mehr als wahrgenommen ;-)
Gut, dass wir drüber 'gesprochen' haben...

rofl :wink:

Warnung vor allen Medikamenten bei MS!

Edithelfriede @, Nordhessen, Freitag, 30.11.2018, 12:03 (vor 12 Tagen) @ jerry

Danke Ihnen, lieber jerry

Als "Fachmann" hätte ich noch eine ganz kritische Frage an Sie?
Würden Sie etwas falsch behandeln nur weil ihr FachneurologischerKollege nicht verfügbar wäre?

Als Patientin hatte dieser Arzt mich unterschreiben lassen obwohl er mir auch kognitive Sefeizite diagbostiziert hatterofl !
Darüber das ich ihn höchstens mal zum Ausstellen von Überweisungen oder anderen Formalitäten aufgesucht hatte da auch mein Neurologe ihm "kollegial" widersprochen hätte!

Einzig mit früher vegetarischer/veganer Erenährung kann meiner Meinung nach positive Schbfreiheit garantieren.

lg e

HOPS mit nicht meht ermittelbaren IQ

--
Angst die Hoffnung zu verlieren soll nicht mein Leben bestimmen!

Warnung vor allen Medikamenten bei MS!

klaigo, Freitag, 30.11.2018, 16:53 (vor 11 Tagen) @ Edithelfriede

!


Einzig mit früher vegetarischer/veganer Erenährung kann meiner Meinung nach positive Schbfreiheit garantieren.

lg e

HOPS mit nicht meht ermittelbaren IQ


Nein, nein und nochmals nein!

GAR NICHTS kann Schubfreiheit GARANTIEREN! Das ist doch wohl klar.

Nochmals: du wirfst vegetarisch und vegan immer in einen Topf. Das sind zwei komplett unterschiedliche Ernährungsweisen, gerade was die entzündungsfördernden Eigenschaften angeht.

Und auch die vegane Ernährung stoppt die MS leider nicht, das kann ich dir aus persönlicher Erfahrung berichten.

Wie auch? Wie könnte so ein komplexes Krankheitsbild so einfach gelöst werden? schön wärs....
Klaigo

Avatar

Warnung vor stolpern

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Freitag, 30.11.2018, 11:18 (vor 12 Tagen) @ Doro

Gott sei Dank, daß Jerry rollt. Ich hätte mir mein restliches Leben lang Vorwürfe gemacht, wenn er sich beim Stolpern verletzt hätte.;-)

thumb up :Weihnachtsfake:


Doro

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

Erneute Warnung der FDA vor einem MS-Medikament

Nalini @, Freitag, 30.11.2018, 12:17 (vor 12 Tagen) @ Doro

Gefühlt alle paar Tage muss ich hier und im Nachbarforum S. von horrenden Nebenwirkungen und Gefahren verschiedener MS-Medikamente lesen.
Bitte das "muss" nicht falsch verstehen. Ich finde es super, durch eure Postings diesbezüglich informiert zu werden.

Nach dem Lesen bin ich aufs Neue "heil"-froh, dass mir der Ausstieg aus den sogenannten Basistherapien gelungen ist. Und ich bin dankbar, dass die Erkrankung zur Zeit erfreulich ruhig ist, so dass ich nicht in Versuchung komme, ein "verzweifeltes Übel mit einer verwegenen Arznei" :lookaround: (oder so ähnlich lautet doch der Spruch) behandeln zu wollen.

Avatar

Erneute Warnung der FDA vor einem MS-Medikament

Doro @, Freitag, 30.11.2018, 12:30 (vor 12 Tagen) @ Doro

Lemtrada verursacht also Risse in der Gefäßwand. Die Gefäßwand bildet im Gehirn die Blut-Hirn-Schranke.

Jede Infusion von Lemtrada kann also die BHS undichter machen. Die mögliche Folge: rasantes Fortschreiten der MS.

Aber Doc Mäurer sieht das ganz entspannt.

Zitat:
„Ich sehe das entspannter  …........

In der Tat haben wir beobachtet, dass die Patienten 1 – 2 Monate nach der Infusion für Infekte anfälliger sind. Hier sollte man gut aufpassen, um den Heilungsprozess einer solchen Infektion ggf. zu unterstützen.
Die Autoimmunphänomene, die im Verlauf auftreten können, sind bei regelmäßiger Überwachung gut zu entdecken und können dann auch behandelt werden.“


Mir wird gleich schlecht.

Doro

--
"Lerne zuhören, und du wirst auch von denjenigen Nutzen ziehen, die nur dummes Zeug reden." Platon

Avatar

Erneute Warnung der FDA vor einem MS-Medikament

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Freitag, 30.11.2018, 12:43 (vor 12 Tagen) @ Doro

Aber Doc Mäurer sieht das ganz entspannt.

Zitat:
„Ich sehe das entspannter  …........

In der Tat kann er das entspannt betrachten,
es sind ja nicht seine Gefäße

Mir wird gleich schlecht.

Doro

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

Erneute Warnung der FDA vor einem MS-Medikament

W.W. @, Freitag, 30.11.2018, 14:18 (vor 12 Tagen) @ Doro

Lemtrada verursacht also Risse in der Gefäßwand. Die Gefäßwand bildet im Gehirn die Blut-Hirn-Schranke.

Jede Infusion von Lemtrada kann also die BHS undichter machen. Die mögliche Folge: rasantes Fortschreiten der MS.

Aber Doc Mäurer sieht das ganz entspannt.

Zitat:
„Ich sehe das entspannter  …........

In der Tat haben wir beobachtet, dass die Patienten 1 – 2 Monate nach der Infusion für Infekte anfälliger sind. Hier sollte man gut aufpassen, um den Heilungsprozess einer solchen Infektion ggf. zu unterstützen.
Die Autoimmunphänomene, die im Verlauf auftreten können, sind bei regelmäßiger Überwachung gut zu entdecken und können dann auch behandelt werden.“


Mir wird gleich schlecht.

Doro

Bekommt Doc Mäurer Zuwendungen von der Pharmaindustrie? Wenn ja, sollte man die nicht daa von der Liste der MS-Experten entfernen?

W.W.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum