Glutenfreie Ernährung: Ungesunder Verzicht (Allgemeines)

agno @, Dienstag, 27.11.2018, 15:29 (vor 13 Tagen)

http://www.faz.net/aktuell/wissen/medizin-ernaehrung/glutenfreie-ernaehrung-ungesunder-verzicht-15895702.html
"Wer Gluten ohne Not meidet, enthält dem Körper meist andere, wichtige Nahrungsstoffe vor. Die Begleiterscheinungen sind ebenfalls nicht zu unterschätzen. "

--
Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, dass der Mediamarkt nur Spülmaschinen montieren kann, wenn der Küchenbesitzer das Altgerät selbst ausbaut. -> Frohe Weihnachten!

Glutenfreie Ernährung: Ungesunder Verzicht

kerstin @, Dienstag, 27.11.2018, 15:45 (vor 13 Tagen) @ agno

Hallo Agno,

"Wer Gluten ohne Not meidet, enthält dem Körper meist andere, wichtige Nahrungsstoffe vor. Die Begleiterscheinungen sind ebenfalls nicht zu unterschätzen. "

Die Frage dabei ist immer: Wer erkennt welche Not?

Meine Jüngste litt als Kleine unter Neurodermitis (damals habe ich sie noch gestillt, es fing an als sie Baby war). Erst haben ich versucht mich vegan zu ernähren (damals kannte ich dieses Wort noch gar nicht) das war schrecklich für mich, ich hatte das Gefühl nie richtig satt zu werden und es half nicht. Erst als wir, und später dann sie, das Gluten wegließen ging die Neurodermitis weg. Das dauerte ein paar Jahre, sie aß immer mal wieder glutenhaltiges (zuerst vertrug sie es während des Sommers), ungefähr zur Einschulung konnte sie wieder ganz normal essen.

In dem Fall hatte sich das Experiment eindeutig gelohnt. Und ich war sehr froh, gut von meiner damaligen Ärztin begleitet zu werden.

Grüße von Kerstin

Glutenfreie Ernährung: Ungesunder Verzicht

klaigo, Dienstag, 27.11.2018, 16:07 (vor 13 Tagen) @ kerstin

Menschen, die keine Zöliakie haben aber trotzdem kein Gluten vertragen reagieren oft nicht auf Gluten sondern auf Amylase-Trypsin- Inhibitoren, kurz ATI, das im Weizen enthalten ist.

So wäre die Unverträglichkeit eigentlich eine Weizen Unverträglichkeit.

Dass diese Menschen auch auf Dinkel reagieren lässt sich so erklären dass der Dinkel so hochgezüchtet ist.

Ich stelle immer wieder fest dass die meisten die sogenannten Urgetreide vertragen, z. B. Urdinkel (Sorte Oberkulmer Rotkorn), Emmer ..

Wie gesagt.... Immer vorausgesetzt es liegt keine 'echte' Gluten Unverträglichkeit vor.

Lg klaigo

gesunder Verzicht

kerstin @, Dienstag, 27.11.2018, 17:23 (vor 12 Tagen) @ klaigo

Hallo klaigo

du schreibst:


Ich stelle immer wieder fest dass die meisten die sogenannten Urgetreide vertragen, z. B. Urdinkel (Sorte Oberkulmer Rotkorn), Emmer ..

Wie gesagt.... Immer vorausgesetzt es liegt keine 'echte' Gluten Unverträglichkeit vor.

Ich muss gestehen, dass ich keine Ahnung davon habe, nun ist das Ganze auch 30 Jahre her! Damals war die Alternative kortisonhaltige Salbe (!!!), hab ich ihr tatsächlich einmal gegeben, damit sie sich das Gesichtchen nicht weiter zerkratzt. Aber das Zeug war mir damals schon nicht geheuer ...

Grüße von Kerstin

gesunder Verzicht

klaigo, Dienstag, 27.11.2018, 17:57 (vor 12 Tagen) @ kerstin

Hallo klaigo

du schreibst:


Ich stelle immer wieder fest dass die meisten die sogenannten Urgetreide vertragen, z. B. Urdinkel (Sorte Oberkulmer Rotkorn), Emmer ..

Wie gesagt.... Immer vorausgesetzt es liegt keine 'echte' Gluten Unverträglichkeit vor.

Ich muss gestehen, dass ich keine Ahnung davon habe, nun ist das Ganze auch 30 Jahre her! Damals war die Alternative kortisonhaltige Salbe (!!!), hab ich ihr tatsächlich einmal gegeben, damit sie sich das Gesichtchen nicht weiter zerkratzt. Aber das Zeug war mir damals schon nicht geheuer ...

Grüße von Kerstin


Ja liebe Kerstin,

Ich kenne das mit dem Cortison, ich habe auch Neurodermitis, bei mir ist der Beginn allerdings noch länger her ;-) und du hast recht: es gab nur Cortison und das von frühester Kindheit an.

Allerdings muss ich sagen im absoluten 'Notfall', wenn die Haut großflächig nässt ist mir kurzzeitig Cortison immer noch lieber als irgendwelche Superinfektionen, die dann umso schwerer zu behandeln sind.

Schön dass ihr mit der Nahrungsumstellung etwas erreichen konntet, das ist oft sehr effektiv, bei mir war das leider nicht sehr erfolgreich.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum