wie wird man Psychtherapeut (Allgemeines)

GG, Sonntag, 25.11.2018, 12:34 (vor 19 Tagen)

Couch oder Sessel?
Nur drei Verfahren – die analytische Psychotherapie, die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie und die Verhaltenstherapie – werden vom Gemeinsamen Bundesausschuss derzeit als wirksam anerkannt und als Richtlinienverfahren von den gesetzlichen Krankenkassen erstattet. Die Behörde entscheidet darüber, auf welche Leistungen ein gesetzlich Versicherter Anspruch hat

.Nicht jeder Psychologe ist ein Therapeut, und längst nicht alle Psychotherapeuten haben Psychologie studiert. Viele Wege führen in das Berufsfeld

.https://www.spektrum.de/news/wie-wird-man-psychotherapeut/1568234

Habe keine Erfahrung mit dieser Gruppe von den Psychos, kann mir auch nicht vorstellen dass die einem helfen können ?

G

--
Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst,sondern die Erkenntnis, dass es etwas gibt,das wichtiger als die Angst ist

was tun mit Psychotherapeut*in?

Tiff-Ahn, Montag, 26.11.2018, 13:16 (vor 18 Tagen) @ GG

Couch oder Sessel?

Habe keine Erfahrung mit dieser Gruppe von den Psychos, kann mir auch nicht vorstellen dass die einem helfen können ?

Meine praktische Erfahrung bestätigt deine Vermutung.

Manchmal aber, finde ich ganz kluge Vorträge aus dieser Berufsgruppe, z. B. über das psychosomatische Frühwarnsystem (oder auch: Du sollst nicht merken)-->

https://www.youtube.com/watch?v=k0JcLT6ATKo

was tun mit Psychotherapeut*in?

klaigo, Montag, 26.11.2018, 14:59 (vor 18 Tagen) @ Tiff-Ahn

Naja, man hat auf jeden Fall die Möglichkeit sich regelmäßig auszukotzen ohne die eigene Verwandtschaft damit zu belästigen :-D

Man könnte Strategien einüben bei aufkommender Panik etc., man kann in Kinheitstraumata wühlen (so man das möchte).


Ist für den einen oder anderen vielleicht eine sinnvolle Ergänzung.

Grüße klaigo

Avatar

Was tun mit Psychotherapeut*in !

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Montag, 26.11.2018, 15:05 (vor 18 Tagen) @ klaigo

Naja, man hat auf jeden Fall die Möglichkeit sich regelmäßig auszukotzen ohne die eigene Verwandtschaft damit zu belästigen :-D

Man könnte Strategien einüben bei aufkommender Panik etc., man kann in Kinheitstraumata wühlen (so man das möchte).


Ist für den einen oder anderen vielleicht eine sinnvolle Ergänzung.

Grüße klaigo

Uneingeschränkte Zustimmung :clap:


(in der Hoffnung, dass man nicht an ein Therapeutenwesen gerät, dass einen als "Melkkuh" in Abhängigkeit hält)

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

Stadtgärtner oder Kampfmittelräumdienst

Tiff-Ahn, Montag, 26.11.2018, 17:32 (vor 18 Tagen) @ klaigo

Naja, man hat auf jeden Fall die Möglichkeit sich regelmäßig auszukotzen ohne die eigene Verwandtschaft damit zu belästigen :-D

ok, das issn Argument :-)

man kann in Kinheitstraumata wühlen (so man das möchte).

bei den genannten Berufsgruppen ist meiner Erfahrung nach wenig bis kein Wissen dazu vorhanden.
Und da Traumata idR nicht erinnert werden, trifft Nichtwissen auf Nichtwissen in Gegenwart einer unterirdischen Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg. Da braucht es einen Kampfmittelräumdienst und keinen Stadtgärtner.

Sonst kann das böse ausgehen.

Stadtgärtner oder Kampfmittelräumdienst

klaigo, Montag, 26.11.2018, 19:06 (vor 17 Tagen) @ Tiff-Ahn

.

Und da Traumata idR nicht erinnert werden, trifft Nichtwissen auf Nichtwissen in Gegenwart einer unterirdischen Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg. Da braucht es einen Kampfmittelräumdienst und keinen Stadtgärtner.

Sonst kann das böse ausgehen.

Das stimmt nicht ganz. Es gibt sehr wohl Traumata die man kennt und mit sich rumschleppt.

Außerdem gibt es ja Möglichkeiten, diese ins Bewusstsein zu holen. Da muss man aber wirklich einen guten Psychologen haben un das anzugehen.
Die Geister die ich rief... :blitz:


..... Oder gleich einen Räumdienst.... :-D

Stadtgärtner oder Kampfmittelräumdienst

W.W. @, Montag, 26.11.2018, 19:33 (vor 17 Tagen) @ klaigo

Da muss man aber wirklich einen guten Psychologen haben un das anzugehen.

Ich fürchte, den kann man nicht erkennen. Der Psychologe, den man gern hat, ist oft kein guter Psychologe.:-(

W.W.

Stadtgärtner oder Kampfmittelräumdienst

klaigo, Montag, 26.11.2018, 20:54 (vor 17 Tagen) @ W.W.

Da muss man aber wirklich einen guten Psychologen haben un das anzugehen.


Ich fürchte, den kann man nicht erkennen. Der Psychologe, den man gern hat, ist oft kein guter Psychologe.:-(

W.W.

Ja, ich glaube da ist echt was dran ... ;-)

Stadtgärtner, Kampfmittelräumdienst oder ist halt so wie es ist?

agno @, Montag, 26.11.2018, 21:14 (vor 17 Tagen) @ klaigo

Da muss man aber wirklich einen guten Psychologen haben un das anzugehen.

Ich fürchte, den kann man nicht erkennen. Der Psychologe, den man gern hat, ist oft kein guter Psychologe.:-( > > W.W.

Ja, ich glaube da ist echt was dran ... ;-)

Danke!!!
Wobei ich die Vorstellung vom Kampfmittelräumdienst mag, weil es zeigt dass das Bild der Problemlösung grundsätzlich verkehrt ist.
Mir haben solche Megaprobleme von klugen und netten Menschen gerade gehäuft den Weg gequert.
1. Ein 22jähriger der wegen einem Arbeitsunfall des Vaters die Firma übernahm.
2. Eine 90 Jährige aus einer Familie bei der der liebe Gott etwas mehr PS abgeladen zu haben schien, als man das so kennt.
3. Ein Freund mit Firma und Familie, wo ich etwas tiefer blicken darf als andere.

Bei allen drei geht es um eines: Wenn es rumpelt, muss man analysieren was geht und dies dann tun. Dazu gehört es auch Verluste zu ertragen & Entscheidungen zu treffen. (Kröten schlucken).
Das Leben ist kein Ponyhof. Eventuell, wenn man Epikur mag, doch? :-D

Aber die Idee dass die Krankenkasse einen Kampfmittelräumdienst anheuert und man dann weiter locker und bequem seine Ansprüche konsumieren kann, ich glaube diese Idee ist eine Sackgasse!
In dieser Richtung ist trösten nur eine sinnlose Verlängerung des Leiden.
Was zur Verdeutlichung etwas zu krass formuliert ist, man ist keine Maschine. Jeder ist mal schwach!
lG agno

--
Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, dass der Mediamarkt nur Spülmaschinen montieren kann, wenn der Küchenbesitzer das Altgerät selbst ausbaut. -> Frohe Weihnachten!

ungünstiges Sprachbild

Tiff-Ahn, Montag, 26.11.2018, 21:44 (vor 17 Tagen) @ agno

Wenn es rumpelt, muss man analysieren was geht und dies dann tun. Dazu gehört es auch Verluste zu ertragen & Entscheidungen zu treffen. (Kröten schlucken).

Das Leben ist kein Ponyhof. Eventuell, wenn man Epikur mag, doch? :-D

Aber die Idee dass die Krankenkasse einen Kampfmittelräumdienst anheuert und man dann weiter locker und bequem seine Ansprüche konsumieren kann, ich glaube diese Idee ist eine Sackgasse!
In dieser Richtung ist trösten nur eine sinnlose Verlängerung des Leiden.
Was zur Verdeutlichung etwas zu krass formuliert ist, man ist keine Maschine. Jeder ist mal schwach!

Vielleicht ein Missverständnis.
Ich habe es so gemeint: ein Trauma ist eine sehr bedrohliche Erfahrung, die die heftigsten Reaktionen mobilisiert. Der Krieg (die Erfahrung) ist vorbei, aber der Schreck sitzt noch in den Gliedern.
Wenn jetzt irgendwas ungünstig rumpelt, dann geht die Bombe hoch. Und wenn es gelingt, die Bombe zu entschärfen und das kann nur in Interaktion des Körpers mit dem Bewusstseins der/m Körperinhaber*in gelingen .......:confused: :confused: :confused:

Vielleicht war der Vergleich mit dem Kampfmittelräumdienst doch nicht so gut.:no:

Jedenfalls wolte ich sagen, dass der Kampfmittelräumdienst keine Pille oder Spritze ist, sondern Arbeit an sich selbst - AAAABER NICHT intellekuelles Analysieren - sondern mit dem Empfinden interagieren.

Voll krass ey, was ist denn das für ein Satz ??????

Sprachbilder von Krieg bezüglich einer MS-Neudiagnose

agno @, Montag, 26.11.2018, 21:57 (vor 17 Tagen) @ Tiff-Ahn

...Der Krieg (die Erfahrung) ist vorbei, aber der Schreck sitzt noch in den Gliedern.
Wenn jetzt irgendwas ungünstig rumpelt, dann geht die Bombe hoch. Und wenn es gelingt, die Bombe zu entschärfen ...

Kommt darauf an ob du Kriegsveteran bist oder als Neudiagnostizierter ein Sensibilitätsproblem an kleinen Finger hast und ein mittleres Trauma, weil der Arzt bei der Diagnoseübermittlung ein ausgewachsener Idiot war.
Dazwischen ist viel Raum.
agno

--
Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, dass der Mediamarkt nur Spülmaschinen montieren kann, wenn der Küchenbesitzer das Altgerät selbst ausbaut. -> Frohe Weihnachten!

Sprachbilder ;-)

agno @, Dienstag, 27.11.2018, 09:16 (vor 17 Tagen) @ agno

Wie man sich als MSler manchmal fühlt, wenn man es zulässt dass andere dies bewerten.
So (Sensibilitätstest)
& so (Der partnerschaftliche Therapiedialog mit dem Neurologen)

--
Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, dass der Mediamarkt nur Spülmaschinen montieren kann, wenn der Küchenbesitzer das Altgerät selbst ausbaut. -> Frohe Weihnachten!

Sprachbilder von Krieg bezüglich einer MS-Neudiagnose

Tiff-Ahn, Dienstag, 27.11.2018, 09:38 (vor 17 Tagen) @ agno

...Der Krieg (die Erfahrung) ist vorbei, aber der Schreck sitzt noch in den Gliedern.
Wenn jetzt irgendwas ungünstig rumpelt, dann geht die Bombe hoch. Und wenn es gelingt, die Bombe zu entschärfen ...


Kommt darauf an ob du Kriegsveteran bist oder als Neudiagnostizierter ein Sensibilitätsproblem an kleinen Finger hast und ein mittleres Trauma, weil der Arzt bei der Diagnoseübermittlung ein ausgewachsener Idiot war.
Dazwischen ist viel Raum.
agno

Sprachbilder von Krieg bezüglich einer MS-Neudiagnose

Wenn es sich so anfühlt - JA !!!

Sprachbild Kriegsveteran & Lebenskonfrontationstherapie

agno @, Dienstag, 27.11.2018, 11:13 (vor 17 Tagen) @ Tiff-Ahn

Sprachbilder von Krieg bezüglich einer MS-Neudiagnose
Wenn es sich so anfühlt - JA !!!

Da ich dich nicht kenne und wir hier relativ anonym schreiben, meine ehrliche & relativ kühle Antwort:
Du schreibst von den Traumata deiner Eltern, von den Qualen afrikanischer Frauen, von deinen traumatischen Ärztekontakten. Ein Topf voller Leid und Schmerz & Du mit klarem Verstand genau drin! (mein Eindruck)
Was mir dazu einfällt, ist ein Gespräch aus meiner Kindheit mit einem coolen alten Mann, einem trockenen Alkoholiker. Der sagte mir, es gäbe aus manchen Situationen nur einen Ausweg. Erst wenn man sich glasklar eingesteht dass entweder ein Richtungswechsel geschieht oder der Tod kommt, erst dann sei genügend verzweifelter LebensWille da, um das Leben wieder selbstorganisiert in die Hände zu nehmen.
Jeder Trost, jede ScheinHilfe sei nur leidensverlängerndes langsameres sterben.
Nichts für Ungut. Ist meine private Sicht!
mfG agno
P.S.: Ich schreibe das so, weil jede professionelle Hilfe (zumindest bei MS) imho in die entgegengesetzte Richtung zeigt. Mit dem Leidensmoloch der deshalb droht, wird dann eine Therapie empfohlen, die dann lebenslang in ärztliche Abhängigkeit führt.
P.P.S. Ich schreibe meine persönliche Sichtweise!!!!

--
Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, dass der Mediamarkt nur Spülmaschinen montieren kann, wenn der Küchenbesitzer das Altgerät selbst ausbaut. -> Frohe Weihnachten!

-

Tiff-Ahn, Dienstag, 27.11.2018, 11:41 (vor 17 Tagen) @ agno

Deine Antwort zeigt mir, dass was ganz anderes bei dir ankam, als ich mitteilen wollte.

Kommunikation ist schon im Alltag ein Riesenproblem, auf der digitalen Ebene ein zigfaches davon.

Lassen wirs gut sein.

Was gesendet wird & was ankommt

agno @, Dienstag, 27.11.2018, 11:50 (vor 17 Tagen) @ Tiff-Ahn

Sorry, ich bin mir dessen bewusst.
Du hast aber das ganze Leid der Welt auf deinen Schultern zwischen den Zeilen mitgepostet. Ich kann nicht anders, ich muss darauf antworten was imho aus deiner Rede klingt. Zumindest solange ich mir Mühe gebe ehrlich zu sein bzw deine Persönlichkeit zu respektieren.
lG agno

--
Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, dass der Mediamarkt nur Spülmaschinen montieren kann, wenn der Küchenbesitzer das Altgerät selbst ausbaut. -> Frohe Weihnachten!

das "WESEN"tliche

Tiff-Ahn, Dienstag, 27.11.2018, 12:13 (vor 17 Tagen) @ agno

Mir ging es überhaupt nicht um MEINE Geschichte, sondern um das Wesen des Traumas.


"Das „Wesentliche“ erfassen ist erst möglich, wenn die Hauptsache, die Kernaussage erfasst ist, die „Essenz“, oder gar die „Quintessenz“ (lat. quinta essentia, vgl. a. Mercurius in der Alchemie)."
https://www.symbolonline.de/index.php?title=Wesen

Und zu seinem "Wesen" gehört, sich zu verbergen -

"Wenn du denkst, du hast´n - springt er aus´m Kasten." :wink:

das "WESEN"tliche

W.W. @, Dienstag, 27.11.2018, 13:07 (vor 17 Tagen) @ Tiff-Ahn

Die "Quintessenz" der Alten ist der Äther gewesen, also die himmlische Substanz, in der die Sterne schwimmen. Nun kann man sagen, dass Einstein bewiesen hat, dass dieser Äther gar nicht existiert, und sich darüber freuen, man kann es aber auch bedauern, dass die Wissenschaft alles, was um uns herum ist, "entzaubert".

Ich persönlich schätze den Zauber mehr als die Ernüchterung, und habe meine Zweifel, wenn mir jemand einreden will, aber die modernen Vorstellungen (Kopernikus, Galilei, Newton, Hume, Kant. Einstein und Heisenberg) seiner "wahrer". Ich bin mir nicht sicher.:confused:

Ich glaube, dass es vieles Altes gibt, was dem Modernen überlegen ist.

W.W.

das "WESEN"tliche

klaigo, Dienstag, 27.11.2018, 14:13 (vor 17 Tagen) @ Tiff-Ahn

Mir ging es überhaupt nicht um MEINE Geschichte, sondern um das Wesen des Traumas.


"Das „Wesentliche“ erfassen ist erst möglich, wenn die Hauptsache, die Kernaussage erfasst ist, die „Essenz“, oder gar die „Quintessenz“ (lat. quinta essentia, vgl. a. Mercurius in der Alchemie)."
https://www.symbolonline.de/index.php?title=Wesen

Und zu seinem "Wesen" gehört, sich zu verbergen -

"Wenn du denkst, du hast´n - springt er aus´m Kasten." :wink:


.... Aber manchmal ist der Leidensdruck vielleicht so groß dass man sein Trauma nicht mehr verbergen kann oder möchte.

Das Wesentliche bzw. Die Quintessenz muss sich dabei gar nicht zeigen, es reicht irgendwo anzufangen und so nach und nach zeigt sich alles was Wichtig ist.

Wie bei der Zwiebel wird eine Schale nach der anderen abgetragen, so lässt es sich vielleicht auch leichter händeln.

Lg klaigo

das "WESEN"tliche

Tiff-Ahn, Mittwoch, 28.11.2018, 21:31 (vor 15 Tagen) @ klaigo

.... Aber manchmal ist der Leidensdruck vielleicht so groß dass man sein Trauma nicht mehr verbergen kann oder möchte.

Das Wesentliche bzw. Die Quintessenz muss sich dabei gar nicht zeigen, es reicht irgendwo anzufangen und so nach und nach zeigt sich alles was Wichtig ist.

Wie bei der Zwiebel wird eine Schale nach der anderen abgetragen, so lässt es sich vielleicht auch leichter händeln.

Lg klaigo

Hi klaigo,
ich denke,da gibt es sicher viele verschiedene Wege.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das Trauma (retroperspektiv, ich wusste ja lange nicht, dass es da war) durchaus spürbar war, in Form von verschiedenen Extremstessempfindungen, die die jeweiligen Situationen so gar nicht unbedingt hergaben.
Das hat mich gestresst, zu vielen Umwegen in meinem Leben geführt und mein Umfeld genervt, wurde von nahestehenden Personen, auch mal von einem Therapeuten, gerne als "hysterisch" eingeordnet, eine Zuschreibung, die neue Umwege erforderte.

Als ich die Quelle des Stresses entdeckt hatte, das war ein langer Weg, hab wenigstens ich verstanden, wo es herkommt.

Von einer Bekannten habe ich erlebt, der es psychisch schlecht ging, die viele Jahre ihres Lebens gelitten hat, eine Therapie nach der anderen absolvierte, nicht mehr arbeiten konnte und ein größeres Vermögen verbrauchte.

Nach 25 oder 3o Jahren, erzählte jemand aus der Familie ihr von schlimmen Ereignissen aus ihrer Kindheit, an die sie sich nicht erinnern konnte.

In all den Jahren ist kein Therapeut drauf gekommen.

Bestimmt gibt es auch viele ganz andere Geschichten zu diesem Thema.

Ich finde es zu anstrengend, das hier zu diskutieren und mag einfach nicht mehr.

LG
:-)

Stadtgärtner oder Kampfmittelräumdienst

Tiff-Ahn, Montag, 26.11.2018, 21:30 (vor 17 Tagen) @ klaigo

Das stimmt nicht ganz. Es gibt sehr wohl Traumata die man kennt und mit sich rumschleppt.

Außerdem gibt es ja Möglichkeiten, diese ins Bewusstsein zu holen.

Einverstanden.

Da muss man aber wirklich einen guten Psychologen haben un das anzugehen.
Die Geister die ich rief... :blitz:

Wie meinst du das?
Da sind sie eh, die Geister - aber dann können wir sie sehen.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum