Sativex (Cannabismedikament gegen Spastik) ist ungenießbar (Therapien)

Jakobine, Montag, 01.10.2018, 16:00 (vor 15 Tagen)

Hallo,
gerade bin ich aus Frankreich zurück und möchte Euch berichten, wie mein erster Monat mit Sativex verlaufen ist. Die, die es nicht wissen, das Medikament, das seit 2011 auf dem Markt ist, sprüht man auf die Zunge, jeweils 15 Min. später kann man den nachsten Sprühstoss, wieder auf die Zunge, ausführen. So könnte man theoretisch bis zu 12 Sprühstösse pro Tag sich verabreichen.
Ist natürlich Quatsch, ich brauche nur wenig und das nur für nachts.
Da es so ekelhaft schmeckt, habe ich es eher in dem 1. Monat vermieden und ich frage mich, weshalb es so schlecht schmecken muss. Warum wird man bestraft, wenn man ein Cannabis-Medikament nimmt? Das ist mir als erstes dazu eingefallen.
Da ich Erfahrung mit C'Öl (auch auf die Zunge) habe oder mit Gras-Plätzchen kann ich nicht sagen, dass das so furchtbar geschmeckt hat.
Leider will mir mein Neuro keine Cannabis-Blüten verschreiben, obwohl es die Krankenkasse ebenso befürwortet, wie Sativex. Er meinte er hätte schon schlechte Erfahrungen gemacht mit Leuten, die Cannabis als Droge auf Rezept erhalten wollten. Ich hatte schon überlegt, den Hersteller anzuschreiben, dass er was an seiner Rezeptur verändert soll. Grüße Jakobine

Sativex (Cannabismedikament gegen Spastik) ist ungenießbar

IceUrmel, Montag, 01.10.2018, 17:21 (vor 15 Tagen) @ Jakobine

Hallo Jakobine,

ich habe Sativex selber noch nicht eingenommen, lese jedoch des Öfteren, dass man die Sprühstöße auch auf eine „Trägersubstanz“ geben kann. Dann ist die Wirkung wohl etwas verlangsamt, aber man umgeht den direkten Schüttelreflex aufgrund des scheußlichen Geschmacks.

Hier ist ein Link aus dem alten DMSG-Forum dazu: https://www.dmsg.de/multiple-sklerose-forum/index.php?tnr=8&mnr=161248

Dort erklärt pb, dass der üble Geschmack damit zu tun hat, dass Alkohol als Lösungsmittel für die Sprühfähigkeit eingesetzt wird. Wer Sativex auf ein Lebensmittel (Essen oder Getränke) aufsprüht und über die Verdauungsorgane aufnimmt, soll seiner Beschreibung nach eine etwas schwächere, dafür aber länger anhaltende Wirkung verspüren.

Vielleicht ist es einen Versuch wert.

Liebe Grüße

Sativex (Cannabismedikament gegen Spastik) ist ungenießbar

Bennie @, Montag, 01.10.2018, 18:17 (vor 15 Tagen) @ IceUrmel

Ich sprühe es in Tee... funktioniert :-)
Danke Pb
Gruß Bennie

Sativex (Cannabismedikament gegen Spastik) ist ungenießbar

Faxe @, Montag, 01.10.2018, 18:18 (vor 15 Tagen) @ IceUrmel

Auf Kekse sprühen ist erträglich und wirkt auch.

Ich hab das neulich mal probiert, weil sich das MHD vom Rest nähert und ich in der Küche am Kühlschrank sitzend zu faul war erst mein Bedrocan zu holen. Also einen Butterkeks raus, 12 Stöße drauf und ich war 3 Stunden happy (aber nicht so richtig klar im Kopf). Die Wirkung kam nach etwa 30 min sehr heftig.

--
"Menschen, die immer wieder über dieselben unbedeutenden Dinge sprechen, sind vermutlich mit etwas unzufrieden." 山本常朝

Sativex (Cannabismedikament gegen Spastik) ist ungenießbar

Rindeastwood, Montag, 01.10.2018, 17:59 (vor 15 Tagen) @ Jakobine

Also das mit dem erbärmlichen geschmack ist wirklich unverschämt.
Ich nutze sativex seit ca.1 1/2 jahre und selbst heute eckelst mich noch geglegentlich.(nach dem sprühen)
Aber es hilft am besten bei spastik blase etc...
Einen antrag auf dronabinol oder blüten lehnt meine kk ab mit der Begründung. Ich sei nicht austherapiert.... Es gibt auch stärker wirkende Opiate mit langzeit studien und Statistiken die ich ja erst nutzen sollte bevor ich an Cannabis denke.
Nun gut ich habe recherchiert und eine Möglichkeit gefunden das dronabinol aus sativex auszukochen...

Damit habe ich genug dronabinol aus den 3flaschen sativex um mir liquid für den Verdampfer zu mixen.
Das hilft am besten und gibt's ja quasi auf rezept

CBDöl und Dronabinol gegen Spastik

Edithelfriede @, Nordhessen, Montag, 01.10.2018, 19:07 (vor 15 Tagen) @ Rindeastwood

Liebe/r Rindeastwood
Sativexerfahrung habe ich nicht sondern nur Dronabinol hatte nur sehr gut getan!
Bitte beschreiben Sie wie Sie sich ein liquid für welchen? Verdampfer gemixt haben.
Heute mittag hatte mich eine Mitarbeiterin meiner Kranken- und Pflegekasse angerufen und ich hätte nur noch um ein Rezept idealerweise von einem Neurologen für Dronabinol oder ein anderes Kannabismittel gebraucht hätte weil die eingereichte zehnptozentige CBDöl Rechnung mir sonst nicht zu erstatten wäre.
CBDöl kann man ohne Rezept bekommen aber es schon ein Tropfen kratzt im Hals bzw kostet Überwindung im Mund. Verdampfen würde ich lieber so wie es mir mein niederländischer Neurologe Pieter Abraham A. Rodgers

Arzt, Neurologe empfohlen hatte.

lg e

--
Angst die Hoffnung zu verlieren soll nicht mein Leben bestimmen!

Sativex (Cannabismedikament gegen Spastik) ist ungenießbar

julia @, Dienstag, 02.10.2018, 10:55 (vor 14 Tagen) @ Jakobine

Ich nehme seit 2011 ca. 3 Hübe Sativex täglich und ich verstehe das Problem mit dem schlechten Geschmack gar nicht so recht.
Der verschwindet doch im Nu wieder.:-)

Ich sprühe mir das auch nicht direkt auf die Zunge, sondern darunter.

Avatar

Sativex (Cannabismedikament gegen Spastik) ist ungewohnt

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Dienstag, 02.10.2018, 11:33 (vor 14 Tagen) @ julia

Ich nehme seit 2011 ca. 3 Hübe Sativex täglich und ich verstehe das Problem mit dem schlechten Geschmack gar nicht so recht.
Der verschwindet doch im Nu wieder.:-)

Ich sprühe mir das auch nicht direkt auf die Zunge, sondern darunter.

.
Laut Pharmawiki:
"Dosierung:

Gemäss der Fachinformation. Der Spray wird bei jeder Anwendung auf eine andere Stelle der Mundschleimhaut verabreicht, möglichst mit einer Mahlzeit, weil dabei die Absorption erhöht ist."

Von Aufsprühen auf die Zunge steht da nix.

Und ja, der Geschmack von Cannabis, in welcher Form auch immer, ist gewöhnungsbedürftig. Auch der Blütentee schmeckt deutlich anders als Pfefferminz.

Das Aufsprühen auf Kekse hat mal ein Freund mit Erfolg ausprobiert weil im ein Standardhub zu viel Wirkung zeigte.

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

Sativex (Cannabismedikament gegen Spastik) ist ungewohnt

julia @, Dienstag, 02.10.2018, 12:03 (vor 14 Tagen) @ naseweis

Das Aufsprühen auf Kekse hat mal ein Freund mit Erfolg ausprobiert weil im ein Standardhub zu viel Wirkung zeigte.

Bei mir ist es genau umgekehrt. Ich habe das mal mit einem Keks probiert und bekam unglücklicherweise kurz darauf einen Anruf von einem Kollegen.
Ich war leicht berauscht und redete eine Menge Unsinn, das war ganz schön peinlich.:lookaround:
Bei der Standardapplikation passiert mir das nicht.

Avatar

Ohne Sativex Unsinn reden

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Dienstag, 02.10.2018, 12:09 (vor 14 Tagen) @ julia

Das Aufsprühen auf Kekse hat mal ein Freund mit Erfolg ausprobiert weil im ein Standardhub zu viel Wirkung zeigte.


Bei mir ist es genau umgekehrt. Ich habe das mal mit einem Keks probiert und bekam unglücklicherweise kurz darauf einen Anruf von einem Kollegen.
Ich war leicht berauscht und redete eine Menge Unsinn, das war ganz schön peinlich.:lookaround:
Bei der Standardapplikation passiert mir das nicht.

.
Also ich kenn Leute, die auch ohne Kekse manchmal Unsinn reden und denen ist das gar nicht peinlich :-D

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

Sativex (Cannabismedikament gegen Spastik) ist ungewohnt

Jakobine, Dienstag, 02.10.2018, 13:00 (vor 14 Tagen) @ naseweis

Hallo,
gestern abend habe ich die Teevariante ausprobiert, war prima. Man musste kurz warten und den Tee mehrfach umrühren und dann war er gut genießbar.
In dem Beipackzettel steht man soll das Medi in den Mund sprühen und verschiedene Stellen nutzen, da es sonst zu Irritationen der Haut kommen kann. Ich hatte mir schon gedacht, wenn man 9 - 12 Sprühstösse nimmt, dann ist die Mundschleimhaut taub und hat einen absolut schlechten (Nach-)Geschmack.
Dass Cannabis einen Eigengeschmack hat, ist klar. Aber man sollte ihn nicht mit Pfefferminze und Alkohol weiter verschlechtern. Deshalb finde ich die andereren Varianten, auch sprühen auf ein Plätzchen besser. Grasplätzchen wären mir lieber, die schmecken nicht mehr nach Gras bzw. Cannabis und sind lecker Plätzchen. Grüße von der Experimentierfront Jakobine

Sativex (Cannabismedikament gegen Spastik) ist ungewohnt

Jakobine, Dienstag, 02.10.2018, 16:38 (vor 14 Tagen) @ Jakobine

Die Absorption bzw. die Aufnahme des Cannabis ist im Zusammenhang mit einer Mahlzeit bzw. Essen schlechter. Im Zusammenhang mit Essen tritt die Wirkung zeitverzögert und reduzierter ein, deshalb wird empfohlen Cannabisplätzchen und ähnl. auf leeren Magen zu konsumieren. Ich frage mich, was da für Märchen in die Welt gesetzt werden. Ich gehe mal davon aus, dass der Hersteller so "versucht" den ekeligen Geschmack zu übertünchen ohne ein neues Geschmackskonzept zu entwickeln. Gruß Jakobine

Cannabismedikament gegen ??? und was weniger gefällt.

agno @, Mittwoch, 03.10.2018, 18:48 (vor 13 Tagen) @ Jakobine

Liebe Jakobine
Ich habe eine längere Zeit hinter mir, wo mehr Schlaf als 90 Minuten nicht möglich war.
Ich sag ja immer, man darf als MSler kein Weichei sein. Aber zuerst eine Streckspastik und dann noch auf die Toilette tut zwar nicht weh, macht aber mürbe.
Ich kenn jemand der schreit mehrmals täglich vor Schmerz, weil gleichzeitig Streckspastik und Beugespastik einschießt. Dummerweise ist das bei Baclofen so, dass das nicht nur die Beine entspannt. Manche Muskeln hätte man gerne mit Grundspannung.
Bei Dronabinol bleibt die Spastik über Nacht weg und auch der nächtliche Toilettendrang nervt nicht.
Laut aktuellem ärztlichen Schatz sei das bei jedem anders.
Seine "Regel" sei allerdings das er verlange, dass ich ausprobiere inwieweit meine Probleme mit Baclofen in verschiedenen Dosierungen lösbar sei.
Irgendwo habe ich noch gelesen, dass man das Canabiszeugs die Zähne dunkel verfärbt.
Wenn es hilft, dann ist mir der Geschmack egal!. Ich persönlich hätte auch Bedenken ob ich mich lächerlich mache, wenn ich als beglückter MSler nur den Geschmack einer wirksamen Medizinischen Therapie, als Problem zu reklamieren habe. ;-)
lG agno

--
Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, dass der Mediamarkt nur Spülmaschinen montieren kann, wenn der Küchenbesitzer das Altgerät selbst ausbaut. -> Frohe Weihnachten!

Cannabismedikament gegen ??? und was weniger gefällt.

Jakobine, Donnerstag, 04.10.2018, 17:04 (vor 12 Tagen) @ agno

Ja agno, schlechter kann es einem immer gehen. Das mit den braunen Zähnen habe ich noch nicht gehört, vielleicht kommt das vom Rauchen.
Die Pille muss immer bitter sein, weshalb kann dann der Hustensaft auch angenehm schmecken. Wie ich schon schrieb, man muss den Geschmack des Cannabis nicht durch Alkohol und Pfefferminze noch zusätzlich verschlechtern.
Da ich schon mehrere Jahre mit Plätzchen Erfahrung habe, weiß ich auch wie es gehen kann. Auch muss man oder frau ausprobieren, was ihr hilft. Auch gehört etwas Mut dazu, zu experimentieren. Abhängig kann das nach meiner Meinung nicht machen, denn man kann ja jederzeit damit aufhören und die Spastiken etc. aushalten. G. Jakobine

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum