$3.000.000 von Roche (Allgemeines)

Marc @, Samstag, 08.09.2018, 22:45 (vor 71 Tagen)

Einer der weltweit führenden Ärzte für Brustkrebs hat es versäumt, in den letzten Jahren Millionen von Dollars an Zahlungen von Drogen- und Gesundheitsunternehmen offen zu legen und seine finanziellen Verbindungen aus Dutzenden von Forschungsartikeln in renommierten Publikationen wie dem New England Journal of Medicine und dem Lancet zu unterlassen.
...
Auf einer Konferenz in diesem Jahr und vor Analysten im Jahr 2017 hat er die Ergebnisse zweier von Roche gesponserter klinischer Studien positiv beeinflusst, die viele andere als Enttäuschungen betrachteten, ohne seine Beziehung zu dem Unternehmen zu offenbaren. Seit 2014 hat er von Roche mehr als 3 Millionen US-Dollar für Beratungshonorare und für die Beteiligung an einem von ihm übernommenen Unternehmen erhalten.
....

https://www.propublica.org/article/doctor-jose-baselga-cancer-researcher-corporate-financial-ties

Und das, obwohl die fraglichen Studien zu den Brustkrebstherapien taselisib bzw. perjeta von Roche zum Teil noch gar nicht zugelassen sind..

....Dann will man also gar nicht wissen wollen wieviel die Herren Kappos, Hauser oder Giovannoni erhalten haben könnten für Ihre Bemühungen die ONTARIO Studie zum möglichen Nutzen von Ocrevus bei PPMS Verläufen zu vermarkten.
Der Umsatz von Roche bei Ocrevus lag ja bekanntlich bereits bei über €1 Mrd. in Hj 1, 2018.....

Das wären jedenfalls ganz neue Dimensionen... :rauch:

$3.000.000 von Roche

kerstin @, Sonntag, 09.09.2018, 08:37 (vor 71 Tagen) @ Marc

Hallo Marc,

Danke für die Recherche :clap:

Kerstin

Avatar

eigener Humor für $3.000.000 von Roche

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Sonntag, 09.09.2018, 10:58 (vor 71 Tagen) @ Marc

.
Die Studie hiess, soweit ich weiss "Oratorio"-Studie.

- Wenn ich jetzt "Oratorio" bei Wikipedia abfrage steht da:
"Oratorium nennt man in der musikalischen Formenlehre die dramatische, mehrteilige Vertonung einer zumeist geistlichen Handlung, verteilt auf mehrere Personen, Chor und Orchester. Es ist eine erzählend-dramatische Komposition."

- ist die Studie nur erzählend dramatisch ? Mehr nicht ?

- Wenn ich Oratorio mit deepl übersetze, lande ich bei Gebets-, Andachtsraum,
Da sollen dann wohl alle die die Studie lesen andächtig still sein und die grossen Geister loben, die sowas zusammengestrickt haben.

Oder will man deutlich machen, dass bei Ocrevus nur noch beten hilft ?


further studies . . . . ??

In diesem Fall wohl lieber nicht


....Dann will man also gar nicht wissen wollen wieviel die Herren Kappos, Hauser oder Giovannoni erhalten haben könnten für Ihre Bemühungen die ONTARIO Studie zum möglichen Nutzen von Ocrevus bei PPMS Verläufen zu vermarkten.
Der Umsatz von Roche bei Ocrevus lag ja bekanntlich bereits bei über €1 Mrd. in Hj 1, 2018.....

Das wären jedenfalls ganz neue Dimensionen... :rauch:

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

eigener Humor für $3.000.000 von Roche

jerry @, Mittwoch, 12.09.2018, 10:38 (vor 68 Tagen) @ naseweis


further studies . . . . ??

Die Namen von ...ähm Erhebungen sind oft humorvoll gewählt (fast wie diejenigen von NATO-Manövern... :-D )

Gab mal eine Anwendungsbeobachtung in vielen Neuro-Praxen zu ...XY mit dem schönen Namen Acclaim-Studie

Wenn ich den Studiennamen nicht 100% korrekt aus meinem MS-modifizierten Hirn rekonstruiert haben sollte, so lag er doch knapp daneben, also neben 'acclaim'

rofl


jerry

Avatar

Schluss mit Lustig: $3.000.000 von Roche

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Mittwoch, 12.09.2018, 12:35 (vor 67 Tagen) @ jerry


further studies . . . . ??


Die Namen von ...ähm Erhebungen sind oft humorvoll gewählt (fast wie diejenigen von NATO-Manövern... :-D )

Gab mal eine Anwendungsbeobachtung in vielen Neuro-Praxen zu ...XY mit dem schönen Namen Acclaim-Studie

Wenn ich den Studiennamen nicht 100% korrekt aus meinem MS-modifizierten Hirn rekonstruiert haben sollte, so lag er doch knapp daneben, also neben 'acclaim'

rofl


jerry

. . . und bei EXPAND geht es dann nur um die Erweiterung des Umsatzes ??

Zukünftige Studien sollten in unserem Sinne besser WELL BEING oder SURVIVE heissen.

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

Vegane ERNÄHRUNG und CBDöl im Notfall!

Edithelfriede @, Nordhessen, Mittwoch, 12.09.2018, 14:31 (vor 67 Tagen) @ naseweis

BT mit veganer Ernährung also reichlich frischen Obst und biologfisch angebautem Gemüse da brauchts keine Studien mehr!

lg e

--
Angst die Hoffnung zu verlieren soll nicht mein Leben bestimmen!

Vegane ERNÄHRUNG und CBDöl im Notfall!

klaigo, Mittwoch, 12.09.2018, 16:31 (vor 67 Tagen) @ Edithelfriede

BT mit veganer Ernährung also reichlich frischen Obst und biologfisch angebautem Gemüse da brauchts keine Studien mehr!

lg e

Liebe Edithelfriede,

Auch wenn vegane Ernährung von dir immer propagiert wird (soweit ich gelesen habe ernährst du dich vegetarisch??):

Es ist leider kein Allheilmittel :-( (eigene Erfahrung . Und cbd Öl bringt bei mir nix.

Lg Klaigo

Vegane ERNÄHRUNG und CBDöl im Notfall!

Edithelfriede @, Nordhessen, Mittwoch, 12.09.2018, 18:31 (vor 67 Tagen) @ klaigo

BT mit veganer Ernährung also reichlich frischen Obst und biologfisch angebautem Gemüse da brauchts keine Studien mehr!

lg e


Liebe Edithelfriede,

Auch wenn vegane Ernährung von dir immer propagiert wird (soweit ich gelesen habe ernährst du dich vegetarisch??):

Es ist leider kein Allheilmittel :-( (eigene Erfahrung . Und cbd Öl bringt bei mir nix.


Liebe Klaigo
Bei mir war meine MS durch DRPNABINOL und CBDöl schubfrei geblieben dh ich hatte mit meinem Liegefahrrad mit E-motor und akku zur Haus- und Zahnärtzin radeln
können:rollita: !
Nun kann ich noch nicht mal mehr mit Rollator laufen!
Auf einen Rollstuhl angewiesen zu sein das könnte PG 4 sein:crying:
lg e

--
Angst die Hoffnung zu verlieren soll nicht mein Leben bestimmen!

Schluss mit Lustig: $3.000.000 von Roche

W.W. @, Mittwoch, 12.09.2018, 16:06 (vor 67 Tagen) @ naseweis

Ich glaube, man sollte sagen: Wenn ein Neurologe oder eine MS-Ambulanz ein neues Medikament verordnet und dafür Geld von der Herstellerfirma bekommt, das als Anwendungsbeobachtung deklariert wird, dann ist dieser Neurologe meiner Ansicht nach nicht besser als ein Betrüger.

Es muss selbstverständlich sein, dass ein MS-Patient seinen Arzt fragt: "Das Medikament, das Sie mir verordnen wollen, machen Sie dafür eine Anwendungsbeobachtung?"
Wenn er das bejaht, würde ich das Medikament nicht nehmen!

Aber wer hat schon den Mut, seinen Arzt so etwas zu fragen? Weil die Frage allein signalisiert, dass man es für denkbar hält, dass er mit der ihm anvertrauten Gesundheit ein Geschäft machen will. So etwas darf NIEMALS passieren!
W.W.

eigener Humor für $3.000.000 von Roche

W.W. @, Mittwoch, 12.09.2018, 18:02 (vor 67 Tagen) @ jerry

Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass sich ein MS-Patient darüber wundert, wie liebevoll sich ein MS-Professor um ihn bemüht. Er führt das darauf zurück, dass er eben ein sympathischer Mensch ist und die Chemie zwischen ihnen stimmt, aber dann erfährt er, dass er für den Professor ein Versuchskaninchen ist, und der viel Geld dafür bekommt, dass er ihn so liebevoll behandelt.

Selbst wenn es so wäre, würde der Patient dazu neigen, die Wahrheit nicht sehen zu wollen. Und was ist schon Wahrheit? Ich finde, der Patient müsste tief, tief enttäuscht von dem Professor sein und ihn verachten.

W.W.

eigener Humor für $3.000.000 von Roche

Edithelfriede @, Nordhessen, Mittwoch, 12.09.2018, 19:12 (vor 67 Tagen) @ W.W.

Meine Erfahrung war so das der Prof in der Kassel "Uniklinik" gesagt hatte ich solle mir Mitox oder Tysabri infundieren lassen.
Als ich an meinem Erbrochenen fast erszicht wäre...

Sicher war er auch bemüht gewesen als mein Herz tachycard geworden war denn an durch Medikamente von dieser "Uni"klinik an Herzrasen dzrfte ich nicht versterben!

lg e

--
Angst die Hoffnung zu verlieren soll nicht mein Leben bestimmen!

eigener Humor für $3.000.000 von Roche

jerry @, Mittwoch, 12.09.2018, 19:45 (vor 67 Tagen) @ W.W.

...aber dann erfährt er, dass er für den Professor ein Versuchskaninchen ist...

Aus dem Versuchsstadium sind doch die Medis längst raus, zu denen praktische Anwendungsbeobachtungen gestartet werden.

Ärgerlich für den Patienten wäre doch eher, dass beinahe von Anbeginn an feststeht, wie gut wirksam und verträglich der entsprechende Stoff eingestuft werden wird?!

:wink: :rollir: :rollil: :wink:

eigener Humor für $3.000.000 von Roche

W.W. @, Mittwoch, 12.09.2018, 23:22 (vor 67 Tagen) @ jerry

...aber dann erfährt er, dass er für den Professor ein Versuchskaninchen ist...


Aus dem Versuchsstadium sind doch die Medis längst raus, zu denen praktische Anwendungsbeobachtungen gestartet werden.

Ärgerlich für den Patienten wäre doch eher, dass beinahe von Anbeginn an feststeht, wie gut wirksam und verträglich der entsprechende Stoff eingestuft werden wird?!

Gerade erlebe ich aus der Entfernung mit, wie bei einem Patienten mit Leberzirrhose und einem unklaren Tumor, per Cava-Katheter möglicherweise ein neues Krebsmedikament ausprobiert werden soll. Wenn es so ist, wie ich es einschätze, dann ist es grausam!

W.W.

humorlose MS Ursachen viel Geld!!!

Edithelfriede @, Nordhessen, Donnerstag, 13.09.2018, 09:36 (vor 67 Tagen) @ W.W.

"Wir müssen alle sparen" zitiere ich eine meiner Ärztinnen!
Forschungsergebnisse oder Patientendaten richtig auszuwerten das könnte preiswerter gemacht werden. Richtig viel Geld für eine/n Forschende/n verspricht es sich wenn man dann zb MS einfacher und patientenschonender behandeln könnte:wink: !

Auch meinem Vater 1934-1995 und mir 1963-? war es schlechter gegangen als wir in unseren REHAkuren gewesen waren, aber in meiner Reha 2007 war die Neurologin erst gekommen an meinem Abreisetag nach vier Wochen!
Therapien die mir nichts gebracht hatten und eine Ärztin für https://de.wikipedia.org/wiki/Palliativmedizin war auch bemüht das ich meiner Erwerbsunfähigkeitsberentung zustimmt hatte!:crying: rofl in der Hoffnung das mir irgendwas noch helfen könnte:confused: !

Mit nur 43 Jahren erwerbsunfähig berentet mit zwei schulpflichtigern Kindern vor 11 Jahren und manche meiner Ärzte sind im Ruhestand oder sogar verstorbenangel smile :crying: !

MRTbilder mit schwarzen Löchern in meinem Gehirn kann ich nur verwenden um meine UAQ 144 430 zu belegen. Da ich dies den ärztlichen Mitarbeitern der Bfarm nicht deutlich machen konnte hoffe ich noch das der Einfluß von zuviel Arachidonsäure bei MS aus Fleisch und Eisenmedikamenten bekannt gegeben wird!

lg e

--
Angst die Hoffnung zu verlieren soll nicht mein Leben bestimmen!

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum