Avatar

„Rette sich, wer kann!“ (Allgemeines)

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Samstag, 08.09.2018, 16:26 (vor 17 Tagen)

.
Das neue Buch von Sven Böttcher.

Interview im Rubikon
https://www.rubikon.news/artikel/rette-sich-wer-kann

[in neuem Fenster zu öffnen]

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

Tags:
Sven Böttcher

„Rette sich, wer kann!“

Mimmi, Samstag, 08.09.2018, 19:57 (vor 17 Tagen) @ naseweis

Och je! Die böse,böse Pharmaindustrie und die bösen, geldgeilen Weiskittel...
Bloß was wäre der Diabetiker ohne Insulin? Tod.
Mein Mann ist ebenfalls Typ 1 Diabetiker und er nimmt die regelmäßigen Kontrolluntersuchungen gerne im Kauf - evtl. auftretende Spätschäden können so ggf. rechtzeitig erkannt werden.

Wie sieht es mit Hepatitis C aus ? Früher ein Drama, heute mit Medikamenten heilbar.

Dann wäre da z.B. noch HIV - heute immerhin sehr gut behandelbar
.
.
.
Ob das Buch wohl auch über medizinische Erfolge berichtet?


Kenne persönlich MSler die krampfhaft versuchen es Sven Böttcher gleich zu tun und nach jedem Strohhalm greifen, sich abstrampeln usw. - nur bei Ihnen wird und wird es leider nicht besser sondern die MS schreitet "fröhlich" voran.

„Rette sich, wer kann!“ CBDöl bei Schub!

Edithelfriede @, Nordhessen, Sonntag, 09.09.2018, 12:23 (vor 16 Tagen) @ Mimmi

Liebe/r Mimmi

Sven Böttchers Buch werde ich meinen VERWANDTEN un d Ärzten empfehlen und auch der Mitarbeiterin vom MDK! Aber ich wollte und werde mir ein neues (großes) Blutbild machen lassen statt mir Kortison geben zu lassen! Grade sitze ich ja im Rollstuhl weil ich nicht am Rollator laufen kann und habe versucht mir wieder CBDöl zu kaufen.

Die Auskunft meiner Apotheke auf die Empfehlung meines Neurologen

denn wegen meiner MS Erkrankung und einem Schub brauche ich bitte CBDöl möglicht hochprozentig also mindestens 10%!

Was kostet das Öl 10%-30ml also Inhalt:nur 30ml oder hääten Sie andere Packungen?

Und könnten Sie mir auch Ihren Preis für einen Verdampfer und 25g Hanfblüten mitteilen?


Wir können ihnen das CBDöl 10% 30ml für 199€ anbieten. Da wir es direkt beziehen, würde die Lieferung ein paar Tage dauern.

Einen Verdampfer für Cannabisblüten können wir ihnen für 375€ anbieten.

Eine Preisauskunft für die Cannabisblüten ist nur bedingt möglich. Es kommt darauf an welche Sorte vom Arzt verordnet wird und ob diese dann verfügbar ist. Je nach Sorte ist die Zusammensetzung von Dronabinol und Cannabidiol unterschiedlich.

Aktuell könnten wir zB. Cannabisblüten Klenk 18/1 bestellen: 10g für 210,77€.

könnte ich meiner Ärztin oder Krankenkasse vorlegenrofl

Das ist viel zu teuer und nur zum nebenwirksfrei Schübe verhindern doch nicht!
Denn solange ich Dronabinol oder CBDöl genommen hatte war ich SCHUBFREI!

Sven Böttchers Humor ist echt ansteckend!

Aber leider hatten meine Gebete oftmals zwar nichts genutzt für die Verwandten in meiner Elterngeneration so das ich nun auch schon für meine Generation bzw die Kinder bete!

lg e

--
Angst die Hoffnung zu verlieren soll nicht mein Leben bestimmen!

„Rette sich, wer kann!“ CBDöl bei Schub!

Faxe @, Sonntag, 09.09.2018, 15:34 (vor 16 Tagen) @ Edithelfriede

Einen Verdampfer für Cannabisblüten können wir ihnen für 375€ anbieten.

Teures Hilfsmittel, soll die Kasse zahlen!

Aktuell könnten wir zB. Cannabisblüten Klenk 18/1 bestellen: 10g für 210,77€.

Warum, das Gesetz ist eindeutig. Die Kassen müssen es zahlen wenn der Doc es begründet!

Btw. für einen Verdampfer reicht das Pflegegeld bestimmt. Die gibt es auch im WWW für die Hälfte,

--
"Menschen, die immer wieder über dieselben unbedeutenden Dinge sprechen, sind vermutlich mit etwas unzufrieden." 山本常朝

„Rette sich, wer kann!“ CBDöl bei Schub!

Edithelfriede @, Nordhessen, Sonntag, 09.09.2018, 19:05 (vor 16 Tagen) @ Faxe

Liebe/r Faxe

Wie lang gibt es dieses Gesetz rofl schon?

Von den mich behandelten Ärzten kannten das die meisten wohl nicht!
Wenn ich einen Verdampfer hätte nutzen können hätte ich darin gerne investiert bzw hatte ich mir längst einen Verdampfer den ich noch nie nutzen konnte, da meine rechte Hand und der Arm praktisch untauglich sind und mein rechter Fuß und Bein leider auch nur noch kalt sind. Um einen Vaporisator zu bedienen bräuchte ich Hilfe und darum möchte ich CBDöl. Wenn es es irgendetwas oder jemanden gäbe was mir noch helfen könnte ..
Die Neurologin die mir Tysabri nach der schädlichen Eskalationstherapie empfohlen hatte habe ich nicht mehr aufgesucht!

Mein Herz ist tachycard auch wenn der Kardiologe mir nach LangzeitEKG gesagt hatte das das nur von meiner MS käme:crying: !
Ob ein Verdampfer mir noch helfen könnte???

Die MDK Mitarbeiterin werde ich auch befragen aber wenn es da nur um einen ambulanten Pfegedienst, Windeln usw geht ?
Hoffentlich kann mit die junge Ärztin helfen mit meinem BLUTBILD usw!

lg r

--
Angst die Hoffnung zu verlieren soll nicht mein Leben bestimmen!

„Rette sich, wer kann!“ CBDöl bei Schub!

Faxe @, Samstag, 15.09.2018, 17:41 (vor 10 Tagen) @ Edithelfriede

Liebe/r Faxe

Wie lang gibt es dieses Gesetz rofl schon?

Knapp 1,5 Jahre.

Von den mich behandelten Ärzten kannten das die meisten wohl nicht!

Such dir einen der lesen kann.

Wenn ich einen Verdampfer hätte nutzen können hätte ich darin gerne investiert bzw hatte ich mir längst einen Verdampfer den ich noch nie nutzen konnte, da meine rechte Hand und der Arm praktisch untauglich sind und mein rechter Fuß und Bein leider auch nur noch kalt sind.

Mir kommen die Tränen. In Foren tippen und posten aber keinen Knopf drücken können. glaubst du was du hier schreibst?

Um einen Vaporisator zu bedienen bräuchte ich Hilfe

Das Anreichen/Bereitstellen der Medikamente nennt sich Behandlungspflege, z.B: Verdampfer füllen. Das macht der Pflegedienst und es kann von jedem Arzt verordnent werden, auch ohne Pflegegrad.

Die Neurologin die mir Tysabri nach der schädlichen Eskalationstherapie empfohlen hatte habe ich nicht mehr aufgesucht!

Das verstehe ich gut.

Ob ein Verdampfer mir noch helfen könnte???

Versuch macht kluch.

--
"Menschen, die immer wieder über dieselben unbedeutenden Dinge sprechen, sind vermutlich mit etwas unzufrieden." 山本常朝

„Rette sich, wer kann!“

Lisa, Samstag, 08.09.2018, 22:30 (vor 17 Tagen) @ naseweis

In dem der Journalist Diabetes Typ 1 und Typ 2 zusammenwirft, hat er sich für mich bereits disqualifiziert. Die Ursachen sind doch ziemlich unterschiedlich. Wahrscheinlich ist für den meine Autoimmunhepatitis auch identisch mit Leberversagen durch zu viel Alkohol.

Ich kann das Geschimpfe auf die pöhse Schulmedizin nicht mehr hören.

„Rette sich, wer kann!“

Nalini @, Sonntag, 09.09.2018, 11:04 (vor 16 Tagen) @ Lisa

Ich kann das Geschimpfe auf die pöhse Schulmedizin nicht mehr hören.

Okay, du kannst es nicht mehr hören.
Aber was ist die Alternative?

Diese Art von kritischen Stimmen gar nicht mehr zu Wort kommen lassen?
Und froh über unser 'hervorragendes Gesundheitssystem' und die medizinischen Errungenschaften uns voller Vertrauen und kritiklos auf alle ärztlichen Behandlungen einzulassen?

Avatar

„Gerettet ?? “

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Sonntag, 09.09.2018, 11:26 (vor 16 Tagen) @ Lisa


Ich kann das Geschimpfe auf die pöhse Schulmedizin nicht mehr hören.

Liebe Lisa,

das überrascht mich jetzt.

Haben wir nicht in den letzten Tagen und Wochen deine Lebens- und Leidensgeschichte mit der Schulmedizin in allen Einzelheiten mitbekommen ?

Würdest du diesen Weg, wenn du die Wahl hättest, nochmal genau so gehen wollen ?

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

„Gerettet ?? “

Lisa, Samstag, 15.09.2018, 18:25 (vor 10 Tagen) @ naseweis

Würdest du diesen Weg, wenn du die Wahl hättest, nochmal genau so gehen wollen ?

Was wäre denn die Alternative gewesen? Die MS weiter alle 3-4 Monate wüten lassen und gemütlich zusehen wie ich meine Selbständigkeit verliere? Es mit überteuerten Zuckerkügelchen oder Alkoholtinktur behandeln?

Nein, ich habe damals keine Alternative gesehen und würde den Weg erneut gehen, nur weil ich diese Nebenwirkungen bekommen habe verteufel ich die Schulmedizin nicht. Ich wäre ohne schon längst nicht mehr am Leben und sehe es unter shit happends.

Es gibt nicht nur schwarz und weiß dazwischen ist ganz viel grau.

„Rette sich, wer kann!“

agno @, Sonntag, 09.09.2018, 12:30 (vor 16 Tagen) @ Lisa

In dem der Journalist Diabetes Typ 1 und Typ 2 zusammenwirft, ...

Habe ich auch so gelesen, ist mir auch aufgestoßen.
Ich habe es dann mal in die Schublade der Allmachtsphantasieen derjenigen geschoben, die im Leben ganz viel Glück hatten.

hat er sich für mich bereits disqualifiziert. Die Ursachen sind doch ziemlich unterschiedlich. Wahrscheinlich ist für den meine Autoimmunhepatitis auch identisch mit Leberversagen durch zu viel Alkohol.

Ich kann das Geschimpfe auf die pöhse Schulmedizin nicht mehr hören.

Erinnert mich an die Geschichte eines Freundes:
Der hat sich ein ganz modernes Teil gekauft, um im Haus viel Geld zu sparen.
Nur, was etwas blöd war, war dass die Technikkiste elektronisch verdongelt war.
Und die Firma die das Teil verkauft, einen etwas "steilen" Service organisiert hat.
Wenn man aber den Service nicht macht, sorgt ein elektronischer Zähler dafür dass die Technik schlafen geht.
Er hat erzählt, dass ein Freund mit ihm zeitgleich, die selbe Kiste gekauft hat.
Dass diesem Freund der Kragen geplatzt sei, als die Leute für teuer Anfahrtsweg zur Reinigung einiger sensiblen Teile (die jener Mann gerne selbst gereinigt hätte), trödelig arbeiteten.
Worauf besagter Freund vom Freund den Servicetechniker angepflaumt hätte.
Der Servicetechniker habe darauf die Arbeit eingestellt, den Zähler nicht auf null gestellt, und sei gegangen.
Nun muss ein anderer Fachmann der selben Firma von viel weiter her kommen, besagter Kunde muss die Anfahrt zahlen und schneller sei der Neue auch nicht.
Wenn mein Freund nun das ersparte Geld, das durch kluge Investitionen übrig bleibt, in den Servicetechniker investiert, dann ist er jedes mal sehr zuvorkommend!
Denn alle Alternativen sind noch schmerzhafter. :-(
lG agno

--
Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, dass der Mediamarkt nur Spülmaschinen montieren kann, wenn der Küchenbesitzer das Altgerät selbst ausbaut. -> Frohe Weihnachten!

Avatar

„Rette sich, wer kann!“

Lore Ipsum @, Sonntag, 09.09.2018, 13:24 (vor 16 Tagen) @ naseweis

Man kann eine MS (unheilbar) nicht überwinden, nicht durch gesunde oder vegetarische/vegane Ernährung, nicht durch soften Lebensstil, nicht durch harte Medikamente, nicht durch CBD-Öl. Sie gibt von selbst erstmal Ruhe, man erscheint 'geheilt', kommt aber irgendwann, nach 'zig Jahren, zurück. Garantiert.

Bis dahin hat man viel Zeit zum Geld verdienen.

Nichts anderes tut Böttcher mit seinem 'Bücher schreiben' (ich würde sie nicht mehr lesen, aber vielleicht so mancher hoffnungsvolle MSler, der noch glaubt, er könne seine MS proaktiv bekämpfen).

--
MS ist behandelbar, aber nicht heilbar.

Toll, dass hier dennoch so viel diskutiert wird, denn eigentlich gibt es nicht viel zu sagen über MS, ausser Sale Merde.

„Rette sich, wer kann!“

Edithelfriede @, Nordhessen, Montag, 10.09.2018, 12:33 (vor 15 Tagen) @ Lore Ipsum

Man kann eine MS (unheilbar) nicht überwinden, nicht durch gesunde oder vegetarische/vegane Ernährung, nicht durch soften Lebensstil, nicht durch harte Medikamente, nicht durch CBD-Öl. Sie gibt von selbst erstmal Ruhe, man erscheint 'geheilt', kommt aber irgendwann, nach 'zig Jahren, zurück. Garantiert.

Bis dahin hat man viel Zeit zum Geld verdienen.

Nichts anderes tut Böttcher mit seinem 'Bücher schreiben' (ich würde sie nicht mehr lesen, aber vielleicht so mancher hoffnungsvolle MSler, der noch glaubt, er könne seine MS proaktiv bekämpfen).

Liebe Lore Ipsum

Als ich mich vegetarisch ernärt habe wie es mein Neurologe1994 mir empfohlen hatte also Eversdiät war ich 1999 wieder erwerbsfähig was mir ein HA bescheinigen mußte für meinen Arbeitgeber.
Der HA meine kognitiven Defizite bescheinigt rofl und nur meinen etwas zu niedrigen HB gerügt und mie Eisentabletten verordnet die ich nicht nehmen gedurft hätte.:no:

Als mein Neurologe dann verunfallt gewesen war hatte ich nach neun Jahren wieder einen Schub bekommen und mein HA hatte mir Kortison und Eisen "infubdiert!"
Er hatte sich absichern wollen so das ich unterschreiben mußte fürs Eisen.

In meiner MS Geschichte hatten mich zb Sven Böttcher und so manche Ärzte wie Profes O.ADAM, R:BAKSHI informierend begleitet.

lg e

--
Angst die Hoffnung zu verlieren soll nicht mein Leben bestimmen!

„Rette sich, wer kann!“

Nalini @, Dienstag, 11.09.2018, 13:08 (vor 14 Tagen) @ naseweis

Interview im Rubikon

Schönes Interview. Sven Böttcher bringt den Stoff immer wieder gut und sogar unterhaltsam rüber. Und es steckt, leider leider, so viel Wahres drin.

Ich habe das Interview erst zur Hälfte gehört.

Bis jetzt hat mir folgende Episode besonders gut gefallen. Herr Böttcher erzählt, er befand sich zur Untersuchung bei einem langgedienten, erfahrenen Ober- oder Chefarzt, ein Prof. Dr. ..... So lange im Job, kurz vor der Rente. Da sagt dieser Arzt zu ihm, 'Ich glaube, wenn ich das mal sagen darf, wenn ich Sie so angucke, Sie sind wohl eine Künstlerseele .... Sie sind wohl ein bisschen empfindlich' ...(und der Arzt soll nach S.B. so ein "Militärtyp" gewesen sein) ...

hihihihi grins das hat mir gefallen, witzig, und hat mich angesprochen. Erinnerte mich an mich selbst, und an unsere Diskussionen hier, und auch nebenan, zu der Frage, ob nicht möglicherweise eine Neigung zur Hochsensibilität eine MS begünstigen kann.

Hatte die Bemerkung dieses Chefarztes eine besondere Bedeutung?

Um möglichen Einwänden vorzubeugen: Ich will hier nichts verallgemeinern. Nichts ist doppelblind geprüft und durch niet- und nagelfeste Studien abgesichert. Es handelt sich um einen ganz persönlichen Eindruck, der mich angesprochen hat, und der andere vielleicht auch ansprechen wird. Ganz subjektiv.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum