VW auf Elektroumstieg und Pharma bald für Cannabis? (Allgemeines)

Edithelfriede @, Nordhessen, Sonntag, 02.09.2018, 13:57 (vor 76 Tagen)

Hallo
Mir gings heute morgen so miserabel das ich mich erst nach Mittag aus dem Bett quälen konnte, denn entweder habe ich einen MS Schub oder ?

Am Freitag übernächster Woche wird Fr. B vom MDK zu mir kommen aber sie wirds mir vorraussichtlich auch nur wenig helfen können.

So "fortschrittlich" wie die Autoindustrie und als Beispiel möchte ich nur VW nennen http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/vw-manager-sollen-selbst-e-autos-als-dienstwagen-fahren-15767316.html ist die Medizinbranche ja nicht!

Es wäre sehr interressant was MSkranke Mediziner sich selbst verordnen würden oder gibts die gar nicht weil sie MS bei Ihnen verhindern/vermeiden konnten?

Wenn ich mich da auf einen niederländischen Neurologen ohne MS beziehen wollte der mir empfohlen hatte Hanf zu vaporisieren oder CBDöl zu nehmen das könntee ich der MDKlerin sagen!

In den letzten Jahren gings mir mit Dronabinol oder CBDöl besser aber es hatte mich viel Bares gekostet und doch meine sekundär-chronisch-progrediente MS nicht heilen können!

Von der bösen Macht der Pharmaindustrie zu reden wird überflüssig sein wenn wir Menschen und alle luftatmenden Tiere erstickt sind in den Abgasen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Abgasreinigung funktioniert nicht so gut wie Abgasvermeidung.

Wir müssen und könnten dies verhindern am leichtesten durch die Wahl unserer Verbrauchsgüter. Regional produziertes denn nicht jeder hat einen eigenen Garten und kann selbst anbauen. Damit meine ich jetzt nur Lebensmittel und nicht nur Heilpflanzen obwohl Faserhanf viel Plastik ersetzen könnte.

Für die Blüten also das Flos siehe da https://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=67762

Soll ein Patient ein solches auf Rezept erhalten, bedarf es bei der ersten Verordnung der Genehmigung der Krankenkasse, die vor Beginn der Leistung zu erteilen ist. Die Genehmigung ist innerhalb von drei Wochen, bei Einschaltung des Medizinischen Dienstes innerhalb von fünf Wochen zu erteilen. Eine verkürzte Genehmigungsfrist von drei Tagen gilt, wenn im Rahmen der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung verordnet werden soll. Die Genehmigung darf nur in begründeten Ausnahmefällen abgelehnt werden.

Zum Tippen bin ich noch fähig im Sitzen also könnte / müßte ich die MDK Mitarbeiterin bzw meine Pflegekasse vorab informieren!

Mit F20.9 G also HOPS ein gewagter Versuch!

Erwartem darf ich aber nur eine automatische Antwort denn die Krankenkasse möchte/muss auch sparen und das gut wäre meine durch den Behandlungsfehler UAW 144 430 verstärkte
MS Erkrankung zu mindern sollte nicht erst durch einen Prozeß erstritten werden müssen...

lg e

--
Angst die Hoffnung zu verlieren soll nicht mein Leben bestimmen!

sek.chron.prog.MS und Schub ?

GG, Sonntag, 02.09.2018, 15:01 (vor 76 Tagen) @ Edithelfriede

Hallo
Mir gings heute morgen so miserabel das ich mich erst nach Mittag aus dem Bett quälen konnte, denn entweder habe ich einen MS Schub oder ?

In den letzten Jahren gings mir mit Dronabinol oder CBDöl besser aber es hatte mich viel Bares gekostet und doch meine sekundär-chronisch-progrediente MS nicht heilen können!

lg e


sekundär-chronisch-progrediente MS und Schub ? Gibts doch gar nicht oder liege ich falsch :confused:

LG. G

--
Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst,sondern die Erkenntnis, dass es etwas gibt,das wichtiger als die Angst ist

sek.chron.prog.MS und Schub ?

IceUrmel, Sonntag, 02.09.2018, 15:59 (vor 76 Tagen) @ GG


sekundär-chronisch-progrediente MS und Schub ? Gibts doch gar nicht oder liege ich falsch :confused:

LG. G

Hallo GG,

doch, das kann sein. Es gibt die sogenannten aufgesetzten Schübe: https://www.amsel.de/multiple-sklerose/wasistms/verlauf/

Liebe Grüße

sek.chron.prog.MS und Schub ?

Edithelfriede @, Nordhessen, Sonntag, 02.09.2018, 16:45 (vor 76 Tagen) @ IceUrmel

Liebe IceUrmel
Herzlichen Dank!

Für meine Argumentation sind Ihre Hinweise hochwertvoll aber besser wieder am Rollator laufen muss ich selbst lernen!
Meinen Rollstuhl kann ich schlecht nutzen er steht mir bloss blöd rum im Weg und auf meiner Treeppe ins Schlafzimmer nutzt er eh nichts.
Krankenhaus oder Pflegeheim steht mir noch offen aber besser wären natürlich Heilmittel wie C und ein Vaporisator!

lg e

--
Angst die Hoffnung zu verlieren soll nicht mein Leben bestimmen!

sek.chron.prog.MS und Schub ?

Edithelfriede @, Nordhessen, Sonntag, 02.09.2018, 16:25 (vor 76 Tagen) @ GG

Liebe/r GG

Herzlichen Dank für Ihre Antwort flowers!
Sie hätten wahrscheinlich noch eine Gelenheit um einen Neurologen darüber zu Rat zu ziehen aber nach Aussage meiner Ärzte und einer Neurologin sollte ich den MDK beauftragen statt mir etwas zu verordnen. Meine Hausärztin verschreibt mir Physiotherapie und die ortsnahe Neurologin hatte ich um einen Termin schriftlich per Mail gebeten.
Geantwortet haben sie mir natürlich noch nicht denn nach so wenigen Wochen/Monaten hatte ich das auch nicht erwartet so hier im Nordhessischen Bergland.

Als meine Mutter 1995 den Hausarzt am Wochenende gerufen hatte weil mein Vater an seiner MS und dem Magen-Darmvirus verstorben war war er nach weniger als 8 Stunden gekommen um den Totenschein auszustellen
!:kerze: :confused: Darin war der Arzt wirklich zuverlässig eine Todenschein auszustellen wenn die Leichenstarre ohne Kühlung erfolgt ist :no: !

Aber nun zurück zu Heilungsaussichten oder zur Behinderungsminderung!

Solang ich von Heilmitteln erfahren kann möchte ich diese gern im Selbstversuch probieren und wenn Mediziner mir dabei helfen möchten bin ich dem sehr zugetan.

Aber von https://www.bfarm.de/DE/Home/home_node.html bis zu https://ki.se/en/cns/research-at-cns kann ich feduldig auf Ergebnisse warten.
Sollte ich nicht erleben das meiner UAW 144 430 endlich eine richtige Anerkenntniss erfahren würde müßten die Gutachter betrübt sein.


lg e

--
Angst die Hoffnung zu verlieren soll nicht mein Leben bestimmen!

VW auf Elektroumstieg und Pharma bald für Cannabis?

IceUrmel, Sonntag, 02.09.2018, 18:30 (vor 76 Tagen) @ Edithelfriede

Liebe Edithelfriede,

„unser“ Jerry hier aus dem Forum ist Mediziner und an MS erkrankt. Jutta Scheiderbauer ist Ärztin und an MS erkrankt: https://www.thieme.de/viamedici/arzt-im-beruf-aerztliches-handeln-1561/a/multiple-sklerose-erfahrungen-mit-der-therapie-13333.htm und es gibt noch eine ganze Reihe anderer Mediziner*innen, die ebenfalls MS haben.

Was sie sich selbst verordnen unterscheidet sich genauso wie es sich bei den anderen MS-Patienten unterscheidet. Eine wirkliche Heilung hat meines Wissens noch keineR vermocht.

Aber auch die Verbesserung einzelner Symptome oder gar eine lange Ruhephase ist ein großer Erfolg und das liegt im Bereich des Möglichen, wie einige prominente Beispiele beweisen. Allerdings differiert auch hierbei die Herangehensweise erheblich. Das alles lässt nur den Schluss zu, dass es „das Erfolgsrezept“ bei MS nicht gibt.

Ich glaube, dass Sie bereits sehr vieles berücksichtigen, was allgemein als günstig gilt (viel Gemüse und Obst, wenig Fleisch, Bewegung, CBD-Öl etc.).

Für den Termin mit dem MDK drücke ich Ihnen die Daumen und hoffe, dass dabei zumindest ein Stückchen Verbesserung/Erleichterung herauskommt.

Viele Grüße und einen schönen Sonntag!

VW auf Elektroumstieg und Pharma bald für Cannabis?

Edithelfriede @, Nordhessen, Montag, 03.09.2018, 10:34 (vor 75 Tagen) @ IceUrmel

Liebe IceUrmel

Wenn mein Text zu belastend für Sie wäre könnte ich als Positives schreiben das wir diese Sommerhitze überstanden haben!
Vor der MDK Mitarbeiterin könnte ich mich ganz natürlich verhalten aber ich möchte möglichst viele Infos bekommen die ich dann leider sofort wieder vergesse :confused: wie das halt bei meinem HOPS so ist:crying: oder :wink:
Dr Scheiderbauers TAG in Trier beeindrucke mich besonders weil sie geschrieben hatte "die Tatsache, dass man nicht einfach so an der Krankheit stirbt, finde ich sehr beruhigend."
Stimme voll zu denn ich kannte auch schon einige ältere MSler/innen die dank Feldenkrais und/oder ... nichrt verstorben sind.
Mein Onkel und mein Vater waren in 1990zigern zwar an MS verstorben aber so ganz genau weiß ich nur von meinem 1995 das er an Darmlähmung also Lähmenden Darmverschluss (paralytischer Ileus) verstorbenen war!
Zu einer Lautäußerung war er da lang schon nicht mehr fähig gewesen und das er zu Hause bleiben wolle ohne weiteren Krankenhausbesuch hatte er uns (meiner Mutter und seinen Töchtern) rechtzeitig vorher mitgeteilt.

Exakt das möchte ich auch also zu Hause bleiben dürfen und damit ich nicht in Lebensgefahr komme darf kein Mediziner zu mir kommen rofl !

Besserung erhoffen darf man immer!

lg e

--
Angst die Hoffnung zu verlieren soll nicht mein Leben bestimmen!

VW auf Elektroumstieg und Pharma bald für Cannabis?

IceUrmel, Montag, 03.09.2018, 11:51 (vor 75 Tagen) @ Edithelfriede

Liebe Edithelfriede,

ich bin auch erleichtert, dass die große Hitze vorbei ist und freue mich auf ein paar sonnige aber temperaturmäßig angenehmere Tage im Herbst.

Vielleicht können Sie eine Person Ihres Vertrauens zu dem Termin mit der Dame vom MDK dazu bitten und bereits im Vorfeld mit dieser Vertrauensperson einige stichpunktartige Notizen zu den Themen anfertigen, die Ihnen besonders wichtig sind.

Ihre „rechte Hand“ könnte dann während des Gesprächs mit dem MDK darauf achten, dass nichts vergessen wird und Sie hätten nachher ein eigenes Protokoll.

Viele Grüße

VW auf Elektroumstieg und Pharma bald für Cannabis?

Faxe @, Samstag, 08.09.2018, 18:08 (vor 70 Tagen) @ Edithelfriede

Vor der MDK Mitarbeiterin könnte ich mich ganz natürlich verhalten ...

Wer findet den Fehler?

--
"Der Weg des Kriegers besteht in der Verzweifelung. Einen verzweifelten Mann können zehn oder mehr Männer nicht töten. Ein gewöhnlicher Geist wird nichts Außergewöhnliches erreichen. Werde wahnsinnig und verzweifle!" 山本常朝

VW auf Elektroumstieg und Pharma bald für Cannabis?

Bennie @, Samstag, 08.09.2018, 18:17 (vor 70 Tagen) @ Faxe

Da wird der MDK wohl sagen:
Die Frau braucht keine Hilfe, nach der Aussage :-(

Niemals so tun, als ob es einem gut geht, liebe Edith,
Sondern schön die echten Probleme darlegen!!!

Gruß Bennie

VW auf Elektroumstieg und Pharma bald für Cannabis?

Faxe @, Samstag, 08.09.2018, 18:35 (vor 70 Tagen) @ Bennie

We have a winner! :-)

--
"Der Weg des Kriegers besteht in der Verzweifelung. Einen verzweifelten Mann können zehn oder mehr Männer nicht töten. Ein gewöhnlicher Geist wird nichts Außergewöhnliches erreichen. Werde wahnsinnig und verzweifle!" 山本常朝

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum