Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen? (Allgemeines)

W.W. @, Donnerstag, 28.06.2018, 10:10 (vor 22 Tagen)

Haben wir Scheuklappen?! Ich habe sie auf jeden Fall. Als ich heute um den Teich im Kurpark herumjoggte, sah ich wie immer die Karpfen ihre Runde ziehen: hin und her und hin und her, manchmal auch im Kreis herum oder quer über den Teich.

Ein so alter Karpfen mag weise sein, aber unterhalten möchte ich mich mit ihm nicht. Weil er nur seinen Teich kennt. Ich glaube, er weiß nicht einmal etwas von Schmetterlingen und Vögeln. Und nichts von Erdbeer- oder Schokoladeneis.

So ein Karpfen ist recht beschränkt, egal, ob man ihm das vorwerfen kann oder nicht. Aber bin ich nicht in gleicher Weise beschränkt, dass ich immer nur das sehe, was um mich herum ist. Und dazu neige, meine selbstgewählte Umgebung für die Wirklichkeit zu halten.

Was Lisa gestern berichtet hat, ist so extrem, dass man schnell darüber hinweggehen möchte. Sicher, Ausnahmen kommen immer wieder einmal vor, aber 40 Plasmapheresen in 3 Jahren!!!? Ich glaube, wir müssen auch diese betrüblichen Fälle ins Auge fassen, um uns nicht dem Vorwurf auszusetzen, wir würden uns nur mit der Mickey-Mouse-MS befassen.

Wir dürfen soche Extremfälle nicht ausschließen. In Sally's Café berichtet Mikkelina von einer früheren Kollegin, der es sehr schlecht ging, sich einer Basistherapie unterzog, und jetzt hat sie sie zufällig nach Jahren wiedergesehen - und sie konnte fast normal gehen! Auf den ersten Blick wirkt das - obwohl es ein Einzelfall ist - wie ein Erfolg für die Basistherapie. Wir sollten das zur Kenntnis nehmen!!!

Neigten die MS-Ufos dazu, nur über die leichtesten MS-Formen zu diskutieren?

W.W.

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

Bennie @, Donnerstag, 28.06.2018, 10:30 (vor 22 Tagen) @ W.W.

Hm, *grummel* würde Agno wohl sagen ...
Was ist denn für Sie Bitteschön MkeyMaus-MS?!
Ich habe EDSS ca 4,5, Fatigue, Uthoff und hole mir grad für weitere Strecken einen Rollstuhl.
Die Blase ist auch ein Problem... aber das lasse ich sonst alles nicht so raushängen,
Ich lebe ja trotzdem mein Leben, man kann sich mit vielem auch arrangieren.

Also:
Was ist Ihre Definition von MikeyMaus-MS?
... und worüber sollten wir MS technisch diskutieren?

Ich rede nicht so gern über meine ‚Gebrechen‘ z.B.

Gruß
Bennie

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

W.W. @, Donnerstag, 28.06.2018, 10:49 (vor 22 Tagen) @ Bennie

Hm, *grummel* würde Agno wohl sagen ...
Was ist denn für Sie Bitteschön MkeyMaus-MS?!

"Mickey-Mouse-MS" ist ein Zitat - ich glaube es stammt von motorschiffbesitzer, bin mir aber nicht sicher. Ich halte diese Bezeichnung für grauenvoll, weil sie unterstellt, es gäbe eine "wahre" und eine mehr oder weniger nur eingebildete und übertreibene MS, mit der man es sich leicht mache.

Der Begriff "Mickey-Mouse-MS ist furchtbar, und ich hätte ihn in Anführungszeichen setzen sollen!:-( Allerdings gibt es erntzunehmende Kritiker, die behaupten, die Leute, die in diesem Forum hzier schrieben, hätten gar keine Ahnung davon, was eine "wirkliche" MS sei. Aber was ist die "wirkliche MS"? Die Frage ist so schwer zu beantworten wie die, was ein "wirklich guter Trainer" ist.;-)

W.W.

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

Faxe @, Donnerstag, 28.06.2018, 17:21 (vor 22 Tagen) @ W.W.

Allerdings gibt es erntzunehmende Kritiker, die behaupten, die Leute, die in diesem Forum hzier schrieben, hätten gar keine Ahnung davon, was eine "wirkliche" MS sei.

Das sind Schwachköpfe die so etwas behaupten.

Aber was ist die "wirkliche MS"?

Jede MS ist anders!

--
"Menschen, die immer wieder über dieselben unbedeutenden Dinge sprechen, sind vermutlich mit etwas unzufrieden." 山本常朝

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

W.W. @, Donnerstag, 28.06.2018, 17:26 (vor 22 Tagen) @ Faxe

Aber was ist die "wirkliche MS"?


Jede MS ist anders!

Das ist der 4. Grund, der es schwierig macht, die Ursache zu finden. Obwohl ich eher der Ansicht bin, dass die MS zwar unterschiedlich verläuft, aber im Grunde doch gleich ist. Die "individuelle" Klinik liegt a) an der Lokaliosation der Herde (Sehnerv? Halsmark? Balkenregion?), b) an dem Schweregrad der Demyelinbisierung und c) an der Zahl der Herde.

W.W.

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

GG, Donnerstag, 28.06.2018, 17:27 (vor 22 Tagen) @ Faxe

Das sind Schwachköpfe die so etwas behaupten.

Wo sind denn die Schwachköpfe, sollen sich mal outen.

G

Obwohl mein Zahnarzt meinte auch einmal, dass die MS - Kranke nur nicht arbeiten wollen, als sein Freund MS bekam, hatte er anders reagiert.

--
Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst,sondern die Erkenntnis, dass es etwas gibt,das wichtiger als die Angst ist

Avatar

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

Bluna, Donnerstag, 28.06.2018, 17:25 (vor 22 Tagen) @ W.W.

Was sind denn das für Kritiker und warum sind die entstzunehmend?

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

W.W. @, Donnerstag, 28.06.2018, 17:31 (vor 22 Tagen) @ Bluna

Was sind denn das für Kritiker und warum sind die entstzunehmen?

Weil sie versuchen, dieses Forum lächerlich zu machen!:-( Warum? Weil sie behaupten, bei den Ufos, da sammeln sich die leichten Verlaufsformen an, und wenn die MS irgendwann einmal schlimmer wird, dann wechseln sie in ein "richtiges" MS-Forum, das "richtig", also gemäß den Leitlinien, behandelt.

Ich halte die "Leitlinien" für einen schweren Schaden, den die DMSG den MS-Betroffenen angetan hat.

W.W.

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

Bennie @, Donnerstag, 28.06.2018, 17:47 (vor 22 Tagen) @ W.W.

Das hat wahrscheinlich der Schwachmat PH..... behauptet, der hier keine Zuhörer mehr gefunden hat und jetzt bei den Amseln schreibt?!
Bennie

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

W.W. @, Donnerstag, 28.06.2018, 17:59 (vor 22 Tagen) @ Bennie

Das hat wahrscheinlich der Schwachmat PH..... behauptet, der hier keine Zuhörer mehr gefunden hat und jetzt bei den Amseln schreibt?!

Ja, es ist denkbar, dass es Philipp war. Aber es sind auch eine genze Reihe mehr.

W.W.

PS: Und leider sind es nicht die Dümmsten, die das behaupten!:-(

Avatar

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

Bluna, Donnerstag, 28.06.2018, 18:00 (vor 22 Tagen) @ Bennie

Ach da ist der jetzt. Schwirrt der nicht auch hier noch unter anderem Namen rum? ;-)

Schreibt er bei den Amseln auch so wirr?

EDIT: Ach sorry, jetzt hab ich den mit PB verwechselt...

Avatar

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

Bluna, Donnerstag, 28.06.2018, 17:58 (vor 22 Tagen) @ W.W.

Was sind denn das für Kritiker und warum sind die entstzunehmen?


Weil sie versuchen, dieses Forum lächerlich zu machen!:-( Warum? Weil sie behaupten, bei den Ufos, da sammeln sich die leichten Verlaufsformen an, und wenn die MS irgendwann einmal schlimmer wird, dann wechseln sie in ein "richtiges" MS-Forum, das "richtig", also gemäß den Leitlinien, behandelt.

Ich halte die "Leitlinien" für einen schweren Schaden, den die DMSG den MS-Betroffenen angetan hat.

W.W.

Und warum sind die dann ernstzunehmen? Sollen die Leute doch wechseln, wie sie wollen. Oder muss man da einen Kritiker um Erlaubnis fragen?

Aber zur grundsätzlichen Frage zurück. Nehmen wir "den Fall Lisa" (sorry, Lisa, jetzt musst Du herhalten.) Lisa ist hier im Forum und regt zum Nachdenken an. Und ich finde, man sollte unbedingt querbeet über die verschiedensten Fälle nachdenken, oder sie zumindest im Hinterkopf behalten, wenn man diskutiert. Auch sollten wir alle versuchen, uns in andere hineinzuversetzen, statt einfach zu urteilen und unsere alteingesessenen Ansichten pflegen.

Im Übrigen sind für mich nicht nur BT MS-Medikamente, sondern z.B. auch Lyrica, usw.
Ich habe nie ein BT gemacht, aber ich bin derzeit verdammt froh, dass es sowas wie Pregabalin und Gabapentin gibt, denn sonst könnte ich nicht mehr aktiv am Alltag teilnehmen, geschweigedenn arbeiten gehen.

Rollstuhl

Lisa, Donnerstag, 28.06.2018, 10:51 (vor 22 Tagen) @ Bennie

Hoffentlich wirst du dabei sehr gut beraten und läßt dir Zeit zum intensiven Testen.

Rollstuhl

Bennie @, Donnerstag, 28.06.2018, 13:35 (vor 22 Tagen) @ Lisa

Hallo Lisa,

Ja ich hoffe, dass ich es richtig hinbekommen habe :-)

War letzte Woche drei Stunden im Sanitätshaus Brillinger in Tübingen und habe mich beraten lassen...
Erst wollte ich einen Sopur, aber nachdem ich einige kritische Berichte gelesen hatte, habe ich mich für einen Küschall Champion entschieden.
Konnte dort auch gut testen, nachdem ich vorher telefonisch mitgeteilt habe, welche Rollis ich gern testen würde.

Einen Restkraftverstärker werde ich dann extra beantragen, ich bin interessiert am neuen Alber e-motion, der in den nächsten Wochen in die Sanitätshäuser kommen wird.

Beim ersten Rolli muss man halt auch ein bisschen hoffen, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

LG
Bennie

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

Faxe @, Donnerstag, 28.06.2018, 17:28 (vor 22 Tagen) @ Bennie

Ich rede nicht so gern über meine ‚Gebrechen‘ z.B.

Geht mir auch so.

--
"Menschen, die immer wieder über dieselben unbedeutenden Dinge sprechen, sind vermutlich mit etwas unzufrieden." 山本常朝

Avatar

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

Bluna, Donnerstag, 28.06.2018, 11:09 (vor 22 Tagen) @ W.W.

Ja. Ja, auf jeden Fall. Wir müssen über diesen Tellerrand schauen.

Ist alles mehr oder weniger im Lot, kann man leicht rumplänkeln und seine Medikamenten-Phobie pflegen. In Notsituationen sieht alles schnell anders aus und man wirft dankbar alles ein, was man kriegen kann. :lookaround:

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

W.W. @, Donnerstag, 28.06.2018, 12:41 (vor 22 Tagen) @ Bluna

Ja. Ja, auf jeden Fall. Wir müssen über diesen Tellerrand schauen.

Ist alles mehr oder weniger im Lot, kann man leicht rumplänkeln und seine Medikamenten-Phobie pflegen. In Notsituationen sieht alles schnell anders aus und man wirft dankbar alles ein, was man kriegen kann. :lookaround:

Das ist eine sehr interessante und weitgeihende Ansicht! Sie erinnert mich an das, was die Leute gesagt haben sollen, die den Untergang der Titanic überlebt haben: dass nämlich der Untergang eines Ozeanriesen gar nicht so schlimm sein soll!

Ich muss darüber nachdenken!:confused:

W.W.

PS: Ich bin übrigens der Ansicht - ich sage das der Aufrichtigkeit wegen -, dass sich hier im Forum Menschen tummeln, die besonders gut mit ihrer Krankheit umgehen.

das-heile heile-Segen-Lied für Erwachsene auf medizynisch

agno @, Donnerstag, 28.06.2018, 12:58 (vor 22 Tagen) @ W.W.

Ist alles mehr oder weniger im Lot, kann man leicht rumplänkeln und seine Medikamenten-Phobie pflegen. In Notsituationen sieht alles schnell anders aus und man wirft dankbar alles ein, was man kriegen kann.

So unrecht hat Bluna leider nicht.
Weil wenns dicke kommt, dann fragt man halt einen Mediziner um Rat.
(der googelt die Richtlinien der Neurologen)
Ist halt das-heile heile-Segen-Lied für Erwachsene auf medizynisch.
lG agno

--
Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, dass der Mediamarkt nur Spülmaschinen montieren kann, wenn der Küchenbesitzer das Altgerät selbst ausbaut. -> Frohe Weihnachten!

das-heile heile-Segen-Lied für Erwachsene auf medizynisch

W.W. @, Donnerstag, 28.06.2018, 13:09 (vor 22 Tagen) @ agno

Weil wenns dicke kommt, dann fragt man halt einen Mediziner um Rat.
(der googelt die Richtlinien der Neurologen)
Ist halt das-heile heile-Segen-Lied für Erwachsene auf medizynisch.

Wir dürfen niemanden um Rat frage, der für seinen Rat bezahlt wird! Bekommen einige Mitglieder des Ärztlichen Beirats der DMSG Geld dafür, dass sie die Basistherapie unterstützen? Sogar zu diese Frage gibt es keine verbindlichen Antworten.:-(

W.W.

Avatar

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

Bluna, Donnerstag, 28.06.2018, 13:11 (vor 22 Tagen) @ W.W.

Ich kapier grad gar nicht, was Sie mit Ihrem Beitrag meinen. [image]

Den hier [image] habe ich übrigens zu meinem persönlichen Smiley gemacht. Weil mir mein Neuro prophezeihte, mit meinem Ruderboot einen Wasserfall runterzufahren. Ja, ist wohl passiert. Und jetzt bin ich dabei, mein Boot wieder zu flicken.

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

W.W. @, Donnerstag, 28.06.2018, 13:17 (vor 22 Tagen) @ Bluna

Ich kapier grad gar nicht, was Sie mit Ihrem Beitrag meinen. [image]

Ich muss gestehen, dass ich die Zuordnung mit den gepunkteten Linien und den Pfeilen bei der Sortierung oft nicht richtig zuordnen kann!:-( Falls mein Titanic-Beispiel gemeint sein sollte: Nurdie, die überleben, überleben und können darüber berichten, mit welcher Methode sie überlebt haben. Auf die, die tot sind, hört niemand, was bedauerlich sein kann, und auf die, die überleben, wird zu sehr geachtet, was meiner Ansixht nach übertrieben ist.

W.W.

PS: Wenn nach einem Atomkrieg nur die Kakerlaken überleben, heißt das nicht unbedingt, dass diese Lebewesen besonders wertvoll sich. Aber was heißt schon "wertvoll"? Es überlebt immer der, der überlebt. Das ist die Tautologie der Evolution, die uns als höhere Weisheit der Wissenschaft verkauft wird.

Avatar

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

Bluna, Donnerstag, 28.06.2018, 13:37 (vor 22 Tagen) @ W.W.

Das heißt im Klartext, Leute geht tapfer den Heldentod ein? Nee, da bin ich lieber die clevere Kakerlake. [image]

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

agno @, Donnerstag, 28.06.2018, 14:37 (vor 22 Tagen) @ Bluna

Du bist was Du bist! Das ist nicht zum aussuchen! Das ist auch ohne Wertung!

Wer an statistische Medizin glaubt, der hofft dass es ihm nützt und nimmt die Nebenwirkungen mit.
Wer nicht an die statistische Medizin glaubt, der hofft auf eine gnädige Natur und nimmt die Folgen vom nicht therapieren genauso wie den Benefit von keine Nebenwirkungen!

lG agno

P.S.: Das System beschränkt sich nicht auf leichte Verläufe!
P.S.S.: Spasszeilen!
Die Entwicklung der künstlichen Intelligenz, die den Richtlinienautoren sagt was diese in ihre Richtlinien schreiben könnten, hat sich vom Froschhirn zum Reptilienhirn exponentiell weiter entwickelt.
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Concar-Expo-Smart-Lidar-Reptilien-KI-und-mehr-Sicherheit-fuer-autonome-Autos-4093607.html
Ich bin der Meinung dass unsere Kinder in 50 Jahren dieses Thema nochmal diskutieren können.
Dann haben wir zwar sicher bessere Algorithmen und klare Wahrscheinlichkeiten aber der Faktor Ethik bleibt imho menschlich.

--
Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, dass der Mediamarkt nur Spülmaschinen montieren kann, wenn der Küchenbesitzer das Altgerät selbst ausbaut. -> Frohe Weihnachten!

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

agno @, Donnerstag, 28.06.2018, 15:40 (vor 22 Tagen) @ W.W.

Ich glaube dass die Argumentation der wissenschaftlichen Medizin schwerer wiegt als das analytische kritisieren und dann auf die Natur zu hoffen.
Wer sich für das Zweite entscheidet, der hat erstens seine Geschichte und zweitens vielleicht einen gnädigen Verlauf bzw einen starken Charakter, sicher aber auch einen guten Weg gefunden.
lG agno
P.S.: Insofern wird niemand vom alternativen Weg schreiben, der sich voller Verzweiflung suizidiert hat.
(Ich denke dass das so von W.W. mit seinem Kakerlakenvergleich gemeint ist)

--
Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, dass der Mediamarkt nur Spülmaschinen montieren kann, wenn der Küchenbesitzer das Altgerät selbst ausbaut. -> Frohe Weihnachten!

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

W.W. @, Donnerstag, 28.06.2018, 15:55 (vor 22 Tagen) @ agno

Ich glaube dass die Argumentation der wissenschaftlichen Medizin schwerer wiegt als das analytische kritisieren und dann auf die Natur zu hoffen.
Wer sich für das Zweite entscheidet, der hat erstens seine Geschichte und zweitens vielleicht einen gnädigen Verlauf bzw einen starken Charakter, sicher aber auch einen guten Weg gefunden.
lG agno
P.S.: Insofern wird niemand vom alternativen Weg schreiben, der sich voller Verzweiflung suizidiert hat.
(Ich denke dass das so von W.W. mit seinem Kakerlakenvergleich gemeint ist)

Das ist sicherlich sehr klag, was Sie meinen, aber ich habe Schwierigkeiten, es zu verstehen. Vielleicht ist es besser, die "Argumentation der wissenschaftlichen Medizin" mit einem Beispiel anzudeuten, als sie abstrakt in den Raum zu stellen? Ich habe mir angewöhnt, alles, was ich sage, mit Beispielen zu verdeutlichen. Das klingt zwar oft schwerfällig und doppeltgemibbelt, aber niemand hat Verständnisschwierigkeiten.

W.W.

PS: Ich kann nur hoffen, dass das, was ich meine, so verständlich rüberkommt wie bei Naseweis, Jerry, Zoe, Julia...

Avatar

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

Bluna, Donnerstag, 28.06.2018, 16:08 (vor 22 Tagen) @ W.W.

Vielleicht wäre es allgemein hilfreich, nicht allzu sehr durch die Blume zu labern, sondern Klartext zu reden.

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

W.W. @, Donnerstag, 28.06.2018, 16:12 (vor 22 Tagen) @ Bluna

Vielleicht wäre es allgemein hilfreich, nicht allzu sehr durch die Blume zu labern, sondern Klartext zu reden.

Ja, so etwas meine ich" Dass man das, was man meint, klar sagt!:-( Es ist ja kein Weltuntergang, wenn man verstanden wird!;-)

W.W.

Avatar

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

Bluna, Donnerstag, 28.06.2018, 16:14 (vor 22 Tagen) @ agno

Kennt jemand denn richtig schwere Fälle, wo auf Medizin gänzlich verzichtet wurde und wird?

Es kann einerseits zwar faszinierend sein, wenn jemand strikt (s)einen Weg geht, andererseits driftet sowas aber auch gern richtung Verstocktheit, Engstirnigkeit, und Stillstand. Es erinnert an die Mentalität von Sekten. Der dicke Ast bricht, der weiche trotzt dem Sturm.

Avatar

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

Zoe @, tieef im Weeeeesten, Donnerstag, 28.06.2018, 16:37 (vor 22 Tagen) @ Bluna

Kennt jemand denn richtig schwere Fälle, wo auf Medizin gänzlich verzichtet wurde und wird?
Es kann einerseits zwar faszinierend sein, wenn jemand strikt (s)einen Weg geht, andererseits driftet sowas aber auch gern richtung Verstocktheit, Engstirnigkeit, und Stillstand. Es erinnert an die Mentalität von Sekten. Der dicke Ast bricht, der weiche trotzt dem Sturm.
Bluna

Suuuper auf den Punkt gebracht, Bluna!
:clap:
Zoe

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

agno @, Donnerstag, 28.06.2018, 18:06 (vor 22 Tagen) @ Bluna

Ja!
Ein kluger toller Kerl, den ich in einer Reha kennen gelernt hatte. Nennen wir ihn hier mal Z.
Der hat vom Rollstuhl aus einem Arzt die Frau ausgespannt und dann, während die Frau studierte, vom Rollstuhl aus seinen Sohn erzogen.
Er hatte Behindertenpädagogik studiert. Leider ist er mit knapp unter 30 während einer Reha eingeschlafen und nicht mehr aufgewacht.
Er sagte dass er jeden Augenblick seines Lebens genießen möchte und keine Sekunde mit irgendwelchen Therapien und deren ungesunden Nebenwirkungen verschwenden wolle.
Ich denke dass er mit seinem Berufsbild schon einiges gesehen hat.
lG agno

--
Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, dass der Mediamarkt nur Spülmaschinen montieren kann, wenn der Küchenbesitzer das Altgerät selbst ausbaut. -> Frohe Weihnachten!

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

W.W. @, Freitag, 29.06.2018, 10:18 (vor 21 Tagen) @ Bluna

Kennt jemand denn richtig schwere Fälle, wo auf Medizin gänzlich verzichtet wurde und wird?

Das ist ein sehr interessanter Gedanke!:-) Ich glaube, es gibt sie nicht! Und vielleicht kann es sie auch gar nicht geben, denn wenn es jemandem immer schlechter geht, dann wird er schlussendlich von Verwandten, Bekannten und Ärzten getrieben, in den sauren Apfel zu beißen und sich mit Cortison, Plasmapheresen und Basistherapie behandeln zu lassen.

Es könnte also auch sein, dass die, die sich behandeln lassen, schon allein aus Gründen des gesunden Menschenverstands einen schlechteren Verlauf haben müssen. Ich persönlich glaube(!) allerdings eher, dass der Verlauf der MS ohne die Basistherapie günstiger wäre.

W.W.

gerät jeder der sich mit Neurologie beschäftigt in Skinners Logikfalle?

agno @, Freitag, 29.06.2018, 11:35 (vor 21 Tagen) @ W.W.

Was mich interessieren würde:
Wenn jemand mit Basistherapie einen schlechten Verlauf hat, hätte der das Pech auch ohne Therapie.
Verändert die Therapie derer die Pech haben, den MS-Verlauf?
Oder war es die falsche Therapie?
Oder wäre ohne Therapie besser gewesen?
Natürlich auch die andere Seite:
Wer ohne Therapie einen richtig übelsten Verlauf hatte (Siehe mein Freund Z.), hätte bei dem die Therapie geholfen?
Sind wir alle in hektischem tun und implizieren daraus glückliche Folgen?
Sind wir nur verrückte Tauben?
lG agno

--
Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, dass der Mediamarkt nur Spülmaschinen montieren kann, wenn der Küchenbesitzer das Altgerät selbst ausbaut. -> Frohe Weihnachten!

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

Faxe @, Freitag, 29.06.2018, 11:36 (vor 21 Tagen) @ W.W.

Ich persönlich glaube(!) allerdings eher, dass der Verlauf der MS ohne die Basistherapie günstiger wäre.

Ich auch.

--
"Menschen, die immer wieder über dieselben unbedeutenden Dinge sprechen, sind vermutlich mit etwas unzufrieden." 山本常朝

Avatar

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

Bluna, Freitag, 29.06.2018, 14:33 (vor 21 Tagen) @ W.W.

denn wenn es jemandem immer schlechter geht, dann wird er schlussendlich von Verwandten, Bekannten und Ärzten getrieben, in den sauren Apfel zu beißen und sich mit Cortison, Plasmapheresen und Basistherapie behandeln zu lassen.

Vielleicht treibt ihn auch einfach nur die Verzweiflung.

Ich persönlich glaube(!) allerdings eher, dass der Verlauf der MS ohne die Basistherapie günstiger wäre.

Das denke ich in vielen Fällen auch und ja, es würde mich sehr interessieren, wie es solchen Leuten ohne alles, jedoch mit u.U. geändertem Lebenswandel gehen würde.


Aber ich maße mir nicht an, über Leute zu urteilen, egal wie sie sich entschieden haben, denn sie haben ganz sicher ihre persönlichen Gründe, die jeder respektieren sollte!

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

Faxe @, Donnerstag, 28.06.2018, 17:25 (vor 22 Tagen) @ Bluna

In Notsituationen sieht alles schnell anders aus und man wirft dankbar alles ein, was man kriegen kann. :lookaround:

Nein, es gab nie einen Grund für Dank.

1. Ware gegen Geld, wer das Zeug gibt profitiert auch davon.
2. War bei mir zumindest umsonst die blöde BT.

--
"Menschen, die immer wieder über dieselben unbedeutenden Dinge sprechen, sind vermutlich mit etwas unzufrieden." 山本常朝

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

Lisa, Donnerstag, 28.06.2018, 16:43 (vor 22 Tagen) @ W.W.

Was Lisa gestern berichtet hat, ist so extrem, dass man schnell darüber hinweggehen möchte. Sicher, Ausnahmen kommen immer wieder einmal vor, aber 40 Plasmapheresen in 3 Jahren!!!?

Man hat einen schrecklich großem Shaldon Katheter im Hals oder der Leiste stecken und friert 1:45 h ganz schrecklich, aber unterm Strich für mich viel angenehm als jeder Cortisonstoß und dazu sogar wirksam.

Meine Krankenkasse bekommt sicherlich jedes Mal einen Schock, denn so eine Plasmapherese wird sogar zum DRG zusätzlich mit etwas mehr als 1.000 € vergütet. Schlimmer fand ich die MARS Leberdialyse mit 6 Stunden, die ich im März bekommen habe.

Meine MS ist ein ganz schlechtes Beispiel und ich tauge überhaupt nicht als Vorbild.

Avatar

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

Bluna, Donnerstag, 28.06.2018, 17:17 (vor 22 Tagen) @ Lisa

Stimmt es eigentlich, dass eine Plasmapherese über 5 "Sitzungen" hinweg geht? Wie um alles in der Welt übersteht man das mit diesem fetten Teil im Hals? :lookaround:

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

Lisa, Donnerstag, 28.06.2018, 17:55 (vor 22 Tagen) @ Bluna

Stimmt es eigentlich, dass eine Plasmapherese über 5 "Sitzungen" hinweg geht? Wie um alles in der Welt übersteht man das mit diesem fetten Teil im Hals? :lookaround:

Ja, ein Schub wird oftmals mit 5 Aitzungen behandelt und meist ist dazwischen auch noch ein Tag Pause. Ich fand das gar nicht so dramatisch, die nervigen Pflaster juckten viel mehr. Wobei ich die Leiste viel angenehmer finde, aber das machen sie nur in begründeten Ausnahmefällen. In der Leiste ist das Infektionsrisiko größer und man ist damit quasi bettlägerig, aber das bin ich im Schub eh meistens.

Avatar

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

Bluna, Donnerstag, 28.06.2018, 18:05 (vor 22 Tagen) @ Lisa

Ah OK. Danke für Deine Infos. flowers

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

W.W. @, Donnerstag, 28.06.2018, 17:22 (vor 22 Tagen) @ Lisa

Meine MS ist ein ganz schlechtes Beispiel und ich tauge überhaupt nicht als Vorbild.

Das ist schon wahr!:-( Aber es kann ja auch gut sein, auch einmal ungünstige Verläufe zu diskutieren.

W.W.

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

W.W. @, Donnerstag, 28.06.2018, 18:13 (vor 22 Tagen) @ W.W.

Es sind vor allem 3 Vorwürfe, die man mir macht:

1. Im MS-Ufo-Forum sammeln sich die leichtesten MS-Verläufe an, und sie machen aus ihrer leichten Verlaufsform eine Weltanschauung, nämlich die, dass man die MS nicht durch Medikamente, sondern durch eine vernünftige Lebensweise in den Griff bekommen kann.

2. Im MS-UFO-Forum wird behauptet, man könne den MS-Verlauf in den ersten Jahren voraussagen, was sich meist als Irrtum erweist. Die so Getäuschten bleiben dann im Lauf der Jahre einfach weg oder wechseln enttäuscht zu einer BT-Behandlung.

3. Letztendlich bleiben ein paar wenige Verbohrte übrig, die einfach Glück gehabt haben, und behauopten weiterhin, sie hätten Recht, obwohl alle Studien beweisen, dass sie im Unracht sind.

Ich denke, das sind so in etwa die Vorwürfe, die im Wesentlichen gegen mich gerichtet sind.

W.W.

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

Faxe @, Donnerstag, 28.06.2018, 18:30 (vor 22 Tagen) @ W.W.

Es sind vor allem 3 Vorwürfe, die man mir macht:

Warum Ihnen, eine Community sind immer Viele?

1. Im MS-Ufo-Forum sammeln sich die leichtesten MS-Verläufe an, und sie machen aus ihrer leichten Verlaufsform eine Weltanschauung, nämlich die, dass man die MS nicht durch Medikamente, sondern durch eine vernünftige Lebensweise in den Griff bekommen kann.

Wichtigtuerische Schwachköpfe ohne Ahnung und dumme Trottel sagen so etwas.

2. Im MS-UFO-Forum wird behauptet, man könne den MS-Verlauf in den ersten Jahren voraussagen, was sich meist als Irrtum erweist. Die so Getäuschten bleiben dann im Lauf der Jahre einfach weg oder wechseln enttäuscht zu einer BT-Behandlung.

Und die Erde in eine Scheibe. Ich schreib jetzt mal auf dem Niveau von PH: blablablubblablablubblablablubblablablubblablablub
blablablubblablablubblablablubblablablubblablablub

3. Letztendlich bleiben ein paar wenige Verbohrte übrig, die einfach Glück gehabt haben, und behauopten weiterhin, sie hätten Recht, obwohl alle Studien beweisen, dass sie im Unracht sind.

Die Angst ist die Ursache für solch Verhalten.

Ich denke, das sind so in etwa die Vorwürfe, die im Wesentlichen gegen mich gerichtet sind.

Wenn gegen uns!

--
"Menschen, die immer wieder über dieselben unbedeutenden Dinge sprechen, sind vermutlich mit etwas unzufrieden." 山本常朝

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

Bennie @, Donnerstag, 28.06.2018, 19:44 (vor 21 Tagen) @ Faxe

thumb up

Behauptungen! Quellen!

Boggy, Donnerstag, 28.06.2018, 18:37 (vor 22 Tagen) @ W.W.

Es sind vor allem 3 Vorwürfe, die man mir macht:

1. Im MS-Ufo-Forum sammeln sich die leichtesten MS-Verläufe an, und sie machen aus ihrer leichten Verlaufsform eine Weltanschauung, nämlich die, dass man die MS nicht durch Medikamente, sondern durch eine vernünftige Lebensweise in den Griff bekommen kann.

2. Im MS-UFO-Forum wird behauptet, man könne den MS-Verlauf in den ersten Jahren voraussagen, was sich meist als Irrtum erweist. Die so Getäuschten bleiben dann im Lauf der Jahre einfach weg oder wechseln enttäuscht zu einer BT-Behandlung.

3. Letztendlich bleiben ein paar wenige Verbohrte übrig, die einfach Glück gehabt haben, und behauopten weiterhin, sie hätten Recht, obwohl alle Studien beweisen, dass sie im Unracht sind.

Ich denke, das sind so in etwa die Vorwürfe, die im Wesentlichen gegen mich gerichtet sind.

W.W.


Was dennn nun?
Gibt es Vorwürfe gegen das ufo-Forum?
Oder nur gegen Sie, und das, was Sie im Ufo-Forum schreiben?

Basteln Sie an Verschwörungstheorien?
Was für ein Spiel spielen Sie hier eigentlich?

Sie kommen hier mit einer Reihe von Behauptungen daher.
Mir ist nichts davon bekannt, soweit es das Ufo-Forum allgemein betrifft.

Nennen Sie Roß und Reiter! Das heißt: geben Sie die Quellen an, damit man sich selbst ein Bild machen kann.

Es gab und gibt nur einen hier, der immer wieder über leichte MS-Verläufe spricht und "daraus eine Weltanschauung macht".
Das sind SIE!

Das gesamt ufo-Forum stand und steht nirgendwo zur Debatte. Nicht nach meiner Kenntnis.
Aber Sie können mich korrigieren, und Quellen liefern.

SIE reden in Ihren letzten Postings immer wieder mal von einem "wir", das nicht existiert.
Wenn Sie "wir" schreiben, heißt das in der Regel nur "ich (WW)",
aber sie versuchen lieber das ganze Forum für sich zu vereinnahmen, und den Anschein zu erwecken, Ihre Person und das Forum wären eins.

Sie schreiben entsprechend in Ihrem Eingangs-Posting: "Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?"
KEIN "WIR", wenn überhaupt, dann nur "SIE":

Wenn Sie hier lesen, sehen Sie und alle Anderen, daß hier viele User schreiben, die mittel- bis schwere Verläufe haben. Und sie berichten auch darüber.

B.

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Behauptungen! Quellen!

Jakobine, Donnerstag, 28.06.2018, 21:56 (vor 21 Tagen) @ Boggy

Ich finde was W.W. ab und an schreibt, ist irgendwie an den Haaren herbeigezogen. Wer diskutiert mit wem, wer kritisiert wen. Ich habe manchmal das Gefühl, es ist immer noch ein Weihe-Forum?!

Letztes Woche hatte ich für mich die Schlussfolgerung gezogen, dass bei den UFO MSler (Frauen wie Männer) schreiben, die von der Krankheit stark betroffen sind. Ich hatte mir dann überlegt, ob ich hier überhaupt mitschreiben kann, wenn ich nicht im Rollstuhl sitze? Ich habe mich dafür entschieden, obwohl es manchmal doch sehr bedrohlich ist, was auf einen zukommen kann. Grüße Jakobine

Behauptungen! Quellen!

Boggy, Donnerstag, 28.06.2018, 22:18 (vor 21 Tagen) @ Jakobine

Ich finde was W.W. ab und an schreibt, ist irgendwie an den Haaren herbeigezogen. Wer diskutiert mit wem, wer kritisiert wen. Ich habe manchmal das Gefühl, es ist immer noch ein Weihe-Forum?!

Letztes Woche hatte ich für mich die Schlussfolgerung gezogen, dass bei den UFO MSler (Frauen wie Männer) schreiben, die von der Krankheit stark betroffen sind. Ich hatte mir dann überlegt, ob ich hier überhaupt mitschreiben kann, wenn ich nicht im Rollstuhl sitze? Ich habe mich dafür entschieden, obwohl es manchmal doch sehr bedrohlich ist, was auf einen zukommen kann. Grüße Jakobine

Hallo Jakobine,

ich würde sagen, daß ich einen mittel-schweren Verlauf habe.
Es ist mir wichtig, auch zu erfahren, wie es anderen MSlern geht, wie sie mit ihrer persönlichen Situation umgehen, und Wege finden - oder auch keine. Das hilft mir, mich zu orientieren.

Ansonsten erlebe ich WW hier in letzter Zeit meist nur noch durchs Forum irrlichtern; und habe den Eindruck, daß er versucht, das Forum zu dominieren, auch manipulativ.
Man nehme nur seine penetrante Art und Weise, Fragen zu stellen, die keine echten Fragen sind.
Er wartet nur darauf, daß jemand dem menschlichen Impuls, Fragen zu beantworten, folgt, um dann das anbringen zu können, was er eigentlich sowieso sagen wollte,
oder sich irgendeine Form der Bestätigung zu holen usw.

Es geht meist nur noch darum, daß jemand irgendetwas schreibt, was er dann als Bestätigung irgendeiner seiner Ansichten übernehmen kann. So "leitet" WW oft die "Dialoge".
Und kaum noch Widerspruch. So sehe ich das jedenfalls.

Ich fühle mich in diesem Forum immer weniger zu Hause,
zunehmend stickiger werdende Luft durch Ver-Weih-räucherung.

Gruß
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Toleranz und Gelassenheit

IceUrmel, Freitag, 29.06.2018, 09:02 (vor 21 Tagen) @ Boggy

Lieber Boggy und alle anderen Kritiker des W.W.-Thesenkarussells,

mein erster Impuls als ich W.W.s Behauptungen in diesem Thread las, war ziemlich genau das zu schreiben, was Du, Boggy, schriebst. Ich habe derlei Kritik an anderen Stellen im Laufe meiner Forenaktivität hier - bisweilen auch harsch - geäußert und andere Foris ebenfalls.

Genutzt hat es nicht viel und das Ergebnis war manchmal, dass Foris gingen, die ich sehr gerne weiterhin hier gelesen hätte. Ich würde es sehr bedauern, wenn Du Boggy nun auch noch genervt die Segel streichst.

Vielleicht sollten wir W.W. als jemanden sehen, der an seine Art die Dinge zu betrachten und zu „besprechen“ gebunden ist - so, wie auch viele von uns bestimmte Sichtweisen auf die (MS-)Welt haben. Ganz sicher hat W.W. das große Anliegen, dem Rätsel MS auf die Spur zu kommen bzw. es zu lösen. Das ist – auch wenn ich viele seiner Ansätze nicht teile – ehrenhaft und seine Sicht auf die Dinge hat vielen Patienten geholfen.

Seien wir tolerant und lassen wir Mitmenschen so sein, wie sie eben sind. Mit ihren Tics und Schrullen, der ewigen Selbstbespiegelung oder auch einer Stinkwut auf die Ungerechtigkeit der (MS-)Welt. In den wenigsten Fällen würde Ausgrenzung helfen, was nicht heißt, dass man nicht ab und an auf Ungereimtheiten aufmerksam machen darf ;-)

Gelassenheit im Umgang mit schwierigen Themen und Mitmenschen ist eine Übung, die auch alle Kritiker (mich eingeschlossen) trainieren sollten.

Liebe Grüße

Avatar

Toleranz und Gelassenheit

Bluna, Freitag, 29.06.2018, 09:14 (vor 21 Tagen) @ IceUrmel

Lieber Boggy und alle anderen Kritiker des W.W.-Thesenkarussells,

mein erster Impuls als ich W.W.s Behauptungen in diesem Thread las, war ziemlich genau das zu schreiben, was Du, Boggy, schriebst. Ich habe derlei Kritik an anderen Stellen im Laufe meiner Forenaktivität hier - bisweilen auch harsch - geäußert und andere Foris ebenfalls.

Genutzt hat es nicht viel und das Ergebnis war manchmal, dass Foris gingen, die ich sehr gerne weiterhin hier gelesen hätte. Ich würde es sehr bedauern, wenn Du Boggy nun auch noch genervt die Segel streichst.

Vielleicht sollten wir W.W. als jemanden sehen, der an seine Art die Dinge zu betrachten und zu „besprechen“ gebunden ist - so, wie auch viele von uns bestimmte Sichtweisen auf die (MS-)Welt haben. Ganz sicher hat W.W. das große Anliegen, dem Rätsel MS auf die Spur zu kommen bzw. es zu lösen. Das ist – auch wenn ich viele seiner Ansätze nicht teile – ehrenhaft und seine Sicht auf die Dinge hat vielen Patienten geholfen.

Seien wir tolerant und lassen wir Mitmenschen so sein, wie sie eben sind. Mit ihren Tics und Schrullen, der ewigen Selbstbespiegelung oder auch einer Stinkwut auf die Ungerechtigkeit der (MS-)Welt. In den wenigsten Fällen würde Ausgrenzung helfen, was nicht heißt, dass man nicht ab und an auf Ungereimtheiten aufmerksam machen darf ;-)

Gelassenheit im Umgang mit schwierigen Themen und Mitmenschen ist eine Übung, die auch alle Kritiker (mich eingeschlossen) trainieren sollten.

Liebe Grüße

Da habe ich keine Einwände. Die Toleranz muss dann aber für alle gelten. Ergo, dürfen auch die Kritiker so bleiben, wie sie sind. Wenn jemand also impulsiv raushaut, was er grade denkt, dann ihm gegenüber bitte sich ebenso in Toleranz üben. :-D

Toleranz und Gelassenheit

IceUrmel, Freitag, 29.06.2018, 09:58 (vor 21 Tagen) @ Bluna


Da habe ich keine Einwände. Die Toleranz muss dann aber für alle gelten. Ergo, dürfen auch die Kritiker so bleiben, wie sie sind. Wenn jemand also impulsiv raushaut, was er grade denkt, dann ihm gegenüber bitte sich ebenso in Toleranz üben. :-D

;-) Aber sicher doch.

Toleranz und Gelassenheit

Faxe @, Freitag, 29.06.2018, 11:37 (vor 21 Tagen) @ IceUrmel

thumb up

--
"Menschen, die immer wieder über dieselben unbedeutenden Dinge sprechen, sind vermutlich mit etwas unzufrieden." 山本常朝

Toleranz und Gelassenheit

kerstin @, Freitag, 29.06.2018, 11:49 (vor 21 Tagen) @ IceUrmel

:clap:

kerstin

Behauptungen! Quellen!

Marc @, Samstag, 30.06.2018, 11:38 (vor 20 Tagen) @ Boggy

Hallo Boggy,

Ich kann nicht genau sagen warum, aber manchmal fühlt man sich an das Komikbuch „Asterix und der Seher“ erinnert..

Grüße

Behauptungen! Quellen!

Boggy, Samstag, 30.06.2018, 12:34 (vor 20 Tagen) @ Marc

Hallo Boggy,

Ich kann nicht genau sagen warum, aber manchmal fühlt man sich an das Komikbuch „Asterix und der Seher“ erinnert..

Grüße

Hallo Marc,
ein klarsichtiger Beitrag von Dir. ;-) :-)

Stell Dir vor, ich habe eine Version gefunden, die nicht die Hürde der Fremdsprachenprobleme kennt.
(etwa ab Minute 5.30) (wie immer: neuer tab)
https://www.youtube.com/watch?v=9yccUKBu5HE
:-D

Gruß
Boggy

:baum: :wink: :baum:

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Avatar

Behauptungen! Quellen!

Zoe @, tieef im Weeeeesten, Freitag, 29.06.2018, 08:42 (vor 21 Tagen) @ Jakobine

Du bist nicht allein, Jakobine. Beispielsweise bewege ich mich nach zehnjähriger Diagnose äußerlich meist unauffällig im Alltag und arbeite in Teilzeit. Es ist naheliegend, dass Menschen, die durch ihre Behinderung stärker ans Haus gebunden sind, hier evt. insgesamt mehr Beiträge schreiben, was die Gesamtwahrnehmung verzerren kann.

Zoe

Avatar

Behauptungen! Quellen!

Bluna, Freitag, 29.06.2018, 07:56 (vor 21 Tagen) @ Boggy

Danke Boggy, Du hast mir viel Schreibarbeit abgenommen, thumb up denn diese Gedanken gingen mir auch durch den Kopf.

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

Nalini @, Freitag, 29.06.2018, 09:47 (vor 21 Tagen) @ W.W.

Neigten die MS-Ufos dazu, nur über die leichtesten MS-Formen zu diskutieren?

Lieber W.W.,

Sie gehen bei der Formulierung Ihrer Frage, die diesen thread eröffnet, von einer Annahme aus, die mMn nicht zutreffend ist.

Im ufos-Forum wird nicht nur "über die leichtesten MS-Formen diskutiert". Hier im Forum diskutiert ein bunter Haufen ;-) von unterschiedlich betroffenen Erkrankten. Vom ganz niedrigen "EDSS", über "mittelschwere" und auch schwerere Betroffenheit ist alles dabei. Übrigens ähnlich wie in anderen Foren, in denen ich gelesen habe oder weiterhin lese. Immer gibt es leichter und schwerer Betroffene. Ein Forum nur für "leichte Formen" oder ein Forum, in dem die schwerer Betroffenen deutlich dominieren, ist mir bisher noch nicht begegnet.

Ich selbst habe hier im Forum viel geschrieben und befinde mich dabei auch jenseits der Grenze, die eine "leichte MS-Form" markiert. Ich bin also schwerer als "leicht" betroffen und fühle mich daher durch Ihre Fragestellung nicht angesprochen. Wir alle, ob leicht oder schwerer betroffen, argumentieren hier auf der Basis unserer gewachsenen Überzeugungen, denn viele hier sind schon länger "im Geschäft".

Ihrer Annahme, hier im Forum würde nur über die leichtesten MS-Formen diskutiert, stimme ich daher nicht zu.

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

W.W. @, Freitag, 29.06.2018, 09:59 (vor 21 Tagen) @ Nalini

Ihre Annahme, hier im Forum würde nur über die leichtesten MS-Formen diskutiert, kann ich daher nicht teilen.

Ich habe mich ungeschickt ausgedrückt!:-( Bzw. ich bin zwiegespalten, was in meinen Antworten zum Ausdruck kommt. Einerseits ärgere ich mich darüber, dass - meiner Meinung nach - diesem Forum vorgeworfen wird, es handele sich um eine Ansammlung von Mickey-Mause-MS. Das ärgert mich maßlos!

Dennoch bin ich sicher, dass viele diesen Vorwurf erheben, und so tun, als ob die Menschen, die rein zufällig einen besseren Verlauf haben, und rein zufällig hier gelandet sind, auch hier bleiben - solange sich die MS nicht verschlimmern wird - und lautstark verkünden werden, die Weltanschauung, die hier vertreten werde, sei ein Allheilmittel!

Ist das wirklich so? Ich glaube, es ist anders, aber es hat auch etwas mit einer "Weltanschauung" zu tun. Ich glaube, die Menschen, die sich von diesem Forum angezogen fühlen, sind weniger die, die zufällig einen glücklicheren Verlauf haben, sondern die, die ein anderes Verhältnis zur Natur und zum Menschsein haben. In gewisser Weise kann man ihnen wohl vorhalten, sie seien Naturheilapostel und Romantiker.

Sie entscheiden sich also für die MS-Ufos, weil hier eine Einstellung zur Krankheit und zur Natur vertreten wird, die sie gutheißen. Und ich bin überzeugt, dass Menschen mit einer solchen Einstellung auch einen günstigeren Verlauf haben. So wird also ein Schuh daraus.

Ich behaupte, das MS-Ufo-Forum stelle eine Ansammlung von Menschen dar, die sich davon angezogen fühlen, dass man Krankheiten, die möglicherweise auf einer verkehrten Lebensweise beruhen, durch eine Änderung der Lebensweise beeinflussen und auf teure und nebenwirkungsreiche Medikamente verzichten möchte. Und ich behaupte, dass Menschen mit einer solchen Einstellung durchschnittlich einen besseren MS-Verlauf haben.

Nein, beweisen kann ich das nicht!:-( Das ist eine reine Vermutung! Aber wir sollten stolz darauf sein, dass sich hier eine Community zusammengerauft hat, die ihren Weg erfolgreicher beschreitet als die Basistherapie-Anhänger.

W.W.

PS: Das alles soll aber nicht in Frage stellen, dass Boggy zwar Blitze schleudert wie Zeus (was ihm meiner Ansicht nach nicht zusteht), aber seine Kritik mir gegenüber gerechtfertigt ist.

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

Nalini @, Freitag, 29.06.2018, 11:36 (vor 21 Tagen) @ W.W.

Und ich behaupte, dass Menschen mit einer solchen Einstellung durchschnittlich einen besseren MS-Verlauf haben.

Das ist die Theorie. Und an der ist durchaus "etwas dran".
Aber die Realität ist komplexer. Denn viele intervenierende Variablen können die theoretisch angenommene Korrelation stören.

Aber wir sollten stolz darauf sein, dass sich hier eine Community zusammengerauft hat, die ihren Weg erfolgreicher beschreitet als die Basistherapie-Anhänger.

Ärztinnen und Ärzte denken in Kategorien wie "Erfolg". Das ist verständlich, ist ihre Profession.
In einem Betroffenen-Forum aber würde ich den Erfolgs-Begriff meiden. Aus den oben genannten Gründen.

Ist (jerrys) Coolness wichtiger als (s)eine Gehstrecke?

agno @, Freitag, 29.06.2018, 11:41 (vor 21 Tagen) @ Nalini

fragt sich agno
:-D

--
Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, dass der Mediamarkt nur Spülmaschinen montieren kann, wenn der Küchenbesitzer das Altgerät selbst ausbaut. -> Frohe Weihnachten!

Was ist an Coolness so toll?

kerstin @, Freitag, 29.06.2018, 12:07 (vor 21 Tagen) @ agno

fragt sich Kerstin


Übrigens finde ich Jerry nicht cool, ich finde seine bewundernswerte Eigenschaft ist das Leben zu genießen bei allen Einschränkungen, die da sind.

Mancher griesgrämigegesunde Mensch kann sich davon eine Scheibe abschneiden, ich auch

Was cool ist?

jerry @, Freitag, 29.06.2018, 13:53 (vor 21 Tagen) @ kerstin


Übrigens finde ich Jerry nicht cool...

Danke, liebe Kerstin,

auch ich selber hab mich noch nie so gesehen.
Hey, cool*)!! Fühl mich von Dir verstanden!! flowers


LG, jerry

P.S.: gerade war mein Lieblingsmitarbeiter vom Hausnotrufanbieter da, das defekte Netzteil des Gerätes auswechseln.
Ein junger Mann, der überhaupt kein Problem damit hat, mit mir so zu quatschen wie mit jedem anderen auch! Cool!!
Telefonische Kontakte mit seinen Kollegen haben stimmlagenmäßig immer was von 'hier spricht der Erklärbär zum unaufmerksamen Kinde'... oder ich krieg (bei Realkontakt) unverblümt und freundlich vermittelt, wie schön es sei, dass man mit mir im Gegensatz zu anderen HausnotrufnutzerInnen nicht per Dauerbrüll kommunizieren müsse... :Weihnachtsfake:


*):-D

Ist (jerrys) Coolness wichtiger als (s)eine Gehstrecke?

jerry @, Freitag, 29.06.2018, 13:37 (vor 21 Tagen) @ agno

fragt sich agno
:-D

Brrrchchkrrrmmpffächz... :lookaround: ... und: HÄHH?

:rollir: :rollil:

Avatar

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen?

Bluna, Freitag, 29.06.2018, 12:07 (vor 21 Tagen) @ W.W.

Warum teilen Sie die MSler so krass in 2 Lager auf. Die die eine BT machen und die die ihre MS anders ("besser"?) managen? Ich bin überzeugt davon, dass die wenigsten Menschen es toll finden, Medikamente einnehmen zu müssen, nur sind eben Schmerzgrenzen unterschiedlich.

Ich hab grade anderthalb Stunden mit einem Freund telefoniert, der frisch aud dem KKH draußen ist. Er hatte einen Herzinfarkt und ist dem Sensenmann grade noch von der Schippe gesprungen, lag auf Intensiv. Er hats nicht mit Weißkitteln, nimmt bestimmt nicht leichtfertig Medikamente. Jetzt muss er halt, weils einfach sein muss. Da wird nicht lang überlegt. Die meisten hängen nunmal doch am Leben und wollen ihren Alltag weitgehend beibehalten können.

Im übrigen sind Forumler oft nicht nur in EINEM Forum angemeldet. In welches Lager gehören die dann?

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum