Sprechen Kinder mit MS gegen die Überlastungs-Theorie? (Allgemeines)

W.W. @, Montag, 11.06.2018, 07:59 (vor 133 Tagen)

@Lore Ipsum: Ich habe mir das am Wochenende überlegt: Wenn man davon ausgeht, dass man nie weiß, wann eine MS wirklich begonnen hat, wäre es ja denkbar, dass es viel mehr Kinder-MS gibt, als wir denken. Wenn das so wäre, würde das allerdings gegen die Überlastungs-Theorie sprechen. Ich glaube, dann müsste ich meine Annahme zurückziehen!:-(

W.W.

agnos Überlastungs-Theorie?

agno @, Montag, 11.06.2018, 20:09 (vor 133 Tagen) @ W.W.

Lieber W.W.
Ich denke dass Sie zu geradlinig denken ;-)
Das Leben ist hart, grausam und ungerecht. Trotzdem hat uns die Natur alles gegeben, was es braucht um zu überleben.
Die Lebensform Zivilisation hat bei vielen netten Menschen dazu geführt, dass man auf einige abgrenzende, an- & übergriffige Emotionen, zugunsten eines harmonischern Zusammenleben, verzichtet.
Normalerweise bekommt man dafür einen Nettikeitsbenefit als netter Mensch. Dann ist das Leben etwas schöner und gut. Bevor ich das jetzt ins unendliche stricke den Kalenderspruch des heutigen Tages.
Burnout: Das Vertrocknen der Seele. von W. Lenz.
Nochmal: agnos Überlastungs-Theorie: Nicht zuviel welches kommt sondern zuwenig das schützt.
lG agno

--
Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, dass der Mediamarkt nur Spülmaschinen montieren kann, wenn der Küchenbesitzer das Altgerät selbst ausbaut. -> Frohe Weihnachten!

Avatar

agnos Überlastungs-Theorie?

Zoe @, tieef im Weeeeesten, Montag, 11.06.2018, 20:26 (vor 132 Tagen) @ agno

Da ist ´was dran, agno!

lightbulb zuwenig, was vor "vertrocknender Seele" schützt
möchte ich glatt in meine Liste aufnehmen.


Gerade als ich mich wieder bemühte, mit viel Spaß wieder bisschen Reiten zu lernen, hat mir die MS meine Grenzen gezeigt und den Spaß daran verdorben....


(Naja, das ist wohl eher ein "Luxusproblem"... - aber Tanzen macht auch nicht mehr richtig Spaß :-( )

Zoe

Sprechen Kinder mit MS gegen die Überlastungs-Theorie?

Maggy, Dienstag, 12.06.2018, 17:29 (vor 132 Tagen) @ W.W.

@Lore Ipsum: Ich habe mir das am Wochenende überlegt: Wenn man davon ausgeht, dass man nie weiß, wann eine MS wirklich begonnen hat, wäre es ja denkbar, dass es viel mehr Kinder-MS gibt, als wir denken. Wenn das so wäre, würde das allerdings gegen die Überlastungs-Theorie sprechen. Ich glaube, dann müsste ich meine Annahme zurückziehen!:-(

W.W.

Hallo,
warum sollten Kinder nicht überlastet sein können? Sie schrieben letztens, dass die
Kinder, die Sie behandelten durchaus nicht unbelastet waren. Können Sie das genauer
erklären?

Spricht die Tatsache, dass Tiere keine MS bekommen für die Überlastungstheorie?
Meiner Ansicht nach ja.......

LG
Maggy

Avatar

die Überlastungs-Theorie im Tierreich ?

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Dienstag, 12.06.2018, 17:47 (vor 132 Tagen) @ Maggy


Spricht die Tatsache, dass Tiere keine MS bekommen für die Überlastungstheorie?
Meiner Ansicht nach ja.......

LG
Maggy

EINWURF:

ob die Tiere in Massenhaltung nicht auch an Überlastung leiden?


... und rein theoretisch wär doch dann auch vorstellbar, dass Labormäuse und -Ratten aufgrund der belastenden Haltungsbedingungen schon von ganz alleine MS entwickeln und man sie nicht mehr extra zur Forschung vergiften muss...

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

die Überlastungs-Theorie im Tierreich ?

W.W. @, Dienstag, 12.06.2018, 18:16 (vor 132 Tagen) @ naseweis


Spricht die Tatsache, dass Tiere keine MS bekommen für die Überlastungstheorie?
Meiner Ansicht nach ja.......

LG
Maggy


EINWURF:

ob die Tiere in Massenhaltung nicht auch an Überlastung leiden?


... und rein theoretisch wär doch dann auch vorstellbar, dass Labormäuse und -Ratten aufgrund der belastenden Haltungsbedingungen schon von ganz alleine MS entwickeln und man sie nicht mehr extra zur Forschung vergiften muss...

Ja aber... dann kommen wir vom Hundertsten ins Tausendste. Es ist ja nicht die Belastung, die eine MS macht, sondern ein menschliches Gehirn, das sichh mit der Belastung auseinandersetzt.

W.W.

Sprechen Kinder mit MS gegen die Überlastungs-Theorie?

W.W. @, Dienstag, 12.06.2018, 18:13 (vor 132 Tagen) @ Maggy

warum sollten Kinder nicht überlastet sein können? Sie schrieben letztens, dass die
Kinder, die Sie behandelten durchaus nicht unbelastet waren. Können Sie das genauer
erklären?

ES ging z.B. um Scheidung und einen tragischen Unfall.

Ich meine durchaus, ohne es näher begründen zu können, dass Kinderseelen schwer geschädigt werden können. Sie brauchen also durchaus kein Gegenargument zu sein.

Spricht die Tatsache, dass Tiere keine MS bekommen für die Überlastungstheorie?
Meiner Ansicht nach ja.......

Ja, das glaube(!) ich auch.

W.W.

PS: Wenn ich es mir recht überlege, weiß ich nicht einmal, ob Stress etwas Seelisches ist. Ist Seelisches etwas, was Neurohormone bewegt? Ich glaube, wir wissen nicht einmal, was Seelisches ist!:confused: Ein Metallstab, der unter Belastung bricht, bricht ja nicht aus seelischen Gründen.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum