Er hat eine "Eins" bekommen... (Allgemeines)

kirstenna, Donnerstag, 10.05.2018, 19:57 (vor 158 Tagen)

für würdiges Benehmen, der TRAVELSCOOT und sich als elegante und zuverlässige Reisebegleitung empfohlen.

Ich konnte einen Rucksack unter den Sitz klemmen. Macht sich gut bei der Gewichtung.

Ohne Umstände konnte ich ihn navigieren. Kräftige Männerhände haben ihn hochgehoben und einfach weggetragen, auch mit Rucksack.

Bei der Beerdigung hat er auch mitgemacht und mich zum heimlichen Star der Feier gehoben.

Mit meinem fahrbaren Eichhörnchen-Kobel wäre Mobilitäts-Hilfe wohl ins Auge gegangen. Weil DB nicht mit Privatbahn spricht und Infos nicht weiter gibt. Dann steht da auch Keiner. Auch kann ich mir nicht vorstellen, dass das gut geht, wenn die Leute aus dem Zug strömen und neue einsteigen und irgendwo da draußen auf dem Bahnsteig ein Helferlein mit einer Hebebühne herumgeistert. So bleibt der Neon für rollende Kiezgeschäfte reserviert. Wie gesagt, straßenverkehrtauglich ist er auch nur bedingt, weil nur mit Feststellbremse.

Der Travelscoot gewinnt das Rennen spielend. Bremsen kann man wie beim Fahrrad. Wenn ich zwei Batterien mitschleppen würde, fährt er 50 Kilometer, sofern man das im Zuckeltempo rein menthal aushält.

Eine Reisebekanntschaft fuhr einen robusten Otto Bock mit Autobatterien - 40 Kilometer.

Na gut, ich will nicht meckern. Der Neon hat auch was. Ich mag ja alle die, die etwas schwierig sind:)))

Tags:
Travelscoot

Er hat eine "Eins" bekommen...

stefan ⌂ @, Berlin, Donnerstag, 10.05.2018, 20:56 (vor 158 Tagen) @ kirstenna

Ich bin weiter begeistert vom Luggie Scooterund habe inzwischen mehrere davon. Ersatzteile und Akkus aber auch Neuware sind unverschämt teuer und entsprechend "sammel" ich die gerne günstig ein, gerade auch um mehrere Akkus zu haben.

Relativ leichte, gut zu transportierende Scooter bedeuten eine enorme Verbesserung meiner Lebensqualität.

Mit Glück kann man welche ab 800€ bekommen. Aktuell gibts in Berlin einen für ca 1000€.

Leider bezahlt die Krankenkasse dafür nichts. Für mich lohnt es sich ohne Frage trotzdem.

Ich wünsche Dir weiter Gute Fahrt!

Er hat eine "Eins" bekommen...

kirstenna, Donnerstag, 10.05.2018, 22:37 (vor 158 Tagen) @ stefan

Hallo stefan!

Auch ganz hübsch, der Luggie.

Ich liebäugel da aber eher sehr mit dem Segway Apache, zur Verstärkung meines Fuhrparks.

Avatar

Er hat eine "Eins" bekommen...

UWE @, Samstag, 12.05.2018, 10:55 (vor 156 Tagen) @ kirstenna

Jaaa, der Sitz-Seggy. Von welcher Firma auch immer.

Da habe ich mich auch schon mit beschäftigt. Hätte ichs doch nur vor 3 Jahren gemacht. Jetzt bin ich zu unbeweglch für das Teil.
Sehr schade

LG
Uwe

PS :
Der Luggie war mir damals zu schwer und zu sperrig zusammenzuklappen. Daher der Travelscoot. Der ist auch noch wendiuger (besonders mit Rückwärtsgang) und sieht nicht so "behindert" aus...

--
- Ja, ich führe Selbstgespräche. Manchmal brauche ich einfach den Rat eines Experten.. -

Er hat eine "Eins" bekommen...

Nalini @, Samstag, 12.05.2018, 11:57 (vor 156 Tagen) @ UWE

Daher der Travelscoot. Der ist auch noch wendiuger (besonders mit Rückwärtsgang) und sieht nicht so "behindert" aus...

Ich überlege öfter, sieht ein Scooter wirklich weniger "behindert" aus als ein flotter, moderner Rollstuhl (der natürlich nicht so eine alte schwarze Kiste sein darf mit ungeheuren Ausmaßen und quietschenden Rädern)?

Ich bin mir da nicht so sicher.

Uwe, ich lese drüben bei den Amseln von deiner Rollstuhl-Phobie. Wie machst du das eigentlich derzeit, mit überschaubarer Gehstrecke? Wenn du einen Rollstuhl nicht nutzen magst, bleibst du lieber zu Hause sitzen?

Ich kenne jemanden, die etwa einen Kilometer laufen kann. Dennoch hat sie einen Rollstuhl mit Elektro-Zusatzantrieb für längere Strecken. Sie sieht das ganz locker und unverkrampft.
So sieht der Weg auch für mich aus.

Avatar

Er hat eine "Eins" bekommen...

UWE @, Samstag, 12.05.2018, 21:40 (vor 156 Tagen) @ Nalini

Ich brauche keinen Rolli
Auswärts fahre ich mit dem TravelScoot.

Und der sieht eben nicht so behindert aus wie ein noch so chicer Aktivrolli.

Meine Meiunung.

LG
Uwe

--
- Ja, ich führe Selbstgespräche. Manchmal brauche ich einfach den Rat eines Experten.. -

Er hat eine "Eins" bekommen...

Nalini @, Sonntag, 13.05.2018, 10:14 (vor 155 Tagen) @ UWE

Ich brauche keinen Rolli
Auswärts fahre ich mit dem TravelScoot.

Und der sieht eben nicht so behindert aus wie ein noch so chicer Aktivrolli.

Meine Meiunung.

Okay, ist halt Geschmackssache, ob :emo: oder :rollito:

Aber, hattest du nicht bei den Amseln berichtet, dass du den Travelscoot im Moment nicht nutzen kannst?
Naja, egal.

Ich habe Personen getroffen, denen ihre Eitelkeit wichtiger ist als rauszukommen aus den vier Wänden und etwas zu unternehmen.
Aber du gehörst offensichtlich nicht dazu.

Avatar

Er hat eine "Eins" bekommen...

UWE @, Sonntag, 13.05.2018, 10:33 (vor 155 Tagen) @ Nalini

Aber, hattest du nicht bei den Amseln berichtet, dass du den Travelscoot im Moment nicht nutzen kannst?
Naja, egal.

Ich habe Personen getroffen, denen ihre Eitelkeit wichtiger ist als rauszukommen aus den vier Wänden und etwas zu unternehmen.
Aber du gehörst offensichtlich nicht dazu.

Ich habe aktuell Probleme alleine auf das Teil draufzukommen. Nutzen kann ich ihn schon.
Wenn meine orale Kortisonrunde rum ist, die ich mir gerade gönne, gehe ich das wieder verstärkt an.
Mir macht es nichts aus mal länger nichts außerhalb zu unternehmen, habe auch so genug im Homeoffice zu tun.
- Und der Job ist für mich ECHT wichtig. denn ohne Moos ist hier bekanntlich nichts los :-(

LG
Uwe

--
- Ja, ich führe Selbstgespräche. Manchmal brauche ich einfach den Rat eines Experten.. -

Er hat eine "Eins" bekommen...

Nalini @, Sonntag, 13.05.2018, 11:08 (vor 155 Tagen) @ UWE

Ich habe aktuell Probleme alleine auf das Teil draufzukommen. Nutzen kann ich ihn schon.
Wenn meine orale Kortisonrunde rum ist, die ich mir gerade gönne, gehe ich das wieder verstärkt an.

Viel Erfolg beim Üben, da lässt du dich ja nicht unterkriegen.

Mir macht es nichts aus mal länger nichts außerhalb zu unternehmen, habe auch so genug im Homeoffice zu tun.
- Und der Job ist für mich ECHT wichtig. denn ohne Moos ist hier bekanntlich nichts los :-(

Job ist wichtig, keine Frage. Aber herauskommen auch, für mich jedenfalls.
Ich war in den vergangenen Monaten auch relativ viel zu Hause. Wenn ich herauskomme, kommen immer wieder die verschiedensten Impulse, die mir gut tun.

Er hat eine "Eins" bekommen...

kirstenna, Samstag, 12.05.2018, 12:37 (vor 156 Tagen) @ UWE

Ja, ich finde auch, dass der sehr gut ist und auch noch gut aussieht.
Er gefällt auch den Kleinsten, die immer kräftig winken, wenn ich vorbei schlurre...

Er hat eine "Eins" bekommen...

Nalini @, Freitag, 11.05.2018, 12:24 (vor 157 Tagen) @ kirstenna

für würdiges Benehmen, der TRAVELSCOOT und sich als elegante und zuverlässige Reisebegleitung empfohlen.

Schön, dass das bei dir so gut klappt mit dem Travelscoot

Dann steht da auch Keiner. Auch kann ich mir nicht vorstellen, dass das gut geht, wenn die Leute aus dem Zug strömen und neue einsteigen und irgendwo da draußen auf dem Bahnsteig ein Helferlein mit einer Hebebühne herumgeistert. So bleibt der Neon für rollende Kiezgeschäfte reserviert.

Aber das müsste in der Regel doch funktionieren.
Neulich fragte ich hier und nebenan zum Thema Bahnfahren mit Rollstuhl. Alle antworteten mir (fast alle? ), dass das gewöhnlich klargeht, wenn man sich bei der Mobilitätsservicezentrale rechtzeitig anmeldet.

Ich selbst habe bisher noch keine eigene Erfahrung. Hoffentlich bald kann ich das nachholen.

Avatar

Er hat eine "Eins" bekommen...

Lore Ipsum @, Freitag, 11.05.2018, 13:12 (vor 157 Tagen) @ Nalini

Hallo Nalini,

der Mobilitätsservice der Bahn funktioniert an sich. Man verabredet einen bestimmten Bahnsteigabschnitt (z.B. A - Mitte) und da stehen sie dann, bereit zu helfen.

Ärgerlich war es nur bei kleineren Bahnhöfen, wenn es keine Aufzüge und nur alte Treppen gab oder der Bahnausstieg nicht bodengleich war. Aber das ist erstens schon länger her und zweitens die Bahnreisenden meistens supernett! Also, ohne die Kunden der DB würde der Verein vermutlich nicht funktionieren!

Die Toiletten waren meist beschissen oder die Behinderten-Toiletten stundenlang besetzt... :-D

--
MS ist behandelbar, aber nicht heilbar.

Toll, dass hier dennoch so viel diskutiert wird, denn eigentlich gibt es nicht viel zu sagen über MS, ausser Sale Merde.

Er hat eine "Eins" bekommen...

kirstenna, Freitag, 11.05.2018, 16:14 (vor 157 Tagen) @ Lore Ipsum

Hallo Lore, es waren - außer dem Abfahrtsbahnhof - keine bodengleichen Einfahrten, ca. 10 mal.

Mit dem anderen Rollstuhl wäre es etwas schwierig geworden.

Die Züge sind überfüllt und wenn eine brachiale Menge aussteigt und du warten musst, bis dir einer helfen kommt, gerätst du logischer Weise dann beim Aussteigen in den Gegenverkehr. Das sieht nicht gut aus.

Und - wie gesagt, die DB hat der ODEG offenbar NICHT Bescheid gesagt. Und die ODEG selbst geht am Montag nicht ans Telefon und am Sonntag generell nicht.

Außerdem gab ein paar wütende Rentner zu beklagen, die den Stellplatz NICHT räumen wollten.

Avatar

Er hat eine "Eins" bekommen...

Lore Ipsum @, Freitag, 11.05.2018, 17:57 (vor 157 Tagen) @ kirstenna

Ich fand immer, nachdem der Osten offen war, dort gab es die neueren und saubereren Sitzpolster, Züge und Bahnhöfe... Ohje.

--
MS ist behandelbar, aber nicht heilbar.

Toll, dass hier dennoch so viel diskutiert wird, denn eigentlich gibt es nicht viel zu sagen über MS, ausser Sale Merde.

Er hat eine "Eins" bekommen...

kirstenna, Samstag, 12.05.2018, 00:19 (vor 157 Tagen) @ Lore Ipsum

Aber Lore, sie haben sich den ausrangierten Schrott aus dem Westen eingekauft für kleines Geld und eine Ein-Euro-Firma oder Ich-AG gegründet mit Zügen, die wohl gerade eingeschmolzen werden sollten. Da passt putzigerweise kein einziger Bahnsteig zu irgendeinen Zug. Schön ist, dass sie wenigstens kürzlich ausfahrende Tritte angeschafft haben, dass es nicht einen halben Meter nach unten UND nach vorn geht, dann das haben die wenigsten Passagiere hingekriegt.

Er hat eine "Eins" bekommen...

Nalini @, Freitag, 11.05.2018, 17:27 (vor 157 Tagen) @ Lore Ipsum

der Mobilitätsservice der Bahn funktioniert an sich. Man verabredet einen bestimmten Bahnsteigabschnitt (z.B. A - Mitte) und da stehen sie dann, bereit zu helfen.

Hallo Lore, klingt gut, gut zu wissen.

Ärgerlich war es nur bei kleineren Bahnhöfen, wenn es keine Aufzüge und nur alte Treppen gab ...

Zumindest von Großstädten weiß ich, dass an manchen hochfrequentierten Bahnhöfen, für Bahnsteige, die NUR über Treppen erreichbar sind, d.h. wenn kein Aufzug vorhanden ist, so eine Art Treppenraupe benutzt wird, auf die sich die*der Rollstuhlfahrer*in stellen kann, und dann wird man irgendwie die Treppe hochgewuchtet. Wie das gehen soll, habe ich noch nie gesehen. Aber das geht, wie mir die freundliche Dame vom Mobilitätsservice berichtete.

Der Zug-Aus- und Einstieg ist übrigens selten auf Bodenhöhe, dazu gibt es ja die Rampen bzw. Lifter.

oder die Behinderten-Toiletten stundenlang besetzt... :-D

Wer setzt sich denn dort stundenlang rein, freiwillig ???

Avatar

Er hat eine "Eins" bekommen...

Lore Ipsum @, Freitag, 11.05.2018, 17:50 (vor 157 Tagen) @ Nalini

Hallo Nalini,

tja, Bahnfahren ist echt viel weniger schön als eine Fahrt in einem alten Porsche oder in einem uralten Rolls Royce. Gibt's da aber 'ne Tö?

Wer setzt sich denn dort stundenlang rein, freiwillig ???

Bei erhöhter Dringlichkeit würde ich zu berührungslosem Schweben mit zusammengepresster Nase raten.

Ich mag die Polstersitze schon nicht besonders.

:wink:

--
MS ist behandelbar, aber nicht heilbar.

Toll, dass hier dennoch so viel diskutiert wird, denn eigentlich gibt es nicht viel zu sagen über MS, ausser Sale Merde.

mobilitätseingeschränktes reisen :-)

agno @, Samstag, 12.05.2018, 07:44 (vor 156 Tagen) @ Lore Ipsum

Ich halte das Fahren mit der Bahn für eine erfreuliche Therapie bei mobilitätseingeschränkten Mitmenschen. Und hoffe auf den Tag an dem man überall ohne Hilfe und ohne Kniffe einfach reisen kann :-)
Ja, es gibt schon einige Bahnhof-Zugkombinationen, bei denen das wunderbar funktioniert.
Ansonsten vermute ich dass das innerhalb der nächsten 200 Jahre funktionieren könnte.
Bleibt emotional geschmeidig und lasst euch nicht entmutigen!
lG agno
P.S.: https://de-vid.com/video/realer-irrsinn-bahnsteigh%C3%B6hen-posse-extra-3-ndr-1acza7XeMQ4.html

--
Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, dass der Mediamarkt nur Spülmaschinen montieren kann, wenn der Küchenbesitzer das Altgerät selbst ausbaut. -> Frohe Weihnachten!

Avatar

MediaMarkt

UWE @, Samstag, 12.05.2018, 11:03 (vor 156 Tagen) @ agno

PS Mediamarkt

Wenn man halt so eine Spardose ist gehört es einem nicht anders....

Ich kaufe meine Groß-Elektrogeräte beim örtlichen Handel und habe einen Super Service von A-Z
Da zahle ich gerne mehr.

LG
Uwe

--
- Ja, ich führe Selbstgespräche. Manchmal brauche ich einfach den Rat eines Experten.. -

MediaMarkt

agno @, Samstag, 12.05.2018, 11:57 (vor 156 Tagen) @ UWE

Gut dass wir darüber geredet haben ;-)

--
Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, dass der Mediamarkt nur Spülmaschinen montieren kann, wenn der Küchenbesitzer das Altgerät selbst ausbaut. -> Frohe Weihnachten!

MediaMarkt

Nalini @, Samstag, 12.05.2018, 12:01 (vor 156 Tagen) @ agno

Gut dass wir darüber geredet haben ;-)

Agno, erinnere ich mich richtig, dass du ein Schwabe bist? ;-) grins

Er hat eine "Eins" bekommen...

GG, Samstag, 12.05.2018, 11:17 (vor 156 Tagen) @ Nalini

Letztes Jahr sind wir seid langer Zeit mal mit der Bahn gefahren.
Da unser altes Auto nicht mehr wollte, mußten wir ein fast neues Auto kaufen, denn ohne Auto geht heute gar nichts mehr.

Ich habe die Bahnfahrt genossen, hatten zwar ein paar Schwierigkeiten, nehme aber. an, dass dies in den nächsten paar Jahren alles Schnee von Gestern ist.

Man kann schlafen, eine WC ist auch in der Nähe, surfen, lesen usw.
Eine Begleitperson sollte schon dabei sein, sonst gibt es Stress.

Ich fand die Fahrt sehr erholend und schön, wenn im Vorfeld alles geregelt ist, dann ist es wie Urlaub.

:rocket:
G

--
Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst,sondern die Erkenntnis, dass es etwas gibt,das wichtiger als die Angst ist

Er hat eine "Eins" bekommen...

Nalini @, Samstag, 12.05.2018, 11:59 (vor 156 Tagen) @ GG

Letztes Jahr sind wir seid langer Zeit mal mit der Bahn gefahren.
Da unser altes Auto nicht mehr wollte, mußten wir ein fast neues Auto kaufen, denn ohne Auto geht heute gar nichts mehr.

Ich habe die Bahnfahrt genossen, hatten zwar ein paar Schwierigkeiten, nehme aber. an, dass dies in den nächsten paar Jahren alles Schnee von Gestern ist.

Man kann schlafen, eine WC ist auch in der Nähe, surfen, lesen usw.
Eine Begleitperson sollte schon dabei sein, sonst gibt es Stress.

Ich fand die Fahrt sehr erholend und schön, wenn im Vorfeld alles geregelt ist, dann ist es wie Urlaub.

Hattet ihr einen Rollstuhl dabei und den Einstieg beim Mobilitätsservice angemeldet?

Er hat eine "Eins" bekommen...

GG, Samstag, 12.05.2018, 15:53 (vor 156 Tagen) @ Nalini

Ja, wir hatten einen Rollstuhl, aber nicht angemeldet.

Aber viel Hilfe, die Passanten waren sehr hilfreich, der eine trug den Koffer, der andere half meinem Mann beim Rollstuhl tragen, es paßte alles.

Hatte auch schon andere Argumente gehört, allerdings konnte ich da noch mit meinen Gehstöcken laufen, aber das möchte ich nicht wiederholen, war beim Parkplatz suchen.

G

--
Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst,sondern die Erkenntnis, dass es etwas gibt,das wichtiger als die Angst ist

Er hat eine "Eins" bekommen...

Nalini @, Sonntag, 13.05.2018, 10:18 (vor 155 Tagen) @ GG

Ja, wir hatten einen Rollstuhl, aber nicht angemeldet.

Aber viel Hilfe, die Passanten waren sehr hilfreich, der eine trug den Koffer, der andere half meinem Mann beim Rollstuhl tragen, es paßte alles.

Ich denke, solange man bei einer Bahnreise mit Rollstuhl das Ein- und Aussteigen irgendwie selbstständig hinbekommt, und sei es mit spontaner Hilfe von freundlichen Mitreisenden, ist alles noch im grünen Bereich.
Spannend wird es, wenn es selbstständig nicht geht und man auf die Hilfe des Mobilitätsservice angewiesen ist.

Probefahrt travelscoot

kerstin @, Dienstag, 15.05.2018, 04:05 (vor 154 Tagen) @ kirstenna

Hallo Kirstenna!

Heute habe ich spontan dein Lieblingsgefährt ausprobieren können.
Ich kam aus der KGPraxis und vor mir fährt eine Frau mit dem travelscoot. Ich habe sie spontan angesprochen, wie zufrieden sie mit dem Gerät sei, sie war ganz begeistert. Sie hätte ihr Auto abgeschafft und würde jetzt alle Strecken so bewältigen.
Dann bot sie mir an ihn einmal auszuprobieren und wir tauschten Stöcke gegen Scooter. Ich war sehr angetan von dem Fahrgefühl und vor allem der Stabilität. Auf den Fotos erschien er mir klappriger.

Im Nachhinein fallen mir natürlich noch Fragen ein, die ich ihr nicht gestellt habe.


Wie machst du es, wenn du im Cafe bist, schließt du ihn draußen an?

Kerstin

Probefahrt travelscoot

kirstenna, Dienstag, 15.05.2018, 17:05 (vor 153 Tagen) @ kerstin

Ich denke, das wäre eine gute Idee. Noch besser, ihn nicht aus den Augen zu lassen.

Vielleicht beides.

Während ich einen Kaffee trank, hat mein Neffe ungebeten eine Spritztour unternommen und ihn dann im Auto verstaut. Ging gut, obgleich er - wie ich fand - eine andere Gewichtsklasse war. Stattlich und riesengroß. Hat sich zum Glück nichts durch gebogen.

100kg männlich testen den Travelscoot

jerry @, Dienstag, 15.05.2018, 08:04 (vor 153 Tagen) @ kirstenna

Ihr Lieben,

wir Männer könn(t)en bekanntlich im Stehen pi***ln, wenn wir denn stehen könn(t)en... -
Aber!

Manche von uns haben halt in den Vorzeiten des Jagens paar Kilos gesammelt, sowie technischen Sachverstand (also fast alle bis auf jerry, der außer einem großen Herzen, an welchem auch zu schleppen shades ist, eigentlich kaum Vorteile hat :-( ).

Ein solches freundliches Mannsbild testet hier den MSlerInnen-Twingo.

Fazit: für Damen, die ihren Allerwertesten während der Fahrt nicht zu weit in die Kurve mitbiegen, gut geeignet ;-)


LG, jerry

100kg männlich testen den Travelscoot

kerstin @, Dienstag, 15.05.2018, 09:55 (vor 153 Tagen) @ jerry

Moin Jerry,

bringe zwar weniger Kilo mit, aber doch ernüchternder Test und irgendwie überzeugend.

Was ist die Alternative bezüglich Preis-Leistung-Qualität frag ich mich.

Der von Stefan angepriesene Luiggi ? Wer findet ein überzeugendes Video ( nicht vom

Hersteller)?

Bin zwar gestern früh ins Bett gegangen, war aber zwischenzeitlich lange wach und komme erst langsam durch. Aber da es heute keine Termine gibt, ist das ja alles kein Problem und auf meiner Terasse sind die Temperaturen angenehm, also alles gaaaaaanz langsam ....

Kerstin

100kg männlich testen den Travelscoot

kirstenna, Dienstag, 15.05.2018, 21:49 (vor 153 Tagen) @ jerry

Danke, lieber Jerry.

Hier der Erfinder beim Zug Travelscootfahren.

Avatar

Alternativen zum Travelscoot

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Dienstag, 15.05.2018, 23:22 (vor 153 Tagen) @ kirstenna

.
es gibt da mehr,
welche die stabiler ausschaun,
mehr zulässiges Gesamtgewicht haben . . .

gefunden bei https://www.lightweightscooters.co.uk/

//ob das Angebot: "Enjoy a FREE home demonstration of some of the best lightweight mobility scooters, all without obligation" auch für den Kontinent gilt, konnte ich der Seite nicht entnehmen.//

Beim rumblättern und durchklicken hab ich beim altbekannten Di Blasi (den ich bisher nur von Falträdern kannte) auch einen interessanten Scooter gefunden.

Auch von Di Blasi: Ein faltbares Dreirad

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

Avatar

Tipps zu Scootern

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Dienstag, 15.05.2018, 23:34 (vor 153 Tagen) @ naseweis

.
vom Händler
http://www.schwaben-scooter.de/tipps-zum-kauf/index.html

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

Tipps zu Scootern

kerstin @, Mittwoch, 16.05.2018, 04:10 (vor 153 Tagen) @ naseweis

.
vom Händler
http://www.schwaben-scooter.de/tipps-zum-kauf/index.html

Leider nur ein klappbarer dabei, den ich tatsächlich schon mal Probe gefahren bin, fand ich tatsächlich klapprig und zusammengeklappt eher sperrig, somit für den Transport im Campingbus sinnvoll, damit reise ich aber in der Regel nicht

Alternativen zum Travelscoot

kerstin @, Mittwoch, 16.05.2018, 04:06 (vor 153 Tagen) @ naseweis

Vielen Dank Naseweis,
Du machst ja deinem Namen wieder alle Ehre :clap:


gefunden bei https://www.lightweightscooters.co.uk/

//ob das Angebot: "Enjoy a FREE home demonstration of some of the best lightweight mobility scooters, all without obligation" auch für den Kontinent gilt, konnte ich der Seite nicht entnehmen.//

Tja dann ist nur noch die Frage, wie komme ich nach Italien zur Probefahrt?

Kerstin, etwas ratlos

Avatar

Transfer: Alternativen zum Travelscoot

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Mittwoch, 16.05.2018, 11:20 (vor 152 Tagen) @ kerstin

Vielen Dank Naseweis,
Du machst ja deinem Namen wieder alle Ehre :clap:


gefunden bei https://www.lightweightscooters.co.uk/

//ob das Angebot: "Enjoy a FREE home demonstration of some of the best lightweight mobility scooters, all without obligation" auch für den Kontinent gilt, konnte ich der Seite nicht entnehmen.//


Tja dann ist nur noch die Frage, wie komme ich nach Italien zur Probefahrt?

Kerstin, etwas ratlos

Liebe Kerstin,

lightweightscooters ist nicht in Italien sondern "näher bei dir" in Devon, TQ1 3UP, und in Aston Road, Waterlooville Hampshire, PO7 7HT im Vereinigten Königreich zu finden.

Je nachdem welches Modell du möchtest, muss man halt gucken, wo es das in D gibt. Den "Di Blasi" hab ich z.B. bei Rehability gesehen (und dann dort auf der Webseite den Hinweis zu den Stadttouren mit den Zugmaschinen im Vorbeigehn entdeckt)

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

Alternativen zum Travelscoot Hausbesuch

kerstin @, Donnerstag, 17.05.2018, 10:51 (vor 151 Tagen) @ naseweis

.
es gibt da mehr,
welche die stabiler ausschaun,
mehr zulässiges Gesamtgewicht haben . . .

gefunden bei https://www.lightweightscooters.co.uk/

//ob das Angebot: "Enjoy a FREE home demonstration of some of the best lightweight mobility scooters, all without obligation" auch für den Kontinent gilt, konnte ich der Seite nicht entnehmen.//

Ich mache nächste Woche eine Probefahrt mit dem Atto, von den faltbaren soll es der Stabilste sein. Leider ist er teurer als der Travelscoot, aber an dem passen für mich nicht die Teile zum Aufsetzen des Fußes, ich rutsche da leicht mit meinem rechten Fuß runter.Gebraucht gibt es den offensichtlich noch nicht.

Die Firma habe ich über e-bay gefunden, Hotline 08001020402, kommen problemlos zu mir nach Hause, ich bin gespannt.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum