Avatar

Impfen GEGEN Multiple Sklerose (Therapien)

naseweis ⌂ @, im meinem Paradies, Sonntag, 11.03.2018, 13:26 (vor 102 Tagen)

.
. . . Bakterien, die im Dünndarm von Mäusen und Menschen gefunden werden, können zu anderen Organen reisen und eine Autoimmunreaktion auslösen, so eine neue Yale-Studie. Die Forscher fanden auch, dass die Autoimmunreaktion mit einem Antibiotikum oder einem Impfstoff unterdrückt werden kann, der entworfen ist, um das Bakterium zu treffen, sagten sie. . . .

Link zur Übersetzung (Maschine) [wie immer neues Fenster aufmachen]

Zum Original von Yale bei Reachmd.com (englisch)

PS: Lore Ipsum wird mich jetzt schlagen :crying: [wegduck]

PPS: vorausschauender Nachtrag: Ja, ich hab auch gelesen, dass es mal wieder um Mäuse (und nicht um Menschen) geht und ja, ich hab dem Beitrag auch entnommen, dass immer noch die Autoimmunhypothese behandelt wird.

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

Impfen GEGEN Multiple Sklerose

Tiff-Ahn, Sonntag, 11.03.2018, 13:48 (vor 102 Tagen) @ naseweis

. . . Bakterien, die im Dünndarm von Mäusen und Menschen gefunden werden, können zu anderen Organen reisen und eine Autoimmunreaktion auslösen, so eine neue Yale-Studie. Die Forscher fanden auch, dass die Autoimmunreaktion mit einem Antibiotikum oder einem Impfstoff unterdrückt werden kann, der entworfen ist, um das Bakterium zu treffen, sagten sie. . . .


Kann es sein, dass diese Bakterien nicht zu anderen Organen reisen, wenn die Dünndarmwand ausreichend dicht ist?

Avatar

Impfen GEGEN Multiple Sklerose

naseweis ⌂ @, im meinem Paradies, Sonntag, 11.03.2018, 13:58 (vor 102 Tagen) @ Tiff-Ahn

. . . Bakterien, die im Dünndarm von Mäusen und Menschen gefunden werden, können zu anderen Organen reisen und eine Autoimmunreaktion auslösen, so eine neue Yale-Studie. Die Forscher fanden auch, dass die Autoimmunreaktion mit einem Antibiotikum oder einem Impfstoff unterdrückt werden kann, der entworfen ist, um das Bakterium zu treffen, sagten sie. . . .

Kann es sein, dass diese Bakterien nicht zu anderen Organen reisen, wenn die Dünndarmwand ausreichend dicht ist?

Ich meine gelesen zu haben, dass die Bakterien "IM" Dünndarm reisen ?
Gibt es da Leitplanken, dass die nicht rauskommen ?

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

Impfen GEGEN Multiple Sklerose

Tiff-Ahn, Sonntag, 11.03.2018, 14:17 (vor 102 Tagen) @ naseweis

. . . Bakterien, die im Dünndarm von Mäusen und Menschen gefunden werden, können zu anderen Organen reisen und eine Autoimmunreaktion auslösen, so eine neue Yale-Studie. Die Forscher fanden auch, dass die Autoimmunreaktion mit einem Antibiotikum oder einem Impfstoff unterdrückt werden kann, der entworfen ist, um das Bakterium zu treffen, sagten sie. . . .

Kann es sein, dass diese Bakterien nicht zu anderen Organen reisen, wenn die Dünndarmwand ausreichend dicht ist?


Ich meine gelesen zu haben, dass die Bakterien "IM" Dünndarm reisen ?
Gibt es da Leitplanken, dass die nicht rauskommen ?

Wie können sie IM Dünndarm zu anderen Organen reisen? Um welche Organe geht es denn?
IdR sind Organe ja getrennt voneinander.

Also ich habe die Links nicht gelesen. Impfen ist für mich eine Art Entmündigung, Infantilisierung des Immunsystems, ein Abhängigmachen, statt ein Selbstwirksamwerdenkönnen.

.
Und ja, der Darm hat eine Leitplanke, die Darmwand.

Und es gibt inzwischen jede Menge Literatur, über Entstehung und Folgen einer undichten Darmwand.

Avatar

Impfen GEGEN Multiple Sklerose

Lore Ipsum @, Sonntag, 11.03.2018, 14:05 (vor 102 Tagen) @ naseweis

PS: Lore Ipsum wird mich jetzt schlagen :crying: [wegduck]

Nö, gar nicht, weil die Yale-Studie meine Idee ja quasi andersherum belegt (wahr ist, ich will nach so langer Zeit und nach so vielen unterschiedlichen, erfolglosen Versuchen nur endlich gesund sein).

Mal sehen, ob der Impfstoff funktioniert und die MS jeglichen Stadiums (also auch die ur-ur-alte, schub- und remissionslose MS), egal, ob die VP früher gegen irgendwas geimpft worden ist oder nicht) zum Verschwinden bringt.

Ich werde mich in diesem Leben sonst bestimmt nicht mehr Impfen lassen.

Meine Vorstellung von der gesunden ex-MS-Oma wird wahr oder wieder mal nicht.
rofl

a quick one:

fRAUb, Sonntag, 11.03.2018, 14:43 (vor 102 Tagen) @ naseweis

Das meiste bakterielle Gesockse ist doch relativ Zucker- affin. Also liegt die Lösung doch auf der Hand: zumindest die kurzkettigen Kohlehydrate mal eine Zeit lang zu meiden (wenn nicht gar ganz). Auch wenn's nicht ganz so lecker ist. Aber warum sollte man's Ihnen einfacher machen als notwendig?

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum