Rituximap & Ocrelizumap bei Kontraste (TV) & TIMS (Therapien)

agno @, Donnerstag, 08.02.2018, 23:02 (vor 278 Tagen)

Kontraste:
"...Schweden. Stockholm. Hier will man sich solchen Geschäftspraktiken nicht unterwerfen. Bereits 40 Prozent aller MS-Patienten bekommen hier Retuximab. Die Erfahrungen damit sind durchweg positiv..."

TIMS-Trier:
www.tims-trier.de/wp-content/uploads/2018/02/TIMSInfobrosch%C3%BCreMedikamente_01.02.2018.pdf
Ocrevus -> Ocrelizumap Laborwertveränderungen Krebserkrankungen, PML, Infusionsreaktionen, Infektionen

Wegen Ocrevus (bei PPMS) 6% keine Steigerung der Beeinträchtigungen im Vergleich zu Placebo.
Wegen Ocrevus (bei schubförmiger MS) 7% keine Steigerung der Beeinträchtigungen im Vergleich zu Interferon.
Wegen Ocrevus (bei schubförmiger MS) 13% keine Schübe im Vergleich zu Interferon.

Eine Frage die W.W. erfunden hat:
Wenn Du eine Tochter hättest, wer würde sich bei diesen Daten freuen, wenn diese mit Rituximap oder Ocrelizumap behandelt würde?

*grübel*

--
Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, dass der Mediamarkt nur Spülmaschinen montieren kann, wenn der Küchenbesitzer das Altgerät selbst ausbaut. -> Frohe Weihnachten!

Rituximap & Ocrelizumap bei Kontraste (TV) & TIMS

jerry @, Freitag, 09.02.2018, 08:44 (vor 278 Tagen) @ agno

Hallo,

würde mich nicht freuen, eher gruseln...
Der Link zu den TIMS-Infos funktioniert nicht, dieser sollte korrekt sein.


LG, jerry

Rituximap & Ocrelizumap

agno @, Freitag, 09.02.2018, 09:05 (vor 278 Tagen) @ jerry

würde mich nicht freuen, eher gruseln...

Lieber Jerry
Hast Du eine Idee wo das Nebenwirkungsrisiko zu finden ist?
Damit meine ich nicht nur was geschehen kann, sondern auch wie hoch die Gefahr ist!
Vor allem aus Schweden fände ich die Zahlen interessant.
lG agno

--
Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, dass der Mediamarkt nur Spülmaschinen montieren kann, wenn der Küchenbesitzer das Altgerät selbst ausbaut. -> Frohe Weihnachten!

Rituximap & Ocrelizumap bei Kontraste (TV) & TIMS

fRAUb, Freitag, 09.02.2018, 16:46 (vor 277 Tagen) @ jerry

Hallo,

würde mich nicht freuen, eher gruseln...
Der Link zu den TIMS-Infos funktioniert nicht, dieser sollte korrekt sein.


LG, jerry

Lieber Jerry, ich danke Dir. Habe aktuell eine Empfehlung für Ocrevus.

Aber PML? Krebs? phuh!

Irgendwie scheint keine Alternative in Sicht...

https://www.youtube.com/watch?v=ga8eRdFK710

Rituximap & Ocrelizumap bei Kontraste (TV) & TIMS

MO @, Zürich, Freitag, 09.02.2018, 10:50 (vor 278 Tagen) @ agno

der Bestatter? :-D

http://www.bioworld.com/content/safety-concerns-bring-end-biogen-roche-ra-program


wenn man lang genug wartet dann vergessen die Menschen
beziehungsweise MS-Neubetroffene lesen keine Artikel aus dem Jahr 2010 wie zum Beispiel den hier:

https://www.facebook.com/notes/ccsvi-in-multiple-sclerosis/what-is-acceptable-risk-for-an-ms-patient-ocrelizumab/396834097210/

Was ist für MS-Patienten ein akzeptables Risiko bei der Therapie (mit Ocrelizumab)?

agno @, Freitag, 09.02.2018, 12:54 (vor 278 Tagen) @ MO

Wer bewertet das zu akzeptierende Risiko?
Würdest Du bitte ein paar Informationen befreien?
Ich bin nicht beim Gesichtsbuch angemeldet.
agno

--
Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, dass der Mediamarkt nur Spülmaschinen montieren kann, wenn der Küchenbesitzer das Altgerät selbst ausbaut. -> Frohe Weihnachten!

Avatar

Was ist für MS-Patienten ein akzeptables Risiko bei der Therapie (mit Ocrelizumab)?

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Freitag, 09.02.2018, 13:02 (vor 278 Tagen) @ agno

Wer bewertet das zu akzeptierende Risiko?
Würdest Du bitte ein paar Informationen befreien?
Ich bin nicht beim Gesichtsbuch angemeldet.
agno

Hi agno,
ich konnte das auch unangemeldet lesen

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

(Ocrelizumab) Der Tod bei MS-Patienten ist ein akzeptables Risiko.

agno @, Freitag, 09.02.2018, 13:22 (vor 277 Tagen) @ naseweis

https://www.facebook.com/notes/ccsvi-in-multiple-sclerosis/what-is-acceptable-risk-for-an-ms-patient-ocrelizumab/396834097210/
??? Jetzt geht es bei mir auch!
und ich habe Bedarf mit der Syntax zu spielen.

Der Tod bei MS-Patienten ist ein akzeptables Risiko.
Der Tod bei MS-Patienten ist ein zu akzeptierendes Risiko.
*schluck*:
Wenn im Donnerstag-Abend-MS-Krimi darüber geredet wird, ob es ein Kunstfehler sein könnte, angesichts der Schwere der progedienten MS, weniger offensiv zu Therapieren.

lG agno

P.S.: Zahlen habe ich bisher übersehen.

--
Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, dass der Mediamarkt nur Spülmaschinen montieren kann, wenn der Küchenbesitzer das Altgerät selbst ausbaut. -> Frohe Weihnachten!

Recht auf vergessen oder Internetdemenz? (oder ungeschicktes suchen?)

agno @, Freitag, 09.02.2018, 13:47 (vor 277 Tagen) @ agno

Wie war der Name des Medikaments, bei welchem wegen tödlicher Nebenwirkungen die Studie unterbrochen wurde, worauf es einen ungeheueren Protest von Seiten der Patienten gab, worauf die Toleranzparameter angepasst und die Zulassung wieder forciert wurde?
Ich habe da noch etwas ganz weit hinten undeutlich in meiner Erinnerung.
*grübel*...???

--
Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, dass der Mediamarkt nur Spülmaschinen montieren kann, wenn der Küchenbesitzer das Altgerät selbst ausbaut. -> Frohe Weihnachten!

Recht auf vergessen oder Internetdemenz? (oder ungeschicktes suchen?)

Floyd @, Hannover, Freitag, 09.02.2018, 18:39 (vor 277 Tagen) @ agno

Könnte es an der unbekannten MS-Ursache liegen, daß in Therapieansätzen immer hin und her gesprungen wird? Bei bekannter Ursache kommt dann was ganz anderes.
Bisher ist Therapie nur
https://youtu.be/9gCXAWCXoNU

Was ist für MS-Patienten ein akzeptables Risiko bei der Therapie (mit Ocrelizumab)?

moritz, Freitag, 09.02.2018, 17:48 (vor 277 Tagen) @ agno

Wer bewertet das zu akzeptierende Risiko?

ich wünschte mir, dass allein der pat. das beantworten dürfte, natürlich nach genauester aifklärung über chancen und risiken mit anschliessender überprüfung, ob der pat. verstanden hat. dazu reicht selbstverständlich 1 gespräch nicht.

ICH würde bei guter erfolgschance ein hohes risiko in kauf nehmen. was ein guter erfolg bzw. ein hohes risiko ist, sieht jede/r anders, kann sich auch je nach lebenssituation ändern.

Avatar

Rituximap & Ocrelizumap bei Kontraste (TV) & TIMS

motorschiffbesitzer @, Freitag, 09.02.2018, 13:54 (vor 277 Tagen) @ agno

Wenn Du eine Tochter hättest, wer würde sich bei diesen Daten freuen, wenn diese mit Rituximap oder Ocrelizumap behandelt würde?

Die Frage ist eine Abwandlung des Themas "Wenn sie nicht Medikament xyz nehmen, landen Sie im Rollstuhl!"

Wie komme ich darauf? Ich habe KH - Neurologen in einem ruhigen und netten Gespräch erlebt, die argumentierten: "Sie würden das ihrem besten Freund empfehlen."
Es ging um Mitox.

Also für einen Patienten bringt die Abwandlung nichts, imho.

--
Syntax error on line 1492

Rituximap & Ocrelizumap bei Kontraste (TV) & TIMS

Wiggi @, Freitag, 09.02.2018, 14:30 (vor 277 Tagen) @ agno

Meine Erfahrung in Schweden ist, dass man sich scheut, unangenehme Dinge beim Namen zu nennen, mal vorsichtig ausgedrückt.

Dazu habe ich gerade gelesen, dass die Zulassungsbehörde für Arzeimittel in Schweden zu 85-95% von der Arzneimittelindustrie bezahlt wird. Ist das in Deutschland auch so, ist das normal?

Mal abgesehen davon, Epstein-Barr-Virus nistet sich doch in B-Lymphozyten ein und ist dort inaktiv, bis sich günstige Bedingungen ergeben. Kann es sein, dass die Zerstörung der B-Lymphozyten durch Rituximab deswegen erfolgreich ist, weil damit auch EBV zerstört wird?

Wiggi

Rituximap & Ocrelizumap bei Kontraste (TV) & TIMS

agno @, Freitag, 09.02.2018, 18:58 (vor 277 Tagen) @ Wiggi

Meine Erfahrung in Schweden ist, dass man sich scheut, unangenehme Dinge beim Namen zu nennen, mal vorsichtig ausgedrückt.

:-) Das passt zu dem wie ich Schweden als junger Mann kennen gelernt habe.


Dazu habe ich gerade gelesen, dass die Zulassungsbehörde für Arzeimittel in Schweden zu 85-95% von der Arzneimittelindustrie bezahlt wird. Ist das in Deutschland auch so, ist das normal?

Tja, Deutschland ist Autoland & Pharmaland [image]

Mal abgesehen davon, Epstein-Barr-Virus nistet sich doch in B-Lymphozyten ein und ist dort inaktiv, bis sich günstige Bedingungen ergeben. Kann es sein, dass die Zerstörung der B-Lymphozyten durch Rituximab deswegen erfolgreich ist, weil damit auch EBV zerstört wird? > Wiggi

*seufz* Pharma ist nicht mehr mein Thema, ab ü40 solls nix mehr bringen und diese Schallmauer habe ich schon vor einer Weile durchbrochen :-D
Nochmal danke für deine Antwort! flowers
lG agno

--
Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, dass der Mediamarkt nur Spülmaschinen montieren kann, wenn der Küchenbesitzer das Altgerät selbst ausbaut. -> Frohe Weihnachten!

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum