Jerry, wissenschaftlich gesehen (Straßencafé)

agno @, Dienstag, 06.02.2018, 21:03 (vor 280 Tagen)

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/88923/Warum-Maenner-seltener-an-Multipler-Sklerose-erkranken
Warum Männer seltener an Multipler Sklerose erkranken?
Bevor der genervte Leser das Fenster schließt, man hat ja MS, was nützt es da dass Männer seltener MS haben?
Testosteron!!!!
https://www.menshealth.de/artikel/so-steigern-sie-ihren-testosteron-spiegel.69153.html
Wie kann man den Testosteronspiegel natürlich steigern?
Trainieren Sie lieber kurz, aber dafür heftig

Hallo Jerry, ab jetzt weiß ich nicht mehr was Dich betrifft. Ab jetzt geht es um Männer allgemein!

Essen Sie Fleisch
Actionfilme steigern Ihr Testosteron.
Den Bauchumfang in Grenzen halten.
und z.B. Zink
https://www.bodyplanet.de/ernaehrung/tipps-u-wissenswertes/122-sex-und-testosteron.html
Wir Männer verbrauchen Zink beim Sex. Jeder Höhepunkt kostet den Körper ca. 1 mg Zink und durch Schwitzen verliert er zusätzlich Zink.
Unser Körper ist so eingestellt, daß er umso mehr Testosteron produziert je mehr er verbraucht. Also müssen wir den Körper animieren mehr Testo zu produzieren indem wir mehr verbrauchen.

;-) lG agno

--
Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, dass der Mediamarkt nur Spülmaschinen montieren kann, wenn der Küchenbesitzer das Altgerät selbst ausbaut. -> Frohe Weihnachten!

Avatar

Jerry, wissenschaftlich gesehen

Lore Ipsum @, Mittwoch, 21.02.2018, 18:33 (vor 265 Tagen) @ agno

Hm, Agno,

habe ich das richtig verstanden (o.k., nach dem Östrogen-Debakel sollte ich etwas vorsichtiger nach Beobachtungen usw. fragen...) und es könnte für Frauen und Männer heißen "Stopp fucking!" oder "Start eating oysters!"?

Und was hätte das mit der Pubertät oder den Wechseljahren zu tun?

MS als Sex-(Mangel-)Erkrankung?

Hat jemand von den MS-Kranken schonmal seinen Testosteron-Spiegel messen lassen und war der nicht sehr normgerecht? Isst jemand von euch viele Austern?

Lores MS-Theorie

agno @, Mittwoch, 21.02.2018, 19:10 (vor 265 Tagen) @ Lore Ipsum

Jetzt bin ich gespannt was da kommt...
Zitat Naseweis: "Bei further studies muss ich besser aufpassen !"
gruß agno

--
Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, dass der Mediamarkt nur Spülmaschinen montieren kann, wenn der Küchenbesitzer das Altgerät selbst ausbaut. -> Frohe Weihnachten!

Avatar

Agnos MS-Theorie

Lore Ipsum @, Mittwoch, 21.02.2018, 20:42 (vor 265 Tagen) @ agno

Jau, Agno.

Ich mag diese Kreativität der Theorienentwicklung.

Und solange anscheinend keiner was Genaues weiss, kann man da 'rumspinnen, was das Zeug hält. Untersuchen kann das dann die ach so seriöse Wissenschaft, wenn es sich als einigermaßen plausibel in der Diskussion zwischen Betroffenen erwiesen hat.

Im Moment gefällt mir das mit den Hormonen (Östrogen, Testosteron,...) gut. Weil irgendwas hat MS wohl mit dem Geschlecht zu tun, auch wenn der Doktor das verneint.

Jerry, wissenschaftlich gesehen

GG, Mittwoch, 21.02.2018, 21:17 (vor 265 Tagen) @ Lore Ipsum

mein Arzt sprach mal von Progesteron, was wisst ihr ? Schon mal was davon gehört.

Diese blöde Grippe macht mich noch kaputt.

G

--
Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst,sondern die Erkenntnis, dass es etwas gibt,das wichtiger als die Angst ist

Jerry, wissenschaftlich gesehen

Michael27, Mittwoch, 21.02.2018, 22:35 (vor 265 Tagen) @ Lore Ipsum

Hat jemand von den MS-Kranken schonmal seinen Testosteron-Spiegel messen lassen und war der nicht sehr normgerecht? Isst jemand von euch viele Austern?

Mein Testosteron-Spiegel liegt bei etwa 60-70 % der Untergenze des Ideal-Bereiches, den Dr. Rimkus und sein Hormon-Netzwerk-Team definiert haben.
Bei meinem Progesteron-Wert bin ich - trotz Einnahme höherer Dosen per Rimkus-Kapseln - froh, wenn ich 50 % der Untergrenze des Idealwertes erreiche.

Wenn überhaupt, scheint es mir eher ein Progesteron- als ein Testosteron-Problem zu sein. Ich zweifle aber inzwischen, ob nicht bei den Hormonspiegeln die richtigen/guten Werte nicht individuell sehr verschieden sein können. Ich hatte nie die "klassischen" Testosteronmangel-Probleme: Abgeschlagenheit, Konzentrationsstörungen, Gewichts- und Fett-Zunahme, Libidoverlust.

Michael

MS als Sex-(Mangel-)Erkrankung? (fragt Lore)

agno @, Freitag, 23.02.2018, 09:24 (vor 263 Tagen) @ Lore Ipsum

MS als Sex-(Mangel-)Erkrankung?

Oder man hat, wenn es einem schlecht geht, einen besonders großen Bedarf an Liebe?
dachte ich zuerst.
Dann ist mir eingefallen wie verwundert ich registriert hatte, dass es Kulturen gäbe,
(Ich weiß nicht mehr wo ich das aufgeschnappt habe)
da wird der Krankheitsstatus auch darin definiert, ob man noch lust auf Sex hat oder nicht mehr.
gruß agno

--
Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, dass der Mediamarkt nur Spülmaschinen montieren kann, wenn der Küchenbesitzer das Altgerät selbst ausbaut. -> Frohe Weihnachten!

Jerry, wissenschaftlich gesehen

jerry @, Donnerstag, 22.02.2018, 10:12 (vor 264 Tagen) @ agno


Hallo Jerry, ab jetzt weiß ich nicht mehr was Dich betrifft. Ab jetzt geht es um Männer allgemein!

Lieber agno,

ich weiß es doch auch nicht... bin aber sehr beruhigt in anbetracht meiner Vermutung, dass hier zwar mein Name im Betreff auftaucht, sich aber offenbar niemand im Thread über meinen Testosteronspiegel oder andere Delikatiosen Gedanken macht. shades

Oder gar Sorgen trägt!

Ich danke Euch. Mit lieben Grüßen :kuss:


jerry

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum