EU-Datenschutz (Straßencafé)

agno @, Donnerstag, 11.01.2018, 17:45 (vor 100 Tagen)

https://www.datenschutz-grundverordnung.eu/grundverordnung/art-1-ds-gvo/

Stand: 27.04.2016
Gegenstand und Ziele
1. Diese Verordnung enthält Vorschriften zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Verkehr solcher Daten.
2. Diese Verordnung schützt die Grundrechte und Grundfreiheiten natürlicher Personen und insbesondere deren Recht auf Schutz personenbezogener Daten.
3. Der freie Verkehr personenbezogener Daten in der Union darf aus Gründen des Schutzes natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten weder eingeschränkt noch verboten werden.

Ich bezweifle dass anonymisierte Daten, personenbezogene Daten sind.
Außerdem tritt das Gesetz erst im März in Kraft.
mfG agno

--
Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, dass der Mediamarkt nur Spülmaschinen montieren kann, wenn der Küchenbesitzer das Altgerät selbst ausbaut. -> Frohe Weihnachten!

EU-Datenschutz

Karo, Donnerstag, 11.01.2018, 18:30 (vor 100 Tagen) @ agno

Ich bezweifle dass anonymisierte Daten, personenbezogene Daten sind.
Außerdem tritt das Gesetz erst im März in Kraft.

Es gibt, wer hätte das für möglich gehalten, seit mehreren Jahrzehnten ein Bundesdatenschutzgesetz. Besonders interessant sind § 4 und § 4a.

https://www.gesetze-im-internet.de/bdsg_1990/BDSG.pdf

Die forschungsethischen Richtlinien mit den Hinweisen zur Darstellung von Fallgeschichten, auf die ich im Hinterzimmer verlinkt habe, sind eine Umsetzung dieser datenschutzrechtlichen Bestimmung für (Sozial-)wissenschaften, in denen mit Fallgeschichten gearbeitet wird.

Daten sind in jedem Fall personenbezogen, bevor sie anonymisiert werden. Für die Erhebung, Verarbeitung (zB zu Fallgeschichten), Anonymisierung und Publikation des Materials muss die verantwortliche Person vor Projektbeginn die informierte Zustimmung des/der Beteiligten einholen. Ziel und Zweck des Projekts müssen dabei genau angegeben werden.

Für die Darstellung von Fallgeschichten gelten die allgemein akzeptierten forschungsethischen Standards, siehe der erwähnte Link.

EU-Datenschutz

Gaes @, Donnerstag, 11.01.2018, 18:57 (vor 100 Tagen) @ agno

Das Gesetz wurde Anfang 2016 von der EU beschlossen und ist damit gültig. Die nationalen Aufsichtsbehörden bekamen bis Mai 2018 Zeit für die Umsetzung. Die finanziellen Strafen sind exorbitant gestiegen, für Unternehmen bis zu 4% des Unternehmensumsatzes, auch die Bußgelder für Privatpersonen sind signifikant.
Was Anonymisierung bedeutet ist normiert - bitte die DIN und ISO-Normen selbst besorgen (kosten im niedrigen dreistelligen Bereich)
Ist nur eine Empfehlung

EU-Datenschutz

Karo, Donnerstag, 11.01.2018, 19:18 (vor 100 Tagen) @ agno

Und weil du dich so für Narrative / Fallgeschichten in der Medizin interessierst, noch ein Überblicksartikel über Narrative-Based Medicine, Titel: Narrative-Based Medicine: Potential, Pitfalls, and Practice.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum