Hirnmechanismen der abnormen Ermüdung bei MS-Patienten aufgeklärt (Symptome)

Faxe @, Dienstag, 05. Dezember 2017, 17:25 (vor 8 Tagen)

Hirnmechanismen der abnormen Ermüdung bei MS-Patienten aufgeklärt

Eines der am häufigsten auftretenden Symptome der Multiplen Sklerose (MS), ist die erhöhte Grundmüdigkeit, die sogenannte Fatigue. Über 80 % der Patienten leiden unter Schwäche und Mattigkeit, die über den Tag zunimmt und sich deutlich von der Müdigkeit unterscheidet, wie sie gesunde Menschen erleben. Zudem besteht noch eine erhöhte Erschöpfbarkeit, wenn Patienten kognitive oder motorische Tätigkeiten ausführen. Für jeden dritten MS-Patienten ist Fatigue das am meisten belastende Symptom der Erkrankung. Die Ursachen sind derzeit noch unbekannt.

Einem Team von Ärzten und Wissenschaftlern unter der Leitung von Prof. Dettmers und Prof. Schoenfeld aus den Kliniken Schmieder Konstanz und Heidelberg ist ein wichtiger Durchbruch beim Verständnis dieser Symptome gelungen. Das Team untersuchte innerhalb einer Studie im Rahmen eines Forschungsprojektes des Lurija Instituts MS-Patienten mit unterschiedlichen Ausprägungen von Fatigue mittels funktioneller Kernspintomographie während einer kognitiv anspruchsvollen Aufgabe. Die Daten verglichen sie mit gesunden Normalprobanden...

--
Es heißt: Wenn du in das Herz eines Menschen schauen willst, werde krank. Wenn du krank oder in Schwierigkeiten bist, werden viele deiner Freunde sich zurückziehen. 山本常朝

Hirnmechanismen der abnormen Ermüdung bei MS-Patienten aufgeklärt

W.W. @, Dienstag, 05. Dezember 2017, 17:40 (vor 8 Tagen) @ Faxe

???

Vielleicht können Sie ja den Mechanismus der Fatigue besser in eigenen Worten schildern?

W.W.

Hirnmechanismen der abnormen Ermüdung bei MS-Patienten aufgeklärt

Faxe @, Dienstag, 05. Dezember 2017, 18:06 (vor 8 Tagen) @ W.W.

Nö.

--
Es heißt: Wenn du in das Herz eines Menschen schauen willst, werde krank. Wenn du krank oder in Schwierigkeiten bist, werden viele deiner Freunde sich zurückziehen. 山本常朝

Hirnmechanismen der abnormen Ermüdung bei MS-Patienten aufgeklärt

W.W. @, Dienstag, 05. Dezember 2017, 18:50 (vor 8 Tagen) @ Faxe

Nö.

Ist das der neue Kommunikationsstil? Ich denke, viele haben nicht verstanden, was die Forscher meinen. Oft wird einiges klarer, wenn man versucht, die wesentliche Essenz zusammenzufassen.

W.W.

Avatar

Hirnmechanismen der abnormen Ermüdung bei MS-Patienten aufgeklärt

motorschiffbesitzer @, Dienstag, 05. Dezember 2017, 19:13 (vor 8 Tagen) @ W.W.

Ich denke, viele haben nicht verstanden,

Das erinnert mich an die glücklichweise sehr seltenen Situationen in denen meine Frau sagt: "Wir können nicht ..., weil mein Mann MS hat" ohne mich jemals gefragt zu haben und ich ahne, dass der Wind woanders her weht.

Wenn jemand hier Interesse hat, wird diese Person schon was sagen. Ein Klassensprecher ist unnötig, imho.

--
»Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.« Albert Einstein

Hirnmechanismen der abnormen Ermüdung bei MS-Patienten aufgeklärt

Faxe @, Dienstag, 05. Dezember 2017, 19:16 (vor 8 Tagen) @ W.W.

Ich übersetze das "Nö" mal:

Nein das kann ich leider nicht. Weder aus eigener Erfahrung noch durch Schilderungen hatte ich je Kontakt mit dem Thema.

Oder anders gesagt, ich bin nur der Bote der zufällig etwas im Web gesehen hat und das anderen nicht vorenthalten wollte.

Anscheinend bin ich entgegen meinen Erwartungen bzgl. eines informativen Austausches im Forum nur in einem neuen Weihe-Forum gelandet, also nur kontrollierte News und Bücherwerbung. Schade aber das wird mich nicht umbringen.

--
Es heißt: Wenn du in das Herz eines Menschen schauen willst, werde krank. Wenn du krank oder in Schwierigkeiten bist, werden viele deiner Freunde sich zurückziehen. 山本常朝

Avatar

Hirnmechanismen . . . bei MS-Patienten

naseweis ⌂ @, im meinem Paradies, Dienstag, 05. Dezember 2017, 19:20 (vor 8 Tagen) @ Faxe

das wird mich nicht umbringen.

na das hoff ich abwer schwer. Du hast (auf mich) bisher einen recht robusten Eindruck gemacht. :-D

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

Hirnmechanismen . . . bei MS-Patienten

Faxe @, Dienstag, 05. Dezember 2017, 19:36 (vor 8 Tagen) @ naseweis

Ich fühl mich gerade tot, der verfaulte Zahn der Weisheit wurde mir gestern gezogen.

Knapp 90 Minuten hat der Zahnklempner dran rumgehebelt, nun tut alles weh und das Fieber kam auch schon nachts. Ich mach erst mal nichts mehr, nur ruhig rumsitzen. :-(

--
Es heißt: Wenn du in das Herz eines Menschen schauen willst, werde krank. Wenn du krank oder in Schwierigkeiten bist, werden viele deiner Freunde sich zurückziehen. 山本常朝

Avatar

Hirnmechanismen . . . bei MS-Patienten

naseweis ⌂ @, im meinem Paradies, Dienstag, 05. Dezember 2017, 19:40 (vor 8 Tagen) @ Faxe

Ich fühl mich gerade tot, der verfaulte Zahn der Weisheit wurde mir gestern gezogen.

Knapp 90 Minuten hat der Zahnklempner dran rumgehebelt, nun tut alles weh und das Fieber kam auch schon nachts. Ich mach erst mal nichts mehr, nur ruhig rumsitzen. :-(

Auweh, das ist hart!

Gute Besserung !!

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

Avatar

Hirnmechanismen . . . bei MS-Patienten

GG @, Dienstag, 05. Dezember 2017, 19:44 (vor 8 Tagen) @ Faxe

Gute Besserung.flowers

--
Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst,sondern die Erkenntnis, dass es etwas gibt,das wichtiger als die Angst ist

Hirnmechanismen . . . bei MS-Patienten

Faxe @, Dienstag, 05. Dezember 2017, 20:00 (vor 8 Tagen) @ GG

Danke, auch an naseweis.

ich studiere gerade im Selbstversuch die Wechselwirkung von Fieber und Uhthoff.

--
Es heißt: Wenn du in das Herz eines Menschen schauen willst, werde krank. Wenn du krank oder in Schwierigkeiten bist, werden viele deiner Freunde sich zurückziehen. 山本常朝

Avatar

Hirnmechanismen, nicht nur bei MS-Patienten

naseweis ⌂ @, im meinem Paradies, Dienstag, 05. Dezember 2017, 19:42 (vor 8 Tagen) @ Faxe

Jetzt war Faxe mit der Antwort zu schnell, trotz Zahnweh.
(Also kanns ja soooooo schlimm nich sein [schnell wegduck :wink: ] )

Ich wollte zu meinem/seinem Beitrag noch was ergänzen:

PS:
Ja, ich bin auch für "einen informativen Austausch im Forum",

und ja, ich finde immer wieder was im Netz, was ich nicht immer verstehe, was sogar teilweise mein höchstes Unverständnis oder gar Ablehnung hervorruft, das ich aber trotzdem mit Euch teilen möchte.

Vielleicht könnt ihr ja mit mir das Unverständnis oder gar die Ablehnung teilen.

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

Avatar

Abnorme Ermüdung bei MS-Patienten NICHT aufgeklärt

naseweis ⌂ @, im meinem Paradies, Dienstag, 05. Dezember 2017, 19:06 (vor 8 Tagen) @ W.W.

.
.

Aufgeklärt ???


Ich les in dem verlinkten Artikel eigentlich nur, dass die Forscher "Funktionsveränderungen nachweisen".

Wieso, weshalb, warum die auftreten kann ich nirgends entdecken, auch nicht im englischen Original


Der letzte Satz "Sie dient als Basis für die Entwicklung neuer Behandlungsansätze, zum Beispiel durch transkranielle elektrische oder magnetische Stimulation der entsprechenden Hirnareale" schockiert mich eher, als dass er ich weiterbringt. Elektroschockbehandlung hielt ich bisher für obsolet

Auszug aus der Pressemeldung
„Zum ersten Mal ist es gelungen, Funktionsveränderungen in unterschiedlichen Hirnnetzwerken der Patienten nachweisen“, so der Erstautor der Arbeit Stefan Spiteri.

Die abnorme Grundmüdigkeit spiegelte sich wider in Veränderungen der Aktivität in höheren Kontrollnetzwerken des Vorderhirns.

Demgegenüber beobachteten die Wissenschaftler eine Abnahme der Aktivität in visuellen Aufmerksamkeitsnetzwerken des Hinterhaupthirns, die mit der abnormen Erschöpfbarkeit während der bearbeiteten visuellen Arbeitsgedächtnisaufgabe einherging.

Die Erkenntnis, dass Ermüdung und Ermüdbarkeit bei Patienten mit MS unterschiedliche hirnfunktionelle Korrelate haben, trägt wesentlich zum Verständnis dieser Symptome bei.

Sie dient als Basis für die Entwicklung neuer Behandlungsansätze, zum Beispiel durch transkranielle elektrische oder magnetische Stimulation der entsprechenden Hirnareale. "

da bleiben Fragen offen,
der Aufklärung dient das nicht, imho

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

Hirnmechanismen der abnormen Ermüdung bei MS-Patienten aufgeklärt

Michael27, Dienstag, 05. Dezember 2017, 18:30 (vor 8 Tagen) @ Faxe

Ich muss sagen, da finde ich den Link, den IceUrmel am 3.12. unter folgendem Posting

http://ms-ufos.org/forum/index.php?mode=entry&id=33496

eingestellt hat (nochmals vielen Dank !), wesentlich interessanter und aussagekräftiger.

Der Link auf einen Online-Artikel von "Spektrum der Wissenschaft" lautet

http://www.spektrum.de/news/erschoepfungssyndrom-wirft-viele-fragen-auf/1514833

Dort wird konkret beschrieben, dass sich herausgestellt hat, dass wohl im wesentlichen Zytokine, und dabei speziell TNF-alpha für diese Ermüdungs-Erscheinungen verantwortlich sind.
Und da Progesteron ein wesentlicher Blocker von TNF-alpha ist und bei vielen von uns ein Progesteron-Mangel in Zusammenhang mit der MS existiert, gibt es damit einen konkreten Ansatzpunkt, was man unternehmen kann - und nicht bloß Theorie, was sich bei der Fatigue in welchen Teilen des Hirns abspielt.
Ich habe nichts gegen theoretische Erkenntnisse, aber (im Idealfall wie hier bzgl. TNF-alpha und Progesteron theoretisch verifizierte/erklärbare) praktische Ansätze zur Verbesserung der eigenen Gesundheit sind mir naturgemäß tausendmal lieber.

Viele Grüße

Michael

Erschöpfung: Wenn uns das Immunsystem fertigmacht

agno @, Dienstag, 05. Dezember 2017, 21:29 (vor 8 Tagen) @ Michael27

Danke @ Michael!
http://www.spektrum.de/news/erschoepfungssyndrom-wirft-viele-fragen-auf/1514833

Das Forschungsinteresse von John Holmes & Neal Miller, die ursprünglich an der Yale University arbeiteten, galt der Frage, wie Verhaltensmuster auf körperlicher Ebene ausgelöst werden.
Sie stießen auf den Artikel von Schaedler und Dubos, der zu belegen schien, dass sonst unschädliche Mengen Bakteriengift das Verhalten von Tieren manipulieren können.
Erschöpfung nicht als schädlicher, sondern sinnvoller Nebeneffekt
... einfach spannend...
Deckt sich in etwa mit meiner Theorie, dass die MS in der wilden Jugend wild ist und im ruhigeren Alter dann etwas gemächlicher ist.
Ausgenommen der Übergang in den chronisch-progedienten Verlauf, ...

gruß agno

--
"Das was man von anderen lernt, muss im Einklang mit dem stehen, was man bereits in sich trägt"
König Ecbert in Vikings

Erschöpfung: nachgedacht mit Sideeffect

fRAUb, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 15:56 (vor 7 Tagen) @ agno

...sozusagen: ein erster Gedanke oder eine Erklärung mit Hertz

Wir haben zwei Nervenkreuzungen im Kopf. Am Sehnerv- und am Hörnerv. Ein einfacher Ratschlag wäre mal eine Pixel- Pause. Das ständige an- aus, das vom Gehirn zum Standbild verarbeitet wird, kann ja nur erschöpfend wirken.

Fernsehen wirkt unter diesen Voraussetzungen sogar als Extrembooster.

Und: gar nicht mal so übel die Zeit oder den Stand der technischen Errungenschaften zurück zu drehen: einige terroristische Verbindungen wären sowohl in ihren Rekrutierungen, als auch in ihren Ausführungen einfach lahmgelegt.

Wir werden geschlagen/ schlagen uns, mit unseren eigenen Errungenschaften.

So blöd, muss man erst mal sein.

Erschöpfung: nachgedacht mit Sideeffect

Faxe @, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 16:27 (vor 7 Tagen) @ fRAUb

Fernsehen wirkt unter diesen Voraussetzungen sogar als Extrembooster.

Reizüberflutung, könnte das die Zunahme gewisser Krankheiten erklären?
Das würde sofort zur Überlastungs-Theorie führen?

--
Es heißt: Wenn du in das Herz eines Menschen schauen willst, werde krank. Wenn du krank oder in Schwierigkeiten bist, werden viele deiner Freunde sich zurückziehen. 山本常朝

Hormone... auch mit Sideeffect

fRAUb, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 16:07 (vor 7 Tagen) @ agno

Danke @ Michael!
http://www.spektrum.de/news/erschoepfungssyndrom-wirft-viele-fragen-auf/1514833

Und: Hormone haben, vielleicht nicht in allen, aber in manchen Fällen einen nicht unerheblichen Side-effect, der die Forscher in Münster erfreuen dürfte.

ochh... dieses blöde Handy. Ciao.

Hirnmechanismen der abnormen Ermüdung bei MS-Patienten aufgeklärt

IceUrmel, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 11:13 (vor 8 Tagen) @ Faxe

Danke für den Artikel, Faxe.

Ich verstehe das so, dass es zum ersten Mal gelungen ist, die Fatigue bildhaft darzustellen (welche Hirnregionen dabei eine Rolle spielen) und somit sichtbar zu machen – quasi einen Beweis zu erbringen, der für alle im Funktions-MRT zu erkennen ist.

Wenn man die Erkenntnis mit dem Spektrums-Artikel kombiniert, könnte man schließen, dass in den Hirnregionen, die das MRT aufzeigt, genau der „Dialog zwischen Immunsystems mit dem Nervensystem, der bei Entzündungen für das Erschöpfungsgefühl verantwortlich“ ist, stattfindet. Denn im Artikel heißt es weiter „Was genau in diesem zellulären Gespräch verhandelt wird und wo das genau geschieht, ist nicht geklärt.“

Vielleicht sind damit tatsächlich die Orte des Geschehens gefunden.

Liebe Grüße

P.S. Gute Besserung!

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum