Warum soll man eigentlich nicht abheben dürfen..... (Allgemeines)

Max, Sonntag, 08. Oktober 2017, 17:35 (vor 64 Tagen)

Liebes
e mir
ich komme gerade von einem Kurzurlaub aus dem wunderschönen Donautal zurück, und habe mir aufmerksam den Thread über's Abheben durchgelesen.

Dabei ist mir wieder einemal mehr aufgefallen, wie sorgfältig und achtsam man seine Worte wählen sollte, um niemanden zu provozieren oder gar zu verletzen.

Ich kann dazu nur sagen: Die MS ist eine komplizierte, schwerwiegende und systemische Erkrankung, die das Wesen der Betroffenenn nachhaltig verändert.

Diese Veränderungen spiegeln sich in den unterschiedlichsten "Typen" wieder.

Stellt man sich an dieser Stelle einen Kreis vor, 360 Grad, uns stellt man sich weiter vor, dass sich hinter jedem Grad ein Fenster verbirgt, so wird man in jedem geöffneten Fenster, einen anderen Menschen erkennen.

Der kleinste gemeinsame Nenner ist der, dass alle an MS erkrankt sind, und das war es dann auch schon.

Ansonsten sind sie absolut individuell und eigen, und das ist gut so (Ein Hoch auf die Vielfalt).

Aber leider impliziert das Kommunikationsprobleme, nicht zuletzt auch desalb, weil nicht alle Beteiligten über die gleiche intellektuelle oder sprachliche Ausstattung (Ressourcen)verfügen. Bitte kein Aufschrei der Entrstung, ist nicht despektierlich gemeint, so stellen sich diese Dinge einfach für mich dar.

Und da ich das alles so sehe wie beschrieben, darf aus dieser Sichtweise heraus betrachtet, Jede und Jeder tun und lassen was sie oder er möchte, weil auch Jede und Jeder ihr/seine individuelle "Last" zu tragen hat.

Ich weiß natürlich, dass am besten niemend "entkommen" sollte um den "Forum)Frieden nicht zu stören,aber nan muss ja nicht geich abheben, wenn man möchte, kann man sich einfach still und leise vom "Acker machen".....auch das ist ganz individuell

LG Max

Der MS entkommen...

Edithelfriede @, Nordhessen, Montag, 09. Oktober 2017, 10:39 (vor 63 Tagen) @ Max

Lieber Max,
Mit einem Hoch auf die Vielfalt weiß ich zwar natürlich, dass am besten niemend "entkommen" sollte um den Frieden nicht zu stören, aber ich kann nicht abheben, also möchte auch nicht fliegen aber auch mich still und leise vom "Acker machen" kann und möchte ich mich auch nicht!
Meine kognitiven Defizite können Sie hier sehen. Einige meiner Ärzte sind gegangen zurück zu einem niederlandnäheren Ort oder wurden berentet und mein bester Internist und Tropenmediziner war sogar vor Jahren verstorben!

Von den Betroffenen also hier im Forum will ich nicht die einzelne bleiben die weiß was die Ursache ihrer MS ist.

Wenn wir eine Studie mit unseren medizinischen Daten sammeln würden/könnten bestünde eine kleine Chance für Neubetroffene und MSler die kaum Beschwerden haben das sie von diesen lernen könnten und ihre MS nahe bei EDSS 0 blieb!

Meiner ist bei 6,5 und ich wurde mit 80 prozentiger Schwerbehinderung erwerbsunfähig berentet vor über zehn Jahren und ich kämpfe mit meiner UAW 144 430 bei der Bfarm um einen Warnhinweis auf Eisenmedis für MSler und Rheumatiker!
Fast so aussichtslos wie wenn ich für Warnhinweise auf Zucker für Diabetiker kämpfen wollte...
Mit https://www.amsel.de/blog/blogger/Richard-Vetter/sonja-wierk-ist-tot/ möchte ich an sonja-wierk und ihre Feldenkraisähnliche Bewegungslehre erinnern!

lg e

--
Angst die Hoffnung zu verlieren soll nicht mein Leben bestimmen!

Avatar

Der MS entkommen...

UWE @, Montag, 09. Oktober 2017, 14:25 (vor 63 Tagen) @ Edithelfriede

Mit https://www.amsel.de/blog/blogger/Richard-Vetter/sonja-wierk-ist-tot/ möchte ich an sonja-wierk und ihre Feldenkraisähnliche Bewegungslehre erinnern!

lg e

Ja, der SoWi-Ansatz ist sicher sinnvoll. ich habe mich intensiv damit befasst, Ihr Buch und beide CDs gekauft und geübt. Habs leider wieder schleifen lassen :-(

- Leider war Sonja die Einzige, die so maximal von Ihrer Methode profitiert hat.

Oder gibt es noch eine zweite Person, die es aus der Bettlägerigkeit zurück zum Fußgänger geschafft hat?

LG
Uwe

Der MS entkommen...

W.W. @, Montag, 09. Oktober 2017, 15:18 (vor 63 Tagen) @ UWE

Mit https://www.amsel.de/blog/blogger/Richard-Vetter/sonja-wierk-ist-tot/ möchte ich an sonja-wierk und ihre Feldenkraisähnliche Bewegungslehre erinnern!

lg e


Ja, der SoWi-Ansatz ist sicher sinnvoll. ich habe mich intensiv damit befasst, Ihr Buch und beide CDs gekauft und geübt. Habs leider wieder schleifen lassen :-(

- Leider war Sonja die Einzige, die so maximal von Ihrer Methode profitiert hat.

Oder gibt es noch eine zweite Person, die es aus der Bettlägerigkeit zurück zum Fußgänger geschafft hat?

Ich glaube nicht!

W.W.

Warum soll man eigentlich nicht abheben dürfen.....

IceUrmel, Montag, 09. Oktober 2017, 10:43 (vor 63 Tagen) @ Max

Hallo Max,

Du sprichst mir aus dem Herzen.

Und tatsächlich habe ich bereits darüber nachgedacht, mich einfach zurückzuziehen. Doch mir würde es um viele, mir liebgewordene Persönlichkeiten leidtun, deren kluge, lustige und nachdenkenswerte Posts ich sehr vermissen würde.

Was ich überhaupt nicht mag, sind Wortmeldungen, die andere in ihren Eigenheiten beschneiden sollen, nur weil sie dem/der WortmelderIn nicht gefallen. Dabei kann es sich um Scherze handeln, die einige User miteinander austauschen, es können Abzweigungen in eine konträre Richtung des Threads sein oder stilistische Gegebenheiten.

Scheinbar vergessen einige, dass man sich nicht im Frontalunterricht befindet sondern in einem Austausch. Und zu diesem Austausch gehört dazu, dass man die anderen so sein lässt, wie sie nun mal sind und nicht darauf besteht, sie dem eigenen Niveau anzupassen respektive einzunorden.

Das ist manchmal schwierig, weil sich Missverständnisse einstellen können oder man nicht allem folgen kann, doch was soll´s: That´s Life und schützt die Vielfalt, die ich, genau wie Du und viele andere hier, nicht missen möchte.

Auch mich nerven bestimmte User/Innen und trampeln nach meiner Überzeugung oft mit Füßen nicht nur auf den Gegebenheiten des guten Geschmacks herum, sondern verbreiten auch Statements, die gefährlich sein können. Doch andere scheinen das zu mögen und anders einzuschätzen, deshalb toleriere ich das.

Damit man mich nicht falsch versteht: Wer sich tatsächlich durch eine*n UserIn diffamiert sieht, hat selbstverständlich das Recht, dies mit den entsprechenden Nachweisen an die Admins heranzutragen und um Abhilfe zu bitten. Das steht völlig außer Frage.

Aber ein bisschen mehr Toleranz würde ich mir wünschen.

Liebe Grüße

Warum soll man eigentlich nicht abheben dürfen.....

Max, Montag, 09. Oktober 2017, 13:25 (vor 63 Tagen) @ IceUrmel

Ja genau IU, leben und leben lassen, und das alles nicht so ernst nehmen.

Es ist und bleibt ein großes Puzzle, niemand kennt die ganze Wahrhekit, und die sie zu kennen glauben, halten auch nur ein paar wenige Puzzleteile in ihren, ansomsten leeren Händen.

Ich gehöre eher zu denen, die davon überzeugt sind,das da noch was geht, und entsprechend gehe ich auch mit der MS um.

Selbstverständlich kann ich mit dieser Einschätzung auch vollkommen daneben liegen, aber für mich passt sie, das tägliche mentale und physische Training hält mich einigernaßen in "der Spur", und ich habe mich über nichts wirklich zu beklagen.

Mein frühes Leben war geprägt von einem depressiven Vater, der sich erhängte als ich 17 war, mein kompkettes Berufsleben habe ich in der Suchtkrankenhilfe zugebracht, überwiegend mitm MS an der "Backe", nächste Woche werde ich 64, und: Alles ist soweit gut.:-D

Da ich einen kkeinen Sohn habe, der letzte Woche 6 Jahre alt geworden ist, habe ich ein aufregendes, ausgefülltes Leben, das mir auch mit MS gut gefällt.

Wenn noch nicht erwähnt: Es ist nur ein "Forum", nicht mehr, aber auch nicht weniger !!!

LG Max

Warum soll man eigentlich nicht abheben dürfen.....

W.W. @, Montag, 09. Oktober 2017, 13:37 (vor 63 Tagen) @ Max

Da ich einen kkeinen Sohn habe, der letzte Woche 6 Jahre alt geworden ist, habe ich ein aufregendes, ausgefülltes Leben, das mir auch mit MS gut gefällt.

Lieber Max,

herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Sohn!:-) Ich glaube, Sie haben Ihr Leben hervorragend gemeistert, aber das kann man leider nicht verallgemeinern. Eigentlich hätten auch Sie scheitern müssen, wenn Sie nicht in der Suchtkrankenpflege gelandet wären - und eine nette Frau hätten.

W.W.

Warum soll man eigentlich nicht abheben dürfen.....

Max, Montag, 09. Oktober 2017, 14:33 (vor 63 Tagen) @ W.W.

Lieber Doc,

vielen Dank für ihre Antwort.:-)

Zwei Dinge muß ich einwenden:

Ich habe in der Suchtkrankenhilfe gearbeitet, nicht in der Suchtkrankenpflege???

Es ist zwar nur eine Worthülse, aber füllt man diese mit Inhalten, stößt man unausweichlich auf Tod, Verderben und das Grauen schlechthin.
Die Arbeit mit Menschen, die illegale Drogen konsumieren, oder von diesen abhängig geworden sind, ist nichts für "schwache Nerven", und frustrierend ohne Ende,leider.
Aber vielleicht liegen sie auch garnicht so falschmit ihrer Einschätzung: Ständig dieses "Elend" vor Augen, die "Schnittstellen" in die sog. "Bürgerliche Gesellschaft" im Blick, war ich ein manches Mal froh, dass ich nur eine MS "abbekommen" habe.

Zweitens bin ich mir nicht sicher, ob MS ein Grund zum Scheitern ist.
Für mich stellt sich hier sofort die Frage: Was für ein Individuum mit MS sollte welchen Ansprüchen genügen???
Sind die Ansprüche nicht zu erfüllen, bkeibt immer noch die Möglichkeit, die Ansprüche den individuellen Voraussetzungen und Ressourcen anzupassen.

Ich möchte eigentlich nur zum Ausdruck (als erfahrener Krisenmanager) bringen, dass Scheitern die besch.....Option ist, immer!!!

LG Max

Warum soll man eigentlich nicht abheben dürfen.....

W.W. @, Montag, 09. Oktober 2017, 15:24 (vor 63 Tagen) @ Max

Ich habe in der Suchtkrankenhilfe gearbeitet, nicht in der Suchtkrankenpflege???

Es ist zwar nur eine Worthülse, aber füllt man diese mit Inhalten, stößt man unausweichlich auf Tod, Verderben und das Grauen schlechthin.
Die Arbeit mit Menschen, die illegale Drogen konsumieren, oder von diesen abhängig geworden sind, ist nichts für "schwache Nerven", und frustrierend ohne Ende,leider.

Stimmt! Sie haben natürlich Recht!

Aber vielleicht liegen sie auch garnicht so falschmit ihrer Einschätzung: Ständig dieses "Elend" vor Augen, die "Schnittstellen" in die sog. "Bürgerliche Gesellschaft" im Blick, war ich ein manches Mal froh, dass ich nur eine MS "abbekommen" habe.

Zweitens bin ich mir nicht sicher, ob MS ein Grund zum Scheitern ist.


Auch in diesem Punkt gebe ich Ihnen vollkommen Recht, obwohl ich Schwierigkeiten habe, meine Ansicht 'rüber zubringen', ohne jemanden zu verletzen. Ich denke, in jeder noch so aussichtslosen Situation gibt es Auswege und Königswege.

Aber man hat natürlich leicht reden, wenn man zu diesen Glücklichen gehört.:confused:

W.W.

Avatar

Warum soll man eigentlich nicht abheben dürfen.....

motorschiffbesitzer @, Montag, 09. Oktober 2017, 14:41 (vor 63 Tagen) @ W.W.

Eigentlich hätten auch Sie scheitern müssen,

Ich gebe mir schonmal die Kante
:gelbe Karte:

https://www.youtube.com/watch?v=XQk-zyZHs6M

--
»Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.« Albert Einstein

Warum soll man eigentlich nicht abheben dürfen.....

Lore Ipsum @, Dienstag, 10. Oktober 2017, 11:02 (vor 62 Tagen) @ Max

Hallo Ma,


Wie meinst du denn das:

"Die MS ist eine komplizierte, schwerwiegende und systemische Erkrankung, die das Wesen der Betroffenenn nachhaltig verändert."

Das macht mir richtig Angst! Ich halte mich nicht im Entferntesten für "wesensverändert"! Nicht-Laufen-Können hat doch nichts mit Wesensveränderung zu tun.

Kann es sein, dass du aus professionellen Gründen "MS" mit "Drogensucht" verwechselst?

--
Sage, was du meinst, sonst meinst du nicht, was du sagst.

Warum soll man eigentlich nicht abheben dürfen.....

Max, Dienstag, 10. Oktober 2017, 12:25 (vor 62 Tagen) @ Lore Ipsum

Was soll ich dir antworten???

Sollte deine MS Erkrankung keinerlei "sychische Spuren" bei dir hinterlassen, dann freue dich, denn dann bist du das was der Volksmund als wesensfest benennt.:clap:

Und nein, ich verwechsel nichts.

LG Max (leider nicht in Drachenblut gebadet)

Warum soll man eigentlich nicht abheben dürfen.....

Lore Ipsum @, Dienstag, 10. Oktober 2017, 12:51 (vor 62 Tagen) @ Max

Sollte deine MS Erkrankung keinerlei "sychische Spuren" bei dir hinterlassen, dann freue dich, denn dann bist du das was der Volksmund als wesensfest benennt.:clap:

Und nein, ich verwechsel nichts.

LG Max (leider nicht in Drachenblut gebadet)

Nee, ich lese weder deutsche Heldensagen, noch Psychologie-Bücher.
Wo war nochmal die Stelle mit dem Linden-Blatt? Ich gucke mal nach, ob da sowas ist.

Ich finde, "psychische Spuren" ist was anderes als "Wesensveränderung". Das ist nämlich viel weniger langfristig, "eingebrannt und geronnen". Wenn du das Fluchen über aktuell Mißglücktes allerdings als "wesensverändert" bezeichnest, dann will ich nichts gesagt haben, sondern denke mir meinen Teil.

;-)

--
Sage, was du meinst, sonst meinst du nicht, was du sagst.

Warum soll man eigentlich nicht abheben dürfen.....

W.W. @, Dienstag, 10. Oktober 2017, 12:57 (vor 62 Tagen) @ Lore Ipsum

Sollte deine MS Erkrankung keinerlei "sychische Spuren" bei dir hinterlassen, dann freue dich, denn dann bist du das was der Volksmund als wesensfest benennt.:clap:

Und nein, ich verwechsel nichts.

LG Max (leider nicht in Drachenblut gebadet)


Nee, ich lese weder deutsche Heldensagen, noch Psychologie-Bücher.
Wo war nochmal die Stelle mit dem Linden-Blatt? Ich gucke mal nach, ob da sowas ist.

Ich finde, "psychische Spuren" ist was anderes als "Wesensveränderung". Das ist nämlich viel weniger langfristig, "eingebrannt und geronnen". Wenn du das Fluchen über aktuell Mißglücktes allerdings als "wesensverändert" bezeichnest, dann will ich nichts gesagt haben, sondern denke mir meinen Teil.

Lore, liebe Lore, Sie scheinen wirklich auf Krakeel gestimmt zu sein.:-( Max ist doch ein ganz vernünftiger Gesprächspartner, mit dem man ganz normal reden kann.

W.W.

Warum soll man eigentlich nicht abheben dürfen.....

Max, Dienstag, 10. Oktober 2017, 13:39 (vor 62 Tagen) @ W.W.

Vielen Dank lieber Doc,

aber ich komme gut alleine mit Lore I. klar.

Ich habe viele tausend Stunden mit wirklich schwierigen, aggressiven, und manchmal auch mit gefährlichen Menschen zugebfacht, da ist das hier nicht mehr als ein harmloses, entspanntes "Geplänkel", an einem trüben Herbsttag.

Eine Frage taucht natürlich immer auf: Wen interessiert es???

Lg Max

Warum soll man eigentlich nicht abheben dürfen.....

Lore Ipsum @, Dienstag, 10. Oktober 2017, 14:16 (vor 62 Tagen) @ W.W.

Wenn Max das irgendwie doof findet, auch sonst natürlich, kann er mich gerne jederzeit ansprechen.

Null Problemo! https://www.youtube.com/watch?v=rUZI6p16RvQhttps://www.youtube.com/watch?v=rUZI6p16RvQ

--
Sage, was du meinst, sonst meinst du nicht, was du sagst.

Warum soll man eigentlich nicht abheben dürfen.....

W.W. @, Dienstag, 10. Oktober 2017, 12:54 (vor 62 Tagen) @ Lore Ipsum

Kann es sein, dass du aus professionellen Gründen "MS" mit "Drogensucht" verwechselst?

Ist dieser Ton nicht etwas zu krass? Ich denke, kein vernünftiger Mensch wird eine MS mit einer Drogensucht verwechseln. Unterstellt man damit nicht ein wenig, dass Max kein vernünftiger Mensch ist? Oder ist Lore Ipsum etwas auf Protest getrimmt?:confused:

Ich fürchte schon, dass die MS nicht nur Gangstörungen macht, sondern auch die Denkvorgänge beeinflussen kann. Obwohl man nicht gern darüber redet.

Es könnte genau so falsch sein. wenn man sagt die MS beeinträchtige das Denken nicht, wie man sagt, die MS mache keine Schmerzen.

W.W.

Warum soll man eigentlich nicht abheben dürfen.....

Lore Ipsum @, Dienstag, 10. Oktober 2017, 14:01 (vor 62 Tagen) @ W.W.

Kann es sein, dass du aus professionellen Gründen "MS" mit "Drogensucht" verwechselst?

Max sagte doch selbst, er habe früher etwas in Richtung Suchtberatung in seinem Beruf gemacht. Finde ich super, habe vor einiger Zeit in einer Art Kur mal so jemanden kennengelernt und glaube, das ist echt sauschwer!

Ist dieser Ton nicht etwas zu krass? Ich denke, kein vernünftiger Mensch wird eine MS mit einer Drogensucht verwechseln. Unterstellt man damit nicht ein wenig, dass Max kein vernünftiger Mensch ist? Oder ist Lore Ipsum etwas auf Protest getrimmt?:confused:

Ich glaube, Max nicht zu kennen, daher unterstelle ich ihm auch nichts. Ich kann nur annehmen, z.B. dass er gerne läuft und radfährt und vielleicht sogar kanu-tet?!

Unterstellen Sie mir aber bitte auch nichts.

Ich fürchte schon, dass die MS nicht nur Gangstörungen macht, sondern auch die Denkvorgänge beeinflussen kann. Obwohl man nicht gern darüber redet.

Beeinträchtigen Hirnblutungen denn die Denkvorgänge? Redet man darüber? Ich habe keine Ahnung.

Es könnte genau so falsch sein. wenn man sagt die MS beeinträchtige das Denken nicht, wie man sagt, die MS mache keine Schmerzen.

Stimmt, da war doch was. Mein IQ ist eher überdurchschnittlich, Schmerzen hatte und habe ich auch nicht. Finde nicht alle Wesenszüge aller Menschen toll. Bisschen traurig bin ich auch, dass ich nämlich sowas wie "MS" haben soll. Aber da ich weder unter Schmerzen, noch unter Wesensveränderungen leide, habe ich wohl wirklich keine "MS", was ich ja eh' vermute! :-D

--
Sage, was du meinst, sonst meinst du nicht, was du sagst.

abheben

agno @, Dienstag, 10. Oktober 2017, 14:41 (vor 62 Tagen) @ Max

Manchmal hebt man einfach ab.
Manchmal muss man abheben dürfen.
Manchmal muss man auf Abgehobene stinkig sein dürfen.
Alles irgendwie abgehoben.

--
"Das was man von anderen lernt, muss im Einklang mit dem stehen, was man bereits in sich trägt"
König Ecbert in Vikings

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum