Avatar

Eigene Rubrik für Buchrevision und Recherchearbeiten (Buchrevision und Recherche)

motorschiffbesitzer @, Dienstag, 03. Oktober 2017, 08:55 (vor 18 Tagen)

Hallo ich wünsche mir eine eigene Rubrik / Kategorie für alles rund um die hier oft anzutreffende Buchbesprechung.

Der Kommunikationsstil und das Verhalten in solchen Threads ist nicht repräsentativ für dieses Forum und in meinen Augen auch nicht erstrebenswert.

Manche Leute verhalten sich innerhalb solcher Threads anders als außerhalb. Auch wirkt das Verhalten auf mich realitätsfern (Manche Formulierungen "schreien danach" kommentiert zu werden).

Das verunsichert potientielle, (verzweifelte) Fragesteller / Suchende.

Daher möchte ich eine Abgrenzung!

Ich will hier auch nicht über meine Meinung diskutieren.
Aber natürlich kann man seinen Standpunkt im Sinne einer Abstimmung :thumps up: :thumps down: kundtund. (Sonst sollte man/ich sowas auch nicht schreiben)

--
In der Tat ... Schranken gibt es nur im Kopf!

Avatar

Eigene Rubrik für Buchrevision und Recherchearbeiten

Zoe @, tieef im Weeeeesten, Dienstag, 03. Oktober 2017, 10:10 (vor 18 Tagen) @ motorschiffbesitzer

Das halte ich für einen konstruktiven Vorschlag. Was meint wohl Willie dazu? (Macht das viel Arbeit?)

Zoe

Eigene Rubrik für Buchrevision und Recherchearbeiten

W.W. @, Dienstag, 03. Oktober 2017, 10:56 (vor 18 Tagen) @ Zoe

Das halte ich für einen konstruktiven Vorschlag. Was meint wohl Willie dazu? (Macht das viel Arbeit?)

Ich auch. Könnten wir nicht das 'Hinterzimmer' dafür benutzen? Dann könnte ich mit einigen wenigen um strittige Punkte (also z.B. die Akzeptanz von Coimbra oder Biotin - und meinetwegen auch die leidige Psychosomatik) diskutieren, ohne dass es andere große Geister stört.

Das Problem dieser immer neuen Unterteilungen und dieser immer neuen Übersichtlichkeit ist nur, dass die Unterthreads immer weniger gelesen und der Hauptthread immer langweiliger wird. Die Gefahr ist, dass wichtige Themen im 'Hinterzimmer' verstauben werden, weil man sich nicht traut, sie im Hauptthread anzusprechen.

Ich habe bisher immer gedacht, ohne mir allzu viele Gedanken darüber gemacht zu haben, dass in unserem Forum die Mischung gut und interessant ist, und dass ein Aufdröseln dem 'Bunten' dieses Forums Schaden zufügen würde. Ist es wirklich so schlimm, wenn in einem Thread Texte und Meinungen zu einer Therapie durchgesprochen und modifiziert werden?

Könnte die neue Übersichtlichkeit nicht auch Schaden stiften? Aber ich meine das nur, als uralter Forenfuzzi, als Großvater, den man gern hat, aber dessen Meinung man nicht so gern hören möchte.

W.W.

Eigene Rubrik für Buchrevision und Recherchearbeiten

agno @, Dienstag, 03. Oktober 2017, 14:07 (vor 18 Tagen) @ motorschiffbesitzer

Hallo ich wünsche mir eine eigene Rubrik / Kategorie für alles rund um die hier oft anzutreffende Buchbesprechung.
Der Kommunikationsstil und das Verhalten in solchen Threads ist nicht repräsentativ für dieses Forum und in meinen Augen auch nicht erstrebenswert.

Zuerst mal bin ich auch für diese eigene Rubrik für Schrifftsteller.
Aber das was Du über die Kommunikation zu Buchthemen schreibst, belastet mich.
Eigentlich bin ich theoretisch der Meinung dass ich an diesem Ort nur sehr zurückhaltend schreiben möchte.
Und auch ich bemerke bei mir dass das Buch sehr oft in den Hintergrund tritt und Emotionen meine Worte bestimmen.
Was ist das?
*grübel* & gruß von agno

--
"Das was man von anderen lernt, muss im Einklang mit dem stehen, was man bereits in sich trägt"
König Ecbert in Vikings

Avatar

Eigene Rubrik für Buchrevision und Recherchearbeiten

motorschiffbesitzer @, Dienstag, 03. Oktober 2017, 15:11 (vor 18 Tagen) @ agno

Eventuell, weil es an eigener Kreativität fehlt und man sich "(unterbewusst) dessen bewusst ist".
Man bedient sich billiger Stilmittel, wie die, denen man es zeigen will, dass es besser geht.

Das erzeugt Frust und Emotionen.

--
In der Tat ... Schranken gibt es nur im Kopf!

Eigene Rubrik für Buchrevision und Recherchearbeiten

W.W. @, Dienstag, 03. Oktober 2017, 15:20 (vor 18 Tagen) @ motorschiffbesitzer

Eventuell, weil es an eigener Kreativität fehlt und man sich "(unterbewusst) dessen bewusst ist".
Man bedient sich billiger Stilmittel, wie die, denen man es zeigen will, dass es besser geht.

Das erzeugt Frust und Emotionen.

Es tut mir leid, ich verstehe den Text nicht. Es liegt möglicherweise daran, dass ich zwei Hirnblutungen hinter mir habe. Aber wenn es mir so geht, dass ich Geistreicheleien, Ironie oder Blödsinn nicht auseinanderhalten kann, dann geht es anderen bestimmt auch so. Wer bedient sich welcher Stilmittel?

Können wir uns nicht bemühen, uns so klar auszudrücken, wie Luther das getan hat? Z.B. so: Ich halte Zoes Vorschlag für gut, fürchte aber, dass wenn man ein Forum zu übersichtlich gestalten will, es langweilig wird. So meine ich, dass das DMSG-Forum zu Tode gestylt wurde.
Es hat seine Lebendigkeit verloren.

Ich stelle mir gerade einen Thread 'MS und Psyche' vor, in den sich natürlich nie ein Boggy verirren würde. Und dann würde ich die Auseinandersetzung mit Boggy sehr vermissen, weil sie für mich wichtig ist!

W.W.

Avatar

Eigene Rubrik für Buchrevision und Recherchearbeiten

motorschiffbesitzer @, Dienstag, 03. Oktober 2017, 19:47 (vor 17 Tagen) @ W.W.

Es tut mir leid, ich verstehe den Text nicht. Es liegt möglicherweise daran, dass ich zwei Hirnblutungen hinter mir habe.

Ja.

--
In der Tat ... Schranken gibt es nur im Kopf!

Avatar

Eigene Rubrik für Buchrevision und Recherchearbeiten

Zoe @, tieef im Weeeeesten, Dienstag, 03. Oktober 2017, 20:12 (vor 17 Tagen) @ W.W.

Einspruch Euer Ehren: Ein Thread "MS und Psyche" zieht Boggy an, wie die Motte das Licht (aberrr verrr-rrrennen, wirrrd er sich darrrin nicht)
Zara - quatsch:
:-D Zoe

Eigene Rubrik für Buchrevision und Recherchearbeiten

agno @, Dienstag, 03. Oktober 2017, 20:25 (vor 17 Tagen) @ Zoe

;-) naja, so einfach als piks-hops-männchen funktioniert der liebe Boggy nicht.
Sonst wäre er schon am Optimismusthread.
lG agno

--
"Das was man von anderen lernt, muss im Einklang mit dem stehen, was man bereits in sich trägt"
König Ecbert in Vikings

Eigene Rubrik für Buchrevision und Recherchearbeiten

Karo, Dienstag, 03. Oktober 2017, 15:51 (vor 18 Tagen) @ motorschiffbesitzer

Hallo ich wünsche mir eine eigene Rubrik / Kategorie für alles rund um die hier oft anzutreffende Buchbesprechung.

:thumps up:

Eigene Rubrik für Buchrevision und Recherchearbeiten

Sonne @, Dienstag, 03. Oktober 2017, 19:00 (vor 17 Tagen) @ motorschiffbesitzer

Hallo ich wünsche mir eine eigene Rubrik / Kategorie für alles rund um die hier oft anzutreffende Buchbesprechung.

:thumps up:

Avatar

Eigene Rubrik für Buchrevision und Recherchearbeiten

hausmeister willie @, Springfield, Dienstag, 03. Oktober 2017, 19:14 (vor 17 Tagen) @ Sonne

Hallo ich wünsche mir eine eigene Rubrik / Kategorie für alles rund um die hier oft anzutreffende Buchbesprechung.


:thumps up:

Seit heut Mittag aktiv ! :tick: :tick: :tick:

Nicht im Hinterzimmer,
sondern einfach eine Kategorie

Das kann Mann/Frau in der Ansicht ausblenden, wie seinerzeit die erregenden Erregergeschichten

Avatar

Eigene Rubrik für Buchrevision und Recherchearbeiten

motorschiffbesitzer @, Dienstag, 03. Oktober 2017, 19:45 (vor 17 Tagen) @ hausmeister willie

Danke :-)

--
In der Tat ... Schranken gibt es nur im Kopf!

Eigene Rubrik für Buchrevision und Recherchearbeiten

Sonne @, Dienstag, 03. Oktober 2017, 20:00 (vor 17 Tagen) @ hausmeister willie

Gracias
:star:

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum