Kommunikation im Forum, ein Versuch sich zu verstehen? (Allgemeines)

Jakobine, Montag, 19. Juni 2017, 15:57 (vor 124 Tagen)

Hallo,
Kommunikation ist ein schwieriges Feld, selbst Face to Face kann es zu vielen Missverständlichkeiten führen. Das ist einfach so. Ich zitiere hier mal Friedemann Schulz von Thun: "Kommunikation wird als Vorgang beschrieben bei dem der Sender und Empfänger Nachrichten zum Zwecke der Verständigung austauschen. Hier geht es sowohl um "die Sache" als um die Bedürfnisbefriedigung der Kommunizierenden." Ich gehe mal davon aus, das damit jewede Kommunikation gemeint ist.
Ob man oder frau was nicht versteht oder versteht, hat natürlich auch mit einem sachlichen Thema, von dem man was versteht oder nicht und was ich hier im Forum auch sehe, mit der Befriedigung eines Bedürfnisses durch die Kommunikation bzw. dem Austausch, zu tun
Ich persönlich schalte einfach ab, wenn die Kommunikation zwischen den Teilnehmern hier im Forum zu "intim" wird und sich das über Längen zieht. Das sind häufig kurze Statements zwischen einer kleinen Gruppe, wo ich das Gefühl habe, die die da schreiben, wissen um was es geht und haben Spass daran. Das ist für mich sowas wie eine interne Kommunikation.
Ansonsten prallen hier unter dem Oberthema MS unterschiedliche Persönichkeiten und Lebenswelten, krankheitsbedingte Einschränkungen, die so finde ich, auch andere sogen. Gesunde haben, wie Konzentrationsstörungen und unterschiedliche Tagesformen aufeinander etc. Hier gäbe es noch vieles zu sagen. Grüße Jakobine

Kommunikation im Forum, ein Versuch sich zu verstehen?

agno @, Montag, 19. Juni 2017, 16:41 (vor 124 Tagen) @ Jakobine

Kommunikation im Forum, ein Versuch sich zu verstehen
:clap: rofl :-D :herzle: :schampus:
Danke & Gruß agno

Kommunikation im Forum, ein Versuch sich zu verstehen?

W.W. @, Montag, 19. Juni 2017, 16:46 (vor 124 Tagen) @ Jakobine

Liebe Jakobine,

ich kenne mich nicht wirklich gut damit aus, was Kommunikation ist, meine aber, so ein Forum dient dem Austausch von Ansichten und von Informationen. Es geht darum, zu sehen, wo man steht. Ob man ein Außenseiter ist, oder ob es andere gibt, die einen gut verstehen können.

Auf diese Weise kommt man besser klar, und wenn man Glück hat, ist das, was man erfährt, mehr wert als das, was einem die Friseuse erzählt.

Kommunikation im Forum, ein Versuch sich zu verstehen?

Marc @, Montag, 19. Juni 2017, 17:13 (vor 124 Tagen) @ Jakobine

Hallo Jakobine,

du hast meines Erachtens die Situation hier - und in anderen Foren - sehr gut analytisch erfasst.
Ich denke zudem an das 4-Seiten Model von Friedemann Schulz von Thun bei manchen Dialogen hier:

Das Vier-Seiten-Modell oder Kommunikationsquadrat beruht auf der Annahme, dass jede Äußerung nach vier Aspekten (Seiten) hin interpretiert werden kann – vom Sender der Äußerung wie auch vom Empfänger. Diese vier Seiten der Nachricht werden im Modell durch je eine Quadratseite in einer eigenen Farbe repräsentiert:

Auf der Sachseite (blau) informiert der Sprechende über den Sachinhalt, d. h. über Daten und Fakten.
Die Selbstoffenbarung (grün) umfasst, was der Sprecher durch das Senden der Botschaft von sich zu erkennen gibt.
Auf der Beziehungsseite (gelb) kommt zum Ausdruck, wie der Sender meint, zum Empfänger zu stehen, und was er von ihm hält. Was der Sender beim Empfänger erreichen möchte, wird von der Appellseite (rot) repräsentiert.

In der zwischenmenschlichen Kommunikation gibt es aber nicht nur denjenigen, der sich äußert – den Sender –, sondern gleichzeitig auch einen, der zuhört – den Empfänger. Während der Sender mit „vier Schnäbeln“ spricht, hört der Empfänger mit „vier Ohren“.

Die vier Seiten der gesendeten Nachricht, also das, was der Sender mit einer Äußerung ausdrücken und/oder bewirken will, entsprechen oftmals nicht den vier Seiten, wie sie vom Empfänger interpretiert werden. Deshalb machen die vier Seiten einer Nachricht zwischenmenschliche Kontakte spannend, aber auch spannungsreich und anfällig für Störungen.

Letzteres kann man dann als die erwähnte "Forendynamik" ansehen die, wenn mal angelaufen, sich schwer stoppen lässt. Da verbleibt den meisten dann nur das Zusehen.

VG,
Marc

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum