CBD-Öl - Erfahrungen/Bezugsquellen (Therapien)

Michael27, Sonntag, 18. Juni 2017, 12:33 (vor 179 Tagen)

Hallo,

ich stelle mal hier 1:1 meinen Sally's-Beitrag rein, da die Diskussions-Freudigkeit/Beitragshäufigkeit hier ein Stück höher ist.

Ich habe gestern selbst mal bzgl. CBD-Öl recherchiert, da ich zunehmend Spastik-Probleme durch mein hochdosiertes Biotin (seit 7 Wochen) bekomme. Viel Wasser trinken hilft ein bisschen, Magnesium (was mir früher geholfen hatte) gegen diese Verstärkung der Spastik leider gar nicht.

Ich habe neben Medihemp in Österreich vor allem noch Cibdol in der Schweiz gefunden. Die CBD-Öle laufen formal, wie Leonie beschrieben hat, als Nahrungsergänzungsmittel und sind völlig legal beziehbar. Auch ich hatte den Eindruck, dass man auf einen THC-Anteil verzichten kann (bei einem THC-Anteil über 0,2% wird das Produkt zum verschreibungspflichtigen Arzneimittel, bzw. fällt bei hohem THC-Anteil unter das Betäubungsmittelgesetz).

Meine Frage:
Hat jemand Erfahrung mit den CBD-Ölen von Medihemp oder Cibdol ? Oder empfiehlt jemand noch eine andere Bezugsquelle ?

Michael

CBD-Öl - Erfahrungen/Bezugsquellen

MO @, Zürich, Sonntag, 18. Juni 2017, 14:03 (vor 179 Tagen) @ Michael27

Hallo Michael,

schau dir die mal an: swiss-cannabis.com

Ich wollte mit den CBD Drops von denen meine Bein Spastik lindern. Schlussendlich haben sie aber meine Blase und Verdauung ruhiger gemacht, was ja auch nicht schlecht ist. Ist einfach alles sehr teuer.

Viel Erfolg beim Spastik lösen. Und falls du was Gutes gefunden hast, poste es bitte hier.
Gruss
MO

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum