nochmal MS Ursachen, Theorien und Widerlegung (Allgemeines)

Edithelfriede @, Nordhessen, Sonntag, 11. Juni 2017, 16:23 (vor 130 Tagen)

Sehr geehrte MSler,
laut https://de.wikipedia.org/wiki/Multiple_Sklerose zitiere ich:
"Encephalomyelitis disseminata (ED) bezeichnet, ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung, bei der die Markscheiden (= Myelinscheiden = elektrisch isolierende äußere Schicht der Nervenfasern) im zentralen Nervensystem (ZNS) angegriffen werden. Die Ursache dieser sog. Entmarkungserkrankung ist trotz großer Forschungsanstrengungen noch nicht geklärt."
Meinem begründeten Verdacht wollten die Gutachter ua auch von der Bfarm nicht folgen konnten ihn aber für mich einsichtig auch nicht Widerlegen!
Gilt nicht in der Wissenschaft eine Theorie erst wenn sie widerlegt wurde nicht?!?
Behaupten kann ich das meine MS nicht ohne die Verletzung meiner Blut-Hirn-Schranke und zuviel Arachidonsäure durch verstoffwechselte Eisenmedikamente ausgebrochen oder aufgetreten ist.
Nur leider kann ich die Wissenschafter wie Profes R.Bakshi oder O. Adam nicht darum bemühen mir ein Gutachten zu schreiben.
Alle meine Versuche an eine namhafte Uniklinik zu kommen waren erfolglos und ob mein Kadaver in einer Neuropathologie obduziert wird damit meine UAW 144 430 noch posthum bewiesen würde ist sehr fraglich...
Aber zuvor werde ich weitermachen so wie ein Stachel im Auge der Pharma!
Wenn Sie Vermutungen haben warum Sie MS bekommen haben bitte verschweigen Sie es nicht!
lg e

--
Angst die Hoffnung zu verlieren soll nicht mein Leben bestimmen!

nochmal MS Ursachen, Theorien und Widerlegung

Lore Ipsum @, Sonntag, 11. Juni 2017, 16:51 (vor 130 Tagen) @ Edithelfriede

Gilt nicht in der Wissenschaft eine Theorie erst wenn sie widerlegt wurde nicht?!?

Du meinst die Falsifikation?! Ja, wenn ich es richtig verstanden habe.

Ich finde es gut, wenn es viele verschiedene Ideen gibt zur "MS"-Genese. Als wahr bewiesen (oder besser: hinreichend falsifiziert) sind die nämlich alle nicht!!!

Aber zuvor werde ich weitermachen so wie ein Stachel im Auge der Pharma!

Hoffentlich bleibst du uns lang und gut erhalten, Edithelfriede!

nochmal MS Ursachen, Theorien und Widerlegung

Tiff-Ahn, Sonntag, 11. Juni 2017, 18:01 (vor 130 Tagen) @ Edithelfriede

Hallo hallo,ich verfolge Eure DisKUSSion schonne Weile als Gast mit und hab mich grad mal angemeldet, um mich einklinken zu können. Ich hoffe,ich störe nicht zu sehr.

Also ich habe einen Wunderdoktoar und der hat sich intensiv mit vielen Dingen beschäftigt,irgendwann dann vor allem mit dem Darm-Mikro-Biom und den Folgen einer solchen gestörten. Die hält er für die Ursache sehr vieler Erkrankungen auch der sogenannten Auto-Immunerkrankungen
Weil, um es auf ein simples Bild zu reduzieren, die richtige Vielfalt der Darmbakterien sorgt dafür, dass die Darmschleimhaut dicht ist - also eine Barriere zum Blutkreislauf bildet.
Ist sie das nicht,können Erreger, Schadstoffe, Darmbakterien & Co. in den Blutkreislauf einwandern und da Unfug anrichten und dann wird das Imunsystem aktiv.
Bei ven Erkrankungendes ZNS kommt noch eine weitere Barriere-Störung hinzu: die der BHS.
Es wird, das hat unsere Wissenschaft festgestellt, im Embryonalstadium festgelegt, ob diese später dicht bleibt oder nicht lässt sich öko-googeln:
https://www.ecosia.org/ --> mit jeder Suche einen :baum: pflanzen

Ich vermute, das ist so ähnlich,wie mit dem "offenen Rücken" welcher sich ja mit einem gesättigten Folsäurespiegel der Mutter vermeiden lässt (hat also auch wieder was mit den Darmbakterien zu tun).

Das Darmbiom wird von soooooo vielen Dingen beeinflusst, und da ist ein wichtiger Schlüssel.

Und damit haben E.E. und L.I. auch beide Recht!

nochmal MS Ursachen, Theorien und Widerlegung

Lore Ipsum @, Sonntag, 11. Juni 2017, 18:51 (vor 130 Tagen) @ Tiff-Ahn

Hallo Tiff-Ahn,

vielen Dank für deinen Hinweis! Habe mir mal was zum Darm-Mikrobiom durchgelesen.

Ich denke schon, dass der Zusammenhang von Ernährung, Darm-Mikrobiom und MS im Koppe relevant ist. Ich vermute, dass zum Zeitpunkt des ersten Schubes die Ernährung des Schüblings nicht gerade optimal war. Ganz konkret denke ich dabei an Geschmacksverstärker und Zusatzstoffe. Bei mir passt es jedenfalls.

Klar, esse ich heute anders. Aber das Kind ist leider schon in den Brunnen gefallen und das Ganze läuft recht präzise ab.

:wink:

nochmal MS Ursachen, Theorien und Widerlegung

Tiff-Ahn, Sonntag, 11. Juni 2017, 21:00 (vor 130 Tagen) @ Lore Ipsum

Hallo Lore,
es geht nicht nur ums Essen bei dem Mikrobiom.
Je nach dem wie Kinder geboren werden,erhalten sie den mikrobiellen Abdruck der Mutter (oder auch nicht) und später der Umwelt, wenn sie gstillt werden,erhalten sie ein besseres Start-Up als die ohne Stillen, je nach dem was sie essen - also nicht nur ob mit oder ohne Fleisch,mit viel oder ohne Zucker,steril oder erntenah... was sie anfassen ... große Stresssituationen verändern die Zusammensetzung des MB`s, Antibiotika natürlich swusf. auch hier ein vielleicht spannender Link:

"Frühkindliche metabolische Programmierung

Sensitives Zeitfenster
(prä - und postnatal)

Metabolische Faktoren haben langfristige Auswirkungen
auf Gesundheit und Krankheitsrisiken

Interaktion von Umwelt und Genetik führt zu
epigenetischen Veränderungen

„developmental origins of health and disease hypothesis“"
http://www.dsai.de/fileadmin/user_upload/Vortraege/Heigele_Stuttgart_AEFB_2015_Darm.pdf

Also Kurzum - ist das Mikrobiom vom vorhandenen Millieu :footprint: abhängig und dieses können wir beeinflussen. :wink:

nochmal MS Ursachen, Theorien und Widerlegung

Lore Ipsum @, Sonntag, 11. Juni 2017, 21:40 (vor 130 Tagen) @ Tiff-Ahn

Vielen Dank auch für die Broschüre. Habe sie noch nicht richtig gelesen, aber ich stelle mir gerade nur die Frage, ob der gemeine Homo emessus gestillt wurde oder nicht. Wie sieht das hier im Forum aus? Sind Sie deshalb hier?

:wink:

MS Ursachen, Muttermilch schützt vor MS?!

Edithelfriede @, Nordhessen, Montag, 12. Juni 2017, 10:17 (vor 129 Tagen) @ Lore Ipsum

Liebe/r Lore Ipsum,
Das Stillen die beste Ernährung für Säuglinge ist und da meine Mutter unter "Brustentzündungen" gelitten hatte konnten meine Schwestern und ich nicht gestillt werden!
Meine Kinder habe ich lange gestillt (Sohn zwei Jahre und Tochter über drei Jahre)
Mein Sohn hatte von Kuhmilch Neurodermitis bekommen und als ich wegen meiner MS Schlucklähmung gehabt hatte konnte ich leider nur wenig Flüssigkeit zu mir nehmen und er mußte Wasser trinken aus dem Fläschchen!

Bei meiner Tochter ernährte ich mich *fleischfrei* also vegetarisch und sie war auch gesünder als ihr Bruder!

Natürliche Ernährung bedeutet für ein Säugetierkind wie einen menschlichen Säugling Muttermich!
Die Mutter meines Onkels war 1923 an Kindbettfieber verstorben aber meine Großmutter hatte meinen Vater (geb 1934) wie seine drei älteren Geschwister gestillt!
Mein Onkel und mein Vater hatten MS bekommen und mein Großvater hatte die Anlage vererbt!

Allerdings bin ich unter den 14 Cousins und Cousinen in meiner Familie die einzige in meiner Generation bei der MS bisher diagnostiziert wurde.

lg e

--
Angst die Hoffnung zu verlieren soll nicht mein Leben bestimmen!

Avatar

Muttermilch schützt NICHT vor MS! (ebensowenig wie Stillen vor Schwangerschaft)

naseweis ⌂ @, im meinem Paradies, Montag, 12. Juni 2017, 10:38 (vor 129 Tagen) @ Edithelfriede

Das Stillen die beste Ernährung für Säuglinge ist

Das ist wohl wahr!

lange gestillt (Sohn zwei Jahre und Tochter über drei Jahre)

Das find ich schräg!

Ich wurde (wie meine Geschwister) auch gestillt.

Trotzdem behaupten die Ärzte, ich hätte Multiple Sklerose.
Nach deiner These würden die Ärzte ja falsch liegen ?!?

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

Avatar

Muttermilch schützt NICHT vor MS! (ebensowenig wie Stillen vor Schwangerschaft)

Bennie @, Montag, 12. Juni 2017, 11:08 (vor 129 Tagen) @ naseweis

Ich würde auch gestillt.

Nur durch Erfahrungen gesicherte Erkenntnissen glauben und nicht auf die Zugspitze wandern!/!

Edithelfriede @, Nordhessen, Montag, 12. Juni 2017, 11:25 (vor 129 Tagen) @ naseweis

Liebe/r naseweis

Das Stillen vor MS schützen kann stimmt nicht denn mein Onkel konnte nicht von seiner Mutter gestillt werden weil sie am Kindbettfieber verstorben war!
Womit man sich sicherer vor MS schützen kann ist die Vermeidung einer Verletzung der Blut-Hirn-Schranke wie bei mir durch Unfall dh Schädelbruch!
Das Erbe einer MS Anlage konnte ich nicht abgeben sondern nur durch entsprechende Vermeidung von MS verstärkenden Lebensmitteln auf Null minimieren.

Mein Sohn und seine Freundin wollen auf die Zugspitze mit 2962 m ü. NHN wandern was für mich leider unmöglich ist seit ich sekundär chronisch progrediente MS habe!

lg e

--
Angst die Hoffnung zu verlieren soll nicht mein Leben bestimmen!

Avatar

auf die Zugspitze ! ! !

naseweis ⌂ @, im meinem Paradies, Montag, 12. Juni 2017, 11:36 (vor 129 Tagen) @ Edithelfriede

Liebe/r Edithelfriede,


Das Stillen vor MS schützen kann stimmt nicht

Das war aber dein Post(ulat) heute Morgen.
Von allein wär ich nie auf die Idee gekommen, dazu was zu schreiben


Zugspitze mit 2962 m ü. NHN wandern ... für mich leider unmöglich
lg e

Nimm die Bahn da hoch, das geht!

Das Erlebnis über den Dingen zu stehen,
allen Käse und alle Widrigkeiten
des Lebens zu überwinden,

ist erhebend!

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

Hanf statt Plastik! ! !

Edithelfriede @, Nordhessen, Montag, 12. Juni 2017, 17:32 (vor 129 Tagen) @ naseweis

Liebe/r naseweis,

Wenn es mir möglich wäre im Rollstuhl mit der https://zugspitze.de/de/sommer da hoch zu fahren würde mir leider so schlecht werden das und ich an meinem Erbrochenen ersticken müßte! Zu solch einem spektakulären Suizid fehlt mir auch der Mut!
Von einem Bfarm Gebäude http://www.bfarm.de/DE/BfArM/_node.html als Amokrollerin zu stürzen wäre besser für mich eventuell noch mit meiner UAW als Datenbombe***
aber damit möchte ich keinen Freund und Helfer belasten!
Diese sind überarbeitet, weisungsgebunden und beeidet als Beamte!
Meine Solidarität gehört Ihnen und meinen Hanf halte ich versteckt!
Um ausreichend cannabidiöl ernten zu können damit ich wieder gesünder würde bräuchte ich Ackerflächen im Hektarbereich.
Geschäftsvorschlag für Landwirte Faserhanf als Ersatz für Dämmstoffe anbauen wie das früher gemacht wurde!

Hanffasern für Textilen sind auch besser als Baumwolle oder Polyacryl https://de.wikipedia.org/wiki/Polyacryl das über unsere Gewässer in unsere Nahrungsmittel gelangen http://www.n-tv.de/wissen/Plastik-in-Speisefischen-nachgewiesen-article16740546.html !

lg e

--
Angst die Hoffnung zu verlieren soll nicht mein Leben bestimmen!

nochmal MS Ursachen, Theorien und Widerlegung

Tiff-Ahn, Dienstag, 13. Juni 2017, 21:51 (vor 128 Tagen) @ Lore Ipsum

Der 3. Anlauf eine Antwort zu schreiben.

@Bennie - danke fürs Willkommen :-) - und an die Betreiber für den Platz flowers

Ich bin gespannt,was bei dir rauskam und was du dann für Kosnequenzen ziehst.
Ich habe nie eine Untersuchung machen lassen.

Mein Wunderdoktor hat eine Ernährungsanweisung, die auf seinen Erkenntnissen beruht, dass bei entsprechendem Milieu sich eh die richtigen Bakterien ansiedeln und in meinem Freundeskreis schon bei verschiedenen Erkrankungen erfolgreich war/ist.

Er behauptet - der Babinsky sei ein Indikator für die Aktivität des Entzündungsprozesses bei MS. Der Babinsky hat sich weitgehend verabschiedet, die Spastik schon ganz.

@ Lore - ich weiß nix von MikrobiomZwillingsStudien, keine Ahnung. Ich hab gehört, an der Uni Graz gäbe es seit 2 Jahren eine Studie mit Stuhl-Transplantation (äh... heißt das so?)- Behandelten MS-Kranken und dass bei denen seit dem die Krankheitsaktivität gestoppt ist,, ich weiß nicht, ob da auch Zwillinge dabei sind.

sommerblütenduftende Grüße

Tiff-Ahn

nochmal MS Ursachen, Theorien und Widerlegung

Lore Ipsum @, Mittwoch, 14. Juni 2017, 09:30 (vor 127 Tagen) @ Tiff-Ahn

@ Lore - ich weiß nix von MikrobiomZwillingsStudien, keine Ahnung. Ich hab gehört, an der Uni Graz gäbe es seit 2 Jahren eine Studie mit Stuhl-Transplantation (äh... heißt das so?)- Behandelten MS-Kranken und dass bei denen seit dem die KrankheitsaktiD

Hi Tiff-Ahn!

Spannend und aktuell! Wie im Großen (Makro) so im Kleinen (Mikro): Bakterien im Weltall (http://www.spektrum.de/news/bakterien-im-weltraum/1302732) sind im Moment ein Thema, warum nicht auch Bakterien im Darm (http://www.spektrum.de/thema/mikrobiom/1357989)?

Hat "Tiff-Ahn" übrigens was mit "Tiffany" zu tun? :confused:

@Tiff-Ahn: Bakterien

Lore Ipsum @, Mittwoch, 14. Juni 2017, 10:03 (vor 127 Tagen) @ Lore Ipsum

In diesem Zusammenhang hier auch etwas über die "bösen Bakterien" (z.B.) in der Mundhöhle, wobei es eher um's Gleichgewicht zwischen "gut" und "böse" zu gehen scheint. Ein Zuviel an "bösen Bakterien kann z.B. auch Autoimmunkrankheiten auslösen. :-(

http://www.spektrum.de/news/ein-bakterium-mit-einzigartigem-lebensstil/1438449

@Tiff-Ahn: Bakterien

Tiff-Ahn, Mittwoch, 14. Juni 2017, 13:23 (vor 127 Tagen) @ Lore Ipsum

Hi Lore - nach allem was ich gelesen habe,gibt es keine BÖSEN Bakterien, z.B. die Helikopterbazillen, also die, die Magengeschwüre machen, machen auch ein Problem machen,wenn sie dann gar nicht mehr da sind. Gibts auch ne Studie,muss man suchen.
Mit den Bakterien scheint es so zu sein wie mit allem anderen auch: Die Dosis macht das Gift.

nochmal MS Ursachen, Theorien und Widerlegung

Tiff-Ahn, Mittwoch, 14. Juni 2017, 13:25 (vor 127 Tagen) @ Lore Ipsum

Hat "Tiff-Ahn" übrigens was mit "Tiffany" zu tun? :confused:

Hmmm .... vielleicht?

Avatar

nochmal MS Ursachen, Theorien und Widerlegung

Bennie @, Montag, 12. Juni 2017, 10:00 (vor 129 Tagen) @ Tiff-Ahn

Hallo Tiff-Ann und herzlich willkommen hier :)

Nein, Du störst hier überhaupt nicht ...
Und Du hast ein interessantes Thema mitgebracht!

Ich habe auch gerade mein (genetisches) Darmmikrobiom untersuchen lassen.

Bin nach Auswertung desselben auch dabei, etwas zu ändern, da einiges bei mir nicht stimmt.
Ich bin aber erst am Anfang (Freitag war erst die Auswertung)
Und werde noch ausführlicher darüber berichten.

LG
Bennie

nochmal MS Ursachen, Theorien und Widerlegung

Lore Ipsum @, Montag, 12. Juni 2017, 22:22 (vor 129 Tagen) @ Tiff-Ahn

Hallo Tiff-Ahn,

danke.

Haben denn dann Geschwister oder gar Zwillinge ein ähnliches oder gar sehr ähnliches Mikrobiom? Gibt es solche Studien im Rahmen der Mikrobiom-Forschung? Wenn ja, was sagen die aus?

nochmal MS Ursachen, Theorien und Widerlegung

Edithelfriede @, Nordhessen, Dienstag, 13. Juni 2017, 07:32 (vor 129 Tagen) @ Lore Ipsum

Liebe Lore Ipsum

Jedes Geschwister bekam in meiner Familie nicht MS so das ich sehr hoffe das meine Kinder auch keine MS bekommen!
Die Anlage ist erblich wie meine Familiegeschichte beweist aber ob dafür unsere Mikrobiome verantwortlich sind glaube ich nicht. Wir Schwestern haben zb auch unterschiedliche Blutgruppen "0" oder "A" und meine Kinder haben beide meine also "0".
Mein Vater mit MS hatte auch "0" aber das bedeutet nichts schon erforschtes.
Eine meiner Schwestern (ohne MS) hatte mal eine Borrelieninfektion die durch Antibiotika erfolgreich behandelt worden war.
lg e

--
Angst die Hoffnung zu verlieren soll nicht mein Leben bestimmen!

nochmal MS Ursachen, Theorien und Widerlegung

Lore Ipsum @, Dienstag, 13. Juni 2017, 09:36 (vor 128 Tagen) @ Edithelfriede

Interessant ist das schon alles:

o gestillt/nicht gestillt
o Blutgruppe aus verschiedenen Kombinationen im AB0-System plus Rhesusfaktor
o Medikamente seit der Geburt
o Geburtsmonat (der Frühling soll ja so schlimm sein...)
o Mikrobiom
o Hygieneverhalten (übertriebene Reinlichkeit)
o ...

Ich glaube einfach nicht, dass die "MS" eine Krankheit ist,

o die aus heiterem Himmel kommt (quasi als Strafe Gottes oder so ein Quatsch)
o die genetisch bedingt ist (wichtig für dich!), denn familiäre Häufung kann auch ganz ganz andere
als genetische Gründe haben
o die auf ein von mir selbst gesteuertes Fehlverhalten zurückzuführen ist (z.B. Junkfood,
Rauchen, Alkohol, Cannabis, wenig Schlaf, viel Sex,...)
o ...

Naja, vielleicht fällt dir ja noch was ein. Vielleicht sind es auch Kombinationen.

:wink:

nochmal MS Ursachen, Theorien und Widerlegung

Idefix @, Körbchen, wenn ich nicht gerade rumflitze, Montag, 12. Juni 2017, 07:33 (vor 130 Tagen) @ Edithelfriede

By the way, ich leide eigentlich schon immer unter Eisenmangel. Ich habe nie irgendwelche Eiseninfusionen bekommen, selbst bei Tabletten und Co hab ich gestreickt, weil ich den Geschmack eklig finde.

Von Kind auf habe ich nur mageres und weniges, wenig fettes Fleisch.

Habe ziemlich gesund gelebt. Ich habe trotzdem MS....

Und nu???

Ich habe vor 2 Wo nach ihrem Vortrag mit der Oberärztin unserer MS Ambulanz gesprochen. Wir warenuns ziemlich einig, daß genetische Disposition, Umwelteinflüsse, individuelle körprtliche Ereignisse zum
Kurzschluß im Immunsystem verantwortlich sind.

Chenman wollte MS mit einem Antibiotikum heilen. Leider gab dieses Antibiotikum bei der Therapie einer anderen Geschichte die Wirkung auf.

War es doch das Schleudetrauma??? Waren es die Kohli-Bakterien, die das Immunsystem umtrainierten...???

Es gibt so vieles indviduelles, das wird aber dann problematisch, wenn man versucht die individuellen Faktoren auf andere anzuwenden...

Idefix
:rocket:

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum