immunsupressive Medis unter die Haut tätowieren (Allgemeines)

agno @, Mittwoch, 28. September 2016, 21:27 (vor 324 Tagen)

Mo. 26. September 2016
Multiple Sklerose: Forscher tüfteln an Tattoo-Therapie
"... unerwünschten Nebenwirkungen, angefangen bei Infektionen bis hin zu Krebs, so die Forscher. ... "

Wie groß ist das Krebsrisiko?
Wie groß ist die Gefahr einer MS-Eskalation durch eine Infektion im medizinisch unterdrücktes Immunsystem?

gruß agno

immunsupressive Medis unter die Haut tätowieren

naseweis ⌂ @, im meinem Paradies, Mittwoch, 28. September 2016, 23:17 (vor 324 Tagen) @ agno

die Wirksamkeit der Therapie könnte wesentlich davon abhängen, welches Motiv tätowiert wird:

Gold, Haas, Heesen, Hohlfeld, Mäurer - oder W.W.

Man kann vielleicht auch symptomatisch tätowieren ?

bei Spastiken hilft :kiff:
bei Gehschwierigkeiten :heelsr: oder :footprint: oder :bike:

bei Verspannungen gibts rofl
und wenn der therapeutische Tätowierer nimmer weiter weis gibts :gun: und :recycle:

PS: Ich hoffe, dass alle die ironischen Aspekte des Posts verstanden haben.
PPS: Ähnlichkeiten mit der Wirklichkeit sind rein zufällig und NICHT beabsichtigt

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

immunsupressive Medis unter die Haut tätowieren

zabiga, Gelsenkirchen, Donnerstag, 29. September 2016, 13:18 (vor 324 Tagen) @ agno

Zeig mir Dein Tatoo und ich kenne Deinen EDSS :-D

Verrückte, nein total bekoppte Welt. Was kommt noch alles
:coffee:

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum