Hörsturz meiner Tochter (Allgemeines)

kerstin @, Wedemark, Dienstag, 27. September 2016, 22:59 (vor 302 Tagen)

Guten Abend,

meine Tochter (28) rief gerade an, sie hat einen "kleinen" Hörsturz und hört auf einem Ohr weniger. Sie hatte in letzter Zeit viel Stress durch ihren Umzug und viele Sorgen, da ihre beste Freundin schwer an Krebs erkrankt ist.

Ihre altmodische Mutter hat ihr zu Entspannung, Ruhe und viel Trinken geraten und aus ihrem Vorrat eine Flasche LaVita gezückt ( schmeckt gut, ist gesund und garantiert ohne schädliche Nebenwirkungen).

Der HNO Arzt hat ein Rezept für Cortison ! und Magentabletten ausgestellt. Das ist - so habe ich recherchiert die übliche (Leitlinien Verordnung). Wobei der Erfolg bisher-so habe ich es verstanden- nicht nachgewiesen wurde.

Da es sich offensichtlich um einen entzündlichen Prozess handelt, stellt sich mir die Frage, ob Bromelain eine Alternative wäre.

Was meint ihr?

Grüße von Kerstin

Hörsturz meiner Tochter

naseweis ⌂ @, im meinem Paradies, Mittwoch, 28. September 2016, 01:34 (vor 302 Tagen) @ kerstin

Da es sich offensichtlich um einen entzündlichen Prozess handelt, stellt sich mir die Frage, ob Bromelain eine Alternative wäre.

Was meint ihr?

Grüße von Kerstin

Liebe Kerstin,

ich hab mal so ein bisschen durchs Netz geblätter:

Die Option Bromelain taucht gar nicht so selten auf.
im HNO-forum.de empfiehlt ein Dr. Leithäuser - aus WARBURG:

.. ist fast ein "Wundermittel" bei allen unklaren Schwellungen und Entzündungen- Ananasensym-. Wenn aber 2x1 Bromelain POS. Nehme ich selber bei Bedarf, hat mir immer geholfen. Gruß DL . . .

Gute Besserung !

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

Hörsturz meiner Tochter

kerstin @, Wedemark, Mittwoch, 28. September 2016, 08:02 (vor 302 Tagen) @ naseweis

Guten Morgen Naseweis,

danke für deine Recherche, das hatte ich nicht gefunden.

Einen schönen Tag wünsche ich dir, bei uns ist es angenehm sonnig und dabei herbstlich klare Luft. Bei so einem Wetter macht es mir endlich doch wieder Spaß mich zu bewegen!


Kerstin

Hörsturz meiner Tochter

W.W. @, Mittwoch, 28. September 2016, 08:58 (vor 302 Tagen) @ kerstin

Liebe Kerstin,
ein Hörsturz hat niemals etwas mit einer MS zu tun. Oft ist er die Folge einer seelischen Überlastung. Tun kann man nichts, auch keine Infusionen oder Bromelain. Er bildet sich ganz allein zurück.

W.W.

Hörsturz meiner Tochter

kerstin @, Wedemark, Mittwoch, 28. September 2016, 09:57 (vor 302 Tagen) @ W.W.

Lieber Herr Weihe,

danke für die Nachricht.

Das ein Hörsturz nichts mit ms zu tun hat, war mir klar. Ich dachte nur, weil es offensichtlich eine Entzündung ist, könnte Bromelain helfen.
Vor allem, glaube ich, möchte ich meine Tochter davon abhalte, mal eben Cortison zu schlucken.

Grüße von Kerstin

Hörsturz meiner Tochter

agno @, Mittwoch, 28. September 2016, 14:02 (vor 302 Tagen) @ W.W.

imho ist das gehäufte auftreten vom Hörsturz, eine Bestätigung der Überlastungstheorie.
oder ist das sogenannte häufige auftreten vom Hörsturz in der MS-Szene nur eine spezielle Aufmerksamkeit des betroffenen Beobachters?
*seufz* Hörnerv durch MS-Schub beeinträchtigt oder Stress durch MS und dadurch Hörsturz?
Inclusive vereinheitlichten fragwürdigen Therapiekonzepten?
Imho dünne Luft!
Ich hatte nicht den Mut zu meiner lieben alten Mama etwas zum Thema zu sagen, als diese leider auch betroffen war. (Ich hatte kein Alternativkonzept).

gruß agno

irgendwie haben wir es mit den Stürzen!

kerstin @, Wedemark, Mittwoch, 28. September 2016, 15:42 (vor 302 Tagen) @ agno

Also, sie macht jetzt gar nix, es geht ihr schon besser, vor allem als ihre verrückte Mutter noch Senfmehlfußbäder empfohlen hat, hat sie nur genervt abgewunken.

Aber vielleicht ist der Effekt nicht zu unterschätzen, da macht sich jemand Gedanken, läst mich nicht alleine, überlegt, was könnte man tun...

Und natürlich irgendetwas zu tun beruhigt auch irgendwie die Nerven, jedenfalls meine - und lenkt vom Wesentlichen ab -.

irgendwie haben wir es mit den Stürzen!

naseweis ⌂ @, im meinem Paradies, Mittwoch, 28. September 2016, 15:48 (vor 301 Tagen) @ kerstin

> Aber vielleicht ist der Effekt nicht zu unterschätzen, da macht sich jemand Gedanken, läst mich nicht alleine, überlegt, was könnte man tun...

Das bringt mindestens so viel wie Placebo (30%)


Und natürlich irgendetwas zu tun beruhigt auch irgendwie die Nerven, jedenfalls meine - und lenkt vom Wesentlichen ab -.

Jaaaaaa, das is ja für ne Mutter das Wichtigste!

PS: Möglicherweise hilft ein frisch gekochter Schokopudding auch bei ner 28-jährigen noch gegen Hörsturz.
oder Mamas hausgemachte Pizza oder was gibts sonst für vertraute Rituale?
Vielleicht sogar die Wärmflasche und ne Kuscheldecke

PS: Das Dinopflaster könnte bei einem "Mädchen" kontraindiziert sein. rofl

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

Grießbrei mit Apfelmus

kerstin @, Wedemark, Mittwoch, 28. September 2016, 16:06 (vor 301 Tagen) @ naseweis

Ja, früher half Grießbrei mit Apfelmus oder Kartoffelbrei mit Möhrchen...

Aber jetzt geht es zum Kuscheln woandershin!

Oh je wenn sie wüsste, was ich hier so verrate!


Mama geht jetzt jedenfalls ins Kino zu Toni Erdmann.

Kerstin

Grießbrei mit Apfelmus

W.W. @, Mittwoch, 28. September 2016, 17:34 (vor 301 Tagen) @ kerstin

Mama geht jetzt jedenfalls ins Kino zu Toni Erdmann.

Bite berichten Sie darüber!:-)

W.W.

Tobias Erdmann

kerstin @, Wedemark, Donnerstag, 29. September 2016, 09:53 (vor 301 Tagen) @ W.W.

Nun ist es mir wieder passiert, ich schicke eine Nachricht ab und sie erscheint nicht. Irgendwie muss das an unserer Internetverbindung liegen.

Also ein zweiter Versuch :
Ich finde es ist ein wunderbarer Film, den ich schon zum zweiten Mal gesehen habe, der mich - trotz Überlänge - nicht langweilt. Ich kann im Kino sitzen und schallend lachen über die Situationskomik, die entsteht wenn der etwas durchgeknallte Vater mit seiner karriereorientierten Tochter versucht zu kommunizieren und in Beziehung zu treten. Und er lässt sich wirklich viel einfallen. So spielerisch und irgendwie kindlich, manchmal andeutungsweise melodramatisch, immer etwas " leicht neben der Spur" entstehen urkomische Situationen.

Und es ist ein sehr kluger Film, in dem die unterschiedlichsten Welten aufeinander treffen, ohne dass Lösungen angeboten werden.

Ich mag auch diesen Erzählcharakter des Films, es passiert nicht wirklich viel, es sind die kleinen Momente und Begegnungen, die das Leben so lebenswert machen.

Bei allem Ernst des Lebens einfach mal als "Narr" aufzutreten eröffnet neue Möglichkeiten. Traut man sich viel zu selten!

Kerstin

Toni Erdmann

kerstin @, Wedemark, Donnerstag, 29. September 2016, 09:54 (vor 301 Tagen) @ kerstin

Es muss natürlich heißen Toni, da hat mein Computerspiele mal wieder ein Eigenleben entwickelt.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum